Alkohol - Einfluss auf die Traumerinnerung und Klarträume

Datum28. Jul. 2012
Views: 10359 | Kommentare: 4


blog_alkohol_te.png

Zu viel Alkohol hat immense Auswirkungen auf den Schlaf, die Traumerinnerung und auf Klarträume. Legt man sich mit zu viel Alkohol im Blut schlafen, unterdrückt dieser die REM-Phasen, welche die Haupttraumphase ist. Man träumt zwar in allen Phasen, in der REM-Phase sind diese aber am lebhaftesten.

Bleiben die REM-Phasen aus, bleiben also auch die Träume aus. Die Träume aus den NoneREM-Phasen ähneln mehr Überlegungen und Gedankengängen als plastisch erlebten Träumen. Dennoch kann man sich auch unter Alkoholeinfluss an seine Träume erinnern. Gegen Ende der Nacht und wenn Alkohol abgebaut wurde, holt der Körper seinen REM-Schlaf nach. Die RE;-Phasen verschieben sich nach hinten und werden dann meist an einem Stück nachgeholt. Der sogenannte REM-Rebound-Effekt entsteht. Natürlich sollte man dies nicht gezielt mit Alkohol versuchen auszulösen!

Traumerinnerung ist also auch unter Alkoholeinfluss möglich, auch wenn diese hier sehr schlecht ist. Man erinnert sich meist nur an „Fetzen“ ohne viele Details. Doch wie sieht es mit den Klarträumen aus? Ist ein Klartraum und übermäßigen Alkoholeinfluss möglich?

Ja, das ist es. Doch man erlebt den Klarträum ähnlich dem Wachleben unter Alkohol. Die Kontrolle über den Körper ist kaum vorhanden, alles schwankt und man geht sich sehr schwer. Ein Klartraum ist möglich aber viel hat man davon nicht.

  1. Avatar for TheRiddler

    TheRiddler

    Sonntag, Juli 29, 2012 - 16:54:03

    Ich hatte unter alkoholeinfluss schon einen Klartraum und ich persönlich finde es sehr einfach zu WILDen, weil die Schwelle zwischen Traum und WL sehr kurz ist, man träumt wenn man sich hinlegt und die Augen zu macht quasi sofort. Dass das Verhalten im Klartraum so ist, wie unter Alkoholeinfluss kann ich nicht bestätigen, ich konnte mich normal bewegen wie sonst auch. (Anm. Ich habe viel getrunken)

    Einfach mal versuchen klar zu bleiben, Träume kommen sehr schnell.

    Lg TheRiddler

  2. Avatar for DreamState

    DreamState

    Sonntag, Juli 29, 2012 - 16:56:57

    Hey Riddler

    Das kann natürlich von Person zu Person unterschiedlich sein, ich hatte auch erste einen KT unter starkem Alkoholeinfluss. Sollte ich mal wieder einen KT betrunken erleben, kann ich berichten ob ich hier mehr Kontrolle habe oder sich der KT sogar normal anfühlt :)

  3. Avatar for maRC

    maRC

    Montag, Juli 30, 2012 - 14:14:41

    Also ich habe das Problem generell unter Alkoholeinfluss nicht schlafen zu können. Ich mach dann mal eine Nacht durch und bin am nächsten Tag supermüde aber durch den Restalkohol kann ich nicht schlafen, krieg ich nicht hin :P. Deswegen kann ich mich von vornerein darauf einstellen keinen Klartraum zu haben.

    Ich kenn von anderen das sie alkoholisiert sogar leichter einschlafen, deswegen denke ich mit dem Klarträumen ist es genauso. Genau wie DreamState sagte Personenabhängig.

  4. Avatar for wolf

    wolf

    Mittwoch, Oktober 30, 2013 - 07:58:32

    Ich kann die beschreibung njr bestätigen. Gerade eben von einem alkoholisierten schlaf aufgewacht und in meinem traumtagebuch stehen nur seltsame fetzen ohnd hand und fuß :-@ … Ich hasse es wenn nichts bei so etwas rumkommt vielleicht lege ich mich gleich nochmal hin :D .


Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.