WILD, MILD, DILD, FILD, HILD etc. - Initiated oder Induced?

Datum16. Feb. 2015
Views: 2214 | Kommentare: 5


WILD, MILD, DILD, FILD, HILD… es gibt sehr viele Abkürzungen für Klartraumtechniken die sich ähneln. Die letzten drei Buchstaben ILD hatten für mich immer die Bedeutung “Induced Lucid Dream” also “induzierter luzider Traum”.

Doch heißt es nun z. B. WILD - Wake Induced Lucid Dream oder Wake Initiated Lucid Dream? Ob induziert oder initiiert, die Bedeutung ist die selbe, dennoch würde mich interessieren, was richtig ist und wo diese Abkürzungen ihren Ursprung haben.

Ich bin dafür ab jetzt injiziert zu sagen, klingt doch viel cooler: Wake Injected Lucid Dream ;)

Diskussion im KT-Forum

Unbekanntes Fremdwort bei Traumfigur erfragen - Experiment & Klartraumbericht

Datum16. Apr. 2014
Views: 2535 | Kommentare: 3


2011 habe ich bereits einen Blogbeitrag zu diesem Thema verfasst: Traumfiguren & unbekannte Fremdwörter erfragen

Vor kurzem wurde ich im KT-Forum wieder durch eva wieder an dieses Experiment erinnert und hatte direkt darauf einen Klartraum, indem ich den Versuch weiter geführt habe.

Das Experiment zielt darauf ab, an Informationen aus dem Gedächtnis zu kommen, die im Wachleben nicht bewusst abrufbar sind. Es wird versucht, verschüttetes Wissen / Erinnerungen, die nur scheinbar vergessen sind, in einem Klartraum abzurufen.

Hierfür bittet man im Klartraum eine Traumfigur, ein Fremdwort zu nennen, das man kennt aber an welches man sich nicht erinnern könne.
Viele tausend Informationen prasseln täglich auf einen ein, viele davon, so scheint es, werden nicht gespeichert.
Dem ist aber nicht so!

Wenn jedes Atom im Universum eine Information darstellt, so ist das Menschliche Gehirn dazu in der Lage, diese Fülle an Informationen zu speichern.

Unter dieser prämise hat man in seinem Leben schon einige Fremdwörtzer und ihre Erklärung gehört oder gelesen und nur scheinbar vergessen. Irgendwo im Gehirn sind diese Informationen gespeichert und dieses Experiment zielt darauf ab, diese Informationen abzurufen.

Meine damaligen Experiemente waren nicht sehr erfolgreich:

  1. Versuche im Jahr 2011
    • Traumfigur 1 kennt kein Wort
    • Traumfiguren 2 & 3 nennen mir einen Geburtstag einer Person, den ich nicht überprüfen kann.
    • Traumfigur 4 nennt mir das Wort Eschbüschbe / Eschbischbe - Dieses Wort gibt es nicht.
    • Bei der 5ten Traumfigur verstehe ich das Wort nicht.

Nun zu meinem aktuellen Klartraum vom 14.04.2014:

Klarheit: Sehr Gut
Kontrolle: Sehr Gut
Klar vor RC: Ja
Dauer: 2 - 3 Minuten

Ich gehe durch die Straße in der ich wohne mit meinen Freunden. Darunter ist ein Freund, der sich den Fuß gebrochen hat. Ich wundere mich, dass er ohne Krücken gehen kann und werde klar.

Ich erinnere mich an das Experiment und Frage ihn nach einem Fremdwort. Er sieht jetzt ganz anders aus hat eine Glatze die ein paar Tage nicht rasiert wurde und eine sehr lange Nase. Die anderen vermeindlichen Freunde kenne ich nicht.
Wir biegen nach rechts ab und gehen eine Treppe hinunter, die es auch im Wachleben dort gibt. Er nennt mir das Wort turbimenmacher (kein Tippfehler) welches es im Wachleben nicht gibt.
Ich bin mit dieser Antwort nicht zufrieden und frage nochmal.
Er nennt mir das Wort freppe / freppé / frep (diese drei Schreibweisen kommen mir nach dem Aufwachen in den Sinn) und ich frage ihn, was es bedeutet. Er sagt es sei ein Cappuccino :D Als ich ihn Frage, wie man dieses Wort schreibt, antwortet er mir, dass er die Schreibweise nicht kennt.

Als ich freppe google, stoße ich auf den Frappé, einen Eiscafé den man mit Cappuccino aber auch mit Espresso zubereiten kann.
Dies ist für mich ein Teilerfolg: Ich kenne einen Frappuccino, könnte aber nicht genau sagen was es ist, irgendein Cappuccino halt… Dennoch hätte jemand in einem Kaffee einen Frappé bestellt, ich hätte es nicht gekannt und keine Kaffee zugeordnet.

Alles in allem ist dies für mich ein Teilbeweis. Sicher bin ich mir nicht, ob man wirklich zu 100% auf verschüttetes Wissen zugreifen kann. Ich werde hier noch weitere Versuche durchführen.

Im Forum findet sich hier der Thread zu den Experimenten.

SSILD - Senses Initiated Lucid Dream - Klartraumtechnik

Datum14. Mär. 2014
Views: 4547 | Kommentare: 2


blog_ssild.png

SSILD steht für Senses Initiated Lucid Dream was frei übersetzt “Sinn-initiierter luzider Traum”, also ein Klartraum der durch die eigenen Sinne (Sehen, Hören, Fühlen) ausgelöst wird, bedeutet.

Wann anwenden?

  • nach mehreren Stunden Schlaf (ca. 6 - 8 Stunden)
  • beim WBTB
  • bei einem Nach- bzw. Mittagsschlaf

SSILD - Senses Initiated Lucid Dream

  1. Sehen
    blog_ssild_sehen.png
    Betrachte für ca. 15 - 20 Sekunden die Innenseite deiner geschlossenen Augenlieder. Auch wenn du “nichts” siehst, versuche Helligkeitsunterschiede, Faben, Schemen und Bilder zu erkennen. Versuche nicht, das Gesehene zu beeinflussen.
    Wenn du keine Helligkeitsunterschiede, Farben, Schemen oder Bilder wahrnimmst, ist dies nicht weiter schlimm, da die Absicht alleine den Zweck der Übung erfüllt.
  2. Hören
    blog_ssild_horen.png
    Achte für ca. 15 - 20 Sekunden auf Geräusche, welche in deinen Ohren entstehen: das Rauschen des Blutes, welches durch deine Ohren gepumpt wird. Es klingt wie ein leises Meeresrauschen. Hörst du nichts, kannst du auch auf die Geräusche in deiner Umgebung hören.
    Wenn du keine Geräusche wahrnimmst, ist auch dies nicht schlimm. Die Übung hat auch hier bereits ihren Zweck erfüllt.  
  3. Fühlen
    blog_ssild_fuhlen.png
    Achte für ca. 15 - 20 Sekunden auf ungewöhnliche Reaktionen deines Körpers wie
    • ein Gefühl der Schwere
    • ein Kitzeln
    • oder den Drang dich zu bewegen

    Achte auf diese Reaktionen besonders wenn diese am Kopf, Bauch, den Händen, Füßen und in den Zehen auftreten.

  4. Wiederhole die Schritte eins bis drei in etwa 4-5 mal:
    1. Sehen
    2. Hören
    3. Fühlen   

    1. Sehen
    2. Hören
    3. Fühlen   

    1. Sehen
    2. Hören
    3. Fühlen
      etc.
       
      Spürst du keine “Wirkung” ist dies nicht weiter schlimm, der Zweck ist auch hier wieder erfüllt: Du bereitest dadurch den Klartraum vor. 
  5. Versuche nun so schnell wie möglich einzuschlafen.

 

Wie geht es weiter?

Folgendes kann passieren:

  • Man wacht plötzlich mit einem Körper auf, der scheinbar nichts wiegt. Mach hier einfach einen Reality Check.
  • Man wacht auf und fühlt Vibrationen
  • Man erlebt ein falsches Erwachen
  • Man wird plötzlich im Trübtraum klar, scheinbar ohne Grund

Quelle: DreamViews Forum, Autor: CosmicIron

Töten / zerstören im Klartraum - Hat es Folgen?

