Kann man Klarträumen verlernen?

Datum29. Jun. 2012
Views: 4996 | Kommentare: 0


klartraumen_verlernen.png

Nein, Klarträumen kann man nicht verlernen.
„Verlernen“ ist hier auch der falsche Ausdruck, da Klarträumen keine Fähigkeit an sich ist. Nehmen wir als Beispiel Jonglieren. Hier wird man durch die Übung besser. Man lernt die Bewegungsabläufe, wiederholt diese und verbessert dadurch sein Können. Hat man einmal eine gewisse Stufe der Übung erreicht, verlernt man dies nicht mehr.

Klarträume funktionieren nicht auf diese Weiße, deshalb ist es falsch hier von verlernen zu sprechen. Um klar zu träumen übt und wiederholt man zwar auch (z. B. Techniken), aber verlernen kann man diese nicht.
Es gibt gewisse unbekannte Faktoren, die bei verschiedenen Klartraumtechniken einen Erfolg verhindern. Je nach Technik erzielt auch der geübtestet Klarträumer zu keinem Klartraum.

WILD lässt sich meiner Vermutung nach nicht verlernen. Dennoch kann man aber aus der Übung kommen und auch mit den besten besten Vorraussetzungen klappt es nicht immer. DILD und Reality Checks führen nicht immer zuverlässig zum Erfolg, manchmal klappt es, manchmal nicht. Man kann dort also nicht von verlernen sprechen.
Generell gilt:
Wer sich wenig mit dem Thema beschäftigt hat in der Regel wenig bis keine Klarträume. Wenn man sich mehr mit dem Thema beschäftigt, nehmen die Klarträume meist zu.

Man darf Klarträumen nicht als Fähigkeit ansehen. Mehr als eine Einstellung, ein Mind-Set. Verlernen kann man es also nicht, nur braucht man vielleicht manchmal länger um wieder rein zu kommen

Klarträume in der Kindheit - Sind wir natürliche Klarträumer?

Datum26. Jun. 2012
Views: 5236 | Kommentare: 7


blog_klartraume_kindheit.png

In dem Blogbeitrag Das Muskelgedächtnis & Klarträume in der Kindheit bin ich bereits auf das Thema “Klarträume in der Kindheit” eingegangen, ich möchte es aber hier nochmal etwas ausführlicher behandeln.

Einen Traum nach seinen Wünschen zu kontrollieren, ist nur für sehr wenige Menschen etwas völlig natürliches und normales. Sie sind meist überrascht zu hören, dass nicht jeder Mensch seine Träume kontrollieren kann. Von dem Ausdruck „Klarträumen“ oder „luzides Träumen“ haben viele aber noch nie etwas gehört. Diese Personen träumen schon immer klar, es sind sozusagen “natürliche Klarträumer”…

Wie kommt es, dass die Traumkontrolle für manche Personen völlig selbstverständlich zu sein scheint und für andere nicht? Ohne jegliche Technik gelernt zu haben, können diese Personen scheinbar von klein auf ihre Träume kontrollieren. Gelegentlich berichten auch Personen von solchen „kontrollierten Träumen“ in ihrer Kindheit, ohne zu Wissen was es damals genau war. Träumen wir vielleicht alle klar und verlernen und vergessen es nur im heutigen Prozess des Erwachsenwerdens?

Der Entwicklungspsychologe Jean Piaget behauptet, Kinder erkennen erst im Alter von fünf bis acht Jahren, dass der erlebte  Traum völlig in ihren Köpfen stattgefunden hat. Im Alter davor wird der Traum nach dem Erwachem teilweise bzw. komplett für real gehalten, sie glauben also dass das geträumte Monster wirklich in ihrem Zimmer ist.

Nach meiner persönlichen Erfahrung spielt die Phantasie beim Klarträumen eine große Rolle. In jungen Jahren ist die Phantasie bei weitem ausgeprägter, hängt dies vielleicht mit Klarträumen zusammen?

