Stress - Auswirkungen auf den Schlaf, die Träume und den Klarträumer

Datum31. Mär. 2012
Views: 6303 | Kommentare: 3


stress_im_klartraum.png

Der heute Mensch steht leider nicht nur am Tag unter großem Stress, diesen nimmt man auch mit in die Nacht. Er wirkt sich auf und in den Träumen aus.

Erhöhter Stress lässt die Traumerinnerung stark schrumpfen, man erinnert sich an weniger oder keine Träume. Auch können die erinnerten Träume Detailarm, fast nur Fetzen sein. Stress wirkt sich auf den Schlafbedarf aus, je nach „Typ Mensch“ schläft man mehr oder weniger.

Eine große Rolle spielt das subjektive Empfinden des Schlafes, hier spielt sogar die Schlafdauer eine untergeordnete Rolle!. Dies bedeutet, dass man auch bei einer langen Schlafdauer den Schlaf subjektive als „schlecht“ empfinden kann, was sich auf das Wohlbefinden auswirkt.

Wie wirkt sich der Stress nun auf den Klarträumer und seine nächtlichen Abenteuer aus?
Ein schlechter Schlaf, wenn auch „nur“ subjektiv, wirkt sich wie bereits erwähnt auf die Anzahl der erinnerten Träume und deren Detailgehalt aus. Einen Klartraum durch DILD zu erziehen, wird so also fast unmöglich.

Ein kleiner Teufelskreis kann beginnen: „Ich habe zZ eh kaum Traumerinnerung, warum soll ich dann am Tag Reality Checks machen?!“ Schon sinkt die Wahrscheinlichkeit auf einen Traum noch mehr. Selbst wenn man daran denken würde, durch den Stress am Tag wird man aus der Bahn geworfen und vergisst sehr wahrscheinlich überhaupt Reality Checks durchzuführen.

Dennoch lässt sich Stress in kleinem Maße positiv nutzen, wie im Beitrag “Reality Checks und besondere Ereignisse” erwähnt: Ein Zahnarzttermin, die Prüfung am nächsten morgen, das Gespräch beim Chef – diese Dinge treten sehr wahrscheinlich in den Träumen auf. Bereitet man sich mit Rcs darauf vor und festigt seine Absicht, diese Dinge im Traum zu erkennen, so kann man dadurch einen Klartraum gewinnen.

Wie kann ich nun vermeiden, den Stress mit in den Schlaf zu nehmen?
Hier ein paar praktische Tipps:

  • Meditation
    Meditieren vor dem Schlafengehen, baut Stress ab und entspannt.
  • Den Tag rückwärts Revue passieren lassen
    Lege dich ins Bett und gehe in Gedanken JEDE Aktion rückwärts durch, die du heute erlebt hast. Du beginnst mit dem dem eben passierten und endest mit dem ersten Gedanken, mit dem du am heutigen Morgen aufgewacht bist.
  • Dehn-Übungen
    Entspannte deine Arm- und Beinmuskulatur, ganz wichtig:
    Kaumuskel entspannen
  • Sport
    Nicht übertreiben aber ein wenig sport entspannt, lässt die Gedanken zu ruhe kommen und schüttet Glücksgefühle aus.
  • Kein Fernsehen / keine Games vor dem Schlafen
    Dadurch nimmt man noch viel mehr neue Informationen zum verarbeiten in den Schlaf. Der Körper ist nicht auf das Schlafen eingestellt, er will verarbeiten, analysieren, diskutieren :)

The Dream Machine - Ein traumhaftes Adventure

Datum30. Mär. 2012
Views: 4903 | Kommentare: 0


the dream machine

Ein Adventure welches es schafft, wie noch kein anderes Spiel, die Stimmung eines Traumes einzufangen. Ich bin hellauf begeistert!

Das erste Kapitel von “The Dream Machine” lässt sich kostenlos online spielen und zeigt wunderbar, was einen beim Kauf des Spiels erwartet. TDM bietet insgesamt 5 Kapitel, Kapitel 1-3 sind bereits fertig gestellt, 4 und 5 sind noch in der Mache. Kein Wunder, denn alle Figuren und die Hintergründe werden von Hand gebaut und bemalt. Keine 3D Animationen - kein einfacher Weg der Zeit braucht. Es lohnt sich aber ungemein, wie man an den Screenshots erkennen kann:

Auf meine Frage, ob Klarträume irgendwie Einfluss auf das Spiel haben, antwortete Anders Gustafsson, welcher mit Erik Zaring das Team von Cockroach Inc darstellt, folgendes:

Anders Gustafsson
anders_gustafsson.jpg

Lucid dreams has had a big impact on the game, as well as dream induction. I’m very interested in both techniques.

