ZEO Sleep Manager - Deutsche Anleitung zum Modding des Kabels

Datum25. Apr. 2014
Views: 2768 | Kommentare: 2


Wie bereits in dem modding Beitrag erwähnt, möchte ich hier nochmal gesondert auf die selbsterstellte Anleitung zum modden des ZEO Kabels hinweisen.

Dies ist die erste Anleitung zum modden des ZEO Kabels in deutscher Sprache.

Erste Deutsche Anleitung - ZEO Kabel modden:

Download:
ZEO Kabel modden Anleitung PDF [0.98 Mb] (380 x heruntergeladen)

Tag(s): download, pdf, zeo

Reality Checks kombinieren - Immer 3 Reality Checks machen

Datum23. Apr. 2014
Views: 3286 | Kommentare: 0


blog_immer_3_reality_checks_machen.png

Hat man alle Reality Checks ausprobiert, und den für sich besten Reality Check gefunden, steht dem Klartraum nichts mehr im Weg.

Dennoch kann es passieren, dass der Reality Check nicht versagt. Der Nasen-RC kann beispielsweiße bei einem Schnupfen den Klarträumer nicht zu 100% davon überzeugen, dass er träumt. Es fühlt sich an, als wäre die Nase verstopft. Siehe Nasen-RC bei verstopfter / verschlossener Nase?

Ein einfacher Trick schafft hier Abhilfe:

Statt sich auf einen RC zu konzentrieren, sollte man immer drei Reality Checks gleichzeitig ausführen.

Mache als erstes deinen Lieblings-RC und dann zwei weitere Reality Checks, die durch deine Erfahrung und einfaches Ausprobieren bei dir funktionieren. Ohne Erfahrung solltest du dich einfach für zwei weitere Reality Checks entscheiden, die dich auf den ersten Blick ansprechen.

Auch wenn nun einer der drei Reality Checks negativ ist, hast du noch zwei weitere Chancen auf einen Klartraum.

PS. Vergiss nicht an die 3 goldenen Reality Check Regeln zu denken und immer schön das kritische Bewusstsein zu schärfen.

Der 400ste KT-Forum Blogbeitrag

Datum18. Apr. 2014
Views: 2765 | Kommentare: 2


blogbeitrag400.png

So schnell gehts, jetzt gibt es hier im Blog schon 401 Blogbeiträge. Die 400 hatte ich zwar im Hinterkopf und ich wollte einen Jubiläumsbeitrag dazu erstellen, mir kamen aber wichtigere Blogeiträge dazwischen :D

Hier wie zu jedem runden Beitragsjubiläum ein paar Blogfakten:

  • Ca. 300 Besucher findet der Blog pro Tag
  • Der Blogbeitrag mit den meisten Kommentaren ist Moral im Klartraum mit 12 Kommentaren
  • Pro Monat wurden 12 Beiträge gepostet, dass sind -2 Beiträge weniger pro Monat als zum 300 Blogbeitrag. Das Tempo hat sich also wieder ein wenig verlangsamt :)
  • Buchstaben: 840.412  +43,18%
  • Wörter: 133.824  +42,60%
  • Besucher seit Beginn: 114.795
    Im Durchschnitt haben 115 Personen am Tag den KT-Forum Blog besucht +63 Personen / Tag

Immer noch einer der bliebtesten Beiträge ist:

Gefangen im Klartraum - Nicht aus dem Klartraum aufwachen… - 8666 Views

Unbekanntes Fremdwort bei Traumfigur erfragen - Experiment & Klartraumbericht

Datum16. Apr. 2014
Views: 2944 | Kommentare: 3


2011 habe ich bereits einen Blogbeitrag zu diesem Thema verfasst: Traumfiguren & unbekannte Fremdwörter erfragen

Vor kurzem wurde ich im KT-Forum wieder durch eva wieder an dieses Experiment erinnert und hatte direkt darauf einen Klartraum, indem ich den Versuch weiter geführt habe.