Natürliche Klarträumer können frei nach Wunsch jede Nacht Klarträume erleben. Probleme mit der Kontrolle scheinen sie keine zu haben, ein weiteres Indiz, dass man sich Dinge wie „Stabilisation“ und „keine Kontrolle“ nur einredet?

Zeit zu träumen Radiowecker T-Shirt

Datum24. Jun. 2012
Views: 3740 | Kommentare: 4


Wie spät soll es sein? Genau, der Wecker klingelt und zeigt die richtige Zeit: Zeit zu träumen… DREAM!
Die Shirts findet ihr wie immer im Klartraum T-Shirt Shop.

Die Farben der Shirts können im Shop geändert werden :)

www.klartraumshirts.de

 

Radiowecker_Blau.png

 

Radiowecker_Gruen.png

 

Radiowecker_Rot.png

Träume beeinflussen unser Gefühlsleben

Datum20. Jun. 2012
Views: 6122 | Kommentare: 2


blog_traume_glucksgefuhle.png

Träume wirken sich stark auf unser Gefühlsleben aus. Ein positiver Traum setzt im Körper Glücksgefühle frei. Diese können sich auf den ganze Tag auswirken. Mit dem richtigen Traum am morgen, startet es sich viel leichter.

Dies kann aber auch gegenteilig der Fall sein, eine Erklärung warum man manchmal mit dem “falschen Fuß aufsteht“. Diese Träume können also im positiven so wie im negativen starke Auswirkungen haben. Mein erster Klartraum lies mich kaum schlafen, Endorphine durchströmten meinen Körper und ich war einfach von dem Erlebnis überwältigt.

Als Beispiel hier die negative Seite dieser Beeinflussung: Ich träumte vor kurzem von einem nahen Bekannten, der mich im Traum töten wollte. Es war kein Albtraum, dennoch war ich nach dem Erwachen schokiert und irgendwie traurig darüber. Mir war bewusst, dass diese Trauer völlig irrational war, dennoch dauerte es ein paar Minuten, bis diese verflogen war. Ein gutes Beispiel welches zeigt, dass Träume auf Bereiche zugreifen und diese beeinflussen, welche wir im Wachleben nicht oder nur mir viel Übung kontrollieren können. Ich konnte die Trauer nicht einfach abstellen. Jedes Gefühl ist im Endeffekt eine chemische Reaktion im Körper und Träume haben darauf großen Einfluss.

Der Klartraum bietet durch seinen Möglichkeiten selbst einen Rausch an Glücksgefühlen. Wer einmal im Klartraum frei über weite Wiesen und Wälder geflogen ist, kann dies mehr als bestätigen.

Die Traumerinnerung nimmt nicht immer konstant zu

Datum18. Jun. 2012
Views: 5098 | Kommentare: 2


blog_te_nicht_konstant.png

Wer Probleme mit seiner Traumerinnerung hat, findet hier im Forum Tipps und Tricks wie man diese effektiv verbessert.

Jeder Klarträumer muss sich aber darüber im Klaren sein (no pun intended) dass die Traumerinnerung nicht konstant zu nimmt. Die Traumerinnerung schwankt stark, abhängig von der Schlafdauer und der Schlafqualität, der „Einstellung“ des Träumers (bewusst und unterbewusst) , Traumerinnerungs-Killern wie zB Alkohol und noch weiteren unbekannten Faktoren.

Wichtig ist, nicht enttäuscht zu sein, hat man einmal oder mehrmals keine Traumerinnerung. Das gehört dazu und passiert auch den erfahrensten Klarträumern. Man sollte es positiv sehen: Man kann die Zeit, die man sonst mit dem aufschreiben der Träume verbringt, für etwas anderes, positives nutzen.

Eine gute Traumerinnerung heißt auch nicht sich an so viele Träume wie möglich zu erinnern, es wird der Einfachheit und Messbarkeit halber aber oft darauf reduziert. Zwei Träume aber dafür mit eine Fülle an Details und Emotionen sind auch eine gute Traumerinnerung.

Wer stetig Traumtagebuch schreibt, wird natürlich seine Traumerinenrung steigern, dennoch kann die Anzahl stark schwanken.