Das merkt man dem Spiel ungemein an. Neben dem Visuellen stimmen auch die Rätsel und die Musik. Man muss für die Rätsel ein wenig um die Ecke denken, was auch zur Traumthematik passt, zu schwierig wird es aber nicht. Es fängt den Kern der machmal befremdlich wirkenden Traumwelt wunderbar ein und macht daraus ein wirklich anregendes Adventure.

Die Musik untermalt die wunderschönen „Schauplätze“ und die geamte Stimmung des Spieles wunderbar.

Wie sich das Spiel mit den noch nicht fertigen Kapiteln entwickelt, lässt sich schwer abschätzen. Behält Cockroach Inc aber diesen Kurs bei, kann nichts falsch laufen.

Nach der Anmeldung bei Cockroach Inc lassen sich die die ersten 3 Kapitel erwerben und online spielen. Wer lieber offline spielt, braucht sich keine sorgen zu machen, Anders Gustafsson verriet mir dazu:

We’re hoping to launch the game on Steam in not too long time. That would entail downloading the game after purchase.

Ich bin gespannt, wie die Geschichte weiter verläuft und freue mich riesig auf den Launch bei Steam. An alle Klarträumer: KAUFEN! :)

Beitrag dazu im Forum

Gefangen in der Schlafparalyse - Wie befreie ich mich aus der Schlafparalyse / Schlafstarre?

Datum28. Mär. 2012
Views: 14127 | Kommentare: 12


aus_schlafparalyse_aufwachen.png

Manchmal kann es passieren, dass der Geist vor dem Körper aus dem Schlaf erwacht. Man ist wach, doch der Körper befindet sich noch in der Schlafparalyse / Schlafstarre (der Körper ist bis auf die Augen komplett gelähmt. Diese Lähmung ist völlig normal und passiert jede Nacht mehrmals. Mehr Informationen zu den Schlafphasen)

Ist man mit dem Phänomen der Schlafparalyse nicht vertraut, kann dies sehr beängstigend sein. Kämpft man gegen diese Starre an, passiert meist nichts. Es gibt aber einen einfachen Trick schnell seine Bewegungsfreiheit zurück zu gewinnen und die Paralyse zu beenden:

Ändere deine Atmung. Atmest du im Moment tief, atme nun flach. Atmest du schnell, atme langsam

Der Körper nimmt diese veränderte Atmung wahr und merkt: „Hoppla, der ist ja wach!“ Nach wenigen Atemzügen löst sich die Schlafparalyse und man kann sich wieder normal bewegen.

BlogSerie zu den RealityChecks: 6. Dreh-RC

Datum26. Mär. 2012
Views: 4466 | Kommentare: 0


blog_dreh_rc.png
Dreh-RC

 

Der Dreh-RC ist nicht nur ein Reality Check sondern, wie Stephen LaBerge herausfand, auch eine sehr gute Stabitechnik.

Der Dreh-RC ist schnell erklärt: Hier dreht man sich schnell im Kreis (zB auf einem Fuß) und bleibt aprupt stehen. In vielen Fällen dreht sich im Traum die Umgebung weiter oder man wechselt die Umgebung. Dies ist nicht immer der Fall, was den RC etwas unzuverlässig macht. Auch kann man den RC nicht sonderlich unauffällig ausführen.

Dennoch verstärkt der RC gerade am Anfang als Klarträumer die Intention, einen Klartraum zu haben. „The extra mile“ wenn man so will: Der RC braucht Aufmerksamkeit und man kann ihn idR nicht „schnell schnell“ ausführen. Man muss sich die Zeit nehmen, an einem dafür passenden Ort. Dadurch setzt man sich bewusster mit dem Relity Check und damit mit dem Thema Klarträumen auseinander.

Hier findet ihr im Forum eine Übersicht über alle RCs.

Bisherige Reality Check Blogbeiträge:

7. Sprung-RC
6. Dreh-RC
5. Uhren-RC
4. Nasen-RC
3. Finger-RC
2. Lese-RC
1. Hand-RC

Signatur Mod: Signaturen direkt vergleichen

Datum25. Mär. 2012
Views: 3897 | Kommentare: 0


Im Forum gibt es nun eine kleine Erweiterung beim Erstellen der Signatur.
Wird die Signatur geändert und man klickt auf “Vorschau” sieht man die aktell geänderte Signatur (”Deine aktuelle Signatur”) und direkt darunter die alte Signatur ohne Änderungen (”Deine Signatur wird folgendermassen Aussehen”)

So kann man die Änderungen direkt mit der alten Signatur vergleichen und nach belieben anpassen.

