“Urlaub im Schlaf” - Semesterarbeit YOUTUBE

Datum11. Jul. 2016
Views: 1937 | Kommentare: 2


Vor kurzem durfte ich bei einer Semesterarbeit von befreundeten Studenten mitwirken.

Ihre Aufgabe war es, ein Videoportrait über ein Person mit einer Passion zu erstellen.
Hier gibts den Kurzfilm:

Video-Link

Der kurze Dreh am Chiemsee hat super Spaß gemacht und ich finde, der Film ist klasse geworden! Die Zeitrafferaufnahmen sind besonders schön geworden :)

Wie findet ihr das Portrait?

“Urlaub im Schlaf” - Semesterarbeit YOUTUBE

Datum11. Jul. 2016
Views: 1937 | Kommentare: 2


Vor kurzem durfte ich bei einer Semesterarbeit von befreundeten Studenten mitwirken.

Ihre Aufgabe war es, ein Videoportrait über ein Person mit einer Passion zu erstellen.
Hier gibts den Kurzfilm:

Video-Link

Der kurze Dreh am Chiemsee hat super Spaß gemacht und ich finde, der Film ist klasse geworden! Die Zeitrafferaufnahmen sind besonders schön geworden :)

Wie findet ihr das Portrait?

“Urlaub im Schlaf” - Semesterarbeit YOUTUBE

Datum11. Jul. 2016
Views: 1937 | Kommentare: 2


Vor kurzem durfte ich bei einer Semesterarbeit von befreundeten Studenten mitwirken.

Ihre Aufgabe war es, ein Videoportrait über ein Person mit einer Passion zu erstellen.
Hier gibts den Kurzfilm:

Video-Link

Der kurze Dreh am Chiemsee hat super Spaß gemacht und ich finde, der Film ist klasse geworden! Die Zeitrafferaufnahmen sind besonders schön geworden :)

Wie findet ihr das Portrait?

BuchReview “Klartraum: Sind Sie schon mal geflogen?” von F. P.

Datum 9. Apr. 2014
Views: 3436 | Kommentare: 4


f_p_klartraum_sind_sie_schon_mal_geflogen.jpg

Das Buch “Klartraum: Sind Sie schon mal geflogen?” von F. P. gibt es nun seit einigen Wochen auf Amazon zu kaufen. Neue Klartraumliteratur ist rar gesäht, neben Jens Thiemann Buch “Klartraum: Wie Sie Ihre Träume bewusst steuern können” gibt es nicht viel am neuer deutschsprachiger Klartraumliteratur.

F.P.’s Buch habe ich auf meinem Weg ins Schlaflabor gelesen, mit nur 46 Seiten ist das Werk leider sehr kurz geraten. In nur 30 Minuten hatte ich das Buch gelesen. Der Autor springt zwischen Erklärungen von Klartraumtechniken und “Tagebucheinträgen” hin und her. Dies fand ich sehr angenehm, dadurch entsteht beim Lesen eine sehr schöne Dynamik und Abwechslung.
Bei dem Thema WILD fand ich die Idee, sich mit Matheaufgaben wach zu halten, sehr gut. Es hält das Bewusstsein genau zwischen “zu wach sein” und “unbewusst einschlafen.”

Leider war dies auch schon alles, was ich dem doch sehr kurzen Werk abgewinnen konnte. Für 46 Seiten ist der Preis von 7,99 € viel zu hoch. Anscheinend hat der Autor reagiert, aktuell kostet das Buch nun nur mehr 4,99 €. Als Anfänger mag man vielleicht ein paar nützliche Informationen erhalten, diese rechtfertigen aber auch nicht den neuen Preis.

Da ich selbst ein Klartraumbuch schreibe, kann ich mich in ein paar Punkten und auch Problemen des Autors wiederfinden, so konnte ich ein paar wenige Rechtschreibfehler entdecken und ich ertappte mich bei dem Gedanken “Hoffentlich passiert mir das nicht!”
Ich verstehe also sehr gute beide Seiten: Die des Buchautors, welcher das Buch nach seinen Vorstellungen erstellt und diesen auch gerecht werden will, und die Endkonsumenten der für sein Geld ein informationsreiches und feinpoliertes Produkt erwartet.

Alles in allem kann ich leider keine Kaufempfehlung für “Klartraum: Wie Sie Ihre Träume bewusst steuern können” aussprechen.

Geheimtipp: Besser fliegen im Klartraum

Datum14. Aug. 2012
Views: 5305 | Kommentare: 0


blog_fliegen_im_klartraum2.png

 

Im Blog habe ich bereits einen Beitrag mit Tipps und Tricks zum Thema “Fliegen im Klartraum” geschrieben:
Tipps: Fliegen im Klartraum

Hier möchte ich aber auf einen Trick im speziellen eigehen, der mir besonders geholfen hat:

Ich balle die Faust und strecke meinen Arm aