Klartod - Klartraum nach dem Leben?

Datum11. Mai. 2012
Views: 5847 | Kommentare: 6


klartraum_nach_dem_leben.png

Was kommt nach unserem Ableben? Steigen wir von Fanfaren begleitet dem gleißenden Licht am Ende des Tunnels entgegen? Der Wolkentreppe Richtung Himmel empor? Oder gar der Feuertreppen gen Unterwelt?

Dies alles mögen nur religiöse Vorstellungen für das Leben nach dem Tod sein, ob sie zutreffen lässt sich schwer überprüfen. Tibetanische Traum-Yogis erwarten nach dem Tod eine reale Scheinwelt, eine Vorstellung ihrer Hölle. Überwinden sie diese Scheinwelt und erkennen diese als nicht real, vereinigen sie sich mit Buddha. Eine real erscheinende Welt nach dem Tod, was wäre wenn nach unserem Tod der ewige Klartraum auf uns wartet? Würden Sie in einer Welt leben wollen, die sie nur als Real empfinden aber wissen, dass nichts davon es wirklich ist? Naja, welche Alternativen hätte man nach dem Tod, vielleicht könnte man auch in den ewigen Trübtraum eintauchen: Die Welt wird als Realität angesehen und das Wissen darum, das sie es nicht ist. Wer sagt, dass sie sich nicht gerade in diesem Traum befinden.

Theorien und abstrus klingende Szenarien, doch mehr kann man nicht zu dem Leben nach dem Tod sagen. Spekulationen und Vermutungen. Der Klartraum im Anschluss nach dem Tod, der Klartod wenn man so will, ist vielleicht für den Einen eine freudige Alternative, für den Anderen mag daran aber vielleicht die Endgültigkeit fehlen…

  1. Avatar for TheRiddler

    TheRiddler

    Freitag, Mai 11, 2012 - 20:32:32

    Als Buddhist und Traumyoga praktizierender muss ich leider sagen, dass das was du schreibst nicht ganz richtig ist. Im Bardo des Todes führt das erkennen und loslassen dieses Zustandes dazu zum großen alles und nichts - Nirvana zu werden. Deswegen ist es in diesem Moment egal, ob man existiert oder nicht, es existieren weder Emotionen, noch Gedanken oder gar ein Bewusstsein, deswegen ist die Frage nach dem “Was tut man” in dieser Situation völlig obsolet :).

    Lg TheRiddler

  2. Avatar for DreamState

    DreamState

    Freitag, Mai 11, 2012 - 20:40:06

    Die Vereinigung mit dem großen allem ist die Vereinigung mit Buddha. Ich spreche nicht davon, dass man nach dieser Vereinigung noch was tuen kann. Es ist nur ein Beispiel, das ganze stellt ja die Theorie auf “Was wäre wenn nach dem Tod ein Klartraum folgt?” das ganze hat sich nich spezifisch auf die Lehre der Traum-Yogis bezogen :) War nur ein Beispiel :)

  3. Avatar for TheRiddler

    TheRiddler

    Samstag, Mai 12, 2012 - 07:24:01

    Die Vereinigung mit “dem großen allen” ist sowohl eintreten ins Nirvana als auch Vereinigung mit Buddha. Wenn dieser Fall eintritt (Annahme) wird es für die Betreffende Person keinen Sinn mehr machen, in einer solchen Welt zu Leben, da sie Emotionen hervorruft und sofort zur Wiedergeburt führt.

  4. Avatar for DreamState

    DreamState

    Samstag, Mai 12, 2012 - 07:36:13

    Ich habe wohl meinen Punkt nicht gut rüber gebracht: Ich spreche nicht davon, dass man nach der Vereinigung in einer Klartraumwelt lebt. Die Traum-Yogis waren nur ein Beispiel. Ich sage nicht, dass bei jedem nach der Vereinigung danach ein Klartraum wartet. Im Blogbeitrag geht es um einen Klartraum nach dem Tod, nicht spezifisch um einen Klartraum nach dem Tod der Traum-Yogis. Die Traum-Yogis waren wie gesagt nur ein Beispiel und sollten sich nicht allgemein auf das Erlebnis nach dem Tod beziehen. Es soll nur ein Beispiel einer religiösen Vorstellung sein :)

  5. Avatar for sillysallyslly

    sillysallyslly

    Freitag, Februar 21, 2014 - 19:04:14

    der blogbeitrag war zwar schon lange her…aber ich glaube an einen klartod. man sagt ja, dass als z.B. ein patient im krankenhaus einen herzstillstand hatte, hatte er geträumt. das haben dann viele bestätigt :) meine lehrerin in ethik hat uns auch mal gesagt, dass ihre oma beinahe gestorben wäre bzw für 2-3 minuten tot war. danach erzählte sie traurig, wie schön der traum war und dass sie traurig war, dass sie wieder lebt und weg von ihm ist.
    aber ich frage mich, was passiert, wenn man schon seit 10 jahren tot ist. dann ist ja der ganze körper (ausser vllt die knochen) verrottet. also gäbe es ja kein gehirn mehr…naja wobei…das gehirn arbeitet während dem tod ja auch gar nicht…

    aber trotzdem frage ich mich das oO :O

  6. Avatar for DreamState

    DreamState

    Freitag, Februar 21, 2014 - 20:22:55

    Ich weiß nicht, ob es den “Klartod” wirklich gibt… ich bin zweigeteilt: MIr fehlt da die Endgültigkeit, aber irgendwie wäre es auch schön…


Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.