Tag(s): mod, signatur

Die Geschichte des Klarträumens

Datum22. Mär. 2012
Views: 7639 | Kommentare: 2


geschichte_des_klartraumens.png

Die komplette Geschichte des Klarträumens kann wohl niemand niederschreiben. Wer war der erste Klarträumer? Wann genau träumte der erste Mensch klar? Diese doch sehr interessanten Fragen sind sehr schwierig bzw. nicht zu beantworten. Dennoch will ich versuchen einen kleinen, vielleicht auch mit Lücken behafteten Überblick über die Geschichte des luziden Träumes zu geben.

 

340 v.Chr. schreibt Aristoteles über Etwas im menschlichen Bewusstsein, dass einem manchmal im Traum sagt, des Erlebte sei nur ein Traum. Er beschreibt des Erkennen des Traumzustandes, den heute jeder luzide Träumer (meist) durch einen Reality Check hervorruft.

 

Im 800 n.Chr. praktizieren Buddhisten in Tibet das Traum-Yoga. Bewusstes Träumen das u.a durch Mediation erreicht wird. Beitrag: Die Lehre der tibetischen Traum-Yogis.

 

Marie Jean Léon le Coq, Baron D’Hervey, Marquis de Saint-Denys, begann im Alter von 13 Jahren seine Träume aufzuschreiben.
Im Jahre 1867, mit 45 Jahren, veröffentlichte er anonym seine Buch „Les Rêves et les moyens de les diriger“ in denen er verschiedene Methoden zur Traumkontrolle, Methoden zum luziden Träumen, beschreibt.

 

1898 beginnt Frederick van Eeden seine seit dem Jahr 1896 aufgeschrieben Träume in zwei „Arten“ aufzuteilen: „Normale“ Träume und jene die im am wichtiger erschienen. Diese wichtigen Träume nennt er später „lucid dreams“
Frederick van Eeden ist der Erfinders des Begriffes „lucid dreams“, er notierte 500 Träume von welchen 352 luzide Träume waren.

 

1899 erschien in Sigmund Freuds Hauptwerk „Die Traumdeutung“ folgendes Text:

Dagegen gibt es Personen, bei denen die nächtliche Festhaltung des Wissens, dass sie schlafen und träumen, ganz offenkundig wird und denen also eine bewusste Fähigkeit, das Traumleben zu lenken, eigen scheint. Ein solcher Träumer ist z.B. mit der Wendung, die ein Traum nimmt, unzufrieden, er bricht ihn, ohne aufzuwachen, ab und beginnt ihn von neuem, um ihn anders fortzusetzen, ganz wie ein populärer Schriftsteller auf Verlangen seinem Schauspiel einen glücklicheren Ausgang gibt. (…) Der Marquis d’Hervey behauptete, eine solche Macht über seine Träume gewonnen zu haben, dass er ihren Ablauf nach Belieben beschleunigen und ihnen eine ihm beliebige Richtung geben konnte

Freud hatte unter anderem Briefkontakt mit  Frederick van Eeden.

 

1932 erlernte Pat Noone die Sprache der Temiar, welche mit den Semai unter dem Begriff Senoi (Beitrag: Einblick in die Traumkontrolle der Senoi) zusammengefasst werden. Der nachfolgende Auszug stammt aus einem Brief den Noone im selben Jahr verfasste:

Personally  I  believe that the Temiar have hit upon some psychological trick in their educative  process which  enables  the majority  to  reach  this  high  degree  of emotional adjustment as adults. I am not sure of my ground as yet, but I feel it has something to do with their dreams

 

1936 Traf Kilton Stewart auf Pat Noon, welche zusammen eine Forschungsreise zu den Senoi durchführten. Hier berichtet Kilton Stewart das erste mal über die Senoi und ihre Traumkontrolle.

Im selben Jahr erschien von A.E. Brown ein Artikel mit dem Titel “Dreams in Which the Dreamer Knows he is Asleep” im Journal of Abnormal Psychology. Damit wiedersprach er der Aussage seiner Kollegen, luzides Träumen sei nicht anderes als Tagträume. Er war der Erfinders des Sprung-RCs: Springe in die Luft und prüfe, ob du realistisch zu Boden fällst.

 

1948 veröffentlichte der Psychiater Nathan Rapport einen Artikel mit dem Namen „Pleasent Dreams“, welcher vom Klarträumen handelt.

 

1968 veröffentlichte Celia Green ihr Buch „Lucid Dreams“. Das Phänomen des Klarträumens wurde nun immer bekannter. In der allgemeinen Wissenschaft wurden Klarträume mittlerweile und fälschlicherweise als kurze Wachphasen während des Schlafes angesehen.

