Der Traum im Traum

Datum10. Jun. 2014
Views: 2056 | Kommentare: 0


blog_traum_im_traum.png

Oft wird die Frage gestellt, ob es beim Klarträumen einen “Traum im Traum” gibt.

Inception ist hier das Vorbild, viele Anfänger übertragen die Regeln aus Inception auf das Klarträumen. Dies kann man aber nicht eins zu eins tun. So entstanden auch viele andere Klartraum-Mythen.

Im Klartraum selbst gibt es keine Ebenen, es gelten keine festen Regeln. Man kann im Klartraum scheinbar nochmal einschlafen und erneut träumen, dies bedeutet aber nicht, dass man beim Aufwachen im ersten Traum wach wird.

Es kann also den Traum im Traum geben, dieser funktioniert aber nicht nach festen Regeln. Meist erfüllen Träume unsere Erwartungen.

Falsches Erwachen

Erwacht man falsch, glaubt man, man sei aus dem Traum erwacht. In Wirklichkeit träumt man aber noch. Oft verliert man nach einem falschen Erwachen in einem Klartraum an Klarheit. Man glaubt, der Klartraum sei vorbei und geht seinem Tagwerk nach.
Später erwacht man wirklich und erkennt nun das falsche Erwachen.

Erwacht man falsch, handelt es sich nicht um einem Traum im Traum. Ein falsches erwachen kann jederzeit auftreten, dazu muss man vorher nicht im Traum erneut eingeschlafen sein.

Zusammenfassend sei gesagt: Ein Traum im Traum ist möglich, es handelt sich hier aber nur um die Wunscherfüllung des Träumers. Es gibt keine festen Regeln, die immer bei jedem Klarträumer gleich eintreten.