Gefangen im Klartraum - Nicht aus dem Klartraum aufwachen…

Datum20. Mär. 2012
Views: 36713 | Kommentare: 31


blog_gefangen_im_klartraum.png

Oft treffe ich auf die Frage, ob man in einem Klartraum gefangen sein kann. Ist es möglich, nicht mehr aus dem Klartraum aufzuwachen und gegen seinen Willen im Traumzustand festzusitzen?

Meiner Erfahrung nach, ist dies nicht möglich. Wie sollte es zusammenpassen, dass die einen den Klartraum um jeden Preis verlängern wollen, aber trotzdem aufwachen. Die anderen wollen unbedingt aufwachen und schaffen es nicht… Im Traum werden die Erwartungen des Träumers erfüllt, bewusste und unbewusste, positiv sowie negativ. Ich vermute, dass sich bei den Träumern, die von einem „Gefangen sein“ im Klartraum berichten, unterbewusst die Angst davor festgesetzt hat und darum eintrifft.

Muss jetzt jeder Klarträumer Angst haben, an etwas Falsches zu denken und schon nicht mehr aufwachen zu können?
Nein, mit Sicherheit nicht!

Betrachten wir die Fakten:

  • Klarträume finden meistens nur in den REM-Phasen statt, in den anderen Phasen können auch Klarträume auftreten, diese lassen sich aber schlechter kontrollieren und sind nicht so klar. Die Gefahr, dass man ungewollt erwacht (!) oder in einen Trübtraum übergeht, ist um Einiges größer als im Klartraum.
  • Die REM-Phasen dauern maximal um die 60 Minuten
  • Zeit vergeht im Klartraum genauso schnell, wie im Wachleben. Ein „unendliches“ oder ewig lange erscheinendes Festsitzen im Klartraum ist dadurch schon ausgeschlossen. Die Zeit kann einem zwar länger vorkommen, nutzt man diese aber aktiv um Dinge auszuführen, verläuft die Zeit normal.

    Bsp: Dir kommt es im Klartraum vor, als wäre eine Woche vergangen und erwachst. Hättest du aber in dieser Zeit von 1 an begonnen zu zählen, wärst du vielleicht nur bis zur Zahl 50 gekommen und wärst dann erwacht.

    Die gleiche Zeit ist verstrichen aber das Empfinden, wie viel Zeit es war, ist völlig unterschiedlich.

 

Was kann ich tun, um nicht in einem Klartraum gefangen zu sein?

Solltest du immer noch Angst habe, aus einem Klartraum nicht aufwachen zu können, hier ein paar Tipps:

  • Habe keine Angst, es gibt wirklich keinen Grund dafür!
  • Genieße es! Nutze die Zeit und erfülle dir alle deine Wünsche! Andere freuen sich, wenn ihr Klartraum 5 Minuten andauert, viele Klarträumer ist dies eine langer Klartraum… Du kannst NICHT im Klartraum gefangen sein, mache alles was du schon immer tun wolltest und freue dich über die Freikarte! Du wirst schneller aufwachen als die lieb ist :)
  • Zähle bis 100 / mache Liegestütze und zähle diese, gehe in deiner Umgebung umher und Zähle die Häuser, die du siehst. Beschäftige dich, dann kann dir die Zeit nicht länger vorkommen als sie in Wirklichkeit vergeht.
  • Wünsche dir, falsch zu erwachen bzw. aufzuwachen. Erwacht man falsch, passiert es oft, dass man in einem Trübtraum ohne Kontrolle landet. Verbinde diesen Wunsch mit einer leicht auszuführenden Aktion, um ihm noch mehr Ausdruck zu verleihen. Du könntest dir z. B. sagen: „Ich erwache aus meinem Traum, sobald ich mit dem Finger den Boden / meine Nase / den Türgriff berühre / mich dreimal im Kreis gedreht habe / bis 5 gezählt habe“ usw.
  • Starke Emotionen sollen einen aus dem Klartraum aufwachen lassen, ob das wirklich immer der Grund ist, ist schwer zu sagen. Finde und fordere es heraus! Fliege so schnell du kannst, lasse deinen Traumpartner erscheinen und schlafe mit ihm /ihr, rufe dir dein schönstes Erlebiss ins Gedächtnis und durchlebe es erneut…
  • Lasse dir was einfallen :) Lasse den „Aufwach-Knopf“ erscheinen oder gehe durch die „Aufwach / Ich habe einen Trübtraum“-Tür… Sei kreativ und hab Spass! Es gibt keinen Grund Angst zu haben!
  1. Avatar for Anonym

    Anonym

    Dienstag, Januar 8, 2013 - 15:02:32

    Aber kann es nicht z.b. sein das man aus einem Klartraum bewusst nicht aufwacht, weil man die Traumwelt einfach nicht verlassen will?