 

1972 beschrieb Carlos Castenada in seinem Buch „Reise nach Ixtlan“ das luzide Träumen.

 

1974 veröffentlicht Patricia Garfield ihr Buch „Kreativ Träumen

 

1975 zeichnte Keith Hearne die ersten Augenbewegungen eines Klarträumers aus dem Klartraum auf.

 

1980 erhielt Stephen LaBerge seinen Doktortitel von der Stanfor University mit seiner Arbeit: „Lucid dreaming: an exploratory study of consciousness during sleep”
LaBerge trug Klarträumern auf, eindeutige Augenbewegungen im Klartraum durchzuführen. Diese wurden auf dem EOG (Elektrookulograf) sichtbar, gleichzeitig konnte festgestellt werden, dass der Proband schläft: Der Beweis für luzides Träumen, eine im Traum bewusst ausgeführte Handlung.

Auch wenn Klarträumen in der heutigen Zeit bekannter und akzeptierter ist, gibt es leider immer noch Kritiker und Ungläubige, die dieses nächtliche Phänomen als unwahr abtun. Ob Klarträumen jemals in der Gesellschaft voll akzeptiert und angenommen wird, wird wohl nur die Zeit zeigen…

Quellen:
http://animus.fateback.com/animus/klartraum/1.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Klartraum
http://www.lucidity.com/vanEeden.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Frederik_van_Eeden
http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrookulografie

Wortbalken / Wortphasen T-Shirts - Klartraumabkürzungen im KT-Forum Logo

Datum22. Mär. 2012
Views: 3778 | Kommentare: 0


Zwei neue Klartraum T-Shirts namens “Wortphasen” (Wörter in die Balken der Schlafphasen eingebaut) zeigen Klartraumabkürzungen und Begriffe vereint im KT-Forum Logo:

Artikel im Shop nicht mehr erhältlich. www.klartraumshirts.de

shirt_wortbalken1.png

shirt_wortbalken2.png

Die ‘Review Ecke’ heißt jetzt ‘Games & Movie Ecke’

Datum21. Mär. 2012
Views: 3864 | Kommentare: 0


Da in der Review Ecke ja nicht nur Reviews platz finden, sondern auch Diskussionen zu Spielen, Filmen, Serien, Büchern und Brettspielen, war es an der Zeit für eine Umbenennung.

Die Review Ecke heißt jetzt:

Games & Movie Ecke

Bücher, Serien und Brettspiele bleiben natürlich auch drinnen :)
Viel Spass :)

Gefangen im Klartraum - Nicht aus dem Klartraum aufwachen…

Datum20. Mär. 2012
Views: 32191 | Kommentare: 29


blog_gefangen_im_klartraum.png

Oft treffe ich auf die Frage, ob man in einem Klartraum gefangen sein kann. Ist es möglich, nicht mehr aus dem Klartraum aufzuwachen und gegen seinen Willen im Traumzustand festzusitzen?

Meiner Erfahrung nach, ist dies nicht möglich. Wie sollte es zusammenpassen, dass die einen den Klartraum um jeden Preis verlängern wollen, aber trotzdem aufwachen. Die anderen wollen unbedingt aufwachen und schaffen es nicht… Im Traum werden die Erwartungen des Träumers erfüllt, bewusste und unbewusste, positiv sowie negativ. Ich vermute, dass sich bei den Träumern, die von einem „Gefangen sein“ im Klartraum berichten, unterbewusst die Angst davor festgesetzt hat und darum eintrifft.

Muss jetzt jeder Klarträumer Angst haben, an etwas Falsches zu denken und schon nicht mehr aufwachen zu können?
Nein, mit Sicherheit nicht!

Betrachten wir die Fakten:

  • Klarträume finden meistens nur in den REM-Phasen statt, in den anderen Phasen können auch Klarträume auftreten, diese lassen sich aber schlechter kontrollieren und sind nicht so klar. Die Gefahr, dass man ungewollt erwacht (!) oder in einen Trübtraum übergeht, ist um Einiges größer als im Klartraum.
  • Die REM-Phasen dauern maximal um die 60 Minuten
  • Zeit vergeht im Klartraum genauso schnell, wie im Wachleben. Ein „unendliches“ oder ewig lange erscheinendes Festsitzen im Klartraum ist dadurch schon ausgeschlossen. Die Zeit kann einem zwar länger vorkommen, nutzt man diese aber aktiv um Dinge auszuführen, verläuft die Zeit normal.

    Bsp: Dir kommt es im Klartraum vor, als wäre eine Woche vergangen und erwachst. Hättest du aber in dieser Zeit von 1 an begonnen zu zählen, wärst du vielleicht nur bis zur Zahl 50 gekommen und wärst dann erwacht.

