Verletzung im Traum - Verletzung im Wachleben

Datum 2. Jan. 2012
Views: 4211 | Kommentare: 0


Die Feiertage waren bei mir sehr gemütlich, ich hoffe bei euch auch. Ein lustiges bzw. eher interessantes Erlebnis zum Jahreswechsel möchte ich euch nicht vorenthalten.

In der Nacht von 2011 auf 2012 hatte ich einen interessanten Trübtraum. Ich ging einen Gehweg entlang, rechts von mir war hinter einem Stacheldrahtzaun ein Park. Der Zaun war nicht besonders Hoch und der Stacheldraht war in ein paar Schritten zu ende, der Zaun führte aber noch weiter. Plötzlich sprang etwas weiter vorne ein Hund über den Zaun. Ich zuckte vor Schreck zusammen und griff mit der rechten Hand  an den Zaun genau in den Stacheldraht. Ein paar Schritte weiter vorne wäre mir nichts passiert, da der Stacheldraht zu ende gewesen wäre. Ich blickte nun meine Hand an und sah zwischen Daumen und Zeigefinger eine kleine Wunde. Ich erinnere mich noch genau an die Position und an den Schmerz den ich gespürt habe.

Der Trübtraum geht nun noch etwas weiter, was aber für die Geschichte nicht wichtig ist. Am nächsten morgen war ich der erste der Wach war. Ich habe den Jahreswechsel gemütlich bei meiner Familie verbracht. Ich gehe nun also in die Küche und es ist kalt, der Holzofen will mit Holz gefüttert werden. Die ist natürlich aus. Ich gehe raus und hacke etwas Holz klein. Ich finde zuerst die Axt nicht, entdecke sie dann aber im Schuppen. Als ich fertig bin, will ich die Axt natürlich aufräumen. Ich gehe Richtung Schuppen und halte die Axt relativ weit unten am Stil. Ich lasse sie nun einfach durch meine  Hand gleiten, das sich der Schwerpunkt etwas verlagert und ich sie mittiger halte. Ich sehe nicht, das die Axt am Stil etwas rau und gesplittert ist. Ich reiße  mir eine Wunde in meine Hand. Meine rechte Hand. Genau an der selben Stelle von der ich geträumt habe, was mir sofort auffällt.

Ich sehe das alles natürlich als Zufall an. Man könnte jetzt von „Vorhersehung“ rufen usw. ich glaube aber absolut nicht daran. Am ehesten noch hatte ich die Handwunde unterbewusst noch im Gedächtnis und das führte dann ungewollt zu Verletzung. Nichts desto trotz ein interessantes Erlebnis.

Hund Axt Zaun

Wer auf die kleinen Details achtet: Neben den Hundeohren ist die Stelle am Stiel voller Splitter.


Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.