Das Experiment zielt darauf ab, an Informationen aus dem Gedächtnis zu kommen, die im Wachleben nicht bewusst abrufbar sind. Es wird versucht, verschüttetes Wissen / Erinnerungen, die nur scheinbar vergessen sind, in einem Klartraum abzurufen.

Hierfür bittet man im Klartraum eine Traumfigur, ein Fremdwort zu nennen, das man kennt aber an welches man sich nicht erinnern könne.
Viele tausend Informationen prasseln täglich auf einen ein, viele davon, so scheint es, werden nicht gespeichert.
Dem ist aber nicht so!

Wenn jedes Atom im Universum eine Information darstellt, so ist das Menschliche Gehirn dazu in der Lage, diese Fülle an Informationen zu speichern.

Unter dieser prämise hat man in seinem Leben schon einige Fremdwörtzer und ihre Erklärung gehört oder gelesen und nur scheinbar vergessen. Irgendwo im Gehirn sind diese Informationen gespeichert und dieses Experiment zielt darauf ab, diese Informationen abzurufen.

Meine damaligen Experiemente waren nicht sehr erfolgreich:

  1. Versuche im Jahr 2011
    • Traumfigur 1 kennt kein Wort
    • Traumfiguren 2 & 3 nennen mir einen Geburtstag einer Person, den ich nicht überprüfen kann.
    • Traumfigur 4 nennt mir das Wort Eschbüschbe / Eschbischbe - Dieses Wort gibt es nicht.
    • Bei der 5ten Traumfigur verstehe ich das Wort nicht.

Nun zu meinem aktuellen Klartraum vom 14.04.2014:

Klarheit: Sehr Gut
Kontrolle: Sehr Gut
Klar vor RC: Ja
Dauer: 2 - 3 Minuten

Ich gehe durch die Straße in der ich wohne mit meinen Freunden. Darunter ist ein Freund, der sich den Fuß gebrochen hat. Ich wundere mich, dass er ohne Krücken gehen kann und werde klar.

Ich erinnere mich an das Experiment und Frage ihn nach einem Fremdwort. Er sieht jetzt ganz anders aus hat eine Glatze die ein paar Tage nicht rasiert wurde und eine sehr lange Nase. Die anderen vermeindlichen Freunde kenne ich nicht.
Wir biegen nach rechts ab und gehen eine Treppe hinunter, die es auch im Wachleben dort gibt. Er nennt mir das Wort turbimenmacher (kein Tippfehler) welches es im Wachleben nicht gibt.
Ich bin mit dieser Antwort nicht zufrieden und frage nochmal.
Er nennt mir das Wort freppe / freppé / frep (diese drei Schreibweisen kommen mir nach dem Aufwachen in den Sinn) und ich frage ihn, was es bedeutet. Er sagt es sei ein Cappuccino :D Als ich ihn Frage, wie man dieses Wort schreibt, antwortet er mir, dass er die Schreibweise nicht kennt.

Als ich freppe google, stoße ich auf den Frappé, einen Eiscafé den man mit Cappuccino aber auch mit Espresso zubereiten kann.
Dies ist für mich ein Teilerfolg: Ich kenne einen Frappuccino, könnte aber nicht genau sagen was es ist, irgendein Cappuccino halt… Dennoch hätte jemand in einem Kaffee einen Frappé bestellt, ich hätte es nicht gekannt und keine Kaffee zugeordnet.

Alles in allem ist dies für mich ein Teilbeweis. Sicher bin ich mir nicht, ob man wirklich zu 100% auf verschüttetes Wissen zugreifen kann. Ich werde hier noch weitere Versuche durchführen.

Im Forum findet sich hier der Thread zu den Experimenten.

Der 12 . April ist der “Lucid Dreaming Day”

Datum12. Apr. 2014
Views: 3051 | Kommentare: 5


blog_lucid_dreamer_day.jpg

Ich wünsche euch allen einen schönen “Lucid Dremaing Day” :) Dieser findet dieses Jahr das erste mal statt.

Dennoch wünsche ich euch allen einen schönen Klartraumtag, ich hoffe ihr macht viele RealityChecks und habt heute Nacht einen Klartraum.