    Die gleiche Zeit ist verstrichen aber das Empfinden, wie viel Zeit es war, ist völlig unterschiedlich.

 

Was kann ich tun, um nicht in einem Klartraum gefangen zu sein?

Solltest du immer noch Angst habe, aus einem Klartraum nicht aufwachen zu können, hier ein paar Tipps:

  • Habe keine Angst, es gibt wirklich keinen Grund dafür!
  • Genieße es! Nutze die Zeit und erfülle dir alle deine Wünsche! Andere freuen sich, wenn ihr Klartraum 5 Minuten andauert, viele Klarträumer ist dies eine langer Klartraum… Du kannst NICHT im Klartraum gefangen sein, mache alles was du schon immer tun wolltest und freue dich über die Freikarte! Du wirst schneller aufwachen als die lieb ist :)
  • Zähle bis 100 / mache Liegestütze und zähle diese, gehe in deiner Umgebung umher und Zähle die Häuser, die du siehst. Beschäftige dich, dann kann dir die Zeit nicht länger vorkommen als sie in Wirklichkeit vergeht.
  • Wünsche dir, falsch zu erwachen bzw. aufzuwachen. Erwacht man falsch, passiert es oft, dass man in einem Trübtraum ohne Kontrolle landet. Verbinde diesen Wunsch mit einer leicht auszuführenden Aktion, um ihm noch mehr Ausdruck zu verleihen. Du könntest dir z. B. sagen: „Ich erwache aus meinem Traum, sobald ich mit dem Finger den Boden / meine Nase / den Türgriff berühre / mich dreimal im Kreis gedreht habe / bis 5 gezählt habe“ usw.
  • Starke Emotionen sollen einen aus dem Klartraum aufwachen lassen, ob das wirklich immer der Grund ist, ist schwer zu sagen. Finde und fordere es heraus! Fliege so schnell du kannst, lasse deinen Traumpartner erscheinen und schlafe mit ihm /ihr, rufe dir dein schönstes Erlebiss ins Gedächtnis und durchlebe es erneut…
  • Lasse dir was einfallen :) Lasse den „Aufwach-Knopf“ erscheinen oder gehe durch die „Aufwach / Ich habe einen Trübtraum“-Tür… Sei kreativ und hab Spass! Es gibt keinen Grund Angst zu haben!

Die große Löschung inaktiver User

Datum19. Mär. 2012
Views: 3842 | Kommentare: 2


u_loschung.png
Mehr Infos im Forum

Am 1 April 2012 (kein Scherz) findet im KT-Forum die große User-Löschung statt.

Alle inaktiven User (User ohne einen Beitrag / Post + letzte Anmeldung vor 2 Monaten) werden gelöscht. Neu angemeldet User werden vorerst davon ausgenommen.

In einem Forum kommt es nicht auf die User-Anzahl, sondern auf die aktiven User an, die Beiträge schreiben und den Inhalt des Forums gestalten. Das Forum kann fast vollständig auch als Gast eingesehen werden, wer sich die Mühe der Anmeldung macht, sollte sich auch auch aktiv am Geschehen beteiligen.

Alle User wurden heute per E-Mail über die Löschung informiert, das ganze wird noch über Youtube und Twitter verbreitet :)

Die Löschung wird zwar die User-Anzahl des KT-Forums stark reduzieren, aber es kommt wie gesagt auf die aktiven User und den Inhalt des Forums an.

Träume deuten / Traumanalyse / Traumarbeit

Datum18. Mär. 2012
Views: 5762 | Kommentare: 7


Die Traumdeutung nach Schema F gibt es nicht! Baum = eine schreckliche Kindheit ist völliger Quatsch. Dennoch sind Träume kein sinnloses Wirrwar oder reiner Zufall, unsere Träume spiegeln unser Innenleben wieder.

Den Träumen ihre Bedeutung zu entlocken ist manchmal nicht leicht aber dennoch möglich. Nur der Träumer selbst kann diese aber herausfinden. Kein anderer Mensch kann dies so wie die Person, die den Traum geträumt hat. Andere Personen kennen die Zusammenhänge nicht, nehmen Details anders wahr oder übersehen diese einfach.

Traumdeutung funktioniert aber nur wenn dies der Träumer selbst ausführt!

