Angstfrei schlafen und träumen: Dakinis visualisieren

Datum29. Nov. 2012
Views: 4516 | Kommentare: 3


blog_dakini.png

Tenzin Wangyal Rinpoche empfiehlt in seinem Buch Übungen der Nacht – Tibetische Medition in Schlaf und Traum, sich während des einschlafens Dakinis zu visualisierun, um behumtsam und entspannt zu Schlafen.

Die Dakinis, was Himmelstänzern / Himmelsreisende bedeuted, als schöne, weibliche Göttinen in grüner Farbe visualisieren.

Diese soll in seinem Schlafzimmer, um das Bett aber auch an den Fenster, Türen oder im Garten visualisieren. Die Dakinis sollen wie Mütter über einen wachen, während man schläft. Sie bleiben die ganze Nacht und spenden Schutz, ein schützendes Kraftfeld.

Dadurch schläft man entspannt und beruhigt. Angst oder Albträume bleiben so fern.

Klartraum / luzides Träumen Apps für Android Handys

Datum26. Nov. 2012
Views: 5695 | Kommentare: 5


blog_klartraum_apps.png

Fast jeder besitzt heutzutage ein Smartphone. Die Möglichkeiten sind hier besonders vielfältig, auch wenn diese oft kaum genutzt werden. Warum sollte man sich nicht auch beim Klarträumen von seinem Android Smartphone unterstützen lassen?

Die folgenden Apps / Programme gibt es für Android. Ob es pendant Klarträumer Apps für iPhone gibt, kann ich leider nicht sagen.

Der Blogbeitrag ist in drei große Bereiche eingeteilt:

  1. Apps, die auf dem Handy bereits vorinstalliert sind.
    Die Nutzung in Richtung Klarträume ist hier natürlich etwas begrenze, doch mit ein wenig Kreativität holt man aus den Standardapps mehr raus, als man glaubt…
  2. Kostenlose / kostenpflichtige Apps, meist „umfunktioniert“, diese haben Klarträumer also nicht als ursprüngliches Ziel
  3. Kostenlose / kostenpflichtige Apps, die speziell auf Klarträumer ausgelegt sind

Besonders wichtig sind mir die Berechtigungen, die die einzelnen Apps besitzen. Hier muss jeder selbst entscheiden, ob er eine App mit Berichtigung XY auf seinem Handy installieren will.

Beginnen wir mit den Standardapps:

 

 

1. Vorinstallierte Apps

Sprach Rekorder
Die Sprachaufzeichnungen fungieren als Diktiergerät, um seine Träume festhalten zu können. Jeder Eintrag wird mit Datum und Uhrzeit gespeichert. Dies ist besonders Hilfreich, wenn man einmal ein paar Tage mit dem Traumtagebuch schreiben im Rückstand ist. So weiß man immer wann man welchen Traum geträumt hat.

Wichtig ist in jedem Fall, die aufgezeichneten Träume unbedingt schriftlich festzuhalten. Das Diktiergerät / der Sprachrekorder soll nur das Aufnehmen Nachts oder am Morgen erleichtern. Zwecks der Traumerinnerung und einer sinnvollen Traumdeutung sollte das schriftliche Festhalten nicht ausgelassen werden.

 

Timer & Wecker
Im Timer kann man eine einen Countdown mit Stunden, Minuten und Sekunden einstellen, wann der Wecker mit einem benutzerdefinierten Ton klingeln soll. Will man z.B. seine Traumerinnerung verbessern, muss man hier folgende Formel errechnen:

Geschätzte Einschlafzeit in Minuten + (4 x 90 Minuten)

So wacht man i.d.R. nach einer der letzten und damit sehr langen REM-Phase auf, die Traumerinnerung ist hier besonders detailreich und lebhaft.

Auch der Wecker kann als einfache Erinnerung genutzt werden. Lasse dich öfters Nachts wecken um evtl. [Formel Geschätzte Einschlafzeit in Minuten + ((4 x 90 Minuten) -15 Minuten)] aus einem Traum zu erwachen. Nutze dann die VILD-Technik oder auch die WILD-Technik.

 

Displaysperren-Stil
Not macht erfinderisch. Warum nicht den Hintergrund des gesperrten Displays verwenden? Gehe auf deinem Android Handy auf „Alle Apps“ / Personal. / Anzeige / Displaysperren-Stil. Wähle hier „Hintergrund-Startseite“ und drücke auf Einstellungen. Hier kannst du nun einen Hintergrund einstellen, der dich z. B. daran erinnert, einen Reality Check zu machen oder du schreibst auf den Hintergrund „Wache oder träume ich?“ Hinterfrage die Realität und führe einen Reality Check aus.