Datum 9. Mär. 2014
Views: 3311 | Kommentare: 2


blog_toten_zerstoren_im_klartraum.png

Was passiert, wenn man im Klartraum eine Traumfigur tötet oder etwas symbolisch Wichtiges (oder auch scheinbar Unwichtiges) zerstört? Kann dies negative Konsequenzen haben?

 

1. Töten

Ich vertrete die Meinung, dass man nur im Klartraum absolut frei ist, darum kann man im Klartraum tun und lassen, was man will. Dennoch würde ich persönlich aus rein moralischen Gründen keine Traumfigur töten.

 

Umgang mit Traumfiguren:

Freundliche Traumfiguren

Freundlichen Traumfiguren sollte man immer freundlich gegenüber treten. Man kann große Vorteile daraus ziehen: Mache zum Beispiel die Traumfigur zu deinem Traumfreund und / oder bitte sie, dich in deinem nächsten Traum daran zu erinnern, dass du gerade träumst. So hilft dir die Traumfigur, aus einem Trübtraum einen Klartraum zu machen.

 

Aggressive Traumfiguren

Aggressiven Traumfiguren solltest du AUCH freundlich gegenüber treten:

  • Frage sie nach ihrem Namen, dadurch stellst du eine Beziehung mit der Traumfigur her
  • Frage, ob du ihr in irgendeiner Weiße helfen kannst
  • Frage, was sie will

Bleibt die Traumfigur aggressiv, blocke zuerst ab und bleibe neutral. Du hast die Kontrolle. Du kannst auch andere Traumfiguren um Hilfe bitten.
Ist die Traumfigur immer noch aggressiv und greift dich an, sollte das letzte Mittel die Gewalt sein. Die Senoi-Indianer beschreiben sehr schön, dass man in diesem Fall von der bezwungenen Traumfigur ein Geschenk fordern soll. (Mehr Infos zu den Senoi-Indianern im KT-Forum: Einblick in die Traumkontrolle der Senoi.)

Passieren kann hier aber nichts. Selbst wenn man sein Unterbewusstsein erscheinen lässt (welches ich nicht als etwas Eigenes abgrenze), und dieses angreifen oder zerstören würde, kann man nichts kaputt machen.

 

2. Zerstören

Zerstört man etwas im Traum, zerstört man nur ein Abbild, eine Spiegellung.

Wirft man einen Stein auf sein eigenes Spiegelbild in einem Teich, fügt man sich selbst keinen Schaden zu. Nur die Spiegelung wird zerstört, das eigene Selbst bleibt unangetastet.

Genauso verhält es sich im Traum. Es gibt also keinen Grund, Angst zu haben, man könne etwas kaputt machen.

Wie schon gesagt kann dies jeder Klarträumer für sich entscheiden und ist im Umgang mit den Traumfiguren völlig frei, dies sind nur meine eigenen Einschätzungen.

ZEO Sleep Manager - Schlafphasenwecker: Modding

Datum13. Feb. 2014
Views: 3652 | Kommentare: 4


zeo_sleep_manager_modding.png

Modding

 

Allgemeine Infos über den ZEO findest du im ersten Teil “ZEO Einführung“.
In diesem Blogbeitrag geht es darum, den ZEO zu modden, also mehr Daten aus dem ZEO herausholen zu können. Gemodded lassen sich live die einzelnen Zustände der Gehirnwellen ablesen und aufzeichnen.

 

1. Firmware

Es gibt 3 verschiedene Firmware-Versionen für den ZEO:

  1. v2.6.3 - Die original Firmware. Die Schlafdaten sind verschlüsselt. Für modding ungeeignet!
    Download: Firmware v2.6.3 [0.16 Mb] (125 x heruntergeladen) 
  2. v2.6.3O - Die Schlafdaten werden unverschlüsselt gespeichert. Man kann den DecoderViewer nutzen.
    Download: Firmware v2.6.3O [0.16 Mb] (124 x heruntergeladen) 
  3. v2.6.3R - Die Schlafdaten werden unverschlüsselt gespeichert UND der serielle Port ist aktiviert.
    Download: Firmware v2.6.3R [0.16 Mb] (163 x heruntergeladen)

Um auf die RAW-Daten des ZEOs zugreifen zu können, muss die dritte Firmware, v2.6.3R installiert werden:

  1. Lade dir die gewünschte Firmware herunter und entpacke das .zip Archive.
  2. Wichtig: Die Datei muss zeo.img heissen.
  3. Lösche alle Dateien der ZEO Speicherkarte und erstelle einen Ordner namens “ZEO”.
  4. Kopiere die Datei in den Ordner “ZEO”.
  5. Stecke die Speicherkarte in deinen ZEO Bedside.
  6. Drücke den Settings Knopf.
    ZEO_settings_button.png
  7. Drücke 7 mal nach rechts bis „Software“ erscheint .
  8. Drücke nach unten für „Change“
    Die neue Firmware kann am ZEO ausgelesen weden.
    ZEO_firmware.png

 

Die neue Firmware wird nun installiert. Mit der Firmware v2.6.3R ist nun ein Zugriff auf den seriellen Port möglich, dieser befindet sich an der Rückseite des ZEOs und wird durch eine kleine Plastikabdeckung geschützt.

ZEO_Back_Seriell_Port.jpgZEO_Back_Seriell_Port_offen.jpg

Dadurch kann man auf die Livedaten des ZEOs zugreifen wie z.B. die Hertzfrequenzen der Gehirnwellen.

Hierzu braucht man das richtige Kabel, welches noch gemoddet werden muss. Mit diesem Kabel lassen sich die Daten über die Programme ZeoLab und ZeoScope abrufen.
Im folgenden ein Bild von ZeoLab.

ZEO_lab_screenshot.png
Ich werde auf die Software zur Auswertung des ZEOs noch in einem weiteren Beitrag eingehen.

Download: ZeoLab [0.23 Mb] (219 x heruntergeladen)

 

 

2. Kabel

Zum Verbinden des seriellen Ports mit dem Computer braucht man ein FTDI Kabel, das TTL-232R-3V3 USB-Seriell 3,3V.
Dieses muss nun noch etwas bearbeitet werden.

ZEO_Kabel_modden_Bild1.jpgZEO_Kabel_modden_Bild2.jpg

  1. Biege am Stecker mit einer Nadel die schwarzen Halter leicht nach oben, dadurch kann man die einzelnen Kabel aus ihren Schächten ziehen.

    ZEO_Kabel_modden_Bild3.jpgZEO_Kabel_modden_Bild4.jpg

  2. Trenne nun mit einer Zange einen einzelnen Schacht ab, statt sechs Schächten müssen es fünf sein.

    ZEO_Kabel_modden_Bild5.pngZEO_Kabel_modden_Bild6.png

  3. Entferne nun mit einer Zange alle Kabel außer TXD, RXD und GND.
    Welche Farbe dem entsprechenden Kabel zugeordnet ist, kann man in der Regel dem Datenblatt des Verkäufers entnehmen.

    ZEO_Kabel_modden_Bild7.jpg

  4. Stecke nun die Kabel zurück in die Schächte. Von links nach rechts muss die Reihenfolge TXD, RXD und GND lauten.

    Siehe  dazu folgendes schematisches Bild:

    ZEO_Kabel_modden_Bild8.png

Die Anleitung zum Modding des ZEO Kabels gibt es auch als PDF zum Download.

 

Erste Deutsche Anleitung - ZEO Kabel modden:

Download: ZEO Kabel modden Anleitung PDF [0.98 Mb] (350 x heruntergeladen)

 

Verbinde den ZEO wie folgt mit dem Computer:

  1. Setze dein Kopfband auf.
  2. Stecke das serielle Ende des Kabels am ZEO ein.
  3. Stecke das USB Ende an deinem Computer ein.
  4. Prüfe (unter Windows) in der Systemsteuerung im Gerätemanager OB und unter welchem COM-Port der ZEO erkannt wurde. In der Regel COM 1, COM 3 oder COM4.
  5. Starte das ZeoLab

Gelegentlich startet das ZeoLab nicht. Stecke das Kabel einfach nochmal ab und starte das ZeoLab neu. Die Anzeigen des ZeoLab müssen sofort ausschlagen.