1. Traum aufschreiben

Bereits beim notieren des Traumes ins Traumtagebuch schreibe ich zusätzliche Anmerkungen, was bestimmte Situationen im Traum bedeuten könnten. Oft ist der Bezug zum Wachleben so eindeutig, das es nicht viel Arbeit dafür braucht…


2. Die Analyse

Meistens erkenne ich die Bedeutung bereits beim notieren des Traumes. Dennoch sollte man sich den Traum nach dem aufschreiben noch mehrmals durchlese:

  • Wer bin ich in dem Traum?
  • Welche Personen kamen noch vor?
  • Falls es diese Personen auch im WL gibt, hatte ich mit ihnen in letzter Zeit Kontakt? 
  • An welchen Orten spielte der Traum, was bedeuten diese Orte für mich?
  • Das gleiche gilt für Objekte, Personen etc. - was Verbinde ich mit bestimmten Orten, Personen, Objekten
  • Was ist alles besonderes die letzten drei Tage passiert? Große Veränderungen oder ungewöhnliches…


3. Träume ruhen lassen

Nicht immer ist der Sinn eines Traumes sofort zu erkennen. Oft hilft es, ein paar Tage zu warten und sich den Traum dann erneut durchzulesen. Oft fiel es mir dann wie Schuppen von den Augen und ich musste mich über mich selbst wunder, dass mir der Sinn des Traumes nicht sofort aufgefallen ist.

Tipp: Durchblättere gelegentlich wahllos dein Traumtagebuch und lese die deine Träume durch. Oft fallen dir Kleinigkeiten auf, die bei der Deutung hilfreich sein können.


4. Nicht alles ist wichtig

Nicht alle Elemente im Traum müssen eine Bedeutung habe. Sagt einem das Bauchgefühl, dass man den Sinn des Traumes erkannt hat, muss man nicht für jedes Objekt oder für jede Person die Bedeutung herausfinden.

Traumdeutung im Klartraum

Befrage im Klartraum eine Traumfigur nach der Bedeutung eines Traumes. Lasse einen „Berater“ erscheinen, der dir deine Träume erklärt. Oft erfährt man so entscheidende Tipps und Hinweise, wenn nicht sogar die ganze Bedeutung.Ich denke das im Traum auch manche Dinge nichts bedeuten.

Den ganzen Traum aber als „Abfallprodukt“ oder aussortierte Gedanken anzusehen, halte ich für falsch.

Traumdeutung im KT-Forum

Der Löwe im Klartraum-T-Shirt-Shop

Datum17. Mär. 2012
Views: 4251 | Kommentare: 0


Artikel im Shop nicht mehr erhältlich. www.klartraumshirts.de

Der Löwe, den ich für meinen Löwen-Klartraum (nur für registrierte Mitglieder einsehbar) gezeichnet habe, gibt es jetzt im Klartraum Shop als T-Shirt :)

Löwe

Sich im Klartraum in ein Tier verwandeln: Löwe

Datum16. Mär. 2012
Views: 5496 | Kommentare: 5


blog_tier_loewe.png

Gestern habe ich mich das erste mal im Kalrtraum in ein Tier verwandelt. Eine Erfahrung, die jeder Klarträumer mal machen sollte. Ich habe eine Löwen gewählt, was wirklich Spass gemacht hat. Das Brüllen, die dicke Mähne und die großen, felligen Pfoten. Die Geschwindigkeit beim Beschleunigen und die Sprungkraft, das alles wir äußerst interessant.

Wenn man sich in ein Tier verwandeln will, sollte man sich vorher daüber gut informieren. Kennt man die Eigenheiten und Besonderheiten des Tieres, fühlt sich das verwandelte selbst umso realistischer an.

  • Wie sieht das betreffende Tier? Infrarot, Blickfeld etc.
  • Kann das Tier etwas besonderes?
  • Wie verhält sich das Tier? zB Rudeltier
  • Wie schwer ist es im durchschnitt?
  • Wie sieht die Anatomie aus, gibt es hier Besonderheiten?
  • Schau dir Videos des Tieres an, wie bewegt es sich wie klingt es / kommuniziert es?

Die Verwandlung selbst verlief ohne Probleme und hat beim ersten Anlauf geklappt. Da man von sich selbst nicht viel sieht, würde ich vermuten das es allgemein sehr einfach ist. Man muss nicht bewusst etwas in seinem Blickfeld ändern sonder muss sich in des Gefühl hineinversetzen. Ich konnte meine Pfoten und meine Mähne sehen, die Veränderung aber deutlich spüren.

Die Körperhaltung selbst, also von zwei auf vier Füße wechseln hat den Willen zu Verwandlung nochmal unterstützt. Ich würde annehmen das man diese „mentale Brücke“ auch auf andere Tiere übertragen kann zB bei einem Vogel kann man mit den Händen schlagen wie als wären sie Flügel etc.

Je mehr du weißt, desto reicher an Details, interessanter und spannender wird dein Erlebnis im Klartraum.