Zahlen helfen bei der Motivation, sind aber nicht alles bei der Traumerinnerung. Selbst der kürzeste Traum, der aber vielleicht eine spannende Geschichte erzählt, ist ein Erfolg.

Der 200ste KT-Forum Blogbeitrag

Datum16. Jun. 2012
Views: 3765 | Kommentare: 3


blogbeitrag200.png

  • Dies ist der 200ste Blogbeitrag
  • Den Blog gibt es seit 27 Juli 2011
  • Pro Monat wurden 18 Beiträge gepostet, dass sind +4 mehr Beiträge als zum 100 Blogbeitrag.
  • Buchstaben: 342,351  +247,17%
  • Wörter: 54,703 +246,22%
  • Besucher seit Beginn: 10.867 +69,16% =  7.516 Besucher seit dem 100sten Blogbeitrag
  • Im Durchschnitt haben 31 Personen am Tag den KT-Forum Blog besucht +11 Personen / Tag
  • 12% der Beiträge handeln nur von T-Shirts aus dem KT-Forum Klartraumshirt Shop -3%
  • Zu jedem Beitrag werden vier ähnliche Beiträge mit kleinen Thumbnails angezeigt. Nicht jeder Beitrag hat ein eigenes Thumbnail. Aktuelle besitzen 69% der Beiträge ein individuelles Thumbnail.

Zu guter letzt die Top 6 der beliebtesten Beiträge anhand der Views:

  1. Klarträumen lernen: Anleitung für Anfänger - 868 Views +112%
  2. Autosuggestion / DILD - 761 Views +102%
  3. Filme mit dem Thema Traum / Realität - 749 Views +52%
  4. Schnell einschlafen: Tipps, Tricks & Techniken - 727 Views +62%
  5. Inception - Parallelen, Mythen und Wahrheiten - 673 Views +140%
  6. Kaumuskel entspannen - Gut für WILD & schnelles Einschlafen - 594 Views

 

Hier die Top 6 Beiträge gemessen beim 100sten Blogbeitrag:

  1. Schnell einschlafen: Tipps, Tricks & Techniken - 450 Views
  2. Klarträumen lernen: Anleitung für Anfänger - 408 Views
  3. Filme mit dem Thema Traum / Realität - 389 Views
  4. Autosuggestion / DILD - 377 Views
  5. Klarträumer Periodensystem - 301 Views
  6. Inception - Parallelen, Mythen und Wahrheiten - 280 Views

Der erste Platz wird von der “Anfänger Anleitung” abgelöst, “schnelles Einschlafen” verschlägt es auf den vierten Platz. Als Sieger geht der Inception-Beitrag hervor, mit einer Zunahme von 140% an Views! “Kaumuskeln entspannen” macht seinen Einstieg in die Top6 und kickt damit das “Klarträumer Periodensystem”.

Vielleicht gibt es beim 300sten Beitrag eine weiter Statistik und die “Charts”, evtl. auch erst bei Numero 500. Lassen wir uns überraschen.

Wirkt sich eine Krankheit auf das Traumgeschehen aus?

Datum13. Jun. 2012
Views: 4515 | Kommentare: 5


blog_krankheit_u_traumfiguren.png

Letzt Nacht wurde ich überraschend krank. Ich wurde mitten in der Nacht wach und hatte starkes Fieber. Dementsprechen konnte ich nur wenig Schlafen, hatte aber interessanterweise eine gute Traumerinnern. Der erste Traum, direkt nach dem ich bemerkte krank geworden zu sein, war besonders interessant. Ich traf mehrere Traumfiguren / Traumcharaktere, welche mir gegenüber besonders feindlich gesonnen waren. Die Traumfiguren waren schnell gereizt und wurd mir gegenüber sehr aggressiv.

Leider wurde ich nicht klar, ich hätte sehr gerne gewusst was der Grund für ihre Agressivität war. Mein Verhalten im Traum hatte dies nicht gerechtfertigt, wobei natürlich meistens nichts im Traum „logisch“ und den normalen Normen des sozialen Zusammenlebens entspricht.