Ich darf Alice hier zitieren, durch welche ich auf den Lucid Dreaming Day gestoßen bin:

Am 12ten April 1975 hat Keith Hearne den Durchbruch in der Forschung zum luziden Träumen geschafft. Die ersten Augensignale von einem luziden Träumer aus der Traumwelt wurden wissenschaftlich aufgezeichnet und legten den Grundstein für die weiteren Erkundungen.

Update: Mein Klartraumbuch ist noch in Arbeit

Datum10. Apr. 2014
Views: 2491 | Kommentare: 0


Schon länger ist der Blogbeitrag zu meinem Klartraumbuch her.

Das Buch ist immer noch in Arbeit, folgende Infos habe ich bereits im Forum preis gegeben:

  • Der Titel lautet:

Oneironaut
Das Klartraum-Praxishandbuch
Träume kontrolliern, gestalten und
bewusst erleben

  • Preis ca. 12 - 15 €
    In diesem Rahmen wird sich ca. der Preis bewegen, genau kann ich mich im Moment noch nicht festlegen.

 

Eine tolle Neuigkeit: Die Website für das Buch ist fast fertig. Auf der Website werden alle wichtigen Informationen zum Buch zu finden sein, u.a eine Leseprobe etc. Die Website ist ca. zu 90% fertig gestellt und wird zeitnah vor dem Releasetermin online gestellt.

Wann es das Buch zu kaufen gibt, kann ich leider immer noch nicht mit Sicherheit sagen.

Aktuelle Informationen zum Buch gibt es hier!

BuchReview “Klartraum: Sind Sie schon mal geflogen?” von F. P.

Datum 9. Apr. 2014
Views: 2909 | Kommentare: 4


f_p_klartraum_sind_sie_schon_mal_geflogen.jpg

Das Buch “Klartraum: Sind Sie schon mal geflogen?” von F. P. gibt es nun seit einigen Wochen auf Amazon zu kaufen. Neue Klartraumliteratur ist rar gesäht, neben Jens Thiemann Buch “Klartraum: Wie Sie Ihre Träume bewusst steuern können” gibt es nicht viel am neuer deutschsprachiger Klartraumliteratur.

F.P.’s Buch habe ich auf meinem Weg ins Schlaflabor gelesen, mit nur 46 Seiten ist das Werk leider sehr kurz geraten. In nur 30 Minuten hatte ich das Buch gelesen. Der Autor springt zwischen Erklärungen von Klartraumtechniken und “Tagebucheinträgen” hin und her. Dies fand ich sehr angenehm, dadurch entsteht beim Lesen eine sehr schöne Dynamik und Abwechslung.
Bei dem Thema WILD fand ich die Idee, sich mit Matheaufgaben wach zu halten, sehr gut. Es hält das Bewusstsein genau zwischen “zu wach sein” und “unbewusst einschlafen.”

Leider war dies auch schon alles, was ich dem doch sehr kurzen Werk abgewinnen konnte. Für 46 Seiten ist der Preis von 7,99 € viel zu hoch. Anscheinend hat der Autor reagiert, aktuell kostet das Buch nun nur mehr 4,99 €. Als Anfänger mag man vielleicht ein paar nützliche Informationen erhalten, diese rechtfertigen aber auch nicht den neuen Preis.

Da ich selbst ein Klartraumbuch schreibe, kann ich mich in ein paar Punkten und auch Problemen des Autors wiederfinden, so konnte ich ein paar wenige Rechtschreibfehler entdecken und ich ertappte mich bei dem Gedanken “Hoffentlich passiert mir das nicht!”
Ich verstehe also sehr gute beide Seiten: Die des Buchautors, welcher das Buch nach seinen Vorstellungen erstellt und diesen auch gerecht werden will, und die Endkonsumenten der für sein Geld ein informationsreiches und feinpoliertes Produkt erwartet.

Alles in allem kann ich leider keine Kaufempfehlung für “Klartraum: Wie Sie Ihre Träume bewusst steuern können” aussprechen.

