Schmerzen im Trübtraum - Traumbericht

Datum 6. Jun. 2014
Views: 2393 | Kommentare: 1


Traumbericht

In einem aktuellen Trübtraum kam ich einer unbekannten Person in einer Bank zur Hilfe. Der Herr bekam seine Bankkarte nicht aus dem Automaten heraus, sie steckte fest.
Mit einem Schraubenzieher öffnete ich den Automaten um die Karte wieder zu entfernen. Sie war zwischen einigen Kabeln hängen geblieben.
Plötzlich platzen Plastiksplitter ab, diese sprangen mir entgegen. Ich fühlte es auf meiner Haut, es tat aber nicht weh.

Ich verlies die Bank, als (traumtypisch unlogisch) ein SWAT-Team aus der soeben verlassenen Bank auftauchte. Sie verfolgten mich, da sie glaubten, ich hätte versucht den Automaten zu knacken. Sie zielten mit ihren Gewehren auf mich und schossen.

Hier spürte ich starke Schmerzen, was ich bisher in kaum einem meiner Trübträume und noch in garkeinem Klartraum erlebt habe.
Bei der zweiten Kugelsalve dachte ich mir sogar nocht “Da das ja ein Traum ist, kann ich die Schmerzen sicher abstellen!
Vor meinen Augen erschien eine Programmoberfläche doch ich fand keine Einstellung zum Abschalten der Schmerzen…

Hier war ich präluzide aber nicht klar. Irgendwie habe ich vermutet zu träumen, war aber dann nicht zu 100% sicher, unter anderem da ja natürlich die passende Einstellungsmöglichkeit in der Programmoberfläche gefehlt hat… Solch typisch unlogischen Dinge leitet man sich im Trübtraum her, da das Logikzentrum inaktiv ist.

  1. Avatar for 5iMOn

    5iMOn

    Sonntag, August 24, 2014 - 11:47:15

    Ja das ist wirklich arg. Dass es wahrhaftig im Traum schmerzt habe ich bislang auch erst einmal erlebt. Am 14.8.14 ging mir des Nachts ein unattraktives, sadhistisch veranlagtes Mädel, das noch dazu glaubt, absichtlich an die N…e. Und glaubte noch, dass es mir gefiele. Es war ein richtiger Hodenschmerz oO


Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.