  2. Avatar for DreamState

    DreamState

    Dienstag, Januar 8, 2013 - 17:38:32

    Du meinst, durch den eigenen Willen das Aufwachen verhindern?
    Das kann klappen, muss aber nicht :)

  3. Avatar for Dawnclaude

    Dawnclaude

    Montag, Mai 27, 2013 - 17:26:43

    Es gibt manche klarträume, das ist es einem nicht mit dem Bewusstsein möglich aufzuwachen, erst wenn es derjenige will der den Klartraum erzeugt. Oft genug mit diversen Freunden erlebt Und nein, man ist es nicht immer selbst. Aber das Geheimnis muss man selbst entlüften. <3

  4. Avatar for MarySue

    MarySue

    Donnerstag, Januar 2, 2014 - 19:21:36

    Ich hatte als Kind und Jugendliche auch manchmal Klarträume, die meiner Kontrolle entglitten. Damals kannte ich Begriffe wie Klarträume oder luzide Träume noch nicht. Sobald ich in einem Traum Angst bekam und aufwachen wollte, sprang ich irgendwo herunter.Sei es von einer Mauer, aus einem Fenster, o.ä. Dann wurde alles schwarz und ich war wach, womöglich durch den Schreck des Fallens.

  5. Avatar for mimi

    mimi

    Sonntag, Januar 5, 2014 - 16:59:58

    Hallo
    Heute Nacht wollte ich luzides Träumen ausprobieren gibt es irgendetwas das ich beachten muss und muss ich irgendeinen satz aufsagen damit es funktioniert?
    Viele Grüße Mimi :)

  6. Avatar for DreamState

    DreamState

    Sonntag, Januar 5, 2014 - 18:31:34

    Schau dir mal diesen Blogbeitrag an: http://www.kt-forum.de/blog/?u=/2013/10/03/voraussetzungen-furs-klartraumen/

    Ansonsten kann ich dir nur die AnfängerAnleitung Empfehlen: http://www.kt-forum.de/viewtopic.php?f=7&t=20

    Grüße
    DreamState

  7. Avatar for DeeJay

    DeeJay

    Freitag, April 18, 2014 - 22:10:43

    Im Klartraum gefangen sein… könnte mich echt dran gewöhnen :D Schön wäre es ^^. Naja man kann sich ja jederzeit aufwachen “wünschen”

  8. Avatar for Marcel

    Marcel

    Dienstag, April 22, 2014 - 21:08:48

    Ich habe mit dem Klartraumen aufgehört, weil es mir teilweise Angst gemacht hat das ich teilweise alle 5 Minuten durch meinen Check gucken musste, ob ich wach bin oder nicht. Ich beherrsche es sehr gut. Und kann es eigtl. Perfekt kontrollieren, doch eben habe ich es ungewollt bemerkt, ich wollte sofort erwachen. Es war nicht möglich, sonst war es immer sofort möglich. Aber es hat sich angefühlt als ob ich mehrere Tage im Traum gefangen bin. Ich habe mir schon Gedanken darum gemacht, das ich womöglich einen kompletten Tag Arbeit verschlafe. Obwohl mir selbst im Traum klar war das das Gehirn beim träumen sehr viel schneller arbeitet. Es wurde zu einem klaren Albtraum. Ich rate jedem damit garnicht erst anzufangen, auch wenn es sosehr verlockend klingt.

  9. Avatar for DreamState

    DreamState

    Mittwoch, April 23, 2014 - 19:45:05

    Schade, dass dieses Erlebnis bei dir so eine Angst ausgelöst hat. Du scheinst abe rein Einzelfall zu sein, da ich sonst noch nie von einem solchen Fall gehört habe.

