Podcasts jetzt direkt anhören und downloaden

Datum30. Jan. 2013
Views: 3570 | Kommentare: 2


Die ersten 3 Podcasts könnt ihr jetzt direkt im Blog anhören oder als MP3 herunterladen:

Podcast 1 - Motivation

Dauer: 09:57 Minuten
Oder herunterladen: Podcast 1 - Motivation [9.12 Mb] (570 x heruntergeladen) (ggf. Rechtsklick / Ziel speichern unter)

 

Podcast 2 - Dokumentation DVD Review

Dauer: 05:25 Minuten
Oder herunterladen: Podcast 2 - Dokumentation DVD Review [4.97 Mb] (502 x heruntergeladen) (ggf. Rechtsklick / Ziel speichern unter)

 

Podcast 3 - Reality Checks überarbeitete Version

Dauer: 08:15 Minuten
Oder herunterladen: Podcast 3 - Reality Checks [3.78 Mb] (498 x heruntergeladen) (ggf. Rechtsklick / Ziel speichern unter)

Klarträumen in der Gesellschaft - Der zweite Eindruck

Datum28. Jan. 2013
Views: 3528 | Kommentare: 3


blog_gesellschaft2.png

Der zweite Blogbeitrag (eigentlich der erste „richtige“ Blogbeitrag neben der Vorstellung des Blogs) lautete Der Klarträumer und die Gesellschaft.

Dieses Thema möchte ich nun erneut aufgreifen.

Auch heute noch fällt es mir persönlich oft schwer, das Thema Klarträumen anderen Leuten nahe zu bringen. Klarträume sind meine Passion und irgendwie habe ich das Gefühl, den Leuten das Thema mit Vorsicht beizubringen. Oft sind es nur skeptische Blicke, aber auch totale Ignoranz und Unglauben waren keine Seltenheit.

Gerade eben weil dies meine Passion ist, finde ich diese Reaktion um so zermürbender. Natürlich will ich niemanden das Thema aufdrängen, aber es als absurd abzutun sehe ich immer ein wenig als persönliche Beleidigung, da der Gegenüber mein Aussagen dadurch als Lüge deklariert.

Oft wird Klarträumen skeptisch Beurteilt, das erste Wort was fällt ist nicht selten „Traumdeutung“, welche zwar im Klartraum möglich ist, aber nicht direkt mit dem Thema zusammenhängt. Traumdeutung wird immer noch als Esoterik abgetan, was ich voll und ganz verstehe: Eben so wird es in solchen Büchern vermarktet. Wenige wissen, dass man Träume einfach deuten und daraus große Lebensqualität gewinnen kann.
Keine Esoterik, keine mystischen Symbole.

Wer seine Träume richtig deuten, die Botschaft seiner Träume erkennen will, findet dazu im Blog folgenden Beitrag: Träume deuten / Traumanalyse / Traumarbeit.

Gut eineinhalb Jahre nach dem bereits zu Beginn genanten Blogbeitrag Der Klarträumer und die Gesellschaft hat sich gefühlt nicht viel am Stellenwert des Klarträumens ins der Gesellschaft getan. Filme wie Inception heben kurzweilig das Interesse, verwirren aber oft gerade Anfänger. Der Hype und das Interesse sind leider oft schnell verschwunden. Dennoch steigt das Interesse, gerade durch das Internet sind die Informationen schnell zugänglich.

Klarträume sind immer noch ein Nischenerscheinung in unserer Gesellschaft und daran wird sich wohl in absehbarer Zeit nicht viel ändern.

Was ist falsches Erwachen?

Datum25. Jan. 2013
Views: 5865 | Kommentare: 7


blog_falsches_Erwachen.png

Mit dem Phänomen des falschen Erwachens kommen häufig Klarträumer in Berührung, aber auch der normale Träumer kann mit diesem Phänomen in Berührung kommen.

Bei einem falschen Erwachen glaubt man, gerade aus dem Schlaf erwacht zu sein. Hier spielt es keine Rolle, wo man erwacht. Oft erwacht man aber falsch an dem Ort, an dem man sich schlafen gelegt hat. Jeder andere Ort ist aber auch möglich. Hier erkennt man nicht, das dies nicht der Ort ist, an dem man eingeschlafen ist. Es herrscht einfach das Gefühl vor, gerade erwacht zu sein. Dennoch befindet man sich aber immer noch ein einem Traum.