Klartraum FAQ Video

Datum15. Mär. 2012
Views: 3558 | Kommentare: 0


Die Klartraum FAQ gibt es jetzt auch als Video. Diese umfasst aber nicht alle Punkte in der FAQ, alle Frgen und Antworten findet ihr im Forum:

Klartraum FAQ

Reality Checks und besondere Ereignisse

Datum15. Mär. 2012
Views: 4666 | Kommentare: 0


Ich komme gerade vom Zahnarzt. Vielen graust es davor, zum Zahnarzt zu gehen… auch ich bin kein Fan davon, dennoch kann man solche „besonderen Ereignisse“ auch positiv als Klarträumer nutzen.

Ich habe auf dem Weg zum Zahnarzt, im Wartezimmer und beim Warten im Zahnarztstuhl vermehrt Reality Checks ausgeführt. Es ist sehr wahrscheinlich, dass in den nächsten Tagen das Thema in irgendeiner Form in meinen Träumen auftaucht. Reality Checks sind natürlich nicht zuverlässig, aber bei vermehrten RCs ist es auch wahrscheinlicher, dass ich auch im Traum bei dem Ereignis einen RC mache.

Es muss nicht der Zahnarzt sein, allgemein Situationen, Termine, Ereignisse die nicht alltäglich sind, sollte man für Reality Checks nutzen.

Tipps: Fliegen im Klartraum

Datum14. Mär. 2012
Views: 6576 | Kommentare: 7


eagle.png

Im Klartraum will es manchmal nicht so recht klappen: Man hat Probleme beim Fliegen. Sei es der Start oder einfach die Geschwindigkeit, die nicht so recht will wie der Klarträumer… Grundsätzlich sollte man sich vor Augen halten:

Es ist dein Klartraum DU hast die Kontrolle!

Treten dennoch Probleme auf, sollten folgende Tipps, Tricks und Techniken weiter helfen:

Der Start

  • Gehe tief in die Knie und stoße dich ab, das tief in die Knie gehen hilft oft sehr gut
  • Stelle dich auf einen Tisch, einen Stuhl und springe davon ab
  • Es ist dein Klartraum, wenn du es willst, klappt es!
  • Springe von etwas hohem los, dann kommst du nicht aus (ACHTUNG: Vorher viele Reality Checks machen!)
  • Hechte nach vorne, du bringst deinen Körper dierekt in die Posiition, die er mit fliegen assoziiert

Start / während des Fliegens
Hilfreich beim Start aber auch während du fliegst:

  • Mache eine Superman-Faust
  • Mache “Woosh” Geräusche, das brausen des Windes
  • Hilfmittel:
    • Jetpack
    • SupermanCape
    • Flügel: Mechanisch oder Natürliche
    • Fliegerbrille
    • Schaal und Mütze
    • Gleich ein Fluggerät deiner Wahl
  • Verwandle dich in einen Vogel / Flugwesen
  • Lasse die Flug-Pille erscheinen, mit der kann jeder fliegen
  • Raketenschuhe

Viele der Vorschläge sind einfach nur Hilfsmittel, seid kreativ und denkt euch etwas aus, was ihr erscheinen lassen wollt.

Die Landung
Klappt eigentlich immer von alleine, dir kann nichts passieren. Falls du möchtest, kannst du ein großes Kissen erscheinen lassen.

Meinen Erfahrungen nach klappt die Landung von alleine.

Hier der Thread im Forum

Ebenen im Klartraum (Inception)

Datum13. Mär. 2012
Views: 5359 | Kommentare: 0


ebenen_im_klartraum_inception.png

Ein Thema, das immer wieder in Klartraumforen auftaucht, sind Ebenen im Klartraum.

Aus dem Film Inception stammt die Idee, Ebenen im Klartraum zu erzeugen. Diese sollen dazu dienen, den Klartraum zu verlängern. Oft erwacht man ungewollt aus dem Klartraum, eine Ebene soll als “Rettungsschirm” wirken, sodass man nicht ungewollt aufwacht sondern nur in einer „höheren Ebene“ des Klartraums landet.

Leider ist dies im Klartraum so nicht möglich. Solche strikten Ebenen, die nacheinander abgearbeitet werden, gibt es im Klartraum nicht. Was in Inception wie ein Gesetzt ist, welches man nicht ändern kann, verhält sich im Klartraum unberechenbar.

Der Klarträumer kann versuchen, die Ebenen selbst zu erzeugen. Ob diese dann aber wirklich als Rettung wirken, ist unklar. Bei dem einen Klarträumer klappt dies vielleicht, da er es sich unterbewusst einredet. Bei einem anderen Klarträumer bewirken die selbst erdachten Ebenen, die ja nur eine Form der Suggestion sind vielleicht auch nichts und er wacht einfach auf.

