WILD-Merkmale / Anzeichen

Datum 4. Jul. 2014
Views: 3634 | Kommentare: 4


Bei der WILD-Technik nimmt der Klarträumer sein Bewusstsein mit in den Traum und macht so aus dem Trübtraum einen Klartraum.
Er dreht die Flamme des Geistes so weit herunter, dass der Körper glaubt, der Geist würde bereits schlafen. Der Einschlafprozess wird eingeleitet, obwohl der Geist noch nicht unbewusst ist.

Gelangt man nun mit einem bewussten Geist in die Traumwelt, bleibt diese Klarheit erhalten - man steigt direkt in einen Klartraum ein.

Beim Übergang aus der Wachwelt in die Welt der Träume können folgende für WILD typische Merkmale auftreten:

  • Phantomgeräusche (Geräusche, die nicht wirklich da sind z. B. Stimmen, Explosionen etc.)
  • Hypnagoge Halluzinationen (Muster, Farben, Bilder, Erscheinungen)
  • Schwere / Druck auf dem Brustkorb bzw. man glaubt, nur schwer atmen zu können.
  • Gefühltes Herzrasen
  • Gefühltes Flattern der Augenlider / schnelle AUgenbewegungen

Beim Übergang vom Wach sein zum Schlaf kann die Schlafparalyse auftreten. Dies ist völlig ungefährlich, will man aber dennoch aufwachen (was den WILD-Versuch beendet), hilf dieser Trick: Schlafparalyse beenden.

Halbschlaf der Genialität - Ideen beim Einschlafen und Aufwachen

Datum12. Jan. 2014
Views: 2915 | Kommentare: 0


Im Halbschlaf kommen einem Ideen oder Traumerlebnisse oft besonders genial und bedeutend vor:

 

Aufwachen
Ich erwache aus dem Traum und befinde mich noch im Halbschlaf. Ich bin vom dem vorrangegangenen Traum total fasziniert. Es ist ein wahnsinniges Erlebnis, was ich unbedingt in einem Blogbeitrag nieder schrieben muss.

Schreibe ich diesen Traum nun auf und sehe ihn mir später an, fehlt jegliche Genialität. Die Idee ist sinnfrei oder zusammenhangslos, der erlebte Traum ist zu langweilig und ich sehe nicht, was mich hier noch am morgen so fasziniert hat.

Evtl. ist auch das Logikzentrum noch nicht voll aufgewacht. Dies könnte auch die Ursache für die fehlende Erinnerung an Wörter am Morgen sein.

 

Einschlafen
Beim Einschlafen wiederrum, kommen mir wirklch gute Ideen. Doch warum ist dass so?

  • Eventuell kann ich erst beim Einschlafen in Ruhe meine Gedanken sortieren.
  • Vielleicht sind es auch die fehlenden Sinneseindrücke
  • oder dass man sich auf das Innere konzentrieren kann und zur Ruhe kommt

Was letztendlich der Grund ist, kann ich selbst nicht zu 100% beantworten. Dennoch finde ich diese beiden Gegensätze sehr interessant.

Probleme mit hypnagogen Bildern? Eine Übung

Datum 1. Nov. 2013
Views: 3900 | Kommentare: 0


Ich habe so meine Probleme mit den hypnagogen Halluzinationen, im speziellen die hypnagogen Bilder.

Versuche ich zu WILDen, schlafe ich entweder unbewusst ein, ohne etwas zu sehen oder zu hören, oder ich bleibe einfach wach.

Die folgende Übung ist sehr einfach aber gleichzeitig ein gutes Training, dem hypnagogen Zustand näher zu kommen.

 

Hypnagoge Bilder üben

 

Besonders wichtig ist,
diese Übung nur auszuführen,
wenn du
sehr müde,
aber nicht übermüdet
bist!


Dies ist der Knackpunkt bei dieser Übung, den ich selbst erst entdecken musste.

  1. Suche dir einen ruhigen Ort, wo du dich entspannt zurücklehnen kannst. Dies muss nicht dein Bett sein.
  2. Bringe dich in eine angnehme Haltung, sei es liegend auf dem Bett oder leicht zurückgelehnt in einem Stuhl.
  3. Schließe deine Augen und denke über deinen Tag nach bzw. an den ersten Gedanken, der dir einfällt.
    Dieser Gedanke wird sich langsam verselbstständigen, da du bereits müde bist.
  4. Folge nun diesem Gedanken bewusst genug, um nicht einzuschlafen. Versuche nicht die Gedanken / Bilder bewusst zu sehen / zu betrachten sondern lasse diese aufkeimmen und wieder verwelken. Hier hilft einfach nur üben üben üben…
    Die Bilder die nun entstehen, sind keine plastischen Bilder im eigentlichen Sinne. Es scheinen Formen zu sein, die aus Gedanken bestehen. Es ist wie ein Bild aus Worten, welches kein Bild ist.
    Versuchst du diese anzusehen, sind sie auch schon wieder weg und du blickst ins Schwarz deiner geschlossenen Augen.
  5. Versuche nun immer länger diesen Bildern zu folgen, ohne dass du einschläfst.

