Ebenen im Klartraum (Inception)

Datum13. Mär. 2012
Views: 1905 | Kommentare: 0


ebenen_im_klartraum_inception.png

Ein Thema, das immer wieder in Klartraumforen auftaucht, sind Ebenen im Klartraum.

Aus dem Film Inception stammt die Idee, Ebenen im Klartraum zu erzeugen. Diese sollen dazu dienen, den Klartraum zu verlängern. Oft erwacht man ungewollt aus dem Klartraum, eine Ebene soll als “Rettungsschirm” wirken, sodass man nicht ungewollt aufwacht sondern nur in einer „höheren Ebene“ des Klartraums landet.

Leider ist dies im Klartraum so nicht möglich. Solche strikten Ebenen, die nacheinander abgearbeitet werden, gibt es im Klartraum nicht. Was in Inception wie ein Gesetzt ist, welches man nicht ändern kann, verhält sich im Klartraum unberechenbar.

Der Klarträumer kann versuchen, die Ebenen selbst zu erzeugen. Ob diese dann aber wirklich als Rettung wirken, ist unklar. Bei dem einen Klarträumer klappt dies vielleicht, da er es sich unterbewusst einredet. Bei einem anderen Klarträumer bewirken die selbst erdachten Ebenen, die ja nur eine Form der Suggestion sind vielleicht auch nichts und er wacht einfach auf.

Inception basiert nur auf Klarträumen, doch viele Dinge kann man nicht 1 zu 1 übernehmen.

Inception Mythen im Forum


Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.