Post von afk tv

Datum30. Okt. 2013
Views: 2306 | Kommentare: 0


Nochmals vielen Dank an afk tv für das Interview :)

Ich hate ganz vergessen zu erwähnen, dass ich Post von afk tv bekommen habe:
afk_tv.jpg

Den Bericht in turbo Auflösung :) Vielen vielen Dank!

Hier gibt es nochmal das Video zum Interview:

Video Link

Ein gruseliges Halloween 2013 wünscht euch das KT-Forum!

Datum29. Okt. 2013
Views: 2442 | Kommentare: 6


Happy Scary Hallloween 2013 wünscht euch das KT-Forum! Es ist zwar erst in zwei Tagen soweit aber dennoch ist schon Gruselstimmung im Forum mit dem ab diesem Jahr alljährlichen Kürbis im KT-Forum Logo.

Zusätzlich habe ich mir dieses Jahr die kleine Mühe gemacht und einen KT-Forum Kürbis gebaut:

halloween2013.jpg

Passend hierzu würde mich interessieren, was euer gruseligster Traum war, den ihr aber noch NICHT als Albtraum bezeichnen würdt. Schreibt einfach einen Kommentar, ich bin auf eure gruseligen-aber-noch-nicht-Albträume gespannt :)

Schaurige Grüße und klare Träume,
DreamState

Klarträume durch LUCI? Über Gehirnwellen und Audiostimmen zum Klartraum

Datum24. Okt. 2013
Views: 3141 | Kommentare: 4


Bei Kickstarter gibt es jetzt ein neues Projekt namens LUCI.

UPDATE 12.11.2013
Es scheint sich wohl einen Betrug zu sein, das Projekt wurde gestrichen!

LUCI ist ein Kopfband, dass spezielle Gehirnwellen erkennt, nur auftreten sollen, wenn wir träumen.
Werden diese erkannt, bekommt man eine Stimme über integrierte Kopfhörerstöpsel ins Ohr gesetzt: “This is a Dream” .
Dadurch soll man erkennen, dass man träumt.

Was haltet ihr davon? Ich glaube die Audiostimmen sind genauso zuverlässig / unzuverlässig wie Lichtsignale beim REM-Dreamer. Es KANN sein, dass man die Lichtsignale / Audiosignale in den Traum einbaut, es KANN aber auch sein, dass man dadurch klar wird…

Wer jetzt backed zahlt nur 150$, nach dem Kickstarter Projekt soll LUCI 299$ kosten.

Klartraum-Techniken für Abends / unter der Woche

Datum23. Okt. 2013
Views: 11284 | Kommentare: 2


blog_techniken_abends.png

Selten hat man die Zeit, ein WBTB (WBTB-FAQ) durchzuführen oder aber man ringt mit dem Problem, bei einem WILD einfach nicht einschlafen zu können.

Obwohl man immer etwas Arbeit in das Klarträumen investieren muss, gibt es dennoch Techniken, die man ohne viel Zeitaufwand auch am Abend oder einfach unter der Woche ausführen kann.

Ein paar Techniken kann man bereits während des Tages praktizieren, dies ist aber nicht zwingend erforderlich. Auch am Abend vor dem Einschlafen lassen sich einige Techniken sehr gut anwenden:

 

Reality Checks
Die Reality Checks sollte man während des Tages ausführen, damit diese einfach tiefer in das Bewusstsein einsinken. Dennoch kann man auch ca. 1 Stunde vor dem Einschlafen viele Reality Checks ausführen.
Wichtig ist nur, dass man den Reality Check bewusst ausführt. Man sollte auf die 3 goldenen Reality Check Regeln achten.

 

Autosuggestion
Autosuggestion
Die Autosuggestion lässt sich sehr gut während des Tages ausführen. Suggeriere dir dein Ziel, halte es dir bewusst vor Augen.

Direkt vor dem Einschlafen kann die Suggestion noch besser wirken. Ich schreibe bewusst kann, da es bei der Autosuggestion nie eine 100% Garantie auf einen Erfolg gibt.

 

Kritisches Bewusstsein
Während des Tages lässt sich das kritische Bewusstsein am besten praktizieren. Funktioniert alles so wie man es gewöhnt ist? Fällt der Bleistift realistisch, verhalten sich die Kollegen normal?

