Was ist falsches Erwachen?

Datum25. Jan. 2013
Views: 5878 | Kommentare: 7


blog_falsches_Erwachen.png

Mit dem Phänomen des falschen Erwachens kommen häufig Klarträumer in Berührung, aber auch der normale Träumer kann mit diesem Phänomen in Berührung kommen.

Bei einem falschen Erwachen glaubt man, gerade aus dem Schlaf erwacht zu sein. Hier spielt es keine Rolle, wo man erwacht. Oft erwacht man aber falsch an dem Ort, an dem man sich schlafen gelegt hat. Jeder andere Ort ist aber auch möglich. Hier erkennt man nicht, das dies nicht der Ort ist, an dem man eingeschlafen ist. Es herrscht einfach das Gefühl vor, gerade erwacht zu sein. Dennoch befindet man sich aber immer noch ein einem Traum.

Oft erinnert man sich an einen zuvor geträumten Traum, dies kann auch ein Klartraum sein. Klarträume enden nicht selten mit einem falschen Erwachen, der Träumende ist dann natürlich enttäuscht, da er glaubt, er sei aus dem Traum erwacht.

 

Was kann ich gegen falsches Erwachen tun?

Dem kann man zu einem Teil vorbeugen, wenn man nach jedem Erwachen einen Reality Check ausführt. Allgemein ist auch das kritische Bewusstsein hilfreich, da man hierdurch Ungereimtheiten, wie ein anderer Ort als der, an dem man eingeschlafen ist, erkennt.

  1. Avatar for lordde8

    lordde8

    Freitag, Januar 25, 2013 - 14:06:17

    Ist doch bestimmt mal lustig so ein falsches erwachen oder hat das schlimme Nebenwirkungen? :D

    Grüße

  2. Avatar for DreamState

    DreamState

    Freitag, Januar 25, 2013 - 14:14:46

    Leute suchen leider immer zu oft nach dem Negativen… Nein, “schlimme Nebenwirkungen” hat es keine^^ Es ist eine interessante Erfahrung :)

  3. Avatar for lordde8

    lordde8

    Freitag, Januar 25, 2013 - 14:21:38

    Cool ich fänd es mal interessant wenigstens sowas zu haben.

  4. Avatar for Tree

    Tree

    Samstag, April 6, 2013 - 18:48:51

    Naja
    Mir passiert das nahezu ständig wenn ich mitten am Tag einschlafe.
    Nur passiert mir das ca 4 bis 5 mal hintereinander. Vor allem folgt dies bei mir auf Träume die bei mir Kieferschmerzen verursachen.
    Dass das gefährlich ist denke ich nicht aber negativ ist es trotzdem also mindestens für mich.
    Es kann einen schon auf den Sack gehen so oft aufzuwachen dann zu erkennen das man eigentlich noch pennt und dann wieder aufzuwachen.
    Also mir geht das gewaltig auf den Sack :D

  5. Avatar for DreamState

    DreamState

    Dienstag, Juli 2, 2013 - 17:41:52

    Ich hatte einmal eine Serie von falschen Erwachen als Kind. In wenigen Sekunden bin ich mehrmals falsch erwacht, als ich dann “wach war” dachte ich mir “Ist das jetzt real” und dann bin ich nocheinmal erwacht und war wirklich wach.

    Klarträume kannte ich da noch nicht, geschweige denn Reality Checks: http://www.kt-forum.de/blog/?entry=entry130301-083647&comments

  6. Avatar for maRC

    maRC

    Sonntag, Juli 7, 2013 - 07:05:28

    Ich find sie eher lustig und ein wenig tricky :D Aber esw ist trotzdem jedes Mal ein Spaß so in die Irre geführt zu werden :) (y)

  7. Avatar for chris

    chris

    Donnerstag, Mai 5, 2016 - 09:25:22

    Das ist zwar schon ein älterer Blogeintrag, aber ich hatte heute morgen wieder ein falsches Erwachen. Ich habe einfach die Suchmaschine befragt, ob das Phänomen bekannt ist und bin hier gelandet (mit “falschem Erwachen” habe ich auch endlich mal einen Namen dafür).

    Ich bin im Traum in einem Haus aufgewacht, dessen Raumaufteilung sehr eigenwillig war. Kerkerartiger Flur mit ewig langen Treppen nach unten (wollte einfach nur das Bad aufsuchen). Dermaßen surreal, dass mir sofort klar wurde, dass ich noch schlafe. Bin dann nach ein paar Minuten des Herumirrens aufgewacht.

    Vor ein paar Jahren hatte ich das noch eine Nummer heftiger. Bin ebenfalls im Traum aufgewacht, allerdings in meiner realen Umgebung. Ich habe instinktiv (im Traum) die Nachttischlampe einschalten wollen, allerdings ging beim Einschalten die Birne kaputt. Bin dann in die Küche gegangen und bis dahin stimmte meine Wohnung im Traum bis ins kleinste Detail mit der Realität überein. Mit einer Ausnahme: An einer Wand in der Küche befand sich ein Fenster, dass es so nicht gab, aber architektonisch möglich gewesen wäre. Das, was ich dort sah, kann man hinter dieser Außenwand tatsächlich sehen.

    Da wurde mir klar, dass ich noch träumte. Habe mich dann im Traum hingeworfen, in der Hoffnung aufzuwachen, wenn ich auf dem Boden aufkomme und so war es dann auch.

    Ich erwachte (diesmal wirklich), versuchte die Nachttischlampe einzuschalten und… sie brannte durch. Ich stand kerzengerade im Bett. Hat mich ein paar Minuten gekostet, bis ich davon überzeugt war, wirklich wach zu sein.

    Ich glaube nicht an esoterische Zusammenhänge, aber es ist schon ein krasser Zufall, den man wohl so nur einmal in seinem Leben erlebt.