 

Ihr merkt bereits, wie einfach diese Übung ist. Der springende Punkt sei hier aber nochmal erwähnt: Ihr müsst müde sein, dürft aber nicht übermüdet sein!

Ich kam durch zufall auf diese Übung und konnte nach einem Training bereits mehr Erfolge mit den hypnagogen Halluzinationen erzielen, als bei all meinen anderen WILD-Versuchen.

REM-Dreamer im Test - Unterschied zu Remee [Nova-Dreamer, Klartraum Schlafmaske]

Datum17. Feb. 2013
Views: 15012 | Kommentare: 9


rem-dreamer schlafmaske

Review

Der REM-Dreamer (ein Nachbau des Nova-Dreamers) ist eine Schlafmaske, mit deren Hilfe man gezielt Klarträume auslösen kann.
In der Schlafmaske befindet sich eine PLatine mit einem ein Sensor, der die für den REM-Schlaf typischen Augenbewegungen erkennt. Daraufhin gibt die Brille rote Lichtsignale ab.

Diese Signale treten evtl. im Traumgeschehen des Träumenden auf und zeigen ihm so, dass er gerade träumt. Die Brille soll also DILD-Klarträume auslösen.

Der REM-Dreamer kostet 147€ und enthält im Lieferumfang folgendes:

  • REM-Dreamer Platine mit Sensor, LEDs inkl. 2 Batterien.
  • Schlafmaske
  • Anleitung (in schlechtem Englisch) :)
  • Garantie Zettel

 

REM_Dreamer_Platine.jpg
Rechts über der Baterrie (2 Stück) befinden sich 2 Knöpfe, der obere schaltet das Gerät ein (Menu/On) und wechselt zwischen den Menüpunkten. Der Knopf darunter (Value) ändert den Wert zum aktuell gewählten Menüpunkt.

Der Knopf in der Mitte (mit RT = Reality Test betitelt, auf dem Foto nicht erkenntbar) lässt die roten LED kurz aufleuchten, ein Piepton ertönt und der Delay Timer wird um 10 min erhöht. Diese Zeit, die Rückwärts abläuft, gibt an ab wann der REM-Dreamer auf Augenbewegungen prüft.

So kann man zum einen testen, ob der REM-Dreamer funktioniert (bei meinen Tests habe ich oft nur geträumt, ich würde den Knopf drücken) und gelichzeitig die Zeitspanne, in welcher der REM-Dreamer auf Augenbewegungen prüft, um 10 Minuten pro Knopfdruck verlängern.

Wacht man in der Nacht auf, drückt man einfach mehrfach den RT Knopf. Wenn man 30 min zum einschlafen benötigt, drückt man den Knopf 3 mal (3 x 10 min)

REM_Dreamer_3_5_Klinke_Anschluss.jpg
Es können Kopfhörer / Lautsprecher über einen 3,5 Klinke Anschluss angeschlossen werden.


REM_Dreamer_Schlafmaske_innen.jpg
Die Schlafmaske ohne Platine, welche von oben eingeschoben wird.

REM_Dreamer_Schlafmaske_mit_Platine.jpg
Hier sieht man den REM Dreamer in seiner Maske. Links und rechts befinden sich die LED Leuchten, rechts darunter liegt der Bewegungssensor, der die Augenbewegungen erkennt.

Die Maske sitzt relativ komfortabel, leider lassen sich beim Band nur zwei „Größeneinstellung“ vornehmen. Die Bänder verbinden sich mit Klettverschluss, hier ist die Fläche aber einfach zu kurz.

Tipp:

Schlafmaske umbauen. Es gibt sehr angenehme Schlafmasken, die auch verhältnismäßig dick sind und sich daher besonders eigenen, die Platine zu verstauen. Auch ist hier oft, je nach Schlafmaske, die Einstellung der Bänder variabler.

Das Menü / Bedienung
1 mal kurz auf Menu / On drücken und der REM Dreamer schaltet sich ein.

Menüpunkte:
Drückt man Menu / On erneut, kommt man zum nächsten Menüpunkt, beim pressen des Value Knopfes wird der aktuelle Wert verändert.

1.Delay:
Beim Start wird eine verzögerung von 10 Minuten eingestellt, nach 10 Minuten beginnt der REM Dreamer auf Augensignale zu prüfen
Value: Rechnet 10 Minuten dazu.
Drückt man Value länger, wird der Timer auf 10 Minuten zurückgesetzt.

2.Preset For:
Voreinstellungen
Value: Light Sleep / Medium Sleep / Deep Sleep
Lichtintensität, Soundlautstärke etc. werden jeh nach gewähltem Profil eingestellt.