    Ich rate jedem, sich selbst eine Meinung zu bilden und es zu versuchen. Von den über 1500 Mitgliedern nur alleine im KT-Forum ist mir kein Negativbericht von Klarträumen bekannt. :)

  10. Avatar for ramona

    ramona

    Donnerstag, Mai 8, 2014 - 21:11:34

    Guten Abend,
    ich bin recht zufällig auf dieses Forum und auch den Blog gestoßen.
    Ich habe schon mein ganzes Leben lang Klarträume, aber ich kann sie nicht vollständig kontrollieren und ich sah es lange mehr als Laster. Im Großen und Ganzen finde ich meine Traumerlebnisse auch ganz spannend, doch es gibt auch Phasen die es wirklich anstrengend machen.
    Mein Problem ist, dass ich in jeder Einschlafphase Klarträume habe und sie auch nicht “abstellen” kann. Ich kann sie weder vermeiden noch direkt aufwachen. Meistens weiß ich auch, dass ich träume und kann einige Dinge steuern, aber nicht alles und so wird es ein luzider Alptraum.
    Zu wissen, dass man nicht gefangen ist und dann doch im Traum gefangen zu sein ist echt nicht schön.

    Meine Frage ist jetzt, kann ich auch Streuern, dass ich keine Klartraum habe und kann ich mir das erarbeiten?

  11. Avatar for DreamState

    DreamState

    Freitag, Mai 9, 2014 - 11:16:34

    Ich denke, dass deine Klarheit hier nicht voll ausgeprägt ist und de deshalb auch nicht die volle Kontrolle hast.

    Versuche z.B. durch Reality Checks dein Bewusstsein darauf zu polen, dass du die volle Kontrolle hast :)
    In der Regel gleitest du in einen Trübtraum ab, wenn dud ie Aufmerksamkeit schweifen lässt :)

  12. Avatar for Olli

    Olli

    Dienstag, August 12, 2014 - 19:44:15

    Ich war vor ein paar Stunden genau in der Situation, in einem Traum gefangen zu sein und nicht aufwachen zu können. Vor Allem der Gedanke, um Deinen realen Körper herum könnte jetzt z.B. die Bude abbrennen, und man kann nichts dagegen tun, macht noch mehr Panik.

    Ich habe mich in meinem eigenen Körper gefangen gefühlt! So kann man eine Ahnung davon bekommen, wie es Koma-Patienten ergehen muss, egal ob im Wachkoma oder halt eben in irgendeiner Traumwelt. Dieser Verlust der eigenen Kontrolle über seinen Körper und Geist ist dabei das Unangenehmste.

    Auf so einen Scheiss kann man echt verzichten!

    Ist echt unangenehm, vorallem wenn das gefühlte Stunden lang anhält.

  13. Avatar for Max

    Max

    Samstag, Mai 9, 2015 - 08:34:45

    Ist es möglich das Dinge die man im klartraum macht auch auf die Realität über gehen? Also zB: man schreit im Traum schreit man dann auch im richtigen leben?

  14. Avatar for DreamState

    DreamState

    Samstag, Mai 9, 2015 - 08:44:48

    Hab da mal angefangen zu testen: www.kt-forum.de/viewtopic.php?f=12&t=812

  15. Avatar for clashy122

    clashy122

    Montag, Mai 25, 2015 - 17:50:20

    Krass alle wollen aufwachen ich aber nicht.
    Wenn ich im Klartraum bin freue ich mich und tu alles was ich will.
    Bloß ich wache dann meistens auf. Mir ist völlig bewusst das ich träume und will alles ausprobieren was ich im echten Leben vielleicht nicht machen würde, aber ich wache dann immer sofort auf. Wie kann ich das umgehen so dass ich gefühlte stunden klartäume? Ich weiß immer das ich gleich sowieso aufwache und ärgere mich wenn ich aus dem Traum aufwache :cry: Ich glaube das ist auch mein Fehler ich denke dann im klartraum zu oft nach nicht aufzuwachen
    Ich kann auch mein Traum kontrollieren z.b wenn ich durch eine Tür gehe und mir vorstelle das eine gewisse Person da drin sein soll dann ist auch die Person dort.
    Aber wie gesagt lange geht es nicht und das ist echt frustrierend. Habt ihr einen Tipp um es zu verlängern?