Hintergründe für eben dein Handy findest du leicht über Google, mit dem bei Windows enthaltenem Programm Paint kannst du sehr leicht einen Text in das Hintergrundbild einfügen.

ACHTUNG: Dies sollte den spontanen Relity Check nicht ersetzen. Im Traum kann es dir genauso gut passieren, dass nichts auf dem Hintergrund steht, du dies aber nicht als ungewöhnlich erkennst. Mehr zur Traumlogik findest du in diesem Blogbeitrag.

 

Aufgaben
Lasse dich durch Aufgaben daran erinnern, die Realität zu Hinterfragen, einen Reality Check auszuführen. Du kannst dir durch den Aufgabentext auch Suggestionen suggerieren lassen: Stelle eine Aufgabe ein, dessen Text dir sagt:
„Heute habe ich einen Klartraum!“
„Heute erinnere ich mich an meine Träume!“
„Heute erkenne ich, wenn ich träume!“

 

 

2. Kostenlose / kostenpflichtige Apps, umfunktioniert

WakeVoice Trail [Kostenlos & auch kostenpflichtig]
Klingelt der Wecker, so kann man diesen über WakeVoice über Sprachbefehle abstellen. Dies sit besonders bei DEILD von Vorteil. Man muss sich nicht bewegen, um den Wecker zu beenden, sondern kann dies einfach mit einem einfachen, selbstdefinierten Kommando tun.

Die Trial ist auf 10 Wecker begrenzt, die Vollversion der App kostet zum aktuellen Stand 0,59 €.

Berechtigungen:

System-Tools
Persönliche Informationen (u. a. Kalendertermine, vertrauliche Informationen)
Netzwerkkommunikation (uneingeschränkter Internetzugriff)
(SD) Speicher ändern / Löschen
Anrufe (Telefonstatus lesen)
Hardware-Steuerelemente
Ihre Konten (Bekannte Konten suchen)

 

Memoires: The Diary [Kostenlos]

Mit dieser App kann man einfach Traumtagebuch auf dem Handy führen. Einträge lassen sich mit Tags versehen, so kann man Traumzeichen / DreamSigns hinzufügen. Fotos lassen sich auch einfach einbinden, so kann man die eigens angefertigten Zeichnungen der Träume beifügen. Zeichnungen? Mehr dazu bei der nachfolgenden App.

Berechtigungen:
Standort (GPS)
Hardware-Steuerelemente
System-Tools
Persönliche Informationen (u. a. Kalendertermine, vertrauliche Informationen)
Netzwerkkommunikation (uneingeschränkter Internetzugriff)
Inhalt des USB-Speichers und der SD-Karte ändern/löschen

 

Paint Simple [Kostenlos]

Paint Simple ist genau das, was es verspricht: Eine simple Zeichenapp. Einfache Linien ziehen, frei Zeichnen, Formen, Kreise und auch Text erstellen.

Für einfache Lagepläne oder wirklich einfachste Skizzen eines Objektes, Ortes reicht das Programm allemal. Wer im Zug oder schnell etwas festhalten will, ist mit dieser App an der richtigen Adresse.
Das beste sind die Berechtigungen:

Berechtigungen:
Inhalt des USB-Speichers und der SD-Karte ändern/löschen
Hier wird nicht unnötig der Standort festgehalten oder eine Verbindung zum Internet hergestellt. Warum sollte das auch eine Zeichenapp benötigen….

 

Encryption Manager [Kostenlos & auch kostenpflichtig]

Träume sind etwas privates, genau wie die dazu erstellten Bilder. Der Encryption Manager verschlüsselt alle Dateien, je nach Einstellung aber maximal mit TWOFISH, CBC-Modus 256 bit. Dies ist also extrem sicher, auch wenn die Speicherkarte / das Handy an den PC angeschlossen wird.

Man setzt ein Passwort für den Manager, sucht dann die Dateien zum verschlüsseln aus. Diese werden verschlüsselt und nach Wunsch werden die originale gelöscht. Klickt man nun die verschlüsselte Datei im Manager an, wird diese entschlüsselt, geöffnet und wieder verschlüsselt. Dies mag umständlich klingen, ist es aber nicht. Es können auch ganze Ordner mit Dateien ver- und entschlüsselt werden.