3. Flash Brightness:
Value: 0 - 9
Helligkeit der LEDs.

4. Sound Volume:
Value: 0 -9
Soundlautstärke des Pieptons.

5. Cue Lenght:
Value: 0,5 / 0,10 / 0,15 / 0,20 / 0,25 / 0,30 / 0,35 / 0,40 / 0,45 Sekunden
Aufblinkdauer, wie lange die LEDs aufleuchten / Sounddauer des Pieptons.

6. Cue Frequency:
Value: 2-9 mal pro Sekunde
Wie oft in der Sekunde die LEDs aufleuchten / der Piepton ertönt.

7. Length:
Value: 2 / 4 / 6 / 8 / 10 / 15 / 20 / 25 / 30 / 40 Sekunden
Dauer, wie lange die LEDs die “Cues” abgeben, wenn REM Schlaf entdeckt wurde. / Dauer der Piepton Cues.

8. Dream Alarm:
Value: On / Off
Weckt einen zu Beginn einer REM-Phase, man kann evtl. Träume aufschreiben, an die man sich erinnert oder direkt WILDen.

9. TWC (Two Way Communication = Zwei-Wege Kommunikation):
Value: ON / OFF
Ist TWC aktiv, kann man bei zu hellen Lichtsignalen die Augen nach oben und nach unten bewegen was die Intensität der Lichtsignale automatisch verringert. Man muss die Schlafmaske also nicht extra abnehmen und die Einstellungen ändern.

10. REM Detectors:

Value: Testet die REM Detektoren. Man hört es knacken, wenn sich etwas vor dem Sensor bewegt. Zum “ausschalten” zum nächsten Menüpunkt wechseln. Der Detektor ist dann natürlich nicht komplett ausgeschaltet, sobald die Delay Time abgelaufen ist, erkennt dieser die Augenbewegungen wie gewohnt.

11. Generatet Series:
Value: Keine Einstellungsmöglichkeiten
Zeigt an wie oft er in der Nacht Cues abgegeben wurden, also wie oft Augenbewegungen erkannt wurden.

12. REM Detector Sensitivity:
Value: 0-9
Je höher der Wert, desto feinere Augenbewegungen werden erkannt.

13. Turn Off The REM Dreamer:
Value: Schaltet den REM-Dreamer komplett aus.

 

Gehen wir nun ein fiktives Beispiel bei der Benutzung des REM-Dreamers durch:

Cue Lenght: 0,5 Sekunden
Cue Frequency: 2 (pro Sekunde)
Length: 25 Sekunden

Der REM Dreamer erkennt, dass du Träumst:

Jetzt gibt er 25 Sekunden lang, zweimal in der Sekunde ein Lichtsignal ab, welches für 0,5 Sekunden aufleuchtet.

 

Funktioniert der REM-Dreamer?
Dies ist wohl der große Knackpunkt des REM-Dreamers, denn dies variiert von Person zu Person. Ich konnte durch den REM-Dreamer bei 6 Versuchen keine Klarheit erlangen. Die Lichtsignale wurden bei mir immer in den Traum eingebaut:

Ich bin in einem Keller bei einem Boxkampf, jemand leuchtet mir mit einer Lampe ins Gesicht.

In einem anderen Traum:

Jemand zündet eine Kugel aus gepresstem Schwarzlichtpulver, welches mich stark blendet.

Evtl. erkennt man die Signale bei einer längeren Anwendung, garantiert ist aber nichts.

 

Remee als Alternative?

Der Remee ist eine ähnliche Schlafmaske, die es für knappe 70€ ohne Versandkosten und Zoll aus den USA zu kaufen gibt. Leider fehlen hier die Sensoren zur Erkennung des REM-Schlafes. Hier kann man nur eine Zeit einstellen, ab wann die Lichtsignale eintreten sollen z. B. 5 Stunden nach Starten des Timers.

Ich sehe den Remee also nicht als Alternative zum REM-Dreamer.

Hypnagoge und hypnopompe Halluzinationen - WILD, Schlafparalyse

Datum15. Okt. 2012
Views: 19104 | Kommentare: 9


blog_visuelle_auditive_halluzintionen.png

Hypnagoge bzw. hypnopompe Halluzinationen sind visuelle und auditive Reize, welche beim Einschlafen bzw. beim Erwachen auftreten können:

Hypnagog = beim Einschlafen
Hypnopomp = beim Erwachen

Visuelle Reize:
Visuelle hypnagoge / hypnopompe Halluzinationen sind Farben, Formen, Muster, die sich zu Gegenständen, Personen einfach zu der kompletten Traumszene verdichten können.

Diese Halluzinationen (nur visuell) sind auch als hypnagoge bzw. hypnopompe Bilder bekannt.

Auditive Reize
Auditive hypnagoge / hypnopompe Halluzinationen beschreiben die sogenannten Phantomgeräusche. Man hört Stimmen, Explosionen, einfach laute Geräusche. Oft wird von einem fahrenden Zug berichtet während man einschläft bzw. erwacht.