  16. Avatar for Overscanner

    Overscanner

    Sonntag, Juni 21, 2015 - 08:16:32

    Bei mir kommen die luziden Träume ganz von allein,mal in einer Woche 3-5 Stück und dann 2 Wochen keine. Aber die Angst nicht zu erwachen kenne ich. Aber weniger die Angst aus einem luziden Traum nicht zu erwachen,denn hier bin ich der “Chef” und alles was ich will geht,auch aufwachen. Mir machen mehr die Phasen des falschen Erwachens sorgen und zwar dann,wenn man sich nicht bewegen kann und man in immer wieder in neue Falscherwachensphasen kommt und nach 7 oder 10 Mal falschem Erwachen wird man unruhig. Denn ich weiß das ich schlafe,bin aber im Bewusstsein wach,kann aber nix machen und in diesen Phasen lässt sich nix steuern,oder nur serh wenig. Mittlerweile habe ich aber die Technik für mich gefunden,in solchen Phasen bewusst ans Aufwachen zu denken und das klappt gut. Seit dem ich luzide Träume habe,habe ich kein kribbeln mehr im Bauch,wenn ich irgendwo runterfalle oder fahre. Auch in normalen Träumen ist dieses Kribbelgefühl zum Glück weg.

  17. Avatar for ulli48

    ulli48

    Samstag, Dezember 12, 2015 - 10:02:26

    Ich weiß nicht, ob das ein Klartraum/luzider Traum ist, aber dies Träume, diue ich von Zeit zu Zeit habe, belasten mich sehr.
    Mir kommen dies Träume so vor, als wäre der Körper in Narkose, der Geist aber mehr oder weniger unspektakuläre Träume erlebt, in denen es aber immer dtrunter und drüber geht. Ich merke dann, dass ich offensichtlich oberflächlich schlafe und mir nichts mehr wünsche, als aus diesen Traum, der mich fix und fertig macht raus zu kommen. Es dauert gefühlt recht lange, bis ich mich dann “gewaltsam” aus dieser Situation löse, um den Zustand zu beenden. Danach bin ich für viele Stunden in einem sehr reduzierten Zustand, körperlich und geistig. Das ist als wäre ich noch nicht richtig wach. Wie gesagt, ich leide sehr unter diesem Zustand im Traum gefangen zu sein. Bei diesen Träumen habe ich auch oft das Gefühl der schwerelosigkeit, bzw. des Schwindels. Ich habe keinen Plan, was, und woher das kommen kann.

  18. Avatar for DreamState

    DreamState

    Samstag, Dezember 12, 2015 - 10:42:05

    Ein Klartraum ist es sicher nicht :)
    Klingt verzeinzelt nach dem Übergang von schlaf zu wach, in dem die ungefährliche Schlafparalyse deinen Körper lähmt. Traumartige Szenen können hier auftreten.

    Wenn du in diesem Zustand bist, versuche mal diesen Trick:

    http://www.kt-forum.de/blog/?u=/2012/03/28/gefangen-in-der-schlafparalyse-wie-befreie-ich-mich-aus-der-schlafparalyse-schlafstarre/

  19. Avatar for Traumkind:sleep:

    Traumkind:sleep:

    Sonntag, Februar 7, 2016 - 20:19:30

    Liebe Clashy122
    ich weiß was dir hilft! Du musst wenn du merkst das der Traum schwindet,ganz fest deine Hände reiben oder dich im Kreis zu drehen(natürlich nur im Traum!) möglicherweise hilft auch dich einfach auf etwas bestimmtes zu konzentrieren… Probiers aus!
    Ansonsten üben üben üben!
    Lieb grüßt das Traumkind! :sleep: ;)