Eine Deutung (mehr kann es aufgrund eines Traumes nicht sein) wäre, dass die Aggressivität der Traumfiguren für die Krankheit steht. Die Traumfiguren könnten den Virus wieder spiegeln, der mein Fieber ausgelöst hatte und ihn mir wütet.

Ist euch bei Träumen während einer Krankheit eine ähnliche Aggressivität der Traumfiguren aufgefallen?

UPDATE 14.06.2012:

So, die zweite Nacht krank, kaum Traumerinnerung und wenn, war keine der Traumfiguren aggressiv. Mal schauen wie es heute im Traum aussieht…

Filmtipp: The 13th Floor

Datum11. Jun. 2012
Views: 3578 | Kommentare: 2


Den Trailer bitte NICHT ansehen!
Er spoiled teilweise das Ende des Films!

The 13th Floor mag heute vielleicht als etwas altbackenes daher kommen. Die Thematik wurde in vielen Filmen bereits kopiert, sodass man den Film bereits zu kennen scheint. Dennoch möchte ich euch diesen Film nahe legen, denn er hat einen eigenen Charme und die Story ist nicht so bekannt wie es zuerst scheint.

The 13th Floor behandelt der Thematik der Realität und kann zB mit Matrix verglichen werden. Der Film erschien nur 16 Tage später im Kino als Matrix. Dennoch ist das Material der wahre Vorreiter aller Geschichten welche von einer Realität in einer Realität handelt. Der Failm basiert auf dem Roman namens „Simulacron-3 “ welcher aber dann unter dem Titel „Counterfeit World“ publiziert wurde. Im Jahre 1964.
Es wird als eines der ersten Bücher bezeichnet, welches die Thematik der virtuellen Realität behandelt.

Heute schon oft erzählt ist diese Geschichte der Ursprung allen Materials über die Welt in einer anderen Welt. Zwei Punkte lassen sich wunderbar auf die Thematik des Klarträumens übertragen. Zum einen stellt sich die Frage: Was gibt uns das recht in einer „unrealen“ Welt Gott zu spielen. Im Film bezeichnet ein Charakter gespielt von Vincent D’Onofrio die Personen in der virtuellen Welt wie folgt:

…letztendlich sind es doch blos ein Haufen elektronischer Schaltkreise!

Letztendlich sind Traumfiguren nur was? Projektionen unseres Unterbewusstseins? Traumfiguren reagieren unterschiedlich darauf, wenn man ihnen erzählt alles sei nur ein Traum. Die einen wollen es nicht glauben, die anderen scheinen es unbekümmert zu wissen.

Ein weiterer interessanter Punkt war die Neugier der „virtuellen Figuren“ im Film, die wahre Welt zu sehen, eine Neugierde die der Film gelungen auf den Zuschauer überträgt.

Wer die Mutter aller Filme wie (Achtung: Filmtipp-Liste) Dark City, Matrix, Inception, Vanilla Sky sehen will, sollte sich The 13th Floor nicht entgehen lassen.

VILD-Variante: In den Schlaf zählen

Datum 6. Jun. 2012
Views: 5653 | Kommentare: 0


blog_in_den_schlaf_zahlen.png

Eine VILD (Visual Induced Lucid Dream) Variante ist es, sich in den Schlaf zu zählen. Das fortlaufende Zählen hält das Bewusstsein wach genug um nicht einzuschlafen aber unbewusst genug um dem Körper den Schlaf vorzugaukeln und direkt in den Traum einzusteigen. Gleichzeitig visualisiert man den Traum, in den man einsteigen möchte.

Man kann zB ein Treppenhaus visualisieren, in welchem man immer mehr Stockwerke nach oben steigt. In jedem Stockwert sieht man die Zahl an der Wand und führt einen RC aus. Irgendwann wird aus der Visualisierung ein Traum in welchem man durch den Reality Check einen Klartraum daraus macht.