Die App ist nicht direkt auf Klarträumer ausgerichtet, ich möchte diese euch aber trotzdem ans Herz legen.

Berechtigungen:
Inhalt des USB-Speichers und der SD-Karte ändern/löschen

 

 

3. Kostenlose / kostenpflichtige Apps für Klarträumer

Rhythm Napping App BETA [Kostenlos]

Rhythm napping app

Informationen zur Technik des Rhythm Napping findet ihr hier.

Die App, von Samsa aus dem KT-Forum, vereinfacht die Technik des Rythm Nappings ungemein.

Die Verzögerung des Starts (Einschlafzeit), Intervallzeiten, der Beep-Ton und natürlich die Lautstärke können in der App einfach Eingestellt werden. Die Töne sind noch gewöhnungsbedürftig ;) aber deshalb ist die App ja noch in der Beta-Phase.

Berechtigungen:
System Tools

 

Lucid Dreaming / “luzides Träumen” App [Kostenlos]

Diese App ermöglicht das überwachen der Schlaf-Phasen und spielt in der REM-Phase subtile Töne oder vorgefertigte Aufnahmen, wenn man dies möchte. Dazu muss das Handy auf der Matratze platziert werden. Wie genau die App dadurch die REM-Phasen erkennt, sei mal dahingestellt.

Zu Beginn überfordert die App etwas. Wer des Englisch nicht mächtig ist, wird zusätzlich verwirrt sein. Zu Beginn muss unter den Einstellungen die Kalibrierung vorgenommen werden. „Quick“ und „Extended“ stehen zur Verfügung, hier habe ich einfach mal die schnelle, ide Quick Variante gewählt. Nicht ganz klar ist, ob das Handy bei der Sensorkalibrierung still liegen muss oder nicht.

Nach der Quick Kalibrierung kann unter den Einstellungen eine MP3 gewählt werden, die bei der REM-Erkennung abgespielt wird. Diese muss unter /Recordings/lucid.mp3 liegen.
Gehe zu „Set up sound reminders“ dann „Pick voice reminder“ und wähle lucid.mp3

Durch einen kleinen Trick kann man auch eigene Sprachaufzeichnungen verwenden: Hole dir den Explorer und kopiere die Sprachaufzeichnung aus dem Ordner

/My Documents / My Recordings /
nach
/Recordings/

benenne die kopierte Sprachdatei001.amr (oder ähnlich) in lucid.mp3 um.

Das Gerät muss dann nur noch gestartet werden und soll ca. 40 cm von der Mitte des Kissen platziert werden.

Will man den Start abbrechen, muss man über den Menü Button auf Exit gehen- Verlässt man die App über den Home Button bleiben einige Funktion aktiv. Selbst wenn man die App über einen Task-Killer beendet, wird sie wieder gestartet.

Es werden die Aktivitäten im Schlaf, die Schlafdauer, der Lautstärkengrad, die Gesamtzeit im Bett, davon die Schlafzeit, die längste Schlafepisode und vieles mehr gemessen. Ein besonderer Clue: Es lassen sich gesten für den Tochscreen definieren, so kann man z. B. eine Geste für einen Klartraum, für keine Traumerinnerung, für eine Wachphase etc. festlegen. Wacht man nun aus einem Klartraum o. ä. auf, “toucht” man die Geste über den Bildschirm. Bei der Auswertung ist dies sehr hilfreich.

Auch die Berechtigungen sind einwandfrei, kein unnötiger Schnickschnack.

Berechtigungen:
Hardware-Steuerelemente (Audio Aufnehmen)
Inhalt des USB-Speichers und der SD-Karte ändern/löschen
Ruhezustand des Tablets deaktivieren Ruhezustand des Telefons deaktivieren
Allgemeine Systemeinstellungen ändern

 

Lucid Dreamer [Kostenlos]

Eine einfache App die nach einer definierten Einschlafzeit einen Binauralen Beat wiederholt abspielt, und so einen Kalrtraum auslösen soll.

Die „Pro“ ist völlig mit 4,08 € völlig überteuert und bietet als einzige zusätzliche Funktion, eine eigenen Sounddatei abzuspielen. Das kann unsere Rhythm Napping App BETA auch und zwar kostenlos!