  20. Avatar for Schlafmuetze

    Schlafmuetze

    Donnerstag, Februar 18, 2016 - 02:15:09

    Ich kann auch von ähnlichen dingen berichten. Vorab ich hatte schon mal einen luziden traum in dem ich nahezu völlige kontrolle hatte, dass ist aber schon ein par jahre her. Ich habe jedoch relativ häufig das phänomen der schlafparalyse, doch heute nacht war es anders. Ich träumte zunächst ganz normal, ich und ein par kommilitonen spielten paintball in einer riesigen bibliothek. Es kam dann zu einem szenenwechsel. Ich befand mich an einem strand in einem touristen ort und hatte immer noch meine “waffe” und suchte meine Gegenspieler. Dann kam ein mann zu mir und sprach mit mir, ich weiß nicht um was es ging, bloß dass ich keine lust hatte mit ihm los zu ziehen, und aus irgendeinem grund kam mir das alles so seltsam vor dass mir bewusst wurde dass es ein traum ist. Ab dem Zeitpunkt versuchte ich aufzuwachen, vergebens. Die traumszenen änderten sich manchmal war ich fast wach, bemerkte meine schlafparalyse und geriet wieder in eine traumszene, alle hatten aber irgendwie mit urlaub zu tun. Ich wurde ziemlich panisch und versuchte den leuten in meinem traum die mich ansprachen zu erklären dass das alles nur ein traum ist. Davor hatte ich zunächst angst, weil ich nich wusste was dann passieren würde (fehler in der matrix xD). Sie reagierten aber überhaupt nicht darauf. ich hatte kein zeitgefühl und fürchtete ich würde nie aufwachen und werde verrückt. dann kam mir in meiner verzweiflung eine idee. Ich ging auf toilette und dachte mir egal wenn du dich jetzt in echt einpisst wirst du dafür bestimmt wach. Ich ließ also laufen und ich bekam ein warmes gefühl und plötzlich schreckte tatsächlich ich auf, zum glück war trotzdem alles trocken, jedoch musste ich jetzt wirklich dringend zur Toilette :D

  21. Avatar for Faye

    Faye

    Donnerstag, Februar 25, 2016 - 21:08:07

    dann hört euch mal den kack an.
    Angenommen luzide träume arbeiten im hirn dermaßen schnell das man denkt man hätte völlige kontrolle über sein “normales Leben” und denkt wenn man schläft dann träumt man.

    Aber da ich so wie ich jetzt schreibe teilweise das gefühl habe das einige Dinge dennoch nicht richtig erklärbar sind. Bus/Bahntüren schließen mit gesten und teilweise auch gedanken.
    Ampelanlagen scheinen oft auf mich zu reagieren und wenn ich musik höre bemerke ich oft bewegungen anderer während/(manchmal bevor) diese ausgeführt worden auch wenn diese weiter weg sind.

    Aber wenn klarträume im hirn spielen könnte es auch sein das man als kind ins koma fiel (schlag durch stein etc.) und dies ab dem zeitpunkt vieleicht nicht richtig mitbekam. Da die linke hirnhälfte durch den steinschlag abgeschnitten wurde…

  22. Avatar for Dreamwing

    Dreamwing

    Montag, April 18, 2016 - 12:51:36

    Ähm….Also ich weiß nicht ob das hier hingehört, aber ich hätte gerne einen Klart Raum und übe schon, aber ich habe letztendlich immer ein Problem: Wenn ich dann kurz davor bin, es wirklich zu versuchen, bekomme ich ein wenig Angst im Traum tatsächlich (wenn auch nur kurz) gefangen zu sein. Weiß jemand, ob es da Gefahren gibt? Und hat jemand Tipps für mich? (Habe hier schon die Anfängeranleitung gelesen :) ) Ach und noch eine letzte Sache, und zwar als Realitätscheck: würde es auch so funktionieren, dass man sich ein Buch neben das Kissen legt und sich (1.) merkt, dass da ein Buch liegt und sich (2.) einen Satz oder ähnliches (Zeichnung, Eselsohr ect.) merkt und prüft, ob es vorhanden ist? Oder würde man im Traum es dann genauso sehen?
    LG Dreamwing

  23. Avatar for DreamState

    DreamState

    Dienstag, April 19, 2016 - 07:14:58

    @Dreamwig
    Gefahren gibt es meiner Erfahrung nach keine. Trainiere dein kritisches Bewusstsein, dann bist du “klarer” und erkennst so, dass die Angst völlig unbegründet ist und kannst es überwinden.

    Es kann passieren, dass das Buch so aussieht wie du es erwartest. Wenn du also glaubst, wach zu sein, kann das Buch deinem “Glauben” entsprechend so aussehen wie im Wachleben.
    Würde als als Reality Check vermutlich nicht funktionieren, ABER: Jeder Klarträumer ist anders, vielleicht klappt es bei dir perfekt und ist der beste, selbsterfundene RC. Probier es aus :)