 

Im einem weiteren Blogbeitrag werde ich auf die ZEO Software eingehen. (Link hinzugefügt) Viel Erfolg beim Modden!

Wie unterscheiden sich Binaurale Beats und Isochrone Töne?

Datum10. Feb. 2014
Views: 7594 | Kommentare: 5


blog_binaurale_beats_isochrone_töne.png

Oft werden Binaurale Beats und Isochrone Töne in einen Topf geworfen, diese unterscheiden sich aber sehr stark.

 

Binaurale Beats
Bei Binauralen Beats werden zwei verschiedene Töne auf unterschiedlichen Hertzfrequenzen abgespielt. Diese Differenz der Hertzzahl bestimmt die Wellenart (Delta, Theta, Alpha, Beta, Gamma), auf denen die Gehirnwellen dadurch eingestellt werden.

Dieser Unterschied kann nur mit Kopfhörern erzeugt werden und die Datei muss eine hohe Qualität aufweisen (.mp3 oder .ogg ist zu schlecht, es muss eine .wav Datei sein). Mit Boxen ist der Effekt nicht möglich und die Qualität von Youtube ist zu schlecht.

 

Isochrone Töne
Bei Isochronenen Tönen handelt es sich um einen einzigen Ton. Man braucht hier keine Kopfhörer.

Im Forum findet ihr zu den Binauralen Beats und den Isochronen Tönen einen Thread mit legalen Downloadlinks.

Ob diese wirklich funktionieren - ich bin skeptisch. Mit meinem ZEO werde ich aber testen können, ob die Beats oder Isochronen Töne meine Gehirnwellen in einen anderen Zustand bringen können.

TippfehlerTags: Bineurale

ZEO Sleep Manager - Schlafphasenwecker: Einführung

Datum 4. Feb. 2014
Views: 6090 | Kommentare: 8


Einführung

 

Der ZEO Sleep Manager ist ein Schlafphasenwecker der Firma ZEO Inc, welche Anfang 2013 leider Konkurs anmelden musste.
Den ZEO gibt es in zwei Varianten:

  • Bedside
  • Mobile

Wie die Namen schon erahnen lassen ist die “Bedside Variante” zum neben das Bett stellen gedacht und dadurch auch größer. Die Mobile Variante ist kleiner, es fehlen aber einige Funktionen und Möglichkeiten.

Ich besitze die Bedside Variante warauf sich der folgende Blogbeitrag auch stützt.

Mit dem ZEO kann man über ein Kopfband, welches man beim Schlafen trägt, seine Schlafphasen messen, aufzeichnen und am Wecker oder Computer auswerten. So erhält man sein persönliches Schlafprofil und kann dadurch sein Schlafverhalten verstehen und verbessern.

ZEO_Wecker_aktiv.jpg
Der ZEO Wecker zeigt im unteren Bereich die zuletzt aufgezeichneten Schlafdaten.

ZEO_Display.jpg
Das Männchen mit dem Headband zeigt an, dass das Headband Daten an den ZEO sendet.
Gleichzeitig sehen wir den ersten Balken der Schlafphase, der hier eine Wachphase anzeigt.

Die Helligkeit des Displays lässt sich angenehm regulieren, so muss niemand bei blauer Beleuchtugn schlafen. Das Kopfband misst an der Stirn über drei Elektroden die Gehirnwellen und kann so festellen, in welcher Schlafphase sich der Schlafende gerade befindet. Dieses EEG ist die genauste und beste Methode, die Schlafphasen zu ermitteln. Handy-Apps tuen dies über den Lagesensor des Handys, welches auf der Matratze des Bettes platziert wird. Diese Methode ist sehr ungenau und nicht sehr zuverlässig.

Das Headband ist sehr angenehm zu tragen, man gewöhnt sich bereits nach einer Nacht daran. Wichtig ist, die richtige Länge des Kopfbandes einzustellen. Durch einen Klettverschluss geschieht dies stufenlos und sehr leicht. Das Headband darf nicht zu leicht sitzen, da es sich sonst Nachts lösen könnte. Sitzt es zu fest, ist es unbequem. Doch hat man einmal die richtige Länge gefunden, stört das Kopfband nicht mehr.

ZEO_Headband.jpgZEO_Headband_Elektroden.jpg
Bild 1 Zeigt das Kopfband von vorne. | Bild 2 zeigt die drei Elektroden zur Messung der Gehirnwellen.

Der ZEO hingegen ist hier mit seinen drei Elektroden klar im Vorteil. Die Schlafphasen werden korrekt erkannt, da sie anhand der Gehirnströme abgeleitet werden. Das Headband ist natürlich ohne Kabel mit dem Wecker verbunden, es ist also bei weitem angenehmer als die Elektroden eines EEGs im Schlaflabor. Nach der Benutzung sollte das Kopfband zurück auf die Ladestation am Wecker gelegt werden, hier wird es von zwei Magneten in Position gehalten.

 

Diese Schlafdaten kann man am Wecker selbst auswerten, oder man transferiert die Daten von der Mini-SD Speicherkarte des ZEOs auf seinen Computer. Ein Adapter von Mini-SD zu USB und die 2GB große Speicherkarte selbst sind im Lieferumgang enthalten. Am Computer lassen sich die Daten mit dem ZEO Decoder Viewer auswerten.

ZEO_Decoder_Viewer.png
Auswertung der Schlafdaten mit dem ZEO Decoder Viewer.

Download: ZeoDecoderViewer 02.a.2 (291 x heruntergeladen)

Hierfür muss aber zuvor zwingend eine neue Firmware auf den ZEO gespielt werden. Das Modding des ZEO inkl. der verschiedenen Firmware-Versionen behandle ich im zweiten Teil dieser Blogserie. Keine Angst, der ZEO ist sehr einfach gemodded und bietet dadurch viele Möglichkeiten für Experimente.

 

Die Elektroden des Kopfbandes müssen nach einiger Zeit ausgetauscht werden, da sie sonst falsche Werte ablesen. Durch den Konkurs von ZEO Inc. kann leider kein Nachschub gekauft werden, dennoch gibt es eine Lösung: Das Kopfband in der DIY-Variante.

Mitgeliefert wird ein Adapter für den Stecker, da der Originalstecker nicht für Deutschland konzipiert sind.

ZEO_Stecker_und_Adapter.jpg
Der weiße Adapter ermöglicht erst dem ZEO in Deutschland Saft zu geben.

Trotz dieser kleineren Hürden ist der ZEO einfach unschlafbar unschlagbar! Man erfährt sehr viel über seinen Schlaf:

  • Einschlafdauer
  • Anteil der einzelnen Schlafphasen
    • leichter Schlaf
    • Tiefschlaf
    • REM-Schlaf
      (Die Schlafphasen werden unterschiedlich eingeteilt, diese Einteilungen variieren von 3 - 5 Schlafphasen)
  • Wachphasen in der Nacht
  • Schlafdauer

Besonders dem Klarträumer bietet der ZEO große Vorteile und Möglichkeiten zum experimenteiren. Wacht er z. B. aus einem Klartraum auf, während er das ZEO Kopfband trägt, kann er überprüfen, in welcher Schlafphase der KT stattgefunden hat. Üblich sind die Klarträume in der REM-Phase, dies ist die haupt Klartraumphase , dennoch sind aber Klarträume auch in allen anderen Schlafphasen möglich.

Wer sich für seinen Schlaf interessiert, dem kann ich den ZEO Bedside nur ans Herz legen.
Diese Diskussion findet sich auch hier im KT-Forum.
Es werden noch weitere Blogbeiträge über den ZEO folgen:
ZEO modding
ZEO experimente
ZEO software

Dinge im Klartraum erscheinen lassen / erschaffen

Datum 3. Jan. 2014
Views: 3576 | Kommentare: 0


blog_dinge_erschaffen.png

Viele Klarträumer haben Probleme, Dinge im Klartraum erscheinen zu lassen.