Aber auch am Abend kann man hinterfragen ob z. B. die Schlafumgebung so ist, wie man diese kennt. Ist etwas anders? Stimmen die Proportionen, ist die Wandfarbe korrekt?

Oft finden falsche Erwachen in der gewohnten Schlafumgebung statt.

 

Visualisieren
Visualisieren
Man sollte direkt vor dem Einschlafen visualisieren, da man so direkt in einen Traum einsteigen kann. Siehe WILD, VILD, Trauminkubation (nächste Punkt)

 

Trauminkubation
Trauminkubation
Auch die Trauminkubation lässt sich am besten am Abend vor dem Schlafen praktizieren. Den erdachten Satz / die Suggestion kann man aber bereits während des Tages mehrfach denken oder aufsagen.

 

Selbsthypnose
Die Selbsthypnose ist eine sehr vielseitige Technik, nicht nur zum Klarträumen. Im KT-Forum findet ihr dazu einen sehr guten Beitrag von AstralGarden.

 

Der Diskussion zu Klartraum-Techniken am Abend findet ihr hier.

Warum schlafen wir?

Datum20. Okt. 2013
Views: 2586 | Kommentare: 0


Eine Studie aus den USA zeigte auf, dass das Gehirn im Schlaf Giftstoffe / zellulärern Abfall entsorgt. Könnte dies einer der Gründe sein, warum wir schlafen?

Diese Giftstoffe seien unter anderem für Alzheimer und andere neurologische Störungen verantwortlich.

Während des Schlafens schrumpfen unsere Gehirnzellen um 60%, wie der Forscher Maiken Nedergaard und seine Team von der Universität Rochester entdeckte. Dieser Umstand begünstigt die Beseitugung des zellulären Abfalls.

Sicher ist, dass uns der Schlaf zur Regeneration dient. Warum wir träumen wurde hier nicht geklärt, natürlich lag hier auch nicht der Fokus der US Forscher. Dennoch wäre interessant ob Träume, insbesondere Klarträume, zur Abfallbeseitigung verstärkt bzw. in anderer Form beitragen.

Quelle

afk tv Klartrauminterview Video

Datum18. Okt. 2013
Views: 2871 | Kommentare: 6


Wie ich bereits im Augsut im Blog berichtete, wurde ich von afk tv zum Thema Klarträumen interviewed und durfte meinen Senf zu dem Thema abgeben :)

Diese Woche wurde der Fernsehbeitrag ausgestrahlt. Ich war nervös und voller Vorfreude. Gut war, dass ich den Sendetermin erst sehr kurz davor erfahren habe. Ich wäre wohl sonst die Wände vor Nervosität hochgelaufen :D
Doch seht selbst:


Video-Link

Der Beitrag hat mir gut gefallen, auch wenn z. B. Lesen im Klartraum nicht völlig unmöglich ist. Es ist nur sehr schwierig und meisten kann man nur ein paar Wörter problemlos lesen.

Besonders lobenswert finde ich, dass alles neutral betrachtet und nicht eosterisch oder reißerisch dargestellt wurde.

Ich möchte mich hier nochmals bei den netten Leuten von afk tv bedanken, der Dreh hat wahnsinning Spass gemacht.

Rhythm Napping Technik erklärt

Datum17. Okt. 2013
Views: 4588 | Kommentare: 2


blog_rhythm_napping.png

Ich habe Anfang 2012 bereits einen Beitrag zu Rhythm Napping verfasst, möchte heute aber auf die grundlegende Technik eingehen.

 

Was ist Rhythm Napping?

Zu Beginn nein zusammenfassendes Video:

Beim Rhythm Napping lässt sich der Klarträumer in bestimmten Abständen durch einen Ton aufwecken, und versucht dann, bewusst (ähnlich der WILD und DEILD Technik) einzuschlafen.

