Realitätsverlust durch Klarträume

Datum22. Jun. 2013
Views: 5606 | Kommentare: 6


Sind Klarträume gefährlich? Oft stellen angehende Klarträumer die Frage, ob man sich nicht in der Klartraumwelt verlieren kann und nur noch Klarträumen will.

Zu diesem Thema findet sich im Blog bereits folgender Beitrag: Ist Klarträumen gefährlich? Ist die natürliche Funktion der Träume gestört?

Allgemein möchte ich diese Frage mit Nein beantworten. Meiner Meinung nach ist Klarträumen nicht gefährlich. Dennoch kann ich diese Frage nur mit meiner seelischen Verfassung und durch meine eigenen Erfahrungen beantworten.
Ich kann nicht in andere Klartäumer hineinsehen und kenne nicht den Menschen der hinter dem Avatar im KT-Forum steht.

Mir selbst kein Fall bekannt, wodurch Klarträume eine Person von der Realität entfernt haben. Wer sich aber zum Beispiel in psychologischer Betreuung befindet, sollte dies mit seinem Therapeuten abklären.

Hier möchte ich einige Warnhinweise aufzählen, die nach meiner Meinung zeigen, dass sich die Person mehr in die Klartraumwelt gezogen fühlt, als in die Realität:

Warnhinweise

 

  • Schlechtes Gefühl, wenn der Klartraum vorüber ist / starke Trauer bzw. Unbehagen, WEIL der Klartraum vorüber ist
  • Starker, sehnlicher Wunsch am Tag, endlich wieder in die Klartraumwelt einzusteigen
  • Gefühle von Liebe / Abhängigkeit, für / von eine/r Klartraumfigur
  • Starke Vernachlässigung des Schlafes für einen Klartraum (sich beim Versuch einen KT zu erlangen, ungewollt wach zu halten)
  • Die REM-Rebound Methode sollte auch nicht zu exzessiv betrieben werden.
  • Vernachlässigung von sozialen Pflichten:
    • nicht zur Arbeit / Schule gehen
    • kaum Kontakt zu Freunden / Familienmitgliedern
  • Kompletter Rückzug aus dem Sozialleben       

 

Das man sich auf einen Klartraum freut oder auch mal eine Stunde früher schlafen geht, ist natürlich kein Problem. In schwacher Ausprägung stellen einige der genannten Warnhinweise keine Warnhinweise dar.

Sollte die Angst der Abhängigkeit bestehen, sollte man mit seiner Familie  und mit seinen Freunden sprechen, ob ihnen eine starke Veränderung im Verhalten aufgefallen ist. Solche Dinge nimmt man selbst oft nicht so bewusst wahr.

Klarträume sollen sich wie ein Urlaub anfühlen, nicht wie eine Zuflucht.

  1. Avatar for maRC

    maRC

    Samstag, Juni 22, 2013 - 16:55:21

    Ein sehr interessantes Thema, ich persönliche kenne eine solche Abhängigkeit von mir nicht, ehrlich gesagt halte ich es auch für unwahrscheinlich. Da gibt es natürliche Grenzen die einen Missbrauch unterbinden. Es gibt eine begrenzte Schlafdauer (irgendwann kann man nicht mehr schlafen), mit einer begrenzeten Anzahl Traumphasen, damit auch einer begrenzten Traumdauer und diese wird dann sehr wahrscheinlich nicht komplett luzid sein. Daher wird eine totale Realitätsflucht schon Aufgrund der Klartraumdauer nahezu unmöglich.

  2. Avatar for DreamState

    DreamState

    Samstag, Juni 22, 2013 - 16:58:22

    Da ich Klarträume immer als Urlaub ansehe, hoffe ich, dass die genannten Punkte sich mit solchen Erfahrungen decken.

    Ich kann hier Gott sei Dank nicht aus Erfahrung sprechen :)

  3. Avatar for maRC

    maRC

    Samstag, Juni 22, 2013 - 17:05:01

    Ich finde Klarträume auch erholsam. Und ich würde auch nicht gerne drauf verzichten, aber wer möchte das schon wenn man schon Mal in den Genuss gekommen ist. Das ist dann für mich zumindest noch keine Realitätsflucht. Das ist wie mit dem Fernsehen, man könnte darauf verzichten, möchte aber trotzdem gerne an seinen Gewohnheiten festhalten. Außerdem, wer einmal einen hatte wird dies nie wieder vergessen :) Wer zum Beispiel die ersten beiden Punkte erfüllt:

    Schlechtes Gefühl, wenn der Klartraum vorüber ist / starke Trauer bzw. Unbehagen, WEIL der Klartraum vorüber ist

    Starker, sehnlicher Wunsch am Tag, endlich wieder in die Klartraumwelt einzusteigen

    muss noch lange nicht Realitätsflucht begehen, das ist einfach klassisches Klarträumerverhalten :D Die späteren dagegen sind schwerwiegender.

  4. Avatar for DreamState

    DreamState

    Samstag, Juni 22, 2013 - 17:15:42

    Die beiden Punkte sehe ich nur als problematisch, wenn diese stark ausgeprägt sind :)
    Also wirklich ein extremer, sehnlicher Wunsch nach einem Klartraum, der einen vielleicht keine anderen Gedanken finden lässt :)

  5. Avatar for maRC

    maRC

    Sonntag, Juni 23, 2013 - 07:47:10

    Richtig, das wäre was anderes :D

  6. Avatar for nex

    nex

    Donnerstag, Juni 4, 2015 - 17:19:22

    Ich bin Realitätsflüchter allerdings von nichts spezifischem abhängig. Ob Games, Fernsehen,Youtube oder Klarträumen ist eigentlich egal nur in der Realität bin ich nicht gern :D