Oft erinnert man sich an einen zuvor geträumten Traum, dies kann auch ein Klartraum sein. Klarträume enden nicht selten mit einem falschen Erwachen, der Träumende ist dann natürlich enttäuscht, da er glaubt, er sei aus dem Traum erwacht.

 

Was kann ich gegen falsches Erwachen tun?

Dem kann man zu einem Teil vorbeugen, wenn man nach jedem Erwachen einen Reality Check ausführt. Allgemein ist auch das kritische Bewusstsein hilfreich, da man hierdurch Ungereimtheiten, wie ein anderer Ort als der, an dem man eingeschlafen ist, erkennt.

MicroPodcast #1 - RealityCheck als Klartraumanker

Datum21. Jan. 2013
Views: 3434 | Kommentare: 2


MicroPodcast.png

Was ist ein Micropodcast?
Ein MicroPodcast ist eine kurzer KlartraumTipp in Audioform. Der Podcast ist nur wenige Sekunden lang und ist “Klartraumwissen” auf den Punkt gebracht.

Die Audiodatei kann direkt im Blog wiedergeben werden, es muss kein Download erfolgen.

MicroPodcast #1
RealityCheck als Klartraumanker

Führe im Klartraum öfters einen RealityCheck aus. Dieser wirkt wie ein Anker, der deine Absicht stärkt, im Klartraum zu bleiben.

Liste mit allen MicroPodcasts

Top 10 der beliebtesten Blogbeiträge

Datum18. Jan. 2013
Views: 3447 | Kommentare: 0


Top 10
Blogbeiträge anhand der Views:

 

Platz 10
Views 1063
RealityCheck / Realitätstest - Welchen? Wann? Wie?

Platz 9
Views 1150
Filme mit dem Thema Traum / Realität
Filme

Platz 8
Views 1176
Vom Albtraum zum Klartraum - Albträume bekämpfen und loswerden
Albträume bekämpfen

Platz 7
Views 1212
Autosuggestion / DILD
Autosuggestion / DILD

Platz 6 (wie passend)
Views 1217
Sex im Klartraum: Erfahrungen, Tipps & Techniken, Austausch
Sex im Klartraum

Platz 5
Views 1221
Entspannt aufwachen: Wecktöne Ocean / Forest DOWNLOAD
Wecktöne

Platz 4
Views 1228
Schnell einschlafen - Tipps, Tricks & Techniken

Schnell einschlafen

Platz 3
Views 1292
Klarträumen - Anleitung für Anfänger

Platz 2
Views 1368
Kaumuskel entspannen - Gut für WILD und schnelles Einschlafen

Platz 1
Views 2831
Gefangen im Klartraum - Nicht aus dem Klartraum aufwachen…

Was ist euer Top Blogbeitrag?

Tag(s): blog, top

Demnächst MicroPodcasts im Blog

Datum15. Jan. 2013
Views: 2834 | Kommentare: 0


MicroPodcast.png

Wie Forum hier bereits erwähnt, findet ihr demnächst im Blog die ersten MicroPodcasts.

Was ist ein Micropodcast?
Ein MicroPodcast ist eine kurzer KlartraumTipp in Audioform. Der Podcast ist nur wenige Sekunden lang und ist “Klartraumwissen” auf den Punkt gebracht.

Die Audiodatei kann direkt im Blog wiedergeben werden, es muss kein Download erfolgen.

Ein paar MicroPodcasts habe ich bereits aufgenommen, diese werde ich aber demnächst mit einem besseren Mikrofon erneut aufnehmen.

Eventeuell werde ich auch die normalen Podcasts wiederbeleben, hier verspreche ich aber nichts :)

Korrekte Traumdeutung bei bruchstückhaften Träumen möglich?

Datum14. Jan. 2013
Views: 3527 | Kommentare: 0


blog_bruchstuckhafte_traumerinnerung.png

Träume sind oft nur vage Erinnerungen am Morgen. Man kann sich nicht sicher sein, ob man den ganzen Traum in Erinnerung hat, mehrere Träume durcheinander bringt, oder sich vielleicht auch falsch an einen Traum erinnert.

Hier wird es besonders bei der Traumdeutung interessant. Eine Traumdeutung nach festen Muster ist meiner Meinung nach nicht möglich. Jeder Träumer wurde durch andere Erlebnisse in seinem Leben geprägt, allgemein einem Objekt / einer Begebenheit eine einheitliche Bedeutung zuzuordnen, (ein Beispiel: „Baum“ bedeutet „fehlende Energie“) kann nur zur falschen Deutung führen.

Nur der Träumer selbst kann seine Träume deuten, niemand anderes kann dies für ihn tun. Doch wie soll man sich sicher sein, den ganzen Traum zu kennen? Vielleicht fehlt ja ein entscheidendes Detail, welches die Traumhandlung in ein völlig neues Licht rückt und zu einer anderen Deutung führen würde?

Bei der Traumdeutung sehe ich den Weg als Ziel. Sich mit seinen Träumen zu beschäftigen, zu reflektieren / darüber nachzudenken bringt einen bereits voran. Ich will nicht sagen, dass eine falsche Deutung ausgeschlossen ist, doch der Träumer wird an einer falschen Deutung (die zu falschen Entscheidungen im Wachleben führen kann), wachsen. Seine Träume werden ihm danach zeigen, wenn etwas nicht stimmt.

Nur wer seine Träume komplett ignoriert, begeht wirklich einen Fehler…

Mein WILD-Tagebuch, Teil1: Blockaden durch Autosuggestion lösen, Schlafatmung analysieren

Datum 7. Jan. 2013
Views: 5113 | Kommentare: 2


WILD_Tagebuch.png
Teil 1 meines WILD-Tagebuchs:
Blockaden lösen und die Schlafatmung analysieren

Ich merke immer wieder das ich beim Klarträumen auf Bereiche stoße, in denen ich weniger als nur ein Anfänger bin. Das beste Beispiel: Ich beherrsche die WILD Technik nicht.

Durch dieses WILD-Tagebuch möchte ich die WILD-Technik erlernen und nicht nur die Theorie beherrschen. Gleichzeitig versuche ich den Bloglesern meine Erfahrungen und Lernprozesse als WILD-Anfänger näher zu bringen.

Mittlerweile bin ich mir sicher, das ich mir selbst Blockaden erschaffen habe, da ich immer wieder sage „WILD ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln.“ Darum wird dieses Buch jetzt geöffnet und die sieben Siegel werden geknackt. Die Theorie zu WILD ist bei mir vorhanden, jetzt wird geprüft ob dieses mit der Praxis übereinstimmt.

Als erstes werde ich mir am Tag meine “negative Einstellung” über Autosuggestion lösen.
WILD ist nich schwer.
Ich beherrsche WILD.
Durch meine Experimente werde ich WILD einach erlernen.

Mein zweites Problem bei WILD ist es, mein Bewusstsein herunter zu fahren. Ich bin entweder zu wach oder gleite unbewusst in den normalen Schlaf. Mein gestriger WILD-Versuch hat mir einen Problempunkt aufgezeigt: Meine Atmung.

Durch die Atmung kann man sich aus der Schlafparalyse lösen, also vermute ich, das man diese auch durch eben diese verhindern kann. Der Körper erkennt an meiner Atmung, dass ich noch nicht „schlafe“, was ich natürlich auch nicht tue aber eben dies will ich meinem Körper vorgaukeln.

Die Schlafatmung zu imitieren, ist eine Methode um den Körper zu täuschen und ihm zu sagen, „Ich schlafe!“
Bei meinem WILD-Versuch glitt ich mehrere male weg, wurde dann wieder bewusst. Bei diesem zurück kommen aus dem Unbewussten viel mir direkt die veränderte Atmung auf. Es ist schwer zu beschreiben, da ich eben nicht komplett bewusst war, aber ich hatte das Gefühl eine Stufe tiefer zu atmen, wenn ich unbewusst war. Bei jedem mal, als ich aus dem unbewussten zurück kam, war es, als würde meine Atmung eine „Stufe leichter“ werden.

Direkt danach habe ich mit meinem Diktiergerät meine Atmung aufgezeichnet. Am morgen habe ich mit einen Teil der Tonaufnahme herausgesucht, in der ich mit Sicherheit bereits eingeschlafen war.

Wer mal in die doch eher schlechte Aufnahme reinhören will:

Hier die eben gehörte Tonspur als Bild:

blog_WILD_Tonaufnahme_Atmung.png

Hier habe ich nun meine Atmung herausgefiltert. Wer ein kleines Ansteckmicro besitzt, diese sind bei jedem besseren Diktiergerät im Lieferumfang enthalten, tut sich bei der gezielten Aufnahme der Atemgeräusche leichter.

blog_WILD_Atemrhythmus.png

Achte auf deine Atmung, präge dir den Rhythmus ein. Einatmen, austamen.
Atme snychron zu deiner Tonaufnahme. Ich habe gestellt, dass die Atmung sich zu meiner normalen Atmung unterscheidet. Dies war mir in der Theorie bereits bekannt, um so schöner wenn man das selbst in der Praxis bestätigen kann.