Berechtigungen:
Uneingeschränkter Internetzugriff (dies fehlt in der Pro Version, hier wird vermutlich Werbung an das Handy gesendet)
Ruhezustand des Tablets deaktivieren Ruhezustand des Telefons deaktivieren

 

Lucid Dream Ultimate [Kostenpflichtig]

Lucid Dream Ultimate kostet 1,30€. Auf den ersten Blick wirkte die App etwas mager aber man soll sich eben nicht auf den ersten Blick verlassen. Die Funktionen sind wirklich enorm. Folgende 3 Kernfunktionen bietet die App:

  1. Erinnerung an Reality Checks
    Stelle ein, in welchen Zeitabständen (Stunden) du mit Sound oder Vibration an Rcs erinnert wirst. Hier besteht auch die Gefahr, das man im Traum ohne diese Erinnerungen keine Reality Checks ausführt.
  2. Sounds bei REM-Schlaf abspielen
    1. WBTB / WILD
      Ein einfacher Wecker der nach X Stunden startet und von alleine ausgeht.
    2. Nap
      Es werden leise Töne abgespielt, sobald man einschläft. Dies kann hilfreich sein, wenn man den hypnagogen Zustand erforschen / trainieren oder einfach bewusster erwachen will, um so einfacher in einen Traum wieder einzusteigen (siehe DEILD-Technik)
    3. REM Unterbrechung / Individuelle REM-Unterbrechung:
      Beide Optionen werden über das Options Menü konfiguriert. Hier stellt man, wie lange man ca. braucht um einzuschlafen, wie lange man ca. schläft etc. Es werden also durch diese Werte die Zeiten errechnet, wann man ca. in einer REM-Phase ist. Dann wird der Sound abgespielt. Eigene Sounds lassen sich auch einstellen.
    4. Intelligente REM-Unterbrechung:
      Hier werden die durchschnittlichen Werte mit einberechnet, die ein Mensch jede Schlafstunde pro Nacht in der REM-Phase verbringt. Die REM-Phasen nehmen mit jedem Schlafzyklus, der ca. 90 Minuten dauert, immer mehr zu. Von wenigen Minuten bist zu 60-90 Minunten.
    5. Bewegungserkennung:
      Hier wird die REM-Phase anhand der Bewegung erkannt. Man soll das Handy am Ende des Bettes nahe am Körper platzieren.
    6. Binaruale Beats
    7. Isochrinische Beats
  3. Traumtagebuch führen
    Nicht mehr als eine Notizfunktion mit Datum, Titel und Emotionen. Ein Passwort Schutz ist NICHT möglich.

    Neben den doch vielen Möglichkeiten begeistern mich auch die Berechtigungen:

    Berechtigungen:

    Inhalt des USB-Speichers und der SD-Karte ändern/löschen
    Ruhezustand des Tablets deaktivieren Ruhezustand des Telefons deaktivieren

Träume erfüllen unsere Erwartungen

Datum24. Nov. 2012
Views: 5015 | Kommentare: 0


blog_erwartungen.png

Betrachtet man unsere Träume allgemein, ungeachtet dem was der einzelne Traum bedeuted (Traumdeutung), bin ich von folgendem absolut überzeugt:

Träume erfüllen unsere Erwartungen.

In einem normalen Traum, ohne jegliche Kontrolle, tritt in gewisser Weiße das ein, was wir erwarten. Es handelt sich um kein bewusstes Erwarten, was ja Kontrolle und damit einen Klartraum bedeuten würde. Im Traum werden unsere positiven und negativen Erwartungen erfüllt.

Ein Beispiel das dir auch sicher bereits passiert ist, soll dies aufzeigen:

Du wirst in einem Alptraum von einer Person verfolgt. Schnell versteckst du dich hinter einer Ecke und denkst dir „Hoffentlich findet mich mein Verfolger nicht“ und prompt hat er dich gefunden.

Dies war eine solche negative Erwartung, die eingetreten ist. Natürlich war es nicht dein ausdrücklicher Wunsch, gefunden zu werden. Aber das Bild, die Erwartung, es kann eintreten, war vorhanden und hat dies dadurch ausgelöst.

Diese Erwartungen werden auch im positiven erfüllt. “Ich würde jetzt gerne schwimmen” und schon wird aus der Pfütze ein schöner See.

So wie man sich nun im Wachleben gibt, nur das negative sieht und dadurch auch “erwartet”, so begegnet man auch den Dingen im Traum. Wer negativ eingestellt ist, erntet negatives.
“Es klappt eh nicht mit den doofen Klarträumen” führt dazu, dass es eben nicht mit diesen doofen Klarträumen klappt.