Beispiel:
Weckton 1: nach 8 Stunden Schlaf
Weckton 2: nach 8 Stunden + 15 Minuten Schlaf
Weckton 3: nach 8 Stunden + 30 Minuten Schlaf
Weckton 4: nach 8 Stunden + 45 Minuten Schlaf
Weckton 5: nach 8 Stunden + 60 Minuten Schlaf
Weckton 6: nach 8 Stunden + 75 Minuten Schlaf

Die Schlafdauer am Anfang sollte ca. 6 – 8 Stunden betragen, da hier die REM-Phasen am längsten sind und somit die Wahrscheinlichkeit auf einen Klartraum steigt.

Der Klarträumer bewegt sich kaum und täuscht dem Körper vor, er wäre bereits eingeschlafen. Dieser leitet dann die Schlafparalyse ein, hier können auch hypnagoge Halluzinationen (Phantomgeräusche, falsche Körperwahrnehmung wie eine Schwere auf der Brust, Farbmuster und Formen im Sichtfeld) auftreten.

Durch die wiederholten Versuche in den Traum einzusteigen, steigt der Lerneffekt stark an.

Die Fähigkeit, sich nach dem Erwachen nicht sofort zu bewegen und das Bewusstsein genau zwischen Hellwach und unbewusstem Einschlafen zu halten, ist nicht nur für Rhythm Napping von Vorteil.
Hilfreich ist diese Fähigkeit bei WILD und DEILD.

 

 

Was brauche ich für Rhythm Napping?

Beim Rhythm Napping lässt man sich über Töne in definierten Abständen aufwecken. Der Weckton darf nicht zu laut und nicht zu leise sein.

• Rhythm Napping App
Im KT-Forum findet sich eine kostenlose Rhythm Napping App, diese sollte über laute Boxen am PC oder Laptop laufen.

• Smartphone / Handy
Bei jedem neueren Handy lassen sich beliebig viele Wecker einstellen. Stelle dir so viele Wecker du glaubst zu brauchen.
Mehr Weckungen = Mehr Versuche

• Komplettdatei
Hier findet ihr eine Rhythm Napping Komplettdatei, die ihr über einen MP3-Player, dem Laptop oder über das Handy abspielen könnt. Hier sind die Abstände und die Schlafdauer vordefiniert. Es lassen sich aber auch eigene Dateien erstellen.

 

 

 

Erwartungen ausnutzen
Eine weitere Variante des Rhythm Nappings ist es, die Erwartungen im Bezug auf die Abstände zwischen den Weckungen zu nutzen.

Nach jeder Weckung muss man hier einen Reality Check ausführen

Weckton 1: nach 8 Stunden Schlaf
Weckton 2: nach 8 Stunden + 15 Minuten Schlaf
Weckton 3: nach 8 Stunden + 30 Minuten Schlaf (Abstand: 15 Minuten)
Weckton 4: nach 8 Stunden + 45 Minuten Schlaf (Abstand: 15 Minuten)
Weckton 5: nach 8 Stunden + 60 Minuten Schlaf (Abstand: 15 Minuten)
Weckton 6: nach 8 Stunden + 90 Minuten Schlaf (Abstand: 30 Minuten)

Der Abstand ist bei den ersten drei Weckungen immer 15 Minuten. Doch bei der vierten Weckung bleibt der Ton nach 15 Minuten aus, dieser erklingt erst 30 Minuten später.

Das Ziel ist es, dass der Klarträumer nach der fünften Weckung nach 15 Minuten einen Ton erwartet und auch einen Reality Check ausführt. Da der Klarträumer aber nicht wach ist, da er nicht geweckt wurde, führt den Reality Check im Traum aus und kann so klar werden.

Es kann auch zu einer Phantomweckung kommen: Der Klarträumer erwartet eine Weckung und träumt deshalb davon.

Die sechs Wecktöne sind natürlich keine Richtlinie, wie oft man sich wecken lassen will, ist jedem selbst überlassen.

Tippfehler Tags: Rythm Napping Rhytem Ryhthem

Nasenbluten durch den Nasen-RC?

Datum14. Okt. 2013
Views: 2989 | Kommentare: 0


blog_nasenbluten.png

Im KT-Forum wurde kam die Frage auf, ob der Nasen-RC (ein Reality Check) Nasenbluten auslösen kann.

Vom Ablauf und der Art des Nasen-RCs alleine ist es unmöglich, Nasenbluten zu bekommen.