Üblicherweise ist man nicht bewusst während diese Ereignisse auftreten. Besonders bei der WILD-Technik kommt man aber mit diesen Reizen in Kontakt. Hier sollte auch die Schlafparalyse erwähnt werden.

Der MittagsWILD - WILDen beim Mittagsschlaf möglich?

Datum11. Aug. 2012
Views: 9675 | Kommentare: 5


blog_mittagswild.png

Mittags WILDen? Geht das überhaupt?

Abends zu WILDen wird von vielen Seiten immer als schwieriger beschrieben. Doch trifft dies wirklich auf jede Person zu? Kann man diese Aussage so allgemein tätigen?

Der theoretische Grund, welcher den WILD-Vorgang erschwert, liegt in den Schlafphasen: Abends muss man erst alle anderen Schlafphasen durchlaufen, bis man in die REM-Phase gelangt. Laut der Theorie dauert ein Schlafzyklus, in dem alle Schlafphasen durchlaufen werden, ca. 90 Minuten. Am Ende des Zyklus tritt die REM-Phase auf, die haupt Traum und haupt Klartraumphase.

Doch wie ist es dann möglich, dass man auch nur bei einem 30 minütigen Mittagsschlaf intensiv und lebhaft träumt? Das die Theorie eben nur Theorie ist und nicht immer 100% zutrifft, zeigt sich hier sehr gut.

Ein MittagsWILD bringt viele Vorteile: Wer sich einen Mittagsschlaf gönnen möchte, ist in der Regel sehr Müde und schläft somit sehr schnell ein (falls nicht, hier ein paar Tipps um schnell einzuschlafen). Kein langes herumwälzen im Bett, dies ist für den WILD sehr von Vorteil. Zusätzlich ist ein Mittagsschlaf einfach erfrischend und man bekommt Energie für den Tag. Ein MittagsWILD hat also auch Vorteile, selbst wenn der WILD nicht klappt.

Informationen zu WILD-Technik sind hier im KT-Forum zu finden.

Durch neue Schlafumgebung luzide Träumen…

Datum14. Jul. 2012
Views: 3767 | Kommentare: 4


 

blog_neue_schlafplatze.png

Gewohnheiten und der Alltagstrott sind die Feinde des kritischen Bewusstseins und der DILD-Klarträume. Ist man in seinen Gewohnheiten gefangen, denkt man kaum bis garnicht daran, Reality Checks zu machen. Dadurch macht man diese auch unwahrscheinlicher im Traum und bekommt so keine bis wenige Klarträume durch DILD.

Eine Variante, aus diesem Trott auszubrechen, ist sich einen ungewohnten Schlafplatz zu suchen. Auf der Couch im Wohnzimmer, im Zelt im Garten oder bei einem Freund. Beim Einschlafen muss man sich voll auf den neuen Shclafplatz einlassen und diesen verinnerlichen. So kann man zum einen klar werden, wenn man A) im eigenen Bett erwacht. Es muss ein Traum sein, man hat sich ja bewusst an einen anderen Schlafort begeben… und B) wenn man an eben diesem neuen Ort erwacht, aber Details der Umgebung anders sind.

Autosuggestion vor dem Schlafen kann hier besonders hilfreich sein.

Tipp: Es muss nicht immer eine komplett neue Umgebung sein. Es kann auch schon reichen, sich mit dem Kopf an das Fußende des Bettes zu legen.

Zucken / Stolpern / Fallen beim Einschlafen - Hypnagoges Zucken

Datum26. Jan. 2012
Views: 9434 | Kommentare: 4


zuckungen.png

Jeder kennt es: Man ist gerade am einschlafen und plötzlich durchfährt es den ganzen Körper wie ein Blitz. Man zuckt zusammen und wird aus dem Schlaf gerissen. Ich persönlich erlebe es oft als ein Stolpern. Ich bin gerade am einschlafen und schweife mit den Gedanken ab, plötzlich „stolpere“ ich.
Dieses Phänomen wird auch hypnagoges Zucken / hypnagoge Zuckungen genannt, da es im Übergangszustand von Wach zum Schlaf auftritt, in der auch die hypnagogen Bilder entstehen.

Ganz geklärt ist dieses Phänomen noch nicht. Zum einen wird vermutet es läge an der Muskelspannung (dem Muskeltonus). Ist das Gehirn während des Einschlafens schon fast auf „Schlafbetrieb“, ist der Bereich im Gehirn für Bewegungen noch aktiv. Dieser sendet nun falsche Signale aus und erzeugt das bekannte Zucken.

Eine weitere Theorie besagt das Gleichgewichtsorgan des Innenohrs sein dafür verantwortlich. Die feinen Härchen senden falsche Signale und man erfährt das Gefühl des Fallens.

