DEILD - Dream Exit Induced Lucid Dream

Datum13. Sep. 2011
Views: 3845 | Kommentare: 1


Wer direkt nach einem Trübtraum wach wird, kann mit DEILD direkt in einen Klartraum einsteigen! Diese Technik ist einfacher als ein WILD und dieser Technik auch recht ähnlich. Trotzdem erforder auch DEILD etwas Übung.

Nach dem Aufwachen aus einem Traum sollte man sich kaum bewegen, täusche deinem Körper vor, das du noch am schlafen bist.

DEILD - Dream Exit Induced Lucid Dream

Wann anwenden? direkt nach dem Aufwachen

Bei DEILD (nicht zu verwechseln mit DILD) steigt man ähnlich wie bei WILD in einen Klartraum aus dem “Wachzustand” ein.
Wird man in der Nacht / am Morgen wach (am besten am Anfang oder während einer REM-Phase, stellt euch einen Wecker der von alleine ausgeht wie von Astral Garden im nächsten Post erwähnt) darf man sich nicht bewegen. Man muss entspannt liegen bleiben und so dem Körper vortäuschen, man würde noch schlafen.

Der Körper leitet dann die SP ein (ist kein zwingendes Kriterium) und man kann wie bei WILD in einen KT einsteigen.

Probleme:

  • Bewegungen nach dem Erwachen - Oft erkennt man zu spät das man bereits wach ist, hat sich schon bewegt oder sogar zum TTB gegriffen
  • Verkrampfte Haltung - Entspannt bleiben

Mehr Infos im Forum.

  1. Avatar for Wolf

    Wolf

    Montag, März 5, 2012 - 14:02:27

    Also ich würd ja DEILD nicht unbedingt als “einfacher” als WILD bezeichnen. Ich schätz mal das kommt ganz auf den “Träumer” an! Ich zum Beispiel tu mir viel schwerer nach dem erwachen ruhig liegen zu bleiben, und die Augen geöffnet zu lassen, als einfach aufzustehn, kurz was trinken und WC und danach WILDen! ^^
    Aber wie gesagt, das wird wohl bei jedem anders sein!


Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.