Der 2 Sekunden Klartraum: Ungewolltes Aufwachen - Warum enden Klarträume oft so plötzlich?

Datum 3. Apr. 2013
Views: 4021 | Kommentare: 1


blog_2_sekunden_klartraum.png

Klarträume dauern oft nur wenige Sekunden. Nach dem Erkennen des Traumzustandes wacht der Klarträumer plötzlich auf, es bleiben ihm oft nur wenige Sekunden im Klartraum. Warum endet der Klartraum so schnell? Auf das sofortige Erwachen bin ich in diesem Blogbeitrag (Sofortiges Erwachen nach Reality Check / Erkennen des Traumzustandes?) eingegangen, jetzt möchte ich dieses Thema, was sich stark überschneidet, zum Teil neu aufgreifen und beleuchten.

Eine richtige Antwort kann im Moment niemand auf diese Frage geben, vielleicht helfen uns aber ein paar Theorien weiter:

 

Klarträumen widersprechen dem Sinn des Träumens
Warum wir träumen, ist nicht bekannt. Hier kann ich auch wieder nur auf Theorien und Vermutungen hinweisen.
Eine Theorie lautet, dass uns Träumen auf das Wachleben vorbereitet. Wir üben gefahrlos gefährliche Situationen. Der Klartraum nimmt uns die Angst, da wir ja wissen, es kann uns ja nichts passieren.
Vielleicht wachen wir umgehend auf, da unser Geist erkennt: „Halt, hier übt der Traum seine Funktion nicht mehr aus!“

 

Emotionen / Freude macht wach
Eine weitere Theorie, die ich zunehmender als unwahr ansehe (siehe Blogbeitrag verlinkt am Anfang des Artikels oder hier klicken), besagt, dass man durch starke Emotionen aus dem Klartraum erwachen soll. Ich denke das sich dies viele Klarträume einreden lassen, da sie dies immer und überall lesen und gesagt bekommen. Die selbsterfüllende Prophezeiung.

 

Weil es eben so ist
Es mag banal klingen, aber vielleicht dauern manche Klarträume so lange (bzw. so kurz) an, weil es eben so ist. Niemand weiß, durch was die Dauer des Klartraums festgelegt ist. Es kann die „Geisteststärke“ sein, der Will des Klarträumers… oder vielleicht ist es auch eine chemische Reaktion, die zufällig die Dauer bestimmt. Ich spekuliere hier wild, ich will damit nur sagen: Vielleicht liegt es eben in der „Beschaffenheit“ des Klartraums selbst, ein seiner Natur, die jedesmal variabel ist, das dieser eben nur so lange andauern kann…

  1. Avatar for Lucas

    Lucas

    Sonntag, Juni 16, 2013 - 19:16:07

    Es kann auch an dem Placebo-Effekt liegen. Wenn man im Traum klar wird und Angst hat, dass der Traum instabil wird, kann dies durch den Placebo-Effekt Realität werden und man fliegt Hals über Kopf aus dem Traum!!!