Real und doch so ungreifbar…

Datum27. Aug. 2011
Views: 2995 | Kommentare: 0


path5129.png

Klarträume sind noch weit davon entfernt in der Gesellschaft akzeptiert zu werden. Meist herrscht ein gewisses Interesse aber auch oft ein gewisser Unglaube. Träume sind nicht real! Dies muss man erlebt haben um es zu verstehen. Es ist paradox, etwas ist so real wie das Wachleben und doch nicht greifbar. Was nehmen wir nach einem Klartraum mit? Erinnerungen und Emotionen aber nichts, was man sich als Jäger und Sammler ins Regal stellen kann. Es sieht so aus als würde von der Masse nichts akzeptiert, was man nicht anfassen kann. Für was macht man sonst Urlaubsfotos? Man will etwas zum Anfassen haben, zum herzeigen. Doch was wäre ein Urlaub ohne die schönen Erinnerungen daran? Das Kopfkino produziert die schönste Bilder und Filme, da kann eigentlich kein reales Foto mithalten…und doch scheint Trieb zur Sammlung der Trophäen größer zu sein. Wenn Träume nun mal Schäume sind, badet der Klarträumer im Himmel.