Traumduden - Worterfindungen aus Traum und Halbschlaf

Datum21. Jan. 2012
Views: 4499 | Kommentare: 0


blog_traumduden.png

Sei es im Traum, beim Einschlafen oder Aufwachen – im Schlaf oder Halbschlaf tauchen oft neue Worterfindungen auf. Diese scheinen im Traum absolut Sinn zu ergeben, die Bedeutung liegt ja offensichtlich auf der Hand und das Wort ist “natürlich” jedem Menschen bekannt, wie sollte es auch anders sein… ;) Im Forum findet sich dazu der passende Thread:

Traumduden - Worterfindungen aus Traum&Halbschlaf

Interessant ist auch: Die Schreibweise der neuen Wörter scheint einem absolut klar zu sein. Doppel s oder ein stummes h, als hätte man das Wort schon tausend mal geschrieben, die Schreibweise ist einem klar. Hier möchte ich euch eine kleine Auswahl einiger kurioser Wörter zeigen:

  • Starrelung – Funktion in einer Kamera, die Person erstarrt und lässt sich dadurch besser fotografieren
  • Köllt – schmeckt, Getränk läuft gut die Kehle hinab. „Das Bier köllt heute aber wieder richtig gut“
  • Fabreni – Plastikgranulat, das ausschließlich aus alten Jeepreifen hergestellt wird
  • Stagejuming – Gegenteil von Stagediving. Man springt nach dem Stagedive zurück auf die Bühne

Was ist der Traumkörper?

Datum17. Jan. 2012
Views: 4926 | Kommentare: 0


traumkorper.png

Für die einen sind es Bauchmuskeln, muskulöse Oberarme oder straffe Schenkel, für Klarträumer ist der Traumkörper… etwas ganz anderes.

Man unterscheidet zwischen Traumkörper (Körper IM Traum) und dem normalen Körper den jeder im Wachleben kennt. Schläft man ein, ziehen sich alle Sinne nach innen zurück. Man nimmt Geräusche nicht mehr wahr und spürt seinen realen Körper nicht mehr. (Weitere Informationen zu den Schlafphasen) Beginnt man die REM-Phase („Rapid Eye Movement“-Phase = „Schnelle Augenbewegungen“-Phase)ist der Körper sogar komplett gelähmt. Die intensivsten Träume treten auch in der REM-Phase auf. Träumt man nun einen Klartraum, hat man i. d. R. einen Traumkörper, den man im Traum steuert. Manchmal ist man im Traum auch körperlos, beobachtet das Geschehen oder manchmal sich selbst, ohne einen Körper zu besitzen.

Der Traumkörper ist also ein erdachter, physisch nicht vorhandener Körper im Traum. Dieser Körper hört genau wie man es gewohnt ist. Schmerzen fühlt man im Klartraum meist nur gedämpft. Besonders interessant ist der Übergang von Traumkörper auf den realen Körper. Das Umgebungsgefühl aus dem Traum (zB wenn man aufrecht steht) geht fließend in die Horizontale über, der Körper aus dem Wachleben steht ja nicht im Bett, sondern er liegt.

Der 100ste KT-Forum Blogbeitrag

Datum12. Jan. 2012
Views: 3902 | Kommentare: 0


blogbeitrag100.png

Juhu! Der einhundertste Blogbeitrag. Das ging schnell. Ich will allen KT-Forum Bloglesern Danke sagen. Hier mal ein paar Zahlen zum Blog:

  • Dies ist der 100te Blogbeitrag
  • Den Blog gibt es seit 27 Juli 2011
  • Pro Monat wurden 14 Beiträge gepostet
  • Buchstaben: 138.739 | Wörter: 22.217
  • Besucher seit Beginn: 3.351
  • Im Durchschnitt haben 20 Personen am Tag den KT-Forum Blog besucht
  • Browser: 20% Firefox9 | 10% Internetexplorer 7 | 70% bunt gemischter Rest
  • Betriebssystem: 42% Linux | 21% Windows 7 | 14% Windows XP | 10% Windows Vista | 23% bunt gemischter Rest
  • 15% der Beiträge handeln nur von T-Shirts aus dem KT-Forum Klartraumshirt Shop

 

Zu guter letzt die Top 6 der beliebtesten Beiträge anhand der Views:

  1. Schnell einschlafen: Tipps, Tricks & Techniken - 450 Views
  2. Klarträumen lernen: Anleitung für Anfänger - 408 Views
  3. Filme mit dem Thema Traum / Realität - 389 Views
  4. Autosuggestion / DILD - 377 Views
  5. Klarträumer Periodensystem - 301 Views
  6. Inception - Parallelen, Mythen und Wahrheiten - 280 Views

Gleichgewichtssinn trainieren, Übungen - Besser Fliegen im Klartraum

Datum11. Jan. 2012
Views: 5411 | Kommentare: 0


Der Gleichgewichtssinn ist auch im Klartraum aktiv. Trainiert man diesen, fällt einem das Fliegen im klartraum leichter. Das Gleichgewichtsorgan ist ua zuständig für die Wahrnehmung der Beschleunigung.