Ausgelöste Prozesse durch das Notieren der Träume

Datum19. Nov. 2012
Views: 3758 | Kommentare: 2


blog_traumprozesse.png

Traumtagebuch zu führen oder sich speziell an sein Träume erinnern zu wollen, hat nicht nur die vermehrte Traumerinnerung zur folge. Wer sich für seine Träume interessiert und ihnen Aufmerksamkeit widmet, löst in sich selbst eine Reihe von Prozessen aus.

Wer seine Träume festhält, denkt automatisch über das Erlebte nach. Man versucht eine Verbindung zu den eigenen Handlungen im Wachleben herzustellen, oft sind diese auch unverkennbar. Dadurch reflektiert man über das Traumgeschehen und über sich selbst.

Dies kann zu Einsichten und einer anderen Sichtweise zu bestimmten Prozessen, Handlungen und Denkweisen führen. Das Aufschreiben der Träume ist also noch so viel mehr, als das reine „festhalten“, dahinter steckt noch so viel mehr.

Man sollte das Traumtagebuch nicht nur als „Mittel zum Zweck“ oder sogar als notwendiges Übel zum Klartraum sehen. Ich kenne es zu gut, wenn man mal keine Lust hat, seine Träume zu notieren.
Hier kann man auch ohne schlechtes Gewissen Pausen einlegen. Man sollte sich einfach die vielen zusätzlichen Auswirkungen vor Augen führen, die das Schreiben des Traumtagebuchs mit sich bringt. So wird man schneller als einem Lieb ist, wieder anfangen, die eigenen Träume festzuhalten.

VILD Klartraumtechnik (Visual Induced Lucid Dream)

Datum16. Nov. 2012
Views: 6553 | Kommentare: 0


blog_vild_eye.png

Bei der VILD-Technik (Visual Induced Lucid Dream – Visuell induzierter luzider Traum) visualisiert der Klarträumer eine Traumszene, in welche er einen Reality Check bzw. das erkennen des Traumzustandes einbaut.

Ähnlich der Autosuggestion verinnerlicht man beim Einschlafen diese Szene, nicht einen bestimmten Ablauf mit Anfang und Ende sondern einfach die allgemeine Situation. Beispielsweise sagt man sich:

„Ich stehe im Schwimmbad am Beckenrand. Es ist ein sonniger, warmer Tag doch das Schwimmbad ist menschenleer und still. Mich verwundert es, dass das Wasser aber Lila ist, darum mache ich einen Nasen-RC“

Nimm dir viel Zeit beim planen der Situation. Baue aber nicht zu viele Details ein, da du dich sonst beim Einschlafen schnell verhaspelst und dich an den Details aufhängst, wie man so schön sagt. Schnell driftet man ab und streitet mit sich selbst über Details, ob die Badeschlappen nun grün der gelb waren.

Wenige Details, die die Szene aber lebendig aber dennoch „traumartig“ erscheinen lassen, sind hier hilfreich. Die warme Sonne oder auch der übliche Lärm im Schwimmbad. Oder eben der fehlende Lärm, der dich eventuell stutzig werden lässt.

Visualisiere alles aus der Ego-Perspektive. Mit etwas Übunf wird dir der Übergang von deinen Gedanken, deiner Visualisierung, zum Traum nicht auffallen.

Traumerinnerung verbessern: Trauminhalt durch Akronym abkürzen

Datum12. Nov. 2012
Views: 4292 | Kommentare: 3


blog_traume_abkurzen.png

Wer morgens oder in der Nacht erwacht und keine Möglichkeit hat, seine Träume festzuhalten, dem hilft eventuell dieser Tipp:

Versuche das Traumgeschehen, zumindest das was dir in dem Moment als das Wichtigste erscheint, abzukürzen. Dein Traum lautet z.B. wie folgt:

Ich gehe über eine Brücke und treffe einen Hund. Dieser gibt mir einen roten Ball und fragt mich nach meinem Vater.

Die “wichtigen” Elemente, die das Traumgeschehen beschreiben bzw. die Handlung gut zusammenfassen, sind:

  • Brücke

  • Hund

  • (roter) Ball

  • Vater

Kürze das Geschehen nun in Gedanken ab. Finde einen Rhytmus, die Abkürzung muss “gut klingen”, so merkst du sie dir besser.