Inception basiert nur auf Klarträumen, doch viele Dinge kann man nicht 1 zu 1 übernehmen.

Inception Mythen im Forum

Traumorte und die Veränderung der Umgebung

Datum12. Mär. 2012
Views: 4830 | Kommentare: 2


blog_veranderungen_im_klartraum.png

Im Traum ist nichts konstant. Die Umgebung, die Personen, die Handlung ändern sich ständig. Hin und wieder entsteht im Trübtraum eine Geschichte, die einen roten faden zu haben scheint, so absurd dieser auch sein mag…

Doch wie sehen diese Veränderungen aus? Was passiert, wenn sich im Traum etwas verändert? Was sieht man?

Übergänge manchmal plötzlich, dann in Stufen
Ändert sich im Traum die Umgebung, passiert dies in meinen Träumen entweder plötzlich oder in aufeinander aufbauenden Stufen.
Es ändert sich ein Detail der Umgebung, welches die Richtung für die nächste Traumszene vorgibt.
Ein Beispiel: Ich befinde mich in einem Raum, sage wir der Küche. Aus dem Küchenschrank wird nun ein Medizinschrank. Kurz darauf bin ich in einem Krankenhaus oder einer Arztpraxis.

Details ändern sich und bestimmten, wie der Traum sich weiter verhält und in welche Richtung er sich entwickelt.

Nichts wird halb durchsichtig
Doch wie sieht dieser Übergang, nehmen wir das zuvor erwähnte Beispiel, von Küchenschrank zum Medizinschrank aus? Was in meinen Träumen definitiv nicht vorkommt, ist eine Überblendung. Der Küchenschrank wird nicht halbdurchsichtig und verschwindet oder ähnliches.
Der Übergang ist mehr ruckartig und plötzlich, gleichzeitig empfinde ich es aber nicht so. Es ist, als wäre der Medizinschrank schon immer da gewesen.

Doch darüber macht man sich im Trübtraum keine Gedanken, da das Logikzentrum im Trübtraum inaktiv ist. Man wundert sich nicht über die Veränderung, es ist so als hätte nie eine Veränderung statt gefunden.

Unterschied Klartraum – Trübtraum / normaler Traum
Im klartraum hingegen scheint der Übergang der Umgebung / der Objekte sichtabr zu sein. Vielleicht gerade weil das Logikzentrum im klartraum aktiv ist. Objekte sind meist nicht plötzlich anders sondern morphen sich, die Veränderungen sind fließend und deutlich sichtbar.

Vielleicht fällt einem dieser Übergang wirklich nur im Klartraum auf, da das logische denken aktiv ist.

Die kalte Schulter zeigen
Besonders die Umgebung ändert sich im Trübtraum gerne, zeigt man ihr die kalte Schulter. Betritt man einen Raum, geht in die Mitte und dreht sich um, kann man plötzlich auf eine weite Wiese blicken. Wann sich die Umgebung hinter einem verändert hat, kann man nicht sagen. Aber auch Personen tauchen hinter einem auf, oder Türen verschwinden – die üblichen Dinge die man im Traum nicht hinterfragt (da ja die Logik fehlt) und welche nach dem aufwachen so merkwürdig erscheinen.

Wie ist bei euch der Übergang von Objekten, Personen und der Umgebung? Nehmt ihr dies vielleicht anders war? Ein Kommentar würde mich sehr freuen :)

Klartraumbericht: Butterbier Teil 2

Datum12. Mär. 2012
Views: 4100 | Kommentare: 2


blog_b_b_teil_2.png

Mein zweiter Butterbierversuch hat wunderbar geklappt. Nicht wie im letzten Klartraum, hatte das Butterbier diesmal einen sehr guten Geschmack. Es war warm, die Wärme verbreitet sich sofort bei trinken im ganzen Körper und war etwas zähflüssiger. Nicht sehr dickflüssig, immer noch gut zu trinken. Das Butterbier war sehr süß und hatte einen starken Karamellgeschmack.

Nur der Schaum, so wie man ihn in den Harry Potter Filmen sieht, hat gefehlt. Dennoch eine geschmacklich interessante Erfahrung.

Dream Lucid Klarträumer T-Shirt

Datum 9. Mär. 2012
Views: 4749 | Kommentare: 0


Im Shop gibt es ein neus T-Shirt: Dream Lucid - träume luzide…

www.klartraumshirts.de

Ein eher schlichtes Motiv, das mit Absicht nicht gleich auf den ersten Blick lesbar ist.

shirt_dream_lucid.png