Eine weitere Nacht im Schlaflabor - Klartraum-Experiment 2

Datum 5. Apr. 2014
Views: 3466 | Kommentare: 2


Die Reise ins Schlaflabor beginnt um 12.30 Uhr. Mit ein wenig Verspätung trifft mein Zug ein. Um mir die 4,5 Stunden zu vertreiben höre ich zuerst Musik, dann lese ich das Buch Klartraum: Sind Sie schon mal geflogen? von F.P. Ich habe es sehr schnell durch, es hat nur 46 Seiten. Ein Review dazu wird noch folgen.

Weiter gehts mit einer geführten Meditation die ich vor langer Zeit auf meinem MP3-Player gespeichert hatte. Hier wähle ich als Mantra das Wort Klartraum.

So ohne Vollbart fühle ich mich irgendwie nackt. Dieser musste weichen, da unter anderem am Kinn Elektroden angebracht werden. “Kein Bart” ist auch ein Thema, welches in meinen Träumen vorkommen könnte.
Schlafen will ich im Zug nicht, da ich ja heute früh ins Bett muss.

In Mannheim angekommen treffe ich mich mit Honigpandabärchen aus dem KT-Forum in einem Kaffee. Wir reden übers Klarträumen.

Viel zu früh komme ich im ZI an. Ich lese noch ein wenig, diesmal nicht klartraumrelevant. Um kurz nach 20 Uhr bekomme ich von Melanie Schädlich, der Doktorandin die ihre Doktorarbeit zum Thema “Motor Learning” schreibt, eine SMS, sie ist schon vor Ort. Ich gehe ein Stockwerk tiefer ins Schlaflabor.
In meinem letzten Beitrag berichtete ich, dass das L von Schlaflabor weggekratzt wurde. Dies wurde nun ersetzt.

blog_sl2_schaflabor2.png

Ich treffe auf Melanie und wir unterhalten uns übers Klarträumen, da es noch zu früh zum Schlafen ist. Wir reden unter anderem über WILD und das mir WILD einfach nicht liegt.
Schnell noch in den KT-Forum Chat schauen und schon gehts los.

Ich muss Fragebögen ausfüllen und danach mit meiner nicht dominanten Hand (links) Darts werfen.
Die Dartscheibe hängt im leeren Flur vor dem Schlaflabor. Ich stelle mich an die Markierung auf dem Boden und werfe meine Pfeile. Ich bemerke einen Linksdrall, es ist einfach ungewohnt mit Links etwas zu tun.

blog_sl2_dart.jpgblog_sl2_dart2.jpg

Dies muss ich dann im Klartraum und am nächsten Morgen wiederholen.
Es soll so ermittelt werden, ob man sich im Klartraum durch Übung verbessern kann.
Nun werde ich verkabelt, die 8 Elektroden werden meinem Kopf angebracht.

blog_sl2_elektroden2_.jpg
blog_sl2_kabel2.jpg
Dieses kleine Kästchen liegt neben meinem Kissen, die Kabel führen zu den Elektroden an meinem Kopf.

Zuerst werden meine Augenbewegungen im Wachzustand getestet. Durch LinksRechtsLinksRechts-Blicke soll ich im Klartraum meine Klarheit signalisieren. Mache ich die Augenbewegungen im Klartraum, führe ich sie synchron im Wachleben aus. Dies wird von den beiden Elektroden neben meinen Augen registriert und aufgezeichnet.

Um 22:26 Uhr gehen die Lichter aus. Gefühlt kann ich 1 Stunde nicht schlafen. Wie sich herausstellt, bin ich innerhalb von 11 Minuten eingeschlafen.

Ich durchlaufe 3 REM-Phasen: 00:33 Uhr - 7 Minuten
02:42 Uhr - 11 Minuten
03:59 Uhr - 7 Minuten

Nach der dritten Phase weckt mich Melanie über die Sprechanlage. Ich glaube im ersten Moment nicht geschlafen zu haben. Dann erinnere ich mich an einen Traum: Ich muss Sprungfedern in einer Rastafarimütze anbringen, welche dann meinen Gleichgewichtssinn verbessert.
Die Mütze steht wohl für die Elektroden am Kopf.