Mit den folgenden einfachen Tricks wird das Erschaffen um einiges erleichtert:

 

1. Nicht sehen, erwarten!
Was ich im Klartraum nicht sehe, lässt sich leichter erschaffen. Starre nicht auf einen Punkt und erwarte, dass dort etwas erscheint. Du konzentrierst dich unbewusst auf das was nicht da ist, auf das nichts und nicht auf das, was du dort haben willst!

  • Verdecke dein Blickfeld mit der Hand und erwarte dort den Gegenstand!
  • Erwarte den Gegenstand hinter deinem Rücken.
  • Lasse den Gegenstand in deiner Hosentasche erscheinen oder greife hinein und erwarte, dass sich der Gegenstand dort befindet.
  • Greife hinter einen Vorhang oder in einen Schrank, ohne dass du direkt dahinter oder hinein blickst
  • Zeichne eine Türe, Luke oder den Vorhang, hinter der / dem sich der Gegenstand befinden wird

 

2. Taktiler Reiz - Fühlen!
Konzentriere dich darauf, wie sich der Gegenstand anfühlt, während du ihn z. B. hinter dem Vorhang erwartest. Man blendet hier gerne alle anderen Sinne aus, doch fühlen ist genauso wichtig wie sehen!

Spürst du die Veränderung unter deinen Fingern?

 

3. Der Ton macht die Musik
Unterstütze deine Absicht mit den dazu passenden Geräuschen, auch wenn du diese selber erzeugst und imitierst. So wie der selbst erzeugte “Woosh!” Sound dir beim Fliegen helfen kann, so kann der richtige Sound dir auch beim erschaffen von Objekten helfen.
Ist der Gegenstand groß, muss demensprechend ein Grollen entstehen etc.

 

4. Realistisches Verhalten - Einfluss auf die Umgebung!
Wie würde der Gegenstand die Umgebung beeinflussen? Entsteht dadurch Wind oder Wasser, wird es dunkler weil der Gegensgtand wie ein Haus die Sonne verdeckt oder etwa heller? Erschüttert der Gegenstand die Erde, wenn er sich aus dem Boden erhebt bzw. wenn er entsteht? Achte auf Details und erwarte diese auch! Diese Erwartung und Liebe zum Detail wird dir das erschaffen des Gegenstandes erleichtern.

 

5. Aus alt mach neu!
Es muss nicht immer ein Gegenstand aus dem nichts sein! Nutze etwas, das rumliegt und forme es um. Ein Ast, ein Stein oder einfach nur ein Stück von deiner Kleidung. Verdecke den Gegenstand in deiner Hand und erwarte, dass er sich verwandelt, das er wächst.

Genauso kannst du auch eine Traumfigur in einen Gegenstand verwandeln, im Klartraum setzt nur DU die Grenzen!

Was ist ein geträumter Klartraum? Erklärung und Traumbericht

Datum31. Dez. 2013
Views: 3511 | Kommentare: 2


Heute Nacht hatte ich einen geträumten Klartraum, an diesem Beispiel möchte ich erklären, was überhaupt ein geträumter Klartraum ist.

In einem geträumten Klartraum glaubt man, die Kontrolle über den Traum zu haben und gerade einen richtigen Klartraum zu erleben.

Erwacht man aber, erkennt man, dass man eigentlich keine direkte Kontrolle über sein Handeln hatte. Übertrieben dargestellt agiert man wie eine Puppe an Fäden, die glaubt, frei zu sein.

 

Kriterien:
Legen wir zuerst die “Kriterien” fest, die einen Klartraum von einem geträumten Klartraum unterscheiden:

  • Keine 100% Sicherheit / Überzeugung, dass man träumt bzw.:
    • die Sicherheit / Überzeugung fühlt sich falsch an
  • Die ausgeführten Handlungen entsprechen nicht dem, was man normalerweise im Klartraum tun würde

 

 

Traumbeispiel:
Ich befand mich auf einem Dach eines Hochhauses und traf zufällig die Hersteller einer Software, mit der ich täglich arbeitete. Ich erklärte ihnen persönlich, welche Punkte ich an ihrer Software verbessern würde.

Irgendwie erkannte ich, dass es ein Traum ist. Irgendwie war ich aber auch nicht ganz überzeugt. Es war wie ein gefaktes Überzeugt sein, ein sich selbst einreden “das ist ein Traum!” auch wenn man nicht daran glaubt.

Ich Flog herrum und lies mich immer wieder fallen. Ich machte merkwürdige Flugexperiemente mit der Schwerkraft, welche mir in diesem Moment total wichtig erschienen. Diese Experimente wollte ich ja schon so lange machen.

Auch wenn das Gefühl des Fallens total real war (ein Punkt, der sich wie in einem richtigen Klartraum nicht anders anfühlt), ergeben die Experiemente jetzt mit meinem Bewusstsein des Wachlebens keinen Sinn. Ich wollte nie solche Experiemente durchführen, im geträumten Klartraum hielt ich sie aber für absolut wichtig.

Dieses unsinnige Verhalten weißt auf einen geträumten Klartraum hin: Man tut Dinge, die man eigentlich im Klartraum nicht tun würde.

 

Wenn ihr euch nicht sicher seid, könnt ihr im KT-Forum euren Traum hier beschreiben.

Traumerinnerung verbessern - Tipps & Tricks

Datum18. Dez. 2013
Views: 5981 | Kommentare: 5


blog_traumerinnerung_verbessern.png

Kurzvideo:

“Vor” dem Schlafen / dem Träumen / Allgemein:

  • Traumtagebuch führen - wichtig ist das du auch gerne und mit liebe machst. Deine Träume müssen dir wichtig sein. Deine TTB selbst sollte etwas Besonderes sein, nimm ein schönes Buch und keinen College Block (meine Meinung, manche haben mit einem Collegeblock auch eine gute Traumerinnerung)
    Durch das TTB erkennst du auch wiederkehrende Elemente (Traumzeichen, Traumsymbole, Dreamsigns) Dadurch erkennst du, das du Träumst. “Schon wieder der rosa Hund? Den sehe ich doch nur im Traum…Hey ich träume gerade!”
  • Lege dir dein TTB neben das Bett, du solltest es beim Einschlafen sehen können und es sollte ohne viel Bewegung aus dem Bett erreichbar sein. Die Hürde das Aufstehens soll dich nicht am Aufschreiben und damit an deiner Traumerinnerung hindern

    ACHTUNG: “Das schreib ich morgen auf, das weiß ich dann noch!” Glaube mir, auch wenn du dir ganz sicher bist, ganze Träume oder viele Details gehen verloren, wenn du sie nicht sofort notierst

  • Früh ins Bett gehen - viel Schlaf ist gut und wichtig für die Traumerinnerung
  • Dunkle dein Zimmer reichlich ab oder benutze eine Schlafmaske. Trifft Licht während des Schlafes auf deine Netzhaut wir die Melatonin-Produktion heruntergefahren. Melatonin ist für guten Schlaf wichtig! Es wird nur in der Nacht produziert.
  • Autosuggestion vor / während dem Einschlafen - sage dir das du dich an deine Träume erinnern wirst
    “Heute erinnere ich mich an meine Träume!” oder ähnlich
  • Ziele setzen - Erfolgserlebnisse haben - Ziele steigern!
    zB Du erinnerst dich in einer Woche mindestens an 4 Träume. Notiere alles auf Papier / im TTB. Ist das zu schwer, setze die Zahl herrab, hast du erreicht oder überschritten, erhöhe dein Ziel
  • Schreibe dir auf einen Zettel “Heute erinnere ich mich an meine Träume!” oä
    Schreibe dies ca. 10 mal mit einem dicken Filzstift gut leserlich und mit ruhe auf. Lese dir DIREKT vor dem Einschlafen alles danach noch einmal durch, jeden Satz ohne Hektik. Gehe danach SOFORT zu Bett!
  • Meditiere, tätige Entspannungsübungen vor dem Schlafen gehen, baue Stress ab. Medtierende haben sogar statistisch mehr Klarträume als nicht-meditierende
  • Vermeide übermäßigen Alkohol (unterdrückt die REM-Phasen und damit die aktivsten Traum-Phasen)
  • Tausche dich über deine Träume aus: Erzähl deinem besten Freund / Freundin deinen lustigsten Traum und umgekehrt!
    Grund: Es gibt sicher was zu lachen, du geht locker mit deinen Träumen um, öffnest dich dem Thema UND: Es werden Endorphine beim lachen ausgeschüttet. Endorphine machen süchtig, du verbindest deine Traumerinnerung nicht mit “Oh man schon wieder kein Traum!” sondern mit “Hey ein Traum, den kann ich XY erzählen… man haben wir da gelacht!”
  • Man kann versuchen die innere Uhr so zu stellen, das man direkt nach einer REM-Phase aufwacht. Nach einer REM-Phase ist die Traumerinnerung idR sehr hoch
  • Dir hat nichts davon wirklich geholfen?
    Dann kommt hier der absolute Geheim Tipp!