BH rB V

Gehe die wichtigen Elemente in Gedanken durch und wiederhole dazu die Abkürzungen. Falls möglich, kannst du dir die Abkürzung auch notieren, dies ist aber kein muss.

Stell dir die Buchstabenfolge vor deinem geistigen Auge vor, mache also aus dem “Text” ein “Bild”.

Nachteil dieser Technik: Es lassen sich nicht viele Träume damit merken, da man schnell durcheinander kommen kann.

T-Shirt Shop eingestellt UPDATE Shop ist wieder da!

Datum 7. Nov. 2012
Views: 3264 | Kommentare: 0


www.klartraumshirts.de

Leider habe ich heute den T-Shirt Shop deaktiviert.

Dies geht auf den doch nicht ganz unerheblichen Aufwand zurück, der sich nicht mit den Einnahmen deckt. Das klingt sehr rationell und ich muss auch sagen, dass mir das designen immer sehr viel Spass gemacht hat. Dennoch ist der Aufwand nicht gerade gering, weshalb ich letztendlich den Shop schließe.


Ich werde in absehbarer Zeit die vorhandenen Blogartikel, die nun zu “toten” Shirts führen, bereinigen. Eventuell biete ich die Motive im Forum als Grafiken zum Dowload an, aber da bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Klarträumer-Abkürzungen / Kürzel / Fremdwörter / Begriffe / Akronyme

Datum 7. Nov. 2012
Views: 3584 | Kommentare: 2


Hier findest du alle gängigen Abkürzungen und Begriffe des Klarträumer-”Slangs”:

Allgemein:
KT = Klartraum, luzider Traum
TTB = Traumtagebuch
RC = Reality Check = Realitätstest
KB = Kritisches Bewusstsein, Dinge hinterfragen, aufmerksamer sein
DS = Dreamsign, Traumzeichen
TE = Traumerinnerung
TT = Trübtraum, normaler Traum
TF = Traumfigur / Traumfiguren
UB = Unterbewusstsein
SP = Schlafparalyse
WL = Waking Life = Wachleben
SD = Shared Dreams = Träume mit anderen Personen, gleichzeitiges Träumen miteinander
AKE = außer körperliche Erfahrung
REM = Rapid Eye Movement = Schnelle Augenbewegungen
REM-Phase = Phase in der man am aktivsten träumt und die meisten der Klarträume stattfinden.
NREM-Phase = Überbegrifft für die anderen Schlafphasen: Leichter Schlaf, tiefer Schlaf, (Micro)Erwachen (keine Schlafphase an sich)
Oneironaut = Traumsehfahrer, Träumer der luzide träumt

Hypnagoge Bilder = Halluzinationen: Bilder, Farben, Muster beim einschlafen
Hypnopompe Bilder = Halluzinationen: Bilder, Farben, Muster beim aufwachen
Hypnagoge / Hypnopompe Halluzinationen = Überbegriff für Bilder, Geräusche, falsches Bewegungsempfinden jeweils beim einschlafen / aufwachen Blogbeitrag
Void = Nichts, schwarze Umgebung zwischen dem Traum und Aufwachen
Präluzider Traum, präluzide = Man erkennt den Traum als solchen, ist aber nicht 100% / nur teilweise überzeugt, dass es sich um einen Traum handelt. Auch kurze Klarheit gehören dazu: “Oh ich träume ja! Oh nein, ein Monster!” Man war kurz klar, hatte dann aber vor dem Monster Angst, wozu es ja keinen Grund im Klartraum gibt.
Geträumter Klartraum = Ein Traum, der wie ein Klartraum wirkt, im Nachinein kommen einem die ausgeführten Aktionen komisch vor. Man macht Dinge, die man normalerweise in einem Klartraum nicht gemacht hätte. Die Erinnerung und Klarheit ist ist geringer als beim Klartraum, aber besser als bei einem Trübtraum.
FE = Falsches Erwachen: Man glaubt aus seinem Schlaf zu erwachen und in seinem Bett zu liegen, es handelt sich aber nur um einen weiteren Traum.

