Ängste / Phobien im Klartraum bekämpfen?

Datum18. Aug. 2014
Views: 3709 | Kommentare: 5


Im Klartraum kann man Ängste / Phobien bekämpfen und loswerden.

Wer zum Beispiel Angst hat, vor Menschenmengen zu sprechen, kann dies im Klartraum üben und die Angst überwinden.

Dennoch kann dies je nach Angst nur in abgeschwächter Form funktionieren: Im Klartraum weis man ja, dass die Menschenmenge nicht real ist. Dies kann den “Realitätsgrad” verkleinern, man ist nicht so nervös, da man sich darüber im Klaren ist, dass es nur ein Traum ist.

Aber auch mit dem Wissen über die Traumwelt kann das Erlebte sehr real wirken und Einfluss auf unsere Wahrnehmung im Wachleben nehmen. Die haarige Spinne wirkt im Klartraum genauso eklig wie im Wachleben, im Klartraum hat man aber die Kontrolle: Die Spinne wird einem im Klartraum nie beissen! Diese Gewissheit bietet wiederum einen Vorteil der Phobiebekämpfung im Klartraum gegenüber dem Wachleben.

Auch die Menschenmenge vor der man eine Rede halten soll, ist vielleicht nicht real, dennoch kann einem dieses reale Darstellung die Schweisperlenen auf die Stirn treiben. Hier sollte man an die Stabi-Techniken denken.

Das Gehirn speichert diese Erfahrungen im Klartraum ab, man sammelt positive Erlebnisse mit der Phobie / Angst. Irgendwann verbindet man nur noch positive Erlebnisse mit dem Ereignis / Objekt das die Phobie auslöst - die Phobie ist besiegt!

So kann man zum Beispiel auch Phobien wie eine Angst vor Spinnen / Schlangen / Käfern bekämpfen uvm.

  • Phobien
    • Spinnen
    • Schlangen
    • Käfer etc.
  • Traumata
    • Autounfall
    • jegliche schlimmen Erlebnisse
  • Verlustängste
  • Höhenangst etc.

Im Klartraum setzt einem nichts Grenzen!

  1. Avatar for dreamflyer

    dreamflyer

    Montag, August 18, 2014 - 21:09:06

    Ich persönlich hatte noch nie chronische Ängste vor irgendwas. Was mir aber definitiv aufgefallen ist, ist, dass ich seit ich KTs habe, total ausgeglichen bin - völlig egal was passiert. Das ist teilweise fast schon beängstigend ^^

    Sehr schöner Beitrag DS :)
    Allerdings finde ich es nicht hilfreich Anfängern immer die Stabi-Techniken zu verlinken. Wenn man damit rechnet, dass diese funktionieren, dann tun sie das auch. Viel besser wäre es doch von Anfang an mit der Stabilität der Träume zu rechnen :)

    Ansonsten wünsche ich allen klare Träume!

  2. Avatar for DreamState

    DreamState

    Dienstag, August 19, 2014 - 05:52:02

    Ja, so ging es mir auch. Ich hatte auch keine Albträume mehr (ich hatte eh schon kaum welche^^) bzw. waren diese eher spannende Krimis, bei denen ich mitgefiebert habe und wissen wollte, wie sie weiter gehen.

    Zu den Stabis: Ja, das ist so ne Sache. Ich will nichts beschönigen und die Stabitechniken komplett ausblenden. Jeder sollte hier selber entscheiden können. Das ist ein schmaler Grat, wie man was formuliert und ausschreibt…

    Meine Formulierung war zu direkt, das stimmt :) Aber wenn ich schreibe “rechne mit Stabilität” kommt doch auch beim Anfänger die Frage auf “Können Klarträume instabil sein?”

    Ein schwieriges Thema :)
    Danke, dass dir der Beitrag gefällt und vielen Dank für die konstruktive Kritik (Y) Das freut mich immer total und bringt mich voran! :) (Y)

  3. Avatar for seelenklempnerei

    seelenklempnerei

    Freitag, August 29, 2014 - 08:13:27

    Wie man mit inneren Bildern bzw wachen Träumen Blockaden und negative Gefühle beseitigt, kann man ganz gut bei Emoflex bzw. auch auf meinem Blog nachlesen.

    Übersetze ein Gefühl in ein Bild und mache Augenbewegungen. Ganz einfach, wenn man drauf kommt.

    Interessant ist dann, was man noch damit machen könnte. Also eine Art Grammatik bzw. Psycho-Logik der Träume und Emotionen

    http://www.seelenklempnerei.wordpress.com

  4. Avatar for Moniica

    Moniica

    Dienstag, September 2, 2014 - 12:41:56

    Hey Leute :)
    Ich bin neu hier im Forum, hab aber auch schon meine ersten Erfahrungen mit TKs gemacht. Nun da hier gerade Ängste besprochen werden, hab ich mich gefragt ob ihr mir vielleicht helfen könnt. ( auch wenn es eher keine angst ist)
    Kurz zu meiner Situation: Bin schon seit einem Jahr nicht mehr mit meinem Ex-freund zusammen nach einer 3 jährigen Beziehung.
    Nun, wie mir aufgefallen ist, versuche ich bei meinen klarträumen immer wieder zeit mit ihm zu verbringen. Es hat auch immer wieder geklappt.
    Mein Problem ist nur, daß ich momentan in einer neuen Beziehung bin. Und es macht mich stutzig das ich noch nach einem Jahr, so gefesselt davon bin ihn zu sehen und im Traum auch wieder mit ihm zusammen zu sein, auch wenn ich weiß das es nicht passieren wird. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Kann es sein das ich durch die Klarträume nicht schaffe komplett abzuschließen? Hat jemand einen Tipp für mich?

    Danke im Voraussetzungen :)

  5. Avatar for DreamState

    DreamState

    Dienstag, September 2, 2014 - 19:38:31

    @Moniica

    KTs können dir sogar helfen, eben genau damit abzuschließen. Sage deinem Ex im KT, alles, was dir auf dem Herzenliegt und schließe dadurch mit dem Thema ab :)