Des weiteren hat Stephen LaBerge herrausgefunden, das sich schnelles Drehen eine sehr gute Stabilisationstechnik ist. Hier wird auch das Gleichgewichtsorgan benasprucht. Es kann dem Klarträumer also nur Vorteile bringen, diesen zu trainieren:

Im Forum findet ihr einen Thread mit einigen Übungen:

  • Balancieren / Slacklinen
  • Standwaage
  • Stehen auf einem Bein (verschieden Varianten)
  • Wackelbrett
  • Übungen auf dem Trampolin
  • Inlineskaten

WBTB - Wake Back To Bed | Technik erklärt, Tipps

Datum 6. Jan. 2012
Views: 7520 | Kommentare: 0


Wake Back To Bed bedeuted so viel wie „Wach und zurück ins Bett“
Dies ist keine klartrauminduzierende Technik an sich es wirkt unterstützend zu anderen Techniken.
WBTB läuft folgendermasen ab:

1. Schlafe ca. 5 – 6 Stunden

2. Lasse dich sanft wecken und bleibe 30 Minuten – 1 Stunde wach. Beschäftige dich in diese Zeit mit Klarträumen / Träumen. Lese ein Buch zu dem Thema, werfe einen Blick ins Forum, schreibe Traumtagebuch etc.

3. Lege dich wieder schlafen

Durch die Schlafdauer und die Wachphase werden die Schlafphasen verschoben. Legt man sich nach der Wachphase schlafen steigt man direkt in eine REM-Phase ein. Die REM-Phase nach dem WBTB ist idR auch die längste Phase, die Wahrscheinlichkeit auf einen Klartraum erhöht sich. In der REM-Phase finden die intesivsten Träume und meisten Klarträume statt. WBTB ist dadurch bei WILD (Wake Induced Lucid Dream) sehr hilfreich. Stephen LaBerge experimentierte mit WBTB, in seinen Test hatte man nach einem WBTB eher einen Klartraum als ohne.

Wichtig ist, das man in der Wachphase einen guten Mittelweg findet: Bleibt man zu lange wach oder wird zu aktiv, kann es passieren das man nicht mehr einschlafen kann. Wer schnell nach der Wachphase einschlafen möchte, findet hier im Forum ein paar Tipps und Techniken.

Oft wird man zufällig nach genau der richtigen Zeitspanne wach und kann so ein spontanes WBTB starten.

WBTB - Wake Back To Bed | Technik erklärt, Tipps

Datum 6. Jan. 2012
Views: 7520 | Kommentare: 0


Wake Back To Bed bedeuted so viel wie „Wach und zurück ins Bett“
Dies ist keine klartrauminduzierende Technik an sich es wirkt unterstützend zu anderen Techniken.
WBTB läuft folgendermasen ab:

1. Schlafe ca. 5 – 6 Stunden

2. Lasse dich sanft wecken und bleibe 30 Minuten – 1 Stunde wach. Beschäftige dich in diese Zeit mit Klarträumen / Träumen. Lese ein Buch zu dem Thema, werfe einen Blick ins Forum, schreibe Traumtagebuch etc.

3. Lege dich wieder schlafen

Durch die Schlafdauer und die Wachphase werden die Schlafphasen verschoben. Legt man sich nach der Wachphase schlafen steigt man direkt in eine REM-Phase ein. Die REM-Phase nach dem WBTB ist idR auch die längste Phase, die Wahrscheinlichkeit auf einen Klartraum erhöht sich. In der REM-Phase finden die intesivsten Träume und meisten Klarträume statt. WBTB ist dadurch bei WILD (Wake Induced Lucid Dream) sehr hilfreich. Stephen LaBerge experimentierte mit WBTB, in seinen Test hatte man nach einem WBTB eher einen Klartraum als ohne.

Wichtig ist, das man in der Wachphase einen guten Mittelweg findet: Bleibt man zu lange wach oder wird zu aktiv, kann es passieren das man nicht mehr einschlafen kann. Wer schnell nach der Wachphase einschlafen möchte, findet hier im Forum ein paar Tipps und Techniken.

Oft wird man zufällig nach genau der richtigen Zeitspanne wach und kann so ein spontanes WBTB starten.

Kaumuskel entspannen - Gut für WILD und schnelles Einschlafen

Datum25. Nov. 2011
Views: 10501 | Kommentare: 3


Wer schnell einschlafen oder WILDen möchte, sollte möglicht entspannt sein. Sind die Muskeln verkrampft, fällt dies sehr schwer. Der Stärkste und meist benutze Muskel im ganzen Körper ist leider auch der, den die wenigsten mit Übungen lockern und entspannen: Der Kaumuskel.

Ist der Kaumuskel verspannt, kann dies in der Nacht sogar zu Zähneknirschen und dadurch zum Abreiben des Zahnschmelzes kommen.

Hier eine Übung mit Schaubild, die Zeigt wie man den Kiefermuskel entspannt:

Ziehe deine Zeigefinger ein und drücke die Spitze deines zweiten Fingergelenkes (von der Handfläche aus gesehen) in den Muskel etwas vor und unterhalb deiner Ohren.

kaumuskel entspannen muskel kt-forum klartraumforum

Dort wo Unter- und Oberkiefer auf und zu klappen. Öffne deinen Mund und du wirst merken, wie der Muskel dicker wird und etwas heraus steht.