    Denke dir selbst eine Methode zu Verbesserung der Traumerinnerung aus! Ja, wirklich! Dir hilft alleine schon die Intention, dich an deine Träume zu erinnern! Wer kann dir besser helfen als du selbst? Wenn du eine Methode mit Liebe und Hingabe ausarbeitest, dann wird sie dir auch helfen! Ich brauche nicht schreiben das du “überzeugt” sein musst, da du es sein wirst! DEINE Methode hilft NATÜRLICH, denn du hast sie für DICH ausgearbeitet!

    Sei es dein “Traumerinnerungsball” den du nur in die Hand nehmen musst oder dein Traumerinnerungs-Shirt, dein Erinnerungsstuhl usw….

Nach dem Traum / während der Traumerinnerung:

  • Sobald du erwachst:
    Bleibe ruhig liegen, bewege dich sehr wenig, lasse das Licht aus, lass die Augen zu. Versuche dich 2-3 Minuten (3 Minuten können echt lang sein) an deine Träume zu erinnern.
    Denke an das was du am Tag zuvor und am Abend zuvor gemacht hast.

    Dir fällt ein ganzer Traum ein? Bleib ruhig liegen, gehe alles nocheinmal durch. Wiederhole deinen Traum. Dadurch festigt sich dieser und es bleiben mehr Details im Kopf bzw. tauchen auf.

    Fällt dir nur ein Element / Gegenstand aus einem Traum ein: Was assoziierst du damit? Kam ein ähnlicher Gegenstand in den letzten Tagen im Wachleben vor? So kann man manchmal Stück für Stück einen Traum rekonstruieren.

    Hilft das nichts, ändere deine Körperhaltung. Du hast bestimmte Liegepositionen / Liegestellungen in denen du aufwachst / ein schläfst? Nimm sie ein und wiederhole den Versuch mit der Traumerinnerung. Irgendwie wir die Liegepostion mit den Träumen abgespeichert…

    Versuche an das erste Wort zu denken, das du beim Aufwachen im Kopf hattest. Dies braucht manchmal etwas Übung, ist aber sehr hilfreich. So kannst du einen Traum rückwärts rekonstruieren

  • Freue dich auch wenn du dich nur an einen Traum erinnerst! Ein Traum ist besser als kein Traum!
  • Achte auf deine Gefühle beim Aufwachen. Du warst Happy? Traurig? Ängstlich? Vielleicht ein Alptraum? Wer/was könnte dir Angst gemacht habe? usw.
  • Du bist mit einem Song im Kopf aufgewacht? Einer Melodie? Wie heißt das Lied / die Band? Was verbindest du mit dem Song? Grillen am Strand? Der erste Kuss von Irene? All diese Dinge helfen dir, einen Traum zu rekonstruieren oder Stücke davon zurück zu gewinnen.
  • Lass deine Gedanken im Bett liegend kreisen (ohne einzuschlafen) oft schießen einem Bruchstücke oder ganze Träume wieder in den Sinn!
  • Mir fallen sehr oft Träume ein, wenn ich am Morgen ins Bad gehe. Ich assoziiere den morgentlich Badbesuch schon mit Traumerinnerung… evtl. hast du auch eine solche Assoziation zB fallen dir beim Frühstück oder im Bus deine Träume ein? Nutze das! Freue dich auf den Bus, denn da hast du eine Traumerinnerung!
  • Versuche dich zu erinnern was vor und Nach dem Traum passiert ist. “Wo war ich vor dem Riesenrad aus Schokolade? Was ist nach dem Karaoke Abend mid Ghandi passiert? Waren wir danach nicht noch Fallschirm springen?” So kannst du manchmal ganze Träume ausbuddeln.
  • Bereits erwähnt aber SEHR WICHTIG: Du wachst in der Nacht auf und erinnerst dich an einen Traum? Notiere ihn! Man ist versucht zu denken: “Das mach ich am morgen, das weiß ich schon noch” Zu 95% hast du dann am Morgen den Traum vergessen…
  • Zeichne Symbole, Gegenstände aus deinen Träumen, erstelle einen Grundriss der Orte an denen du warst. Dadurch können dir weitere Details einfallen, die manchmal zu ganzen, vergessenen Träumen führen.

Klappt auch gut vor dem Einschlafen:

  • Traumzeichen Liste erstellen: Schreibe dir Schlagwörter, kurze Sätze von Dingen auf, von denen du oft träumst. Hast du keine Traumerinnerung, gehe die Liste durch und versuche dich bei jedem Wort BEWUSST an etwas zu erinnern. Überfliege die Liste nicht sonder nimm dir für jedes Wort etwas Zeit. Leg sie dir neben das Bett oder häng sie dir an den Spiegel ins Bad.
  • Du hast trotzdem keine Traumerinnerung? Dann schreibe auch das ins TTB: “Heute keine Traumerinnerung, dafür hab ich gut geschlafen und kam gut aus dem Bett! Morgen werde ich bestimmt an einen Traum erinnern!”

Was ist schlecht für die Traumerinnerung? TraumerinnerungsKiller

  • Schnelles aufwachen (durch laute Geräusche und helles Licht)
  • zu wenig Schlaf
  • zu viel Alkohol (unterdrückt die REM-Phase)
  • Stress
  • sich nach einem Traum nochmal umdrehen und ihn “später” aufschreiben - der Traum ist dann mit Sicherheit weg
  • Zeitlicher Abstand zwischen dem Traum und dem notieren des Traumes - Man vergisst Details oder hat sie plötzlich anders in Erinnerung

Tags: traumerinnerungen truamerinnerung erinnerung träume erinnern

Augen schließen im Klartraum gefährlich?

Datum12. Dez. 2013
Views: 4405 | Kommentare: 0


blog_augen_schliessen.png

Klarträumer wachen oft ungewollt aus dem Klartraum auf. Die Gründe hierfür sind unterschiedlich, oft haben Klarträumer aber Angst, im Klartraum die Augen zu schließen.

Diese Angst ist unbegründet. Wichtig ist zu wissen, dass Träume unsere Erwartungen erfüllen. Haben wir Angst, dass etwas eintreten wird, wird dies auch mit großer Wahrscheinlichkeit eintreten. In einem Albtraum zum Beispiel hoffen wir oft, dass uns der Verfolger in unserem Versteck nicht finden wird und prompt findet werden wir entdeckt.

Dies ist zwar eine negative Erwartung, dennoch aber eine Erwartung.

Rechnen wir also damit, dass wir aufwachen, sobald wir im Klartraum die Augen schließen, wird dies auch mit hoher Wahrscheinlichkeit passieren. Doch man könnte jetzt gegenargumentieren: “Warum gehen dann meine positiven Wünsche im Klartraum nicht so einfach in Erfüllung? Ich will den Ort wechseln, aber nichts passiert! Warum klappt es bei negativen Erwartungen wie von selbst und bei positiven Erwartungen ist es total schwer?”