Techniken:
WILD = Wake Induced Lucid Dream = Wachinduzierter Klartraum, von Wach in Klartraum
DILD = Dream Induced Lucid Dream = Trauminduzierter Klartraum, vom Traum in Klartraum
DEILD = Dream Exit Induced Lucid Dream = Traum-ausstiegs-induzierter Klartraum, vom Traum aufwachen und in den Klartraum einsteigen
VILD = Visual Induced Lucid Dream = Visuellinduzierter Klartraum
MILD = Mnemonic Induced Lucid Dream = Gedächtnissgestützt induzierter Klartraum
CAT = Cycle Adjustment Technique = (Schlaf)Zyklus Einstellende Technik
WBTB = Wake Back To Bed = (sinngemäß übersetzt) Aufwachen, wach bleiben und dann zurück ins Bett
AS = Autosuggestion: Training des Unterbewussten, etwas eintreten zu lassen
“Heute habe ich einen KT, heute habe ich einen KT, heute habe ich einen KT….”

Karma und karmische Spuren / Die Erleuchtung ist das Ende unserer Träume

Datum 5. Nov. 2012
Views: 4664 | Kommentare: 4


blog_karma.png

Karma ist der Weg zum vollkommenen Glück.

Oft glauben wir, das die Antwort zu unserer Zufriedenheit in der Ausenwelt zu finden ist. Mehr Geld, eine größere Wohnung, andere Lebensumstände. Wer „träumt“ nicht oft von dem „fernen Ort“ der ja so viel besser ist, als der, an dem man sich gerade befindet. Der Traumjob. Die Traumfrau / der Traummann.

Doch die Antwort steckt nicht da draußen sondern in uns. Nicht die Dinge um uns herum sondern die Einstellungen zu Ihnen muss geändert werden. Karma ist hierzu der Schlüssel.

All unser Handeln hinterlässt karmische Spuren in unserem Bewusstseinsstrom, welcher unsere Zukunft beeinflusst. Eine karmische Spur wird von Tenzin Wangyal Rinpoche als Samen beschrieben. Entgegnet man Hass mit Hass, wird in uns der Samen des Hasses gepflanzt, eine karmische Spur, die in uns wächst und, wie sollte es auch anders sein, am Ende als Hass aufblüht. Diese Samen beeinflussen unsere Muster, wie wir emotional reagieren einfach unser „eingefleischtes Verhalten“.

Ob diese Reaktionen, wie wir uns verhalten, im Traum oder im Wachzustand passieren, macht keinen Unterschied. Beides hinterlässt solche Spuren.

Negative Reaktionen führen zu negativen Ereignissen in unserem Leben. Doch wie soll man nun auf Negatives reagieren? Wie verhält man sich gegenüber dem hasserfüllten Partner oder Boss? Ganz einfach:
Lasse in dir Mitgefühl aufkeimen.
Zu Anfang mag dies falsches Mitgefühl sein, ein erzwungenes Gefühl welches sich unnatürlich anfühlt. Mit der Übung wirst du dies aber irgendwann wirklich spüren.
Es ist kein leichter Weg, denn dies ist das Letzte was man in solch einer Situation tun will. Eine andere Betrachtungsweise kann hierbei helfen: Die hasserfüllte Person ist ein gefangener des negativen Karmas und seiner somit negativen karmischen Spuren. Die Muster sind festgefahren und die Person kann garnicht anders.
Sie ist ein Gefangener.

Mit einem Gefangenen lässt sich leichter Mitgefühl haben, denn er kann eben nicht anders, er kann nichts gegen seine Gefangenschaft tun.

Halte also bei der nächsten Standpauke inne und überlege, wie du darauf reagieren willst. Willst du Hass mit Hass erwidern oder Mitgefühl mit dem Gefangenen zeigen?

Tenzin Wangyal Rinpoche beschreibt sehr schön den Zusammenhang von Karma und unseren Träumen. Sinngemäß beschriebt er, dass die karmischen Spuren Fotos in unserem Inneren sind, die im Traum zu einem Film werden. Manche Fotos sind stärker zu sehen, manche schwächer oder man sieht sie garnicht. Bleiben wir im Traum klar, können wir die Samen der karmischen Spuren „verbrennen“, diese also „sich selbst auflösen lassen“. Irgendwann sind keine Samen mehr vorhanden, es gibt keine Bilder mehr in unsrem Inneren die zum Film und damit zum Traum werden können.
Die Erleuchtung, die auch als „Erwachen“ bezeichnet wird, ist das Ende unserer Träume.