Drücke nun so fest du kannst gegen diesen Muskel. Es wird ein wenig weh tun, aber lieber zu fest als zu leicht

ACHTUNG: Gehe hier mit Bedacht vor, jeder muss selbst wissen, wie fest er drücken muss / kann. Bei Folgeschäden wird keine Haftung übernommen :)

Tipps zum schnellen Einschlafen

Beitrag “Schnell einschlafen” erweitert

Datum31. Okt. 2011
Views: 4373 | Kommentare: 0


blog_schnell_einschlafen_tipps_2.png

Schlaf ist wichtig, nicht umsonst schlafen wir ca. 25 Jahre in unserem ganzen Leben. Wir erneuern unsere Zellen, tanken Energie und nicht zuletzt Träumen wir im Schlaf…

Auch wenn es das stressige Arbeitsleben und und die gesellschaftlichen Gewohnheiten nicht gerade fördern, wir brauchen viel Schlaf. Je früher wir also nach einem harten Tag einschlafen, desto besser.

Wer schnell einschlafen will findet im Forum nun das um ein paar Punkte erweiterte Thema “Schnell einschlafen”, mehr Tipps, Tricks und Techniken folgen noch…

Ich wünsche einen erholsamen Schlaf :)

Schnell einschlafen - Tipps und Tricks, Techniken

DEILD - Dream Exit Induced Lucid Dream

Datum13. Sep. 2011
Views: 4318 | Kommentare: 1


Wer direkt nach einem Trübtraum wach wird, kann mit DEILD direkt in einen Klartraum einsteigen! Diese Technik ist einfacher als ein WILD und dieser Technik auch recht ähnlich. Trotzdem erforder auch DEILD etwas Übung.

Nach dem Aufwachen aus einem Traum sollte man sich kaum bewegen, täusche deinem Körper vor, das du noch am schlafen bist.

DEILD - Dream Exit Induced Lucid Dream

Wann anwenden? direkt nach dem Aufwachen

Bei DEILD (nicht zu verwechseln mit DILD) steigt man ähnlich wie bei WILD in einen Klartraum aus dem “Wachzustand” ein.
Wird man in der Nacht / am Morgen wach (am besten am Anfang oder während einer REM-Phase, stellt euch einen Wecker der von alleine ausgeht wie von Astral Garden im nächsten Post erwähnt) darf man sich nicht bewegen. Man muss entspannt liegen bleiben und so dem Körper vortäuschen, man würde noch schlafen.

Der Körper leitet dann die SP ein (ist kein zwingendes Kriterium) und man kann wie bei WILD in einen KT einsteigen.

Probleme:

  • Bewegungen nach dem Erwachen - Oft erkennt man zu spät das man bereits wach ist, hat sich schon bewegt oder sogar zum TTB gegriffen
  • Verkrampfte Haltung - Entspannt bleiben

Mehr Infos im Forum.

Schlafstarre, Schlafparalyse & Schlaflähmung

Datum21. Aug. 2011
Views: 7779 | Kommentare: 2


blog_schlafparalyse_schlaflahmung.png

Jeder Mensch ist jede Nacht mehrmals gelähmt!

Bis auf die Augen ist die Muskulatur in der REM-Phase (Rapid Eye Movement-Phase) komplett gelähmt. Die REM-Phase ist nur eine der Schlafphasen die jeder Mensch jede Nacht durchläuft. In der REM-Phase treten die intensivsten Träume auf und wacht man aus der selbigen auf, ist die Traumerinnerung am besten. In den anderen Phasen sind die Träume mehr wie Gedanken und nicht so plastisch. Auch die meisten Klarträume treten in der REM-Phase auf. Klarträume in den NREM-Phasen (alle anderen Phasen aus der REM-Phase) sind meist unkontrollierter, verwaschener und weniger klar.

Symptome in / vor / während der Schlafparalyse:

  • Druck / Schwere auf der Brust
  • Gefühl der Beklommenheit und der Eindruck, man könne nur schwer atmen
  • Gefühltes Herzrasen
  • Gefühltes Flattern der Augenlider
  • Schnelle Augenbewegungen
  • Falsche Körperwahrnehmung (das Bett fühlt sich riesig an, man selbst fühlt sich also sehr klein)
  • Halluzinationen (Farben, Personen, Muster) bekannt als hypnagoge bzw. hypnopompe Bilder
  • Phantomgeräusche (oft wird von Stimmen, einem lauten Rauschen, Explosionen oder einem fahrenden Zug berichtet)

 

Die Schlafparalyse ist völlig ungefährlich,
dir kann nichts passieren!

 

Diese Symptome können auftreten, sind aber kein muss. Auch die Stärke der Ausprägung variiert bei jedem Menschen stark - der eine erlebt laute Phantomgeräusche, der andere kaum bis garkeine.

