Mehr Klarträume durch mehr Reality Checks am Tag?

Datum 3. Aug. 2012
Views: 4631 | Kommentare: 1


blog_viele_rcs.png

Verhelfen besonders viele Reality Checks am Tag wirklich zu mehr Klarträumen? Dies kommt zum einen auf die Person selbst und zum anderen auf dessen Erfahrung mit Klarträumen an.

Gerade am Anfang sollte man mehr Reality Checks ausführen, um sich diese anzugewöhnen. Der Reality Check muss in das Bewusstsein übergehen und dort präsent sein, sodass er auch im Traum ausgeführt wird. Beginnt man also gerade erst sich mit der Thematik des Klarträumens zu beschäftigen, sind mehr Reality Checks ratsam. Eine feste Zahl gibt es hier nicht, da jede Person auf die Reality Checks anders anspricht. Zwei Reality Checks pro Stunde halte ich am Anfang für angemessen. Diese müssen immer bewusst, mit Bedacht und ohne ein negatives Ergebnis zu erwarten, ausgeführt werden.

Hat man nun bereits ein paar Klarträume erlebt und hat sich die Reality Checks angewöhnt, reichen nun auch wenige RCs am Tag. Wie immer müssen diese aber mit Bedacht ausgeführt werden, man sollte sich beim ausführen Zeit lassen und kein negatives Ergebnis erwarten.

Ob ein Reality Check am Tag nun zu einem Klartraum in der Nacht führt, lässt sich nicht absolut beantworten. Die Person selbst, die Einstellung der Person und die Art wie der RC angesehen wird und welchen Stellenwert er bsitzt, spielen hier eine große Rolle. Übermäßig viele RCs am Tag können zu vielen Klarträumen führen, dies ist aber nicht die Regel. Am Anfang lieber mehr Rcs, später reichen weniger.

  1. Avatar for dominikds1999

    dominikds1999

    Dienstag, September 22, 2015 - 13:51:10

    Hmm… sollte ich mir unbedingt angewöhnen! Vergess ich immer noch dauernd.


Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.