Die meisten Informationen habe ich aus Tenzin Wangyal Rinpoches Buch „Übungen der Nacht – Tibetische Medition in Schlaf und Traum“. Ich hoffe alles richtig wiedergegeben zu haben, da ich selbst noch am Anfang dieses Weges stehe, habe ich vielleicht die Gesamtheit einiger Aussagen Rinpoches noch nicht verstanden, ich hoffe aber trotzdem hier alles richtig wiedergegeben zu haben. Sollte dies nicht so sein, bitte ich um eure Hilfe dies zu ändern.

Die 3 goldenen Reality Check Regeln

Datum 3. Nov. 2012
Views: 9430 | Kommentare: 10


Den ganzen Blogbeitrag findet ihr hier verkürzt als Video.

Dies sind die 3 goldenen Regeln zur Ausführung eines Reality Checks. Diese Regeln sollen helfen, einen Reality Check richtig und mit größeren Chancen auf Erfolge, auszuführen.

Die Regeln lauten:

1. Keine Hektik
2. Bewusst & unvoreingenommen
3. Wiederholung & positives Ende

1. Lass dir beim Ausführen des Reality Checks Zeit. Schnell schnell ausgeführt, verliert der RC an Wirkung. Halte kurz vor dem Rality Check ein und betrachte deine Umgebung. Fällt dir etwas Ungewöhnliches auf? Wo warst du in der letzten zehn Minuten oder der letztem halben Stunde?

Führe nach diesem kurzen Moment den Reality Check aus.

2. Führe den Reality Check bewusst aus. Mache dir klar, dass du jetzt die Realität in Frage stellst.

Vermeide dir vorher eine negative Meinung zu bilden. Mit den Gedanken „das klappt eh nicht“ oder „ich bin ja eh wach“ verliert der RC an Sinn und dies wirst du evtl. auch im Traum denken und vielleicht garkeinen RC ausführen.

Du kannst dir auch eine positive Meinung bilden und dir sagen, dass du jetzt Träumst und dass du durch den RC klar werden wirst. Freue dich auf den Klartraum und lasse diese Freude durch deinen Körper strömen. Gespielte Freude wird schnell zur echten Freude, es ist nichts anderes als Chemie in deinem Körper.

3. Fällt der Reality Check negativ aus, wiederhole ihn.

Ist er dann immer noch negativ, freue dich: Du hast eine Chance nicht ausgenutz verstreichen lassen… Besser ein negativer Reality Check als garkein ausgeführter Reality Check.

Die Karma Mod ist wieder da…

Datum 1. Nov. 2012
Views: 3172 | Kommentare: 0


Endlich gibt es wieder Karma zu geben und auch nehmen!

Im Forum findet ihr jetzt bei jedem Beitrag neben dem Zitatbutton den Karmabutton:

gebt ihr Karma, wird daraus der folgende Button

= Karma geben
= Gegebens Karma zurücknehmen

Jeder User kann in seinem Profil einstellen, ob er per PN oder E-Mail benachrichtigt werden möchte, wenn er neues Karma erhält.

Auf der Hauptseite findet ihr eine Karma Liste mit einer Übersicht von Usern: Gegebens Karma, erhaltenes Karma.

Im öffentlichen Profil werden eure Karmapunkte auch angezeigt.

Im Kurzprofil unter eurem Avatar findet ihr des weiteren eine Übersicht mit der Anzahl an gegebenen und erhaltenem Karma.

Viel Spass und viel gutes Karma!
DreamState

Tag(s): karma, mod

Sneak Peek Video und Klarträumer-helfen-Klarträumern-Wettbewerb in den Kommentaren

Datum 1. Nov. 2012
Views: 3501 | Kommentare: 6


Für alle Nachtschwärmer, es ist gerade 02:23 Uhr. Ich hab ein Video + Blogbeitrag fertig gestellt. Beide gehen demnächst online.

Das Video und der Blogbeitrag wird kurze und kompakte “Regeln” enthalten, die dem ein oder anderen Klarträumer eine Hilfe sein werden.

Hier mal ein Sneak Peek Bild, welches den Style des Videos zeigt:

blog_sneak_peek3.jpg

————————————————————————————————————————–

 

Welche 3 Tipps willst DU
anderen Klarträumern mitgeben?

 

Helft anderen Klarträumern und schreibt einen Kommentar mit 3 Tipps, welche anderen Klarträumern helfen sollen. Auch gerne auf Facebook.
Egal ob von euch entdeckt, altbekannt oder absolut geheim… Alles rund ums Klarträumen ist erlaubt!

Sozusagen ein Klarträumer-helfen-Klarträumern-Wettbewerb…

Bis bald!