Siehe auch Hypnagoge und hypnopompe Halluzinationen - WILD, Schlafparalyse

Erfahre mehr im Forum!

Schnell einschlafen Tipps, Tricks & Techniken

Datum20. Aug. 2011
Views: 9435 | Kommentare: 0


blog_schnell_einschlafen_tipps.png

Wer nicht gut einschlafen kann oder schneller einschalfen will, sollte sich den dazugehörigen Forenthread anschauen.

Nach der Wake-Phase des WBTB, beim WILDen oder einfach so: schnelles Einschlafen will gekonnt sein. Deshalb hier ein paar Tipps und Techniken.

Grundlegende Tipps:

  • Sport, aber nicht direkt vorm Schlafen (Adrenalin)
  • Kein Koffein
  • Frische Bettwäsche, aufgeschüttelt
  • Dunkles und ruhiges Zimmer
  • Kein Stress

 

Umgekehrtes Blinzeln
Wer schnell einschlafen will, sollte einmal die Technik des umgekehrten Blinzelns testen. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen: Wow! Hätte ich nie gedacht das das so gut klappt!

Lege dich in dein Bett und schließe die Augen. Öffne die Augen nun alle 5 Sekunden für den Bruchteil einer Sekunde. Wirklich so kurz, wie als würdest du blinzeln nur eben genau umgekehrt! Nimm in diesem kurzen Moment deine Umgebung war. Auch wenn es dunkel ist, diese Dunkelheit ist meist anders als die mit geschlossenen Augen. Oft erkennt man auch nur verschwommene Formen und ungenaue Schatten, dies ist aber in Ordnung. Du wirst nach 5-10 Minuten die Augen immer schwerer aufbekommen…

 

Geschlossene Augen
Schaue mit geschlossenen Augen leicht nach oben / versuche mit geschlossenen Augen “wach zu bleiben”
Klingt paradox, lässt einen aber schlummern wie ein Baby…

 

Details visualisieren
Versuche dir etwas im Detail vorzustellen und konzentriere dich auf die Details zB viele kleine Kugeln, einen schwarm Fliegen, das Muster der Tapete deiner Oma usw.

Muskeln entspannen
Progressive Muskelentspannung, beginne bei deinen Zehen und arbeite dich bis zum Kiefer nach oben: Spanne einen Muskel an und lasse ihn dann erschlaffen. Dies kann man auch mehrmals pro Muskelgruppe machen.

 

Rückwärts denken
Zu viele Gedanken beim Einschlafen verhindern das Selbige. Gehe deinen Tag vom Punkt des zu Bett Gehens rückwärts durch, bis zum Zeitpunkt des Aufstehens. Lasse kein Detail aus. Kommst du am morgen bei dem Moment des Aufwachens an denke darüber nach, wie deine Stimmung in diesem Moment war. Glücklich, traurig, wütend, genervt etc. Der Sinn besteht darin, mit allem “abzuschließen” und den Kopf frei zu bekommen.
Die soll auch noch zu strukturierteren Trübträumen führen.

Ähnlich: Meditiere, dies entspannt und kanalisiert deine Gedanken in die richtige Richtung

 

Ein heißes Bad nehmen
Wirkt manchmal Wunder, alle Muskeln können sich durch die Wärme entspannen. Danach gut abtrockenen und die Haare trocknen.

 

Kiefer entspannen
Entspannte Muskeln helfen beim Einschlafen, verspannt is, schläft nicht gut ein.Der stärkste Muskel im ganzen Körper wird am wenigsten entspannt. Dies ist der Kaumuskel. Verspannt kann dieser sogar zu Zähneknischern im Schlaf führen.
Ziehe deine Zeigefinger ein und drücke die Spitze deines zweiten Fingergelenkes (von der Handfläche aus gesehen) in den Muskel etwas vor und unterhalb deiner Ohren. Dort wo Unter- und Oberkiefer auf und zu klappen. Öffne deinen Mund und wirst merken, wie der Muskel dicker wird und etwas heraus steht.

Baldrian
Baldrian gibt es auch in höher dosierten Dragees oder als Tee. Dieser wirkt entspannend. Nimm Baldrian am besten schon ca. 2 Stunden vor dem Schlafen und dann erneut, wenn du dich direkt schlafen legst.

Bild:

Kaumuskel entspannen
Drücke nun so fest du kannst gegen diesen Muskel. Es wird ein wenig weh tun, aber lieber zu fest als zu leicht.
ACHTUNG: Gehe hier mit Bedacht vor, jeder muss selbst wissen, wie fest er drücken muss / kann. Bei Folgeschäden wird keine Haftung übernommen :)

 

61-Punkte-Entspannungstechnik

Entspannen und dadurch schnell Einschlafen. Einfach auf die Überschrift klicken.

Hier gehts zu den Tipps & Tricks

Der Thread wird immer erweitert.

Viel Spass!