Angst heißt nicht umsonst Angst. Diese treibt uns an, sie motiviert uns unterbewusst mehr, als die positiven Erwartungen.

Angst löst im Klartraum unbewusste Automatismen aus!

Vergleichen wir nur einmal im Wachleben Wünsche mit Ängsten und wie wir mit diesen umgehen:

  • Wünsche (positive Erwartungen) werden sehr oft, fast nebenbei, gedacht.
  • Ängste lösen eben Angst aus, sie sind uns leider bewusster im Gedächtnis.

Die Angst, dass am Ende des Monats das Geld nicht mehr reicht hinterlässt mehr Spuren, als das Hoffen auf einen Lottogewinn.

Zusammenfassen kann man also sagen, dass es ungefährlich ist, im Klartraum die Augen zu schließen. Wer erkennt, dass hiervon keine Gefahr ausgeht, braucht keine Angst zu haben.

Bogenschießen im Klartraum üben - Klartraumbericht

Datum13. Nov. 2013
Views: 3133 | Kommentare: 2


blog_bogenschießen.png

Heute habe ich im Klartraum das Bogenschießen geübt. Ich wurde klar, da mir auffiel, das Züge normalerweise nicht an Bushaltestellen halten und auch nicht auf der Straße fahren. Ich war bereits in den Zug bzw. die S-Bahn eingestiegen, als sich dies erkannte.

Sofort übte ich das Bogenschießen. Im Wachleben schieße ich seit ein paar Wochen Recurve. Zunächst war der Bogen und die Pfeile noch unsichtbar und ich feuerte die Pfeile auf kleinere Gegenstände, die in der S-Bahn auf einem Tisch standen. Die Mitfahrer begannen nun auch, mit einem Bogen zu schießen.

Nach kurzer Zeit wurde der Pfeil auch sichtbar. Nur der Bogen blieb unsichtbar, auch wenn sich alles andere wie echt anfühlte. Die Spannung beim ziehen und halten der Sehne, das lösen. Alles wie im richtigen Training. Nur das Zielen viel ohne Sehne etwas schwer. Die Pfeile griff ich einfach immer wieder aus der Luft.

Der Klartraum war ca 3 Minuten lang, ich konnte ca. 9 Pfeile schießen.

Ich werde dieses Projekt weiter verfolgen, die bisherigen Trainingsergebnisse aus dem Training im Wachleben und meinen Träumen, in denen Bogenschießen vorkommt, findet ihr im KT-Forum.

Klartraum-Techniken für Abends / unter der Woche

Datum23. Okt. 2013
Views: 11240 | Kommentare: 2


blog_techniken_abends.png

Selten hat man die Zeit, ein WBTB (WBTB-FAQ) durchzuführen oder aber man ringt mit dem Problem, bei einem WILD einfach nicht einschlafen zu können.

Obwohl man immer etwas Arbeit in das Klarträumen investieren muss, gibt es dennoch Techniken, die man ohne viel Zeitaufwand auch am Abend oder einfach unter der Woche ausführen kann.

Ein paar Techniken kann man bereits während des Tages praktizieren, dies ist aber nicht zwingend erforderlich. Auch am Abend vor dem Einschlafen lassen sich einige Techniken sehr gut anwenden:

 

Reality Checks
Die Reality Checks sollte man während des Tages ausführen, damit diese einfach tiefer in das Bewusstsein einsinken. Dennoch kann man auch ca. 1 Stunde vor dem Einschlafen viele Reality Checks ausführen.
Wichtig ist nur, dass man den Reality Check bewusst ausführt. Man sollte auf die 3 goldenen Reality Check Regeln achten.

 

Autosuggestion
Autosuggestion
Die Autosuggestion lässt sich sehr gut während des Tages ausführen. Suggeriere dir dein Ziel, halte es dir bewusst vor Augen.

Direkt vor dem Einschlafen kann die Suggestion noch besser wirken. Ich schreibe bewusst kann, da es bei der Autosuggestion nie eine 100% Garantie auf einen Erfolg gibt.

 

Kritisches Bewusstsein
Während des Tages lässt sich das kritische Bewusstsein am besten praktizieren. Funktioniert alles so wie man es gewöhnt ist? Fällt der Bleistift realistisch, verhalten sich die Kollegen normal?

Aber auch am Abend kann man hinterfragen ob z. B. die Schlafumgebung so ist, wie man diese kennt. Ist etwas anders? Stimmen die Proportionen, ist die Wandfarbe korrekt?

Oft finden falsche Erwachen in der gewohnten Schlafumgebung statt.

 

Visualisieren
Visualisieren
Man sollte direkt vor dem Einschlafen visualisieren, da man so direkt in einen Traum einsteigen kann. Siehe WILD, VILD, Trauminkubation (nächste Punkt)

 

Trauminkubation
Trauminkubation
Auch die Trauminkubation lässt sich am besten am Abend vor dem Schlafen praktizieren. Den erdachten Satz / die Suggestion kann man aber bereits während des Tages mehrfach denken oder aufsagen.

 

Selbsthypnose
Die Selbsthypnose ist eine sehr vielseitige Technik, nicht nur zum Klarträumen. Im KT-Forum findet ihr dazu einen sehr guten Beitrag von AstralGarden.

 

Der Diskussion zu Klartraum-Techniken am Abend findet ihr hier.

Gehirnwellen und ihre Frequenzbereiche

Datum11. Sep. 2013
Views: 9537 | Kommentare: 10


blog_gehirnwellen.png

Das Gehirn verarbeitet im Wachzustand 13 bis 38 elektrische Impulse pro Sekunde (Hertz). Dieser Frequenzbereich wird als Beta-Wellen bezeichnet. Diese können mit einem EEG (Elektroenzephalogramm) gemessen werden.

Hier findet ihr eine Infografik mit den Frequenzbereichen der Gehirnwellen und ihren Effekten. Die Infografik enthält kompakte Informationen, nachfolgende werden die Frequenzbereiche und ihre Effekte detailreicher beschrieben:

 

infografik_gehirnwellen_ktforum.jpg

Gehirnwellen Infografik [0.8 Mb] (455 x heruntergeladen)

 

Gehirnwellen:

Delta-WellenDelta Gehirnwellen
0,5 – 4 Hertz

  • Tiefschlaf
  • Trance

 

 

Theta-WellenTheta Gehirnwellen
4 – 8 Hertz

Theta 1: 4 – 6,5 Hertz

  • Wachträume
  • hypnagoges Bewusstsein
  • Hypnose

Theta 2: 6,5 – 8 Hertz

  • Tiefe Entspannung
  • Meditation
  • Schläfrigkeit
  • leichter Schlaf

Bei Kleinkinder entsprechen die Teta-Wellen dem Wachzustand.

 

 

Alpha-WellenAlpha Gehirnwellen
8 – 13 Hertz

  • Leichte Entspannung
  • entspannte Wachheit
  • Aufmerksamkeit nach innen gerichtet
  • Augen geschlossen
  • Übergang zum oder vom Schlaf.

 

 

Beta-WellenBeta Gehirnwellen
13 – 38 Hertz

Niedrig: 13 – 15 Hertz

  • Aufmerksamkeit entspannt nach außen gerichtet.

Mittel: 15 – 21 Hertz

  • Hellwach
  • Aufmerksamkeit erhöht und nach außen gerichtet.

Hoch: 21 – 38 Hertz

  • Stress
  • Angst
  • Hektik

Beta-Wellen treten im REM-Schlaf auf.

 

 

Gamma-WellenGamma Gehirnwellen
38 – 70 Hertz

  • Hoher Informationsfluss
  • anspruchsvolle Tätigkeit

 

 

Es gibt visuelle (Dreammachine) und auditive (Brainwaves, Binaurale Beats - ob dies wirklich funktioniert wurde bis dato nicht bewiesen) Möglichkeiten, die Gehirnwellen zum Vorteil des Klarträumers zu verändern.

Auf beide Varianten werde ich in noch folgenden Blogbeiträgen eingehen.