  24. Avatar for Faye

    Faye

    Montag, April 25, 2016 - 13:27:55

    RC = PC

    01

    arigatou
    ich fliege gerade 😆

    yeah matrixstyle

  25. Avatar for Annika

    Annika

    Freitag, Juni 10, 2016 - 01:34:18

    Ich habe auch seit circa 10 Jahren immer wieder Klarträume und freue mich eigentlich über jeden einzelnen, um sie für diverse Dinge zu nutzen. Heute hatte ich allerdings auch das erste Mal das Phänomen, nicht erwachen zu können und habe echt Panik bekommen. Normalerweise wache ich willentlich auf wenn ich im Traum meine Augen schließe oder in Kombination mich auf den Boden lege aber diesmal hat einfach nichts funktioniert. Dann hat mir auf einmal irgendwas in mir gesagt ich müsse meine Wirbelsäule drehen und hab mich dann ein paar Mal um meine eigene Achse bewegt und das hat funktioniert. Bin dann aufgewacht um direkt mal zu googlen ob das auch schonmal jmd erlebt hat ;-)

  26. Avatar for Dilek

    Dilek

    Sonntag, Juni 12, 2016 - 12:55:30

    Hallo liebe Forum-Mitglieder,

    ich suche schon seit langem nach einer Antwort, leider vergebens. Hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen :)

    Ich habe Träume, die ich selber kontrollieren kann und ganz genau weiß, dass ich träume und keine Angst davor brauche. Allerdings gibt es eine andere Phase, die mich schon seit meiner Kindheit begleitet. Hier kann ich schwer unterscheiden, ob es real ist oder nicht. Es ist etwas, dass mich kontrolliert und mich gefangen hält. Ich kann entweder versuchen mit voller Energie aus dieser Phase rauszukommen oder ich bleibe einfach drin und lasse es über mich ergehen. Falls ich mich für das Letzere entscheide, sehe ich Gestalten/Energien (wie man sie auch nennen mag), die mit mir reden. Oftmals erkenne ich die Gesichter nicht. Manchmal kann ich mich nicht bewegen. Ich spüre auch diese Energien, d.h. sie fassen mich an oder tun mir weh, wobei ich das gleiche auch mit ihnen machen kann. Manche erzählen mir ihre Geschichten oder ihre Zweifel. Ich bleibe auch nur drin, wenn ich nichts böses verspüre. Falls doch, versuche ich mit aller Kraft aus dieser Phase rauszukommen. Gelingt mir dies, so schaffe ich gerade noch meine Augen offen zu halten, weil mein Körper sich danach so anfühlt als hätte mir man meine ganze Energie genommen. Es kommt sogar vor, dass ich aufwache, aber mein Körper so energielos ist, dass meine Augen wieder zu klappen und ich da wieder reingezogen werde. Und dieses Gefühl ist verdammt erschreckend.

    Ich glaube es gibt noch eine Unterscheidung zwischen Klarträume und dieser Art von Träume, bei denen man empfänglich für andere Energien ist, oder irre ich mich hier?

    Ich freue mich über eure Antworten :)

    LG

    Dilek

  27. Avatar for Timewarper

    Timewarper

    Donnerstag, September 22, 2016 - 18:43:39

    Bei jedem Selbstmord wach ich wieder am selben Tag auf. Du ließt es und denkst dir LÖSCHEN.

    Aber du tust es nicht.
    Es sei denn es ist der Ablauf in dem du es löschen wirst. Dann fässt du dir ins Gesicht und meldest diesen Eintrag.

  28. Avatar for DreamState

    DreamState

    Freitag, September 23, 2016 - 04:14:55

    @Dilek

    Hast versucht, deine Atmung zu ändern? Dies köännte dich aus der Phase bringen und aufwachen lassen. Einfach darauf achten, wie du atmest und entgegengesetzt atmen: Bei fllacher Atmung -> tief, bei tiefer Atmung -> flach.
    Oder Do atmes ohne Muster flach und tief durcheinander :)

  29. Avatar for unhappyME

    unhappyME

    Montag, September 26, 2016 - 11:42:13

    Merwürdig ist das ich glaube hier wach zu sein aber ich bei vielen wortfolgen (göttliche wahrnehmungen, dokus über dimensionen, musiktitel) gänsehaut bekomm. als ob ich von außen berührt werde ohne es zu merken. Bin ich hier in einem traum wie bei inception?