 

Was passiert beim Nasen-RC?
Der Klarträumer schließt den Mund und drückt die Nasenflügel mit Daumen und Zeigerfinger oberhalb der Nasenlöcher zusammen. Jetzt versucht er, durch die geschlossene Nase zu atmen.

Hier baut er beim ausatmen einen gewissen Druck auf. Dieser ist aber ungefährlich und kann kein Nasenbluten auslösen. Blutgefäße können dadurch nicht platzen.

 

Tipp:
Wer hier einen Druck auf den Ohren verspürt (von diesem sehr leichten Druck haben nur vereinzelte Klarträumer berichtet), kann beim Nasen-RC auch ein anstatt ausatmen.
So entsteht kein Druck auf den Ohren.

Der Nasen-RC ist also völlig ungefährlich und kann kein Nasenbluten auslösen. Ich selbst führe den Nasen

Klartraumbericht: Klartaum unter Alkoholeinfluss

Datum11. Okt. 2013
Views: 2753 | Kommentare: 0


blog_klartraumbericht_alkohol.png

Diesen Klartraum habe ich unter Alkoholeinfluss erlebt. Passend dazu: Alkohol - Einfluss auf die Traumerinnerung und Klarträume

Ich liege im Bett und merke, dass ich wach bin (falsches Erwachen) ich warte irgendwie darauf, einzuschlafen.
Einen Nasen-RC will ich nicht ausführen, da ich mich nicht bewegen will. Ich mache dann aber doch einen Nasen-RC und werde klar:

Klartraum 136
Klar vor RC: Nein
Klarheit: Mittel
Kontrolle: Schlecht
Dauer: 30 Sekunden

Ich stehe aus dem Bett auf und habe starke Kopfschmerzen. Mein Kopf ist sehr schwer und füllt sich total geschwollen an. Ich sehe meine erhobenen Arme, spüre diese aber nicht. Es fühlt sich an, als wären dies garnicht meine Arme. Ich spüre aber meine anscheinend echten Arme (dies ist sehr unwahrscheinlich: Die meisten Klarträume hat man in der REM-Schlafphase, in welcher man gelähmt ist. War dieser klartraum nicht in der REM-Phase, wäre es möglich. Ich glaube aber eher, dass ich meine Arme nicht wirklich bewegt habe) und kann sie Bewegen. Es ist als hätte jemand ein Foto von meinen Armen in mein Blickfeld geklebt. Alles schwankt und ich kann mich nur schwer bewegen. Ich torkle langsam zum Spiegel und mein Kopf ist total groß, angeschwollen und deformiert. Ich fühle mich schwer und irgendwie glaube ich, etwas schwer atmen zu können.

Dies ist natürlich nur ein Beispiel eines Klartraums unter Alkoholeinfluss. Alkohol unterdrückt die REM-Phasen (Anmerkung: REM-Rebound Methode), wie sich dies aber auf das Traumgeschehen auswirkt, lässt sich nicht einheitlich sagen. Eventuell war die fehlende Kontrolle und Bewegungsfähigkeit einfach eine unterbewusste Suggestion von mir, da ich Alkohol mit erschwerter Bewegung, Schwanken etc. verbinde.

Traumerinnerung - Abhängig von den Gehirnfunktionen?

Datum 6. Okt. 2013
Views: 2795 | Kommentare: 1


Möglicherweise hängt die Traumerinnerung - wie gut oder wie schlecht man sich an seine Träume erinnert - von den Hinfunktionen ab.

Personen die sich besser an ihre Träume erinnern, wachen während der Nacht öfters auf. Dies kann ich aus persönlicher Erfahrung teilweise bestätigen. Zu Beginn meiner Klartraumkarriere wurde ich nach fast jeder REM-Phase wach. Hier habe ich aber auch noch Traumtagebuch geführt, was ich nun nicht mehr tue. Aktuell erinnnere ich mich ohne Traumtagebuch kaum mehr an meine Träume und werde nur selten in der Nacht wach.

Auch reagieren diese Personen stärker auf ihren Namen, ob im Wachen oder im Schlaf.

In einer Studie des Lyon Research Centers in Frankreich wurden 36 Probanden für eine Nacht im Schlaflabor an das EEG angeschlossen. Über Nacht hörten Sie über Kopfhörer ihren eigenen und einen anderen Namen.

