Zeitungsartikel im Wochenblatt 26.11.2014

Datum26. Nov. 2014
Views: 2616 | Kommentare: 9


oneironaut_wochenblatt.png

Hier ist der Zeitungsartikel aus dem Wochenblatt

PDF 1/2 [1.55 Mb] (197 x heruntergeladen) 
PDF 2/2 [1.6 Mb] (206 x heruntergeladen) 

oder der Weblink.

Vielen Dank an das Wochenblatt, für das tolle interview!

Mindestalter fürs Klarträumen? Moralisch und physisch

Datum24. Nov. 2014
Views: 2033 | Kommentare: 0


blog_ab18.png

Gibt es ein Mindestalter, dass man erreicht haben muss um luzide zu Träumen?

Diese Frage kann man jetzt “moralisch” und “physisch” betrachten.

 

Moralisch

Moralisch sehe ich kein Mindestalter, dass man erreicht haben muss, um seien Träume klar zu erleben und zu steuern. Subjektiv glaube ich, dass Kinder mehr Klarträume erleben als Jugendliche und Erwachsene, ich denke sogar, dass es Kindern leichter fällt, klar zu träumen. Siehe Klarträume in der Kindheit. Warum? Meiner Ansicht nach sind Kinder kreativer und unvoreingenommener, was ihnen Klarträumen erleichtert.

 

Physisch

Physisch gesehen haben uns Babys sogar etwas vorraus: Ein Baby hat fast NUR REM-Schlaf Phasen, was die haupt Klartraumphase ist.

Man hat festgestellt, dass der Anteil an REM-Schlaf bei jüngeren Lebewesen höher ist. Beim Fötus im Frühstadium beträgt er nahezu 100 Prozent.

Quelle

Vielleicht haben wir ja als Babys nur Klarträume, lernen so unsere Umwelt kennen und werden so auf das Wachleben vorbereitet. Hier müsste die Frage beantwortet werden, warum wir Träumen

Wichtig ist, sich nicht in die Welt der Klarträume komplett zurück zu ziehen. Klarträume sollten als Urlaub angesehen werden, nicht als Zuflucht.

 

Egal ob man es moralisch oder physisch betrachtet, jeder sollte einmal einen Klartraum erlebt haben.

Die Klartraumshirts sind zurück!

Datum21. Nov. 2014
Views: 1710 | Kommentare: 0


Jetzt gibt es wieder Klartraum T-Shirts!
Der Shop ist wieder online und hat sogar eine eigene Website:

Klartraum Shirts

Noch sind nur ein paar Motive online doch es werden bald mehr! (Neue und bekannte Motive) unter anderem der Oneironaut von meinem Buch:

Oneironaut T-Shirt

Zeitungsartikel “Oneironaut” im Wochenblatt

Datum17. Nov. 2014
Views: 1858 | Kommentare: 0


Diese Nächste Woche erscheint ein Artikel über mein Buch in der Zeitung Wochenblatt. Darin erzähle ich von meinen Klarträumen und natürlich von meinem Buch “Oneironaut - Das Klartraum-Praxishandbuch“.

Den Artikel werde nach dem Erscheinen der Ausgabe hier als PDF zum Download anbieten.

Prospektive Träume - Ein Blick in die Zukunft?

Datum 7. Nov. 2014
Views: 2413 | Kommentare: 4


Ein prospektiver Traum behandelt ein Geschehen, welches erst in der Zukunft eintreten wird. Diese Art von Traum soll die Zukunft zeigen.

Gibt es solche Träume wirklich?

Ich denke, prospektive Träume sind durchaus möglich, aber nur in geringem Ausmaß. Im Traum kann man Zugriff auf viele, unbewusst aufgenommene Informationen erhalten. Aus diesem unbewussten Informationen lassen sich bestimmte Ereignisse ableiten, die dann vielleicht auch eintrten.

Ein praktisches, fiktives Beispiel:

Eine gute Freundin ist seit einigen Wochen Schwanger, hat es aber noch niemanden gesagt. Unterbewusst nimmt man diese Veränderung durch ihren Duft, ihr geändertes Verhalten etc. auf. Dies kann nun zu dem prospektiven Traum führen, in dem man sieht wie sie Schwanger ist und ein Kind zur Welt bringt.

Unbewusst aufgenommene Informationen können einem im Traum bewusst gemacht werden und dadurch auf ein zukünftiges Ereignis hindeuten.

Hier endet für mich persönlich derprospektive Traum. Solche Träume, die den Tod oder die Lottozahlen voraussagen, halte ich für nicht möglich (man kann es aber dennoch probieren).

Unterschied prospektiver Traum und Wahrtraum
Ein prospektiver Traum darf nicht mit einem Wahrtraum verwechselt werden. Bei einem Wahrtraum wird KEIN zukünftiges Ereignis gezeigt, bei einem Wahrtraum behandelt der Traum wahre Ereignisse. Es muss hier nichts gedeutet werden, ein Wahrtraum zeigt nur ein Ereignis, so wie es wirklich geschehen ist.

Fotos aus der “Traumfabrik”

Datum 3. Nov. 2014
Views: 1724 | Kommentare: 0


Wie bereits in diesem Beitrag erwähnt, durfte ich an einer Interviewrunde mit Dr. Daniel Erlacher und Alice Grinda teilnehmen. Veranstaltet wurde die Siegerehrung aller Handwerksgesellen aus dem Raum Stuttgart unter dem Motto “Traumfabrik”.

Da durften Klarträume natürlich auch nicht fehlen :)

Mit genehmigung der Handwerkskammer Region Stuttgart