Roter Faden im Traum nur Einbildung?

Datum23. Sep. 2012
Views: 3563 | Kommentare: 0


blog_roter_faden_im_traum.png

Träume werden oft als ein Traum erinnert, welche durch einen „roten Faden“ miteinander verbunden sind. Eine scheinbar nahtlose und zusammenpassende Geschichte. Das Chaos der träume scheint hier geordnet.

Heute hatte ich einen oder mehrere Träume, welche mir nach dem erwachen wie ein einziger langer Traum vorkam. Ich habe viele Dinge an verschiedenen Orten auf der Welt erlebt, von eiskaltem Schnee bis tropischer Hitze habe ich im Traum viel erlebt. Gegen Ende traf ich auf einen Bösewicht und plötzlich, so scheint es mir jetzt, wurde aus den einzelnen Träume ein großer Traum.

Es fühlt sich mittlerweile so an, als wäre der „rote Faden“, der mir sagt: “alles ist ein Traum”, eine Lüge. Eine Art Effekt, der im Nachhinein zusammenhangslose Träumen als einen verbunden Traum erscheinen lassen.

Natürlich ist bei solchen Träumen oft die Geschichte zusammenhängend, was den roten Faden von alleine sichtbar macht. Hier waren die Orte und Erlebnisse so unterschiedlich, das ich dieses Gefühl eines Traumes für trügerisch halte.

Ist diese Zusammengehörigkeit der Träume, wenn sie nicht durch die Geschehnisse selbst klar sichtbar ist, vielleicht nur ein Gefühl das sich nach dem erwachen, also im Nachhinein, ergibt?

Kennt jemand von euch ähnliche Erlebnisse?