18 Probanden hatten eine schlechte Traumerinnerung, sie konnten sich an einen oder zwei Träume pro Monat erinnern. Die anderen 18 Probanden erinnerten sich fast jeden Tag an ihre Träume.

Die Personen mit guter Traumerinnerung reagierten stärker auf ihren Namen, was auf dem EEG deutlich wurde. Die Test wurden im Wachzustand und im Schlaf durchgeführt, in beiden Zuständen reagierten die Personen mit guter Traumerinnerung stärker auf ihre eigenen Namen.

Die Fähigkeit der Traumerinnerung kann also teilweise von der Person selbst abhängen. Eins ist aber sicher: Wer Traumtagebuch führt, verbessert seine Traumerinnerung gut genug, um Klarträumen zu können.

Quelle: 1 2

Voraussetzungen fürs Klarträumen

Datum 3. Okt. 2013
Views: 4421 | Kommentare: 5


Vorraussetzungen zum klarträumen

Jeder kann Klarträumen lernen, folgende Voraussetzungen müssen aber gegeben sein:

Voraussetzungen

  • REM-Schlafphasen müssen vorhanden sein
    Baldrian kann den REM-Schlaf unterdrücken (siehe REM-Rebound Methode). Im REM-Schlaf finden die meisten Klarträume statt.
    In den anderen Schlafphasen sind die Träume mehr Gedankengänge, im REM-Schlaf ist alles plastischer.

 

  • Genug Schlaf
    Wer zu wenig schläft, hat kurze bis garkeine REM-Schlafphasen
    6 - 8 Stunden sind optimal

Mehr zwingend nötige Voraussetzungen gibt es wirklich nicht. Dennoch sind gewisse Affinitäten und Eigenschaften wünschenswert und von Vorteil.

 

Vorteilhafte Eigenschaften und Affinitäten

  • Willen zur Arbeit
    Etwas Arbeit muss auch für das Klarträumen aufgebracht werden. Dazu gehört unter anderem:
    • Traumtagebuch schreiben
    • Techniken lernen
    • Techniken üben!
    • Reality Checks lernen, gewissenhaft und regelmäßig ausführen

 

  • Interesse an Träumen
    Deine Träume müssen dir wichtig sein. Klar- sowie Trübträume. Interessierst du dich nicht für beides, kann es mit dem Klarträumen schwierig werden

 

  • Meditation
    Dies ist kein Muss, ist aber von Vorteil. Meditierende Klarträumer haben mehr Klarträume, als solche, die nicht meditieren.

 

  • Neugierde und Spass
    Es ist vorteilhaft, wenn du Spass an der Sache hast und auch neugierig auf Neues in diesem Bereich bist.

 

Generell kann wie gesagt jeder Klarträumen, falls es zu Beginn also nicht so recht klappt, dran bleiben!
Es lohnt sich!

Tippfehler Tags: vorraussetzungen, vorrausetzungen

Neuer Reality Check? Finger verdrehen

Datum 1. Okt. 2013
Views: 4128 | Kommentare: 2


In einem aktuellen Trübtraum entdeckte ich ein Buch mit neuen, unbekannten Reality Checks. Ich taufe ihn Finger-verdreh-RC

Ein RC war bebildert, diesen fand ich besonders interessant. Der im Traum neue Reality Check könnte aber auch im Wachleben interessante Resultate liefern:

 

  1. Führe deine Handflächen zueinander, so als würdest du beten.
    neuer_rc_1.png
  2. Verschränke nun die Finger deiner beiden Hände ineinander.
    neuer_rc_2.png
  3. Versuche nun die eine Hand von dir weg zu drehen und gleichzeitig die andere Hand zu dir hin zu drehen.

Im Wachleben ist dies nicht möglich, da die ineinander verschränkten Finger dies verhindern.

Was wird wohl im Klartraum passieren? Ich vermute, da bereits das ineinander verschränken der Finger interessante und unrealistische Ergebnisse produzieren könnte.

Fängt man nun an, die Hände zu drehen, ist „das Chaos perfekt“ was das Traumbewusstsein nun sicherlich weiter überfordert und absurde Ergebnisse hervorrufen könnte.

Zeit, zu experimentiren.