Reize von Außen im Traum verbaut - Traumbeispiel

Datum 1. Dez. 2014
Views: 2215 | Kommentare: 0


Vor ein paar Tagen erlebte ich einen einen Traum, der sehr schön aufzeigt, wie externe Reize den Inhalt des Trübtraumbes beeinflussen können.

Hier der Traum:

Ein Bekannter und ich sind in einer Kunstgallerie. Es sieht aus wie ein Ladengeschäft mir Schaufenstern, die zur wenig belebten Straße zeigen. Der Bekannte erkundigt sich nach meinem Buch und ob er denn ein Exemplar haben dürfte.
Ich gehe nach Hause und hole ein Exemplar. Als ich die Gallerie wieder betrete und es ihm gebe, höre ich in einem Nebenraum einen Hahn krähen.
Wir gehen in den Nebenraum, eine Küche, und dort liegt ein Hände das klingelt, der Klingelton ist ein krähender Hahn.

Ich wache direkt auf, denn mein Handy klingelt. Mein Weckton im Wachleben ist eben genau dieser krähende Hahn :D Ich stehe auf und gehe in mein Wohnzimmer, denn dort habe ich am Abend zuvor das Handy liegen lassen.

 

Mein Weckton meines Handys hat das Traumgeschehen beeinflusst, der Ton und und das Handy wurden in den Traum eingebaut. Genau diese “Probleme” können mit dem REM-Dreamer / Nova-Dreamer auftreten: Die Lichtsignale, die einem zeigen sollen, dass man träumt, werden einfach in das Traumgeschen eingebaut. Genau dies ist mir mit dem REM-Dreamer passiert:

Im Wachleben lag ich schlafend mit dem REM-Dreamer im Bett. Ich träumte ich wäre in einem Keller und müsste einen Boxkampf bestreiten. Plötzlich blendete mich mein Trainer mit eriner weißen Lampe in regelmäßigen Abständen.

Dies waren die Lichtsignale des REM-Dreamers, der meinen REM-Zustand erkannt hatte. Interessanterweise sind die Lichtsignale des REM-Dreamers rot, warum ich diese im Traum als weiß gesehen habe….