Der Traum im Traum

Datum10. Jun. 2014
Views: 1941 | Kommentare: 0


blog_traum_im_traum.png

Oft wird die Frage gestellt, ob es beim Klarträumen einen “Traum im Traum” gibt.

Inception ist hier das Vorbild, viele Anfänger übertragen die Regeln aus Inception auf das Klarträumen. Dies kann man aber nicht eins zu eins tun. So entstanden auch viele andere Klartraum-Mythen.

Im Klartraum selbst gibt es keine Ebenen, es gelten keine festen Regeln. Man kann im Klartraum scheinbar nochmal einschlafen und erneut träumen, dies bedeutet aber nicht, dass man beim Aufwachen im ersten Traum wach wird.

Es kann also den Traum im Traum geben, dieser funktioniert aber nicht nach festen Regeln. Meist erfüllen Träume unsere Erwartungen.

Falsches Erwachen

Erwacht man falsch, glaubt man, man sei aus dem Traum erwacht. In Wirklichkeit träumt man aber noch. Oft verliert man nach einem falschen Erwachen in einem Klartraum an Klarheit. Man glaubt, der Klartraum sei vorbei und geht seinem Tagwerk nach.
Später erwacht man wirklich und erkennt nun das falsche Erwachen.

Erwacht man falsch, handelt es sich nicht um einem Traum im Traum. Ein falsches erwachen kann jederzeit auftreten, dazu muss man vorher nicht im Traum erneut eingeschlafen sein.

Zusammenfassend sei gesagt: Ein Traum im Traum ist möglich, es handelt sich hier aber nur um die Wunscherfüllung des Träumers. Es gibt keine festen Regeln, die immer bei jedem Klarträumer gleich eintreten.

Ebenen im Klartraum (Inception)

Datum13. Mär. 2012
Views: 5452 | Kommentare: 0


ebenen_im_klartraum_inception.png

Ein Thema, das immer wieder in Klartraumforen auftaucht, sind Ebenen im Klartraum.

Aus dem Film Inception stammt die Idee, Ebenen im Klartraum zu erzeugen. Diese sollen dazu dienen, den Klartraum zu verlängern. Oft erwacht man ungewollt aus dem Klartraum, eine Ebene soll als “Rettungsschirm” wirken, sodass man nicht ungewollt aufwacht sondern nur in einer „höheren Ebene“ des Klartraums landet.

Leider ist dies im Klartraum so nicht möglich. Solche strikten Ebenen, die nacheinander abgearbeitet werden, gibt es im Klartraum nicht. Was in Inception wie ein Gesetzt ist, welches man nicht ändern kann, verhält sich im Klartraum unberechenbar.

Der Klarträumer kann versuchen, die Ebenen selbst zu erzeugen. Ob diese dann aber wirklich als Rettung wirken, ist unklar. Bei dem einen Klarträumer klappt dies vielleicht, da er es sich unterbewusst einredet. Bei einem anderen Klarträumer bewirken die selbst erdachten Ebenen, die ja nur eine Form der Suggestion sind vielleicht auch nichts und er wacht einfach auf.

Inception basiert nur auf Klarträumen, doch viele Dinge kann man nicht 1 zu 1 übernehmen.

Inception Mythen im Forum

Klarträume und Inception

Datum 9. Aug. 2011
Views: 3013 | Kommentare: 0


Wie hat sich der Film Inception auf die Klartraumszene ausgewirkt?

Zum einen ist ein massiver Anstig in den Klartraumforen zu vermerken. Das Thema Träume wird der breiten Masse präsentiert, diese will natürlich mehr Informationen. Ein Schritt in die richitge Richtung, Klarträume der Gesellschaft näher zu bringen.

Leider ergeben sich dadurch auch einige Probleme. Oft werden Dinge aus dem Film 1 zu 1 auf das Klarträumen übertragen. Der Kreis ist als Reality Check unbrauchbar, da dieser aber im Film eine so große Bedeutung hat, wollen viele Anfänger dies auf das Klarträumen umlegen. Es werden von vorne herein Annahmen angenommen, die nur teilweise oder garnicht auf Klarträume zutreffen.

Filme Anfänger versuchen immer wieder den Klartraum über “Ebenen”, wie im Film gezeigt, als Hintertürchen zu nutzen. Kann man so den Klartraum belieb lange verlängern? Nein, definitiv nicht! Mehr dazu in folgendem BLogbeitrag: Ebenen im Klartraum

Klarträume Vs. Inception – Parallelen, Mythen, Wahrheiten