Traumfiguren & unbekannte Fremdwörter erfragen

Datum28. Sep. 2011
Views: 4416 | Kommentare: 0


Träume, kreatives und verschlüsseltes Chaos. Durch das inaktive Logikzentrum während des Traumes kommt es zu bizarren, lustigen, interessanten und meist auch merkwürdigen Träumen. Orte verändern sich plötzlich. Es fällt das Wort „Wasser“ und aus dem Zimmer wird ein Badesee. Nochdazu nimmt man es hin, als sei dies völlig normal. Personen und ihre Charakterzüge vermischen. Man weiß Dinge über eine Traumfigur, wenn man sie nur ansieht und es ist das Normalste auf der Welt.

 

Ein sehr interessanter „Bereich“ des Traumes sind neue Wörter. Andere Traumfiguren oder man kreiert neue Wörter, über deren Bedeutung und genaue Verwendung man natürlich absolut bescheid weiß.

 

Fabreni war schon immer ein Gummi/Plastikgranulat, welches man aus Jeepreifen herstellt. Das war es schon immer und wird es immer sein…

Viele interessante Wortkombinationen werden im Traum zusammengewürfelt, die meist unlogisch erscheinen. Da macht es richtig Spass, herauszufinden, wie diese Kombination wohl entstanden sind. Nun kann man die Wörter Googlen, in allen gängigen Sprachen suchen lassen oder bei Wikipedia nach Treffern forschen. Interessanterweise ist einem die Schreibweise des Wortes nach dem Erwachen meist sonnenklar.

 

Weitere Wortkombinationen sind im dazugehörigen Thread Traumduden - Worterfindungen aus Traum&Halbschlaf zu finden.

 

P.S.: Frage eine Traumfigur nach einem Fremdwort, das du nicht kennst. Hier entstehen auch meist interessante Wortschöpfungen.

Thread: Traumfiguren & unbekannte Fremdwörter erfragen