Zucken / Stolpern / Fallen beim Einschlafen - Hypnagoges Zucken

Datum26. Jan. 2012
Views: 10619 | Kommentare: 4


zuckungen.png

Jeder kennt es: Man ist gerade am einschlafen und plötzlich durchfährt es den ganzen Körper wie ein Blitz. Man zuckt zusammen und wird aus dem Schlaf gerissen. Ich persönlich erlebe es oft als ein Stolpern. Ich bin gerade am einschlafen und schweife mit den Gedanken ab, plötzlich „stolpere“ ich.
Dieses Phänomen wird auch hypnagoges Zucken / hypnagoge Zuckungen genannt, da es im Übergangszustand von Wach zum Schlaf auftritt, in der auch die hypnagogen Bilder entstehen.

Ganz geklärt ist dieses Phänomen noch nicht. Zum einen wird vermutet es läge an der Muskelspannung (dem Muskeltonus). Ist das Gehirn während des Einschlafens schon fast auf „Schlafbetrieb“, ist der Bereich im Gehirn für Bewegungen noch aktiv. Dieser sendet nun falsche Signale aus und erzeugt das bekannte Zucken.

Eine weitere Theorie besagt das Gleichgewichtsorgan des Innenohrs sein dafür verantwortlich. Die feinen Härchen senden falsche Signale und man erfährt das Gefühl des Fallens.