Was ist Klarheit im Klartraum?

Datum 5. Mär. 2012
Views: 4571 | Kommentare: 2


klarheit_ist_klar.png

Die Klarheit im Klartraum lässt sich nicht direkt in „Stufen“ einteilen, im Klartraum ist genau wie im Trübtraum alles fließend. Dennoch versucht man, die Klarheit in Gruppen / Bereiche einzuteilen. Hat man noch keinen Klartraum erlebt, lässt sich dies nicht so einfach beschreiben. Beginnt ein Klartraum, ist dieser nicht durchgehend klar. Manchmal verliert man an Klarheit, dh man geht in einen Trübtraum über und hat keine Kontrolle. Genauso kann die Klarheit auch etwas abnehmen, dh man ist sich bewusst zu träumen, hat die Kontrolle, agiert aber dennoch teilweise / in bestimmten Situationen unlogisch und so, als wäre dies ein Trübtraum.

Klarheit und Trübheit wechseln sich NICHT nacheinander ab, wie hier gezeigt:
(Blau steht für Klarheit und Grau für trübe Phasen)

klar_zu_trube_falsch.png

Die Übergänge sind fließend und natürlich. Versucht man es in Bild zu packen, würde es am ehesten noch so aussehen:

klar_zu_trube_richtig.png

Thread im Forum: Zwischenzustand von trübe zu klar

Man ist nicht immmer durchgehend Klar oder hat die volle Kontrolle und ist sich voll Bewusst, was man im Klartraum tut. Man darf sich den Klartraum aber auch nicht als zu wilde Achterbahnfahrt vorstellen, mit Übung und Erfahrung (bei manchen Oneironauten klappt dies auch ohne Übung) hat man einen langen und stabilen Klartraum.

 

Was ist ein präluzider Traum?
Präluzider Traum, präluzide = Man erkennt den Traum als solchen, ist aber nicht 100% / nur teilweise überzeugt, dass es sich um einen Traum handelt. Auch kurze Klarheit gehören dazu: “Oh ich träume ja! Oh nein, ein Monster!” Man war kurz klar, hatte dann aber vor dem Monster Angst, wozu es ja keinen Grund im Klartraum gibt.

 

Was ist ein geträumter Klartraum?
Man träumt, einen Klartraum zu haben, erkennt aber nach dem erwachen, dass man so normalerweise nicht in einem Klartraum handeln würde.

zB Du willst unbedingt fliegen im Klartraum.
Nun erlebst du deinen Klartraum, tust aber völlig andere Dinge. Dinge, die du normalerweise im Klartraum nicht tun würdest.

Der geträumte Klartraum wird meist fast genauso real erlebt, wie der richtige Klartraum. Auch ist die Erinnerung an einen geträumten Klartraum oft genauso gut wie an einen normalen Klartraum. Deshalb ist es manchmal etwas schwer, einen geträumten Klartraum zu erkennen.
“War das ein Klartraum?“-Thread
Der geträumte Klartraum

  1. Avatar for marc27

    marc27

    Montag, März 5, 2012 - 13:26:47

    Wieder was gelernt :D
    Ich dachte vorher immer das so welche übergänge von trüb und klar die sich srur im Wandel wechseln existieren aber eigentlich klingt es so auch viel logischer.

    Zu dem geträumten Klartraum:
    Ist manchmal wirklich schwierig zu merken wann er nur geträumt ist und wann es doch ein Klartraum war. Ich selbst bin mir auch nicht immer sicher aber in der Regel hat man gewisse “Gefühle” beim klarträumen die man bei einem geträumten eig. nicht b.z.w nicht so ausgeprägt hat. Schwer zu beschreiben aber ich denke jeder Klarträumer kennt das , man wird klar und zuerst kriegt man erst mal einen starken Adrenalin/Freude Schub und was da sonst noch so drin ist xD . Naja im geträumten ist das meiner Meinung nach eben nicht so.

  2. Avatar for TheRiddler

    TheRiddler

    Montag, März 5, 2012 - 13:39:49

    Alles sehr richtig, obwohl ich das mit der Klarheit im allgemeinen etwas anders sehe. Ich schaue in diesem Fall gerne auf den Verursacher nämlich unser “UB” (Ich setze es mit Absicht in Anführungszeichen, weil nach meiner Ansicht nicht das UB für Trübheit im Traum verantwortlich ist) Wenn ich in einem Traum volle Klarheit und volle Handlungkompetenz will (Also VOLLE!!! Kontrolle), dann drohe ich meinem “UB” erst und wenn es mir dann nicht gehorcht, dann laufe ich sowas von Amok, dass es keine andere Wahl hat, als mir meine Handlungskompetenz zu geben. Bei mir hat es bis jetzt immer geklappt, solltet ihr auch einmal probieren. Dann brauch man nämlich keine Stabis, oder Umgehungsmaßnahmen mehr.

    Lg TheRiddler