Im Wachleben atme ich kürzer und flacher.
Im Schlaf atme ich länger und tiefer.

Interessant wäre es hier noch zu erfahren, in welcher Schlafphase ich mich gerade befand. Im REM-Schlaf variiert die Amtemfrequenz und die Atemtiefe. Es gibt im REM-Schlaf als kein immer gleich bleibendes Atemmuster. Dennoch ist die Atmung im Wachleben anders als die während wir schlafen.

Mein aufgezeichnetes Schlafmuster habe ich mir als MP3 auf meinen MP3-Player kopiert. Über den Tag verteilt und direkt vor meinem nächsten WILD-Versuch werde ich den Rhythmus einstudieren.

Ich hoffe so meine Blockaden zu lösen und die WILD-Technik zu erlenen. Es werden bald weitere Teile meines WILD-Tagebuches folgen.

WILD-Tagebuch Übersicht:
Alle WILD-Tagebucheinträge

Träume sind Inspiration - Die Traumwelle

Datum 5. Jan. 2013
Views: 4490 | Kommentare: 7


In einem aktuellen Traum sehe ich eine Person, die ich kenne. Diese trägt ein ungewöhnliches Hemd. Es sind blaue und weiße Wellen darauf zu sehen.

Als ich erwache, kann ich mich gut an dieses Hemd erinnern. Ich sehe das Muster genau vor mir… aber irgendwie auch wieder nicht… Ich setze mich an meinen Computer und will dieses Wellenmuster nachzeichnen. Ich sehe das Bild vor mir, kann aber die genaue Wellenform einfach nicht erkennen. Das Bild ist da, aber ich sehe keinen „bestimmte Form“, mein Gehirn gibt mir einen unbestimmten Umriss, der in meinem Kopf zwar klar sichtbar ist, welchen ich aber nicht im Wachleben so umsetzen kann. Es ist, als würde das Bild auf dem Weg aus meinem Kopf zur zeichnenden Hand verloren gehen…

Dies verärgert mich zunächst, doch dann denke ich mir:

Nutze diesen Traum doch einfach als Inspiration!

So mache ich mich daran, eine ähnliche Welle zu zeichnen. Es muss ja nicht eine exakte Kopie aus dem Traum sein, der Traum gibt nur die Richtung vor und den restlichen Weg erbaut meine Kreativität.

blog_inspiration_welle.png

Das Bild entspricht nicht der Welle aus meinem Traum, baut aber darauf auf. Ich hatte beim Gestalten mehr Freiheit, da ich das ganze in eine Richtung entwickeln konnte, die nicht durch das exakte Traumbild begrenzt ist.
Träume sind Inspiration, können aber einen auch begrenzen, wenn man sich unbedingt an die “Vorgaben” des Traumes halten will… das muss man nicht immer!

Träume bieten also den Grundstein zur Inspiration und müssen nicht die 1 zu 1 gleiche Vorlage, das Bild zum abpausen, sein.

Video: Traumfiguren - Arten, Umgang und Traumfreunde + Wallpaper

Datum 1. Jan. 2013
Views: 3305 | Kommentare: 5


Auf in ein neues Jahr. Auf dem KT-Forum Youtubekanal findet ihr ein neues Video, mit dem Thema Traumfiguren:


Bonus: Hintergrund des Videos als Klartraum-Wallpaper

Die Arten der Traumfiguren findet ihr nochmal hier aufgelistet:

  1. Identische
    Die Traumfigur ist mit einer Person identisch, die du aus dem Wachleben kennst.
  2. Ähnliche
    Die Traumfigur ähnelt einer Person, die du aus dem Wachleben kennst. Die Ähnlichkeiten können im Aussehen, dem Charakter / Eigenschaften und der Ausstrahlung bestehen.
  3. Vermischte
    Die Traumfigur ähnelt mehreren Personen, die du aus dem Wachleben kennst.
  4. Unbekannte
    Die Traumfigur ähnelt keiner Person aus dem Wachleben, sie ist dir scheinbar völlig unbekannt.

 

Was ist ein Traumfreund?
Traumfreunde oder Traumhelfer sind wiederkehrende Traumfiguren, welche euch in euren Klarträumen bei bestimmten Vorhaben unterstützen, euch Tipps und Ratschläge für euer Wachleben geben können oder euch im Trübtraum daran erinnern können, dass ihr gerade träumt.

Experiment zu Traumfreunden im KT-Forum