Halbschlaf der Genialität - Ideen beim Einschlafen und Aufwachen

Datum12. Jan. 2014
Views: 2611 | Kommentare: 0


Im Halbschlaf kommen einem Ideen oder Traumerlebnisse oft besonders genial und bedeutend vor:

 

Aufwachen
Ich erwache aus dem Traum und befinde mich noch im Halbschlaf. Ich bin vom dem vorrangegangenen Traum total fasziniert. Es ist ein wahnsinniges Erlebnis, was ich unbedingt in einem Blogbeitrag nieder schrieben muss.

Schreibe ich diesen Traum nun auf und sehe ihn mir später an, fehlt jegliche Genialität. Die Idee ist sinnfrei oder zusammenhangslos, der erlebte Traum ist zu langweilig und ich sehe nicht, was mich hier noch am morgen so fasziniert hat.

Evtl. ist auch das Logikzentrum noch nicht voll aufgewacht. Dies könnte auch die Ursache für die fehlende Erinnerung an Wörter am Morgen sein.

 

Einschlafen
Beim Einschlafen wiederrum, kommen mir wirklch gute Ideen. Doch warum ist dass so?

  • Eventuell kann ich erst beim Einschlafen in Ruhe meine Gedanken sortieren.
  • Vielleicht sind es auch die fehlenden Sinneseindrücke
  • oder dass man sich auf das Innere konzentrieren kann und zur Ruhe kommt

Was letztendlich der Grund ist, kann ich selbst nicht zu 100% beantworten. Dennoch finde ich diese beiden Gegensätze sehr interessant.