Verzählt man sich, ist dies kein Problem. Einfach die Gedanken ordnen und mit der letzten Zahl weiter machen. Gelangt man bei 100 an, sollte man wieder von 0 starten, bei zu großen Zahlen nehmen die Fehler beim Zählen einfach überhand.

Auch wenn das bewusste Übergleiten in den Traum nicht klappt, so hat man doch viele Reality Checks ausgeführt und seinen Geist darauf getrimmt. Ein DILD Klartraum ist dann nicht sehr unwahrscheinlich…

VILD-Anleitung

Siehe C-WILD im KT-Forum

Ähnliche Beiträge erweitert

Datum 5. Jun. 2012
Views: 3374 | Kommentare: 0


Am Ende eines jeden Beitrages wurden bisher ähnliche Beiträge in einer Textliste aufgeführt. Jetzt werden die Beiträge mit kleinen Vorschaubildern / BeitragsIcons dargestellt:

blog_related_tags.png

Unter den Vorschaubildern wird der Titel des Beitrages verkürzt angezeigt, fährt man mit der Maus darüber, wird der volle Beitragstitel sichtbar.

Tag(s): blog, mod

Sportarten im Klartraum trainieren - Muskelgedächtnis

Datum 3. Jun. 2012
Views: 9751 | Kommentare: 6


blog_klartraum_muskelgedachtnis.png

Fast jede Sportart lässt sich im Klartraum trainieren und dadurch verbessern. Nehmen wir als Beispiel den Kampfsport. Die Techniken sind bestimmte Bewegungsabläufe, die es gilt zu trainieren. Trainiert man diese, gehen laufen sie immer schneller und fast „automatisch“ ab. Dies ist das Msukelgedächtnis. Bewegungsabläufe und Positionen werden dort gespeichert und können so schneller abgerufen werden. Man muss nicht erst nachdenken, wie denn diese eine Schlagtechnik funktioniert, sie wird wie automatisch abgerufen.

Im Klartraum gehen die Ausgeführten Bewegungen auch in das Muskelgedächtnis über. Das Training im Klartraum ist also genauso effektiv für das Muskelgedächtnis wie im Wachleben. Die Bewegungen muss man natürlich vorher im Wachleben ausgeführt haben.

Fast jede Sportart kann man durch Training / Wiederholen der Technik verbessern, sei es der Kampfsport, Sklateboradfahren, Skifahren etc.

Paul Tholey, der Autor des Klartraumbuches „Schöpferisch Träumen“ trainierte im Klartraum Skateboard fahren und Snowboarden.
Er konnte schon nach kurzer Zeit beachtliche Erfolge vorweisen: Er fing das Skateboardfahren mit 38 Jahren an und nahm bereits ein Jahr später an den Europameisterschafen 1975 Teil. Kaum zu glaube aber er gewann die Europameisterschaft.

Muskelaufbau ist im Klartraum nicht möglich, da während des Klarträumens und dem Trainieren im Klartraum keine Muskeln bewegt werden.

Keine Kontrolle und Stabilisation - Alles Einbildung?

Datum 1. Jun. 2012
Views: 4487 | Kommentare: 0


Was tun wenn man im Klartraum keine Kontrolle hat? Stabi-Techniken! Probleme mit dem Fliegen? Hier gibt es Flug-Tipps! Für jedes Problem gibt es Tipps und Herangehensweisen die helfen.

Oft sind dies aber nur „mentale Krücken“ die wir im Klartraum eigentlich nicht brauchen sollte. Warum wird der Klartraum instabil? Es ist mein Klartraum, ich habe die Kontrolle. Ist das einfach die Natur der Klarträume oder lesen wir so viel darüber und hören davon, dass diese „Symptome“ nur deshalb auftreten. Sind Stabi-Techniken die Heilung für eine Krankheit, die wir eigenlich gar nicht haben?

Im KT-Forum gibt es hierzu einen Thread, das Problem wird als Orakel-Effekt beschrieben.

Blogbeitrag: Blockaden im Klartraum

blockaden im Klartraum