Quellen: Wikipedia, Bluestwave
Tags: Brainwaves, Brain Waves, Bineurale Beats, binaurale beats

Trauminkubation [ähnlich VILD, Visualisieren, Autosuggestion]

Datum 2. Jul. 2013
Views: 5089 | Kommentare: 2


blog_trauminkubation.png

Die Technik der Trauminkubation ähnelt der VILD-Technik, dem Visualisieren und der Autosuggestion.

Bei dieser Technik spricht oder denkt man sich einen Satz, der ein bestimmtes Traumthema beschreibt. Zusätzlich behält man die Absicht im Hinterkopf, bei diesem Thema den Traumzustand als solchen zu erkennen.

  1. Notiere dir am Tag dein Traumziel auf einem Zettel. Passend zu der Blogserie wird auch im Klartraumwiki als Beispiel Atlantis genannt. Der Beispielsatz kann wie folgt lauten:

    Heute finde ich im Traum Atlantis!

    Durch das Aufschreiben am Tag ist das Thema, das Ziel, präsent und bleibt im Hinterkopf.

  2. Sage oder denke dir nun diesen Satz vor und während des Einschlafens. Versetze dich in das Gefühl wenn du den Traumzustand als solchen erkennst.
    Du kannst dir auch vorstellen, wie du einen Reality Check ausführst.
  3. Wiederhole diesen Satz, bis du einschläfst.
    Es kann mehrere Nächte und Versuche dauern, bis die Trauminkubation funktioniert.

Wirst du in der Nacht wach, und hast noch nicht von dem Thema geträumt bzw. den Traumzustand nicht erkannt, wiederhole deine Absicht. Solltest du bereits 6-8 Stunden geschlafen haben, kannst du die Trauminkubation auch mit WBTB kombinieren.

Tippfehler: Traum Inkubation, Traum-Inkubation

Kann man im Klartraum Schmerzen spüren?

Datum12. Mai. 2013
Views: 4444 | Kommentare: 1


blog_schmerzen_im_klartraum.png

Kann man im Klartraum Schmerzen spüren?

Im Trübtraum, also dem Traum ohne Kontrolle, habe ich persönlich öfters Schmerzen erlebt. Diese haben mich oft aufwachen lassen und hingen mit dem Trauminhalt zusammen.

Im Klartraum selbst habe ich keinerlei Schmerzen empfunden. Selbst ein gewollt zugefügter Schmerz ist mehr ein Reiz als ein Schmerz: Man weiß “Hier spüre ich etwas!”, mehr aber nicht. Es ist ein meist taktiler Reiz - es entsteht aber in keinster Weiße ein Schmerzreiz.

Berichte von Personen, die sich bewusst im Klartraum umbringen z. B. mit einem Messer erstechen wollten, lassen auch auf eine Art Hemmschwelle schließen, die sich nicht oder nur sehr schwer überwinden lässt. Die Personen brachten den finalen Akt des Suizid einfach nicht „übers Herz“. Etwas hinderte Sie daran.

Generell sind Klarträume eine wunderschöne Erfahrung und man sollte sich nicht von der Angst vor Schmerzen davon abhalten lassen.

Im KT-Forum findet ihr dazu eine Umfrage: Schmerzen im Klartraum

MicroPodcast #2 - Trick: Gegenstände im Klartraum erschaffen / erzeugen

Datum26. Feb. 2013
Views: 2914 | Kommentare: 0


MicroPodcast.png

 

MicroPodcast #2
Trick: Gegenstände im Klartraum erschaffen

Dir fällt es im Klartraum schwer gegenstände zu erschaffen?
Gleite mit deiner Hand in deine Hosentasche und erwarte, den Gegenstand dort zu spüren.
Mit diesem einfachen Trick lässt sich jedes Objekt ohne Probleme erzeugen.

Liste mit allen MicroPodcasts

61-Punkte-Entspannung: Einfach entspannen, schnell einschlafen und hilfreich bei WILD

Datum24. Feb. 2013
Views: 7303 | Kommentare: 0


Bei der 61-Punkte-Entspannungstechnik geht es darum, sich auf 61 verschiedene Punkte am Körper zu konzentrieren und dadurch zu entspannen.

Die 61 Punkte scheinen auf den esten Blick kompliziert verteilt zu sein, dies täuscht aber.

61_Punkte_Entspannung.png

Das Muster ist schnell auswändig gelernt, was auch absolut notwendig ist.

Lege dich nun in dein Bett oder auf eine Weiche unterlage. Es gilt, den Geist in jeden Punkt zu transferieren. Man muss den aktuellen Punkt als Zentrum des Geistes ansehen, nicht wie üblich das Gehirn, sondern eben diesen Punkt. Betrachte diesen Punkt als Zentrum deines Ichs.

Fühle wie du dich entspannst und wie der Punkt warm wird.

Verharre bei jedem Punkt für wenige Sekunden. Zu Beginn wirst du sicher bei den den ersten Punkten abdriften und einschlafen, das gehört aber einfach dazu. Gerne verzählt man sich auch, da man immer unbewusster wird und langsam einschläft. Mit der Übung wird aber immer besser.

Hilfe beim WILDen

Beim WILDen ist diese Technik besonders hilfreich, da man so schnell einen sehr entspannten Zustand erreichen kann. Dies vereinfacht das übergleiten in die Schlafparalyse.

REM-Dreamer im Test - Unterschied zu Remee [Nova-Dreamer, Klartraum Schlafmaske]

Datum17. Feb. 2013
Views: 13066 | Kommentare: 9


rem-dreamer schlafmaske

Review

Der REM-Dreamer (ein Nachbau des Nova-Dreamers) ist eine Schlafmaske, mit deren Hilfe man gezielt Klarträume auslösen kann.
In der Schlafmaske befindet sich eine PLatine mit einem ein Sensor, der die für den REM-Schlaf typischen Augenbewegungen erkennt. Daraufhin gibt die Brille rote Lichtsignale ab.

Diese Signale treten evtl. im Traumgeschehen des Träumenden auf und zeigen ihm so, dass er gerade träumt. Die Brille soll also DILD-Klarträume auslösen.

Der REM-Dreamer kostet 147€ und enthält im Lieferumfang folgendes:

  • REM-Dreamer Platine mit Sensor, LEDs inkl. 2 Batterien.
  • Schlafmaske
  • Anleitung (in schlechtem Englisch) :)
  • Garantie Zettel

 

REM_Dreamer_Platine.jpg
Rechts über der Baterrie (2 Stück) befinden sich 2 Knöpfe, der obere schaltet das Gerät ein (Menu/On) und wechselt zwischen den Menüpunkten. Der Knopf darunter (Value) ändert den Wert zum aktuell gewählten Menüpunkt.

Der Knopf in der Mitte (mit RT = Reality Test betitelt, auf dem Foto nicht erkenntbar) lässt die roten LED kurz aufleuchten, ein Piepton ertönt und der Delay Timer wird um 10 min erhöht. Diese Zeit, die Rückwärts abläuft, gibt an ab wann der REM-Dreamer auf Augenbewegungen prüft.

So kann man zum einen testen, ob der REM-Dreamer funktioniert (bei meinen Tests habe ich oft nur geträumt, ich würde den Knopf drücken) und gelichzeitig die Zeitspanne, in welcher der REM-Dreamer auf Augenbewegungen prüft, um 10 Minuten pro Knopfdruck verlängern.

Wacht man in der Nacht auf, drückt man einfach mehrfach den RT Knopf. Wenn man 30 min zum einschlafen benötigt, drückt man den Knopf 3 mal (3 x 10 min)

REM_Dreamer_3_5_Klinke_Anschluss.jpg
Es können Kopfhörer / Lautsprecher über einen 3,5 Klinke Anschluss angeschlossen werden.


REM_Dreamer_Schlafmaske_innen.jpg
Die Schlafmaske ohne Platine, welche von oben eingeschoben wird.

REM_Dreamer_Schlafmaske_mit_Platine.jpg
Hier sieht man den REM Dreamer in seiner Maske. Links und rechts befinden sich die LED Leuchten, rechts darunter liegt der Bewegungssensor, der die Augenbewegungen erkennt.