Die Lichter gehen an und ich notiere meinen Traum.
Melanie beredet eine Anomalie meines Schlafes: Bei mir treten Alphawellen auf (typisch für Schlafphase 1) UND K-Komplexe und Spindeln (typisch für Stadium 2), beides zusammen sollte nicht auftreten.
34 Minuten bin ich wach und wir reden über Träume. Dann gehts ins Bett und MILDe. Jetzt brauche ich 26 Minuten um einzuschlafen, diesmal kommt es mir viel kürzer vor.

Um 06:38 und 10 Sekunden ist es so weit! Ich gebe das erste LRLRLR-Signal. 15 Sekunden später die Bestätigung! Das zweite LRLRLR-Signal! Was war in meinem Traum passiert?

Ich träume vom Schlaflabor. Melanie sitzt neben meinem Bett auf einer Bank. Sie will mir einen Trick verraten, wie ich WILD ganz einfach erlernen kann und mit dem es immer klappt. Während ich den RealityCheck mache, weiß ich schon des es ein Traum ist. Ich gebe das erste LRLRLR-Signal. Ich gehe aus dem Raum durch den im Traum viel kleineren Nebenraum raus auf den Flur. Die Dartscheibe ist da und auch die Markierung am Boden. Die Entfernung ist geschätzt der im WL gleich.

blog_schlaflabor_klartraum_EEG_LRLRLR_augenbewegungen.jpgIch werfe die ersten 5 Pfeile, es sind Luftpfeile die ich spüre aber nicht sehe. Dennoch weiß ich aber irgendwie, dass ich gut bin. Nach 5 Pfeilen gebe ich ein LR-Signal. Mir fällt auf, dass ich mit rechts geworfen habe, der falsche Hand…
Ich will nun die Pfeile auch sehen und greife sie mit der linken Hand aus der Luft. Sie sind dunkel und sehen wie die Pfeile aus mit denen ich am Abend geübt habe.

Nun werfe ich mit links und gebe nach je 5 Pfeilen ein LR-Signal. Plötzlich ist die Scheibe voll und ich gehe hin und wische die Pfeile weg. Einmal hole ich sie mir sogar von der Scheibe wieder, was ja eigentlich völlig unnötig ist.
Die Dartscheibe sieht für ein paar Augenblicke komisch aus: Die Mitte ist nun links oben und sieht wie ein Strudel aus. Blitze aus Plastik sind darauf. Ich ziele aber auf die wirkliche Mitte der Dartscheibe. Nun sieht die Scheibe wieder normal aus. Im Klartraum habe ich das Gefühl, besser zu werfen als am Abend im Wachleben. Ich fühle den gleichen Linksdrall.
Nach ca. 30 Pfeilen (ich zähle nicht mit, was ich aber sollte) fühlt sich mein Arm müde an. Aus der Scheibe wird nun ein Fernseher. Ich werfe noch 5 Pfeile auf den Fernseher und freue mich, dass es geklappt hat. Ich trübe ein und Träume von einer Soap und etwas von einem Motor (danke Panda!). Nun wache ich auf.

Ich berichte Melanie über die Sprechanlage von dem Klartraum. Vom ersten LRLRLR-Signal bis zum Aufwachen sind 5 Minuten vergangen.

Melanie bestätigt mir die Augensignale und auch die gegebenen Zwischensignale nach jeweils 5 Pfeilen. Ich bin total happy das es geklappt hat. Ich schlafe nun weiter bis halb 9, soll aber nicht mehr Dart spielen. Ich träume trübe von einer Jacke für 140 Euro.

Am Morgen werde ich abgestöpselt und wasche mir die Elektrodenpaste aus den Haaren (die klebt ganz schön, ist aber wasserlöslich)
Nun spiele ich erneut Dart. Es fühlt sich genauso an wie im Klartraum und am Abend zuvor.