  30. Avatar for Fabian Nox

    Fabian Nox

    Freitag, März 10, 2017 - 18:25:02

    Hey Leute,

    ich kann Träume sehr gut lenken und auch zeitgleich in der echten Welt bestimmte Sachen machen und liebe vor allem Alpträume, weil das aufwachen danach so schön ist (weil ja dann klar ist, dass es nur ein Traum war). ^^

    ABER.. einen bestimmten Traum kann ich bis heute nicht verstehen, bzw. 2…

    1. Ein Traum, der immer wieder kommt, in unregelmäßigen Abständen: Ein Geistähnliches Mensch-Monster-Wesen ohne Gesicht erscheint aus dem Nichts, während ich im dunkeln in meinem Jugendbett liege… Es hat kein Gesicht aber mir ist klar, dass es mich anstarrt und mich “erobern” will. Es kommt ganz langsam immer näher, bis es irgendwann anfängt wie ein Tornado total plötzlich auf mich ‘zuzurennfliegen’ und in meinem Ohr entsteht ein wirklich unerträgliches Geräusch und die absolute Panik macht sich breit. Ich habe trainiert das so lange wie möglich auszuhalten, weil ich trotz der ganzen Angst vor dem Ding immer mutiger bin als jede Angst, die mich packen möchte aber der Ton im Ohr wird irgendwann so schmerzhaft, dass es sich wie der tot anfühlt, falls er sich so anfühlt… Jedenfalls ist das ein ganz besonderer Traum, denn diesen kann ich nur über eine ganz bestimmte Methode besuchen. Ich muss eine Art Druck auf den Ohren erzeugen, so als wenn man unter Wasser ist oder vor Müdigkeit gähnt. Dann fängt mein Rücken an weh zu tun und ich merke wie alles um mich rum zur Traumwelt wird. Das alles muss aber von einem Klartraum aus passieren.

    Der 2. Traum ist schnell erklärt und war bisher nur einmal vorgekommen. Und zwar war ich in einem Traum komplett gefangen. Ich sah mich aus der Vogelperspektive auf einer Platine stehen (sowas ähnliches wie vom Computer das Mainboard). An einem Ende stand “Enter” auf dem Boden der Platine geschrieben und an dem anderen Ende “Exit”. Wenn ich auf “Enter” getreten bin, kam ich in einen neuen Traum, der immer wieder im “Platinenraum” endete und ich konnte dann entscheiden, ob ich weiter mache oder rausgehe und aufwache. Ich habe mich dann irgendwann für Exit entschieden, weil ich mal wieder richtig wach sein wollte und es hat auch funktioniert. Das Ding ist aber, dass ich mit bloßer Konzentration wieder komplett zurück in den Traum kann und das wollte ich probieren, weil es noch dunkel war und gar nicht so viel Zeit vergangen war, wie ich dachte. Also ging ich wieder in den Raum mit der Platine und träumte mich noch ein wenig durch die Gegend. Dann passierte das krasse…. Die Exit “Taste” war kaputt. Mir war es nicht mehr möglich den Traum zu verlassen aber ich war bei vollem Bewusstsein. Ich hab die wirkliche Welt komplett wahrgenommen aber konnte die Augen dabei nicht öffnen. Ich habe die Augen mit meinen Fingern aufgerissen aber meine Augen haben wohl so stark nach oben geguckt, dass ich trotzdem nichts sehen konnte. Ich stand also eine halbe Ewigkeit in diesem Raum und stampfte auf Exit rum, während ich zeitgleich meine Augen versuchte zu öffnen. Irgendwann hab ich dann einfach drauf geschissen und hab mich komplett aus dem Bett gerollt, mit aller Kraft. Das hat zum Glück funktioniert aber normal aufstehen war komischerweise nicht möglich. Wie gelähmt…

    Es gibt noch so viel zu erzählen aber ich belasse es mal hierbei, vielleicht hat ja jemand etwas ähnliches zu erzählen.

  31. Avatar for Caro

    Caro

    Mittwoch, April 12, 2017 - 19:07:11

    Hallo,
    ich habe manchmal Träume, die ich steuern kann, kann aber nicht zuordnen, ob wirkliche Klarträume sind. Es passiert meistens morgens, dann wache ich auf und erinner mich an einen Traum und will wieder einschlafen. Dann kann ich die Handlung in gewisser Weise steuern und weiß das ich träume, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich halb wach bin oder schlafe… Ich kann aber nicht alle steuern, kann aber den Traum vor dem ersten Erwachen weiterträumen und währenddessen beeinflussen. Ist das ein Klartraum oder was genau passiert dabei?