Die Maske sitzt relativ komfortabel, leider lassen sich beim Band nur zwei „Größeneinstellung“ vornehmen. Die Bänder verbinden sich mit Klettverschluss, hier ist die Fläche aber einfach zu kurz.

Tipp:

Schlafmaske umbauen. Es gibt sehr angenehme Schlafmasken, die auch verhältnismäßig dick sind und sich daher besonders eigenen, die Platine zu verstauen. Auch ist hier oft, je nach Schlafmaske, die Einstellung der Bänder variabler.

Das Menü / Bedienung
1 mal kurz auf Menu / On drücken und der REM Dreamer schaltet sich ein.

Menüpunkte:
Drückt man Menu / On erneut, kommt man zum nächsten Menüpunkt, beim pressen des Value Knopfes wird der aktuelle Wert verändert.

1.Delay:
Beim Start wird eine verzögerung von 10 Minuten eingestellt, nach 10 Minuten beginnt der REM Dreamer auf Augensignale zu prüfen
Value: Rechnet 10 Minuten dazu.
Drückt man Value länger, wird der Timer auf 10 Minuten zurückgesetzt.

2.Preset For:
Voreinstellungen
Value: Light Sleep / Medium Sleep / Deep Sleep
Lichtintensität, Soundlautstärke etc. werden jeh nach gewähltem Profil eingestellt.

3. Flash Brightness:
Value: 0 - 9
Helligkeit der LEDs.

4. Sound Volume:
Value: 0 -9
Soundlautstärke des Pieptons.

5. Cue Lenght:
Value: 0,5 / 0,10 / 0,15 / 0,20 / 0,25 / 0,30 / 0,35 / 0,40 / 0,45 Sekunden
Aufblinkdauer, wie lange die LEDs aufleuchten / Sounddauer des Pieptons.

6. Cue Frequency:
Value: 2-9 mal pro Sekunde
Wie oft in der Sekunde die LEDs aufleuchten / der Piepton ertönt.

7. Length:
Value: 2 / 4 / 6 / 8 / 10 / 15 / 20 / 25 / 30 / 40 Sekunden
Dauer, wie lange die LEDs die “Cues” abgeben, wenn REM Schlaf entdeckt wurde. / Dauer der Piepton Cues.

8. Dream Alarm:
Value: On / Off
Weckt einen zu Beginn einer REM-Phase, man kann evtl. Träume aufschreiben, an die man sich erinnert oder direkt WILDen.

9. TWC (Two Way Communication = Zwei-Wege Kommunikation):
Value: ON / OFF
Ist TWC aktiv, kann man bei zu hellen Lichtsignalen die Augen nach oben und nach unten bewegen was die Intensität der Lichtsignale automatisch verringert. Man muss die Schlafmaske also nicht extra abnehmen und die Einstellungen ändern.

10. REM Detectors:

Value: Testet die REM Detektoren. Man hört es knacken, wenn sich etwas vor dem Sensor bewegt. Zum “ausschalten” zum nächsten Menüpunkt wechseln. Der Detektor ist dann natürlich nicht komplett ausgeschaltet, sobald die Delay Time abgelaufen ist, erkennt dieser die Augenbewegungen wie gewohnt.

11. Generatet Series:
Value: Keine Einstellungsmöglichkeiten
Zeigt an wie oft er in der Nacht Cues abgegeben wurden, also wie oft Augenbewegungen erkannt wurden.

12. REM Detector Sensitivity:
Value: 0-9
Je höher der Wert, desto feinere Augenbewegungen werden erkannt.

13. Turn Off The REM Dreamer:
Value: Schaltet den REM-Dreamer komplett aus.

 

Gehen wir nun ein fiktives Beispiel bei der Benutzung des REM-Dreamers durch:

Cue Lenght: 0,5 Sekunden
Cue Frequency: 2 (pro Sekunde)
Length: 25 Sekunden

Der REM Dreamer erkennt, dass du Träumst:

Jetzt gibt er 25 Sekunden lang, zweimal in der Sekunde ein Lichtsignal ab, welches für 0,5 Sekunden aufleuchtet.

 

Funktioniert der REM-Dreamer?
Dies ist wohl der große Knackpunkt des REM-Dreamers, denn dies variiert von Person zu Person. Ich konnte durch den REM-Dreamer bei 6 Versuchen keine Klarheit erlangen. Die Lichtsignale wurden bei mir immer in den Traum eingebaut:

Ich bin in einem Keller bei einem Boxkampf, jemand leuchtet mir mit einer Lampe ins Gesicht.

In einem anderen Traum:

Jemand zündet eine Kugel aus gepresstem Schwarzlichtpulver, welches mich stark blendet.

Evtl. erkennt man die Signale bei einer längeren Anwendung, garantiert ist aber nichts.

 

Remee als Alternative?

Der Remee ist eine ähnliche Schlafmaske, die es für knappe 70€ ohne Versandkosten und Zoll aus den USA zu kaufen gibt. Leider fehlen hier die Sensoren zur Erkennung des REM-Schlafes. Hier kann man nur eine Zeit einstellen, ab wann die Lichtsignale eintreten sollen z. B. 5 Stunden nach Starten des Timers.

Ich sehe den Remee also nicht als Alternative zum REM-Dreamer.

Die Schlafphasen / Schlafzyklen

Datum14. Feb. 2013
Views: 5831 | Kommentare: 0


Es gibt 4 bzw. 5 (Phase 3 und 4 wird oft zusammengefasst) Schlafphasen, die jeder Mensch jede Nacht mehrmals durchläuft:

1. Einschlafphase
2. Leichter Schlaf
3. / 4. Übergang in den Tiefschlaf / Tiefschlaf selbst
5. REM-Phase

schlafphasen.png

Diese 4 bzw. 5 Phasen stellen einen Schlfzyklus dar. Dieser dauert ca. 90 Minuten. Nach 90 Minuten beginnt der Zyklus von vorne, wobei bei voranschreiten der Nacht mit jedem Zyklus die REM-Phase zunimmt. Zu Beginn nur wenige Minuten lang, kann diese gegen Ende der Nacht bis zu 90 Minuten andauern.

Wie bei einer Kette wiederholt sich der oben dargestellte Zyklus, die Abbildung zeigt also ein Glied der Kette.

1. NREM Stadium 1 oder Einschlafphase
Thetawellen ca. 7 Herz, langsam rollende Augenbewegungen. Der Muskeltonus nimmt ab. Die Atmung wird ruhig und regelmäßig. Geräusche können noch wahr genommen werden.

2. NREM Stadium 2 oder leichter Schlaf
Niedrigamplitude, langsame Aktivität des EEGs. Bei Weckungen geben viele Versuchspersonen an, nicht geschlafen zu haben. Hier tritt oft das allgemein bekannte „Zucken“ oder „Gefühl des Fallens“ auf.

3. / 4. NREM Stadium 3-4 oder Tiefschlaf
Delta-Wellen mit hohen Amplituden und besonders geringen Frequenzen bis zu 2 Herz.
NREM3 & 4 unterscheiden sich nur in ihrem Anteil an Delta-Wellen. Skelet- und Augenmuskulatur ist sehr entspannt. Zellteilung findet statt und es werden Wachstumshormone ausgeschüttet.

5. Die REM-Phase / der REM-Schlaf
Traum- und Klartraumphase (Klarträume treten sehr selten auch in den NREM-Phasen auf) Entsteht in einem kleinen Teil des Stammhirns.
Gekennzeichnet ist der Schlaf von schnellen Augenbewegungen (rapid eye movement = REM)
Die Muskulatur ist komplett gelähmt, auch wenn Versuchspersonen vereinzelt bestimmte Muskeln anspannen können, dies sind aber seltene Ausnahmen. Nur die Augenmuskulatur ist nicht gelähmt, die Augenbewegungen stimmen zum größten Teil mit den Bewegungen im Traum überein. 100% sind diese aber nicht gleich. Diese Phase wird auch paradoxer Schlaf genannt, da der Körper zwar gelähmt ist, das Gehirn aber voll aktiv.