Leider habe ich mich nicht verbessert, die Werte sind aber annähernd identisch. Dies macht aber nichts, da man erst nach vielen Probanden im Durchschnitt sagen kann, ob eine Verbesserung durch Üben im Klartraum möglich ist.
Ich habe aber das Gefühl am Morgen hektischer zu spielen als am Abend und als im Traum. Ich muss noch einen Fragebogen ausfüllen und dann sind wir fertig.

Alles in Allem war der Besuch im Schlaflabor ein voller Erfolg!

PS. So sehe ich aus, wenn ich schlafe:
blog_sl2_schlafen_im_schlaflabor2.png

Kann man etwas im Klartraum kaputt machen?

Datum 4. Apr. 2014
Views: 2420 | Kommentare: 0


blog_klartraum_kaputt.jpg

Ich bin hier schon auf das Thema eingegangen, möchte aber diesen Teil nochmal hervorheben:

Kann man etwas im Klartraum kaputt machen?

Nein, zerstört man etwas im Traum, zerstört man nur ein Abbild, eine Spiegellung.

Wirft man einen Stein auf sein eigenes Spiegelbild in einem Teich, fügt man sich selbst keinen Schaden zu. Nur die Spiegelung wird zerstört, das eigene Selbst bleibt unangetastet.

Genauso verhält es sich im Traum. Es gibt also keinen Grund, Angst zu haben, man könne etwas kaputt machen.

ZEO Sleep Manager - Schlafphasenwecker: Software

Datum 1. Apr. 2014
Views: 3877 | Kommentare: 3


zeo_sleep_manager_software.png

Software

 

Zeo Decoder Viewer

ZEO_Decoder_Viewer.png

Mit dem Zeo Decoder Viewer lassen sich die auf der Speicherkarte gesicherten Schlafdaten des ZEOs auswerten. Dazu muss die passende Firmware auf dem ZEO installiert sein, mehr dazu findet sich im Blogbeitrag ZEO modding.
Mit dem Zeo Decoder Viewer erhält man folgenden Informationen über sein Schlafverhalten:

  • Einschlafzeit
  • Aufwachzeit
  • Einschlafdauer in Minuten (dieser Wert muss halbiert wegen eines Fehlers im Programm werden)
  • Wachphasen
  • Gesamte Schlafdauer
  • Anteile der Schlafphasen:
    • REM-Schlaf
    • Leichter Schlaf
    • Tiefschlaf

Will man mehr Informationen über seinen Schlaf erhalten, muss man auf eines der nachfolgenden Programme zugreifen.

Download: ZeoDecoderViewer 02.a.2 (317 x heruntergeladen)

 

 

Zeo Lab

ZEO_lab_screenshot.png

Das Zeo Lab ermöglicht die Auswertungen der Gehirnwellen. Die Einstellungen sehen wie folgt aus:
ZEO_lab_einstellungen.png
Es lassen sich die Daten langsamer abspielen, die Daten im Ascii- EDF- und CSV-Format aufzeichnen und vieles mehr.

Zusätzlich kann man beim Erkennen des REM-Schlafs ausgewählte Sounds abspielen lassen.
ZEO_lab_nap_trigger.png

Download: ZeoLab [0.23 Mb] (241 x heruntergeladen)

 

 

ZeoScope

ZEO_scope.png

Das Zeo Scope bietet ähnliche Funktionen wie das Zeo Lab. Auch hier lassen sich die Gehirnwellen und Schlafphasen auswerten. Auch das ZeoScope kann Soundfiles abspielen:
ZEO_scope_sleep_stage_alarm.png

Download: Externer Link auf Github

 

ZEO Sleep Monitor

zeo_sleep_monitor1.jpg

Der ZEO Sleep Monitor bittet eine sehr detailreiche Auswertung, die Zeitscala kann z. B. auf 5 Minutenintervalle vergrößert werden. Auch kann man mehrere Nächte miteinander verlgeichen.
zeo_sleep_monitor2.jpg

Download: ZEO Sleep Monitor