Trauminkubation [ähnlich VILD, Visualisieren, Autosuggestion]

Datum 2. Jul. 2013
Views: 5214 | Kommentare: 2


blog_trauminkubation.png

Die Technik der Trauminkubation ähnelt der VILD-Technik, dem Visualisieren und der Autosuggestion.

Bei dieser Technik spricht oder denkt man sich einen Satz, der ein bestimmtes Traumthema beschreibt. Zusätzlich behält man die Absicht im Hinterkopf, bei diesem Thema den Traumzustand als solchen zu erkennen.

  1. Notiere dir am Tag dein Traumziel auf einem Zettel. Passend zu der Blogserie wird auch im Klartraumwiki als Beispiel Atlantis genannt. Der Beispielsatz kann wie folgt lauten:

    Heute finde ich im Traum Atlantis!

    Durch das Aufschreiben am Tag ist das Thema, das Ziel, präsent und bleibt im Hinterkopf.

  2. Sage oder denke dir nun diesen Satz vor und während des Einschlafens. Versetze dich in das Gefühl wenn du den Traumzustand als solchen erkennst.
    Du kannst dir auch vorstellen, wie du einen Reality Check ausführst.
  3. Wiederhole diesen Satz, bis du einschläfst.
    Es kann mehrere Nächte und Versuche dauern, bis die Trauminkubation funktioniert.

Wirst du in der Nacht wach, und hast noch nicht von dem Thema geträumt bzw. den Traumzustand nicht erkannt, wiederhole deine Absicht. Solltest du bereits 6-8 Stunden geschlafen haben, kannst du die Trauminkubation auch mit WBTB kombinieren.

Tippfehler: Traum Inkubation, Traum-Inkubation

  1. Avatar for Kraschnark

    Kraschnark

    Dienstag, August 20, 2013 - 00:34:12

    Werde ich mal ausprobieren :)

  2. Avatar for DreamState

    DreamState

    Dienstag, August 20, 2013 - 18:37:25

    Viel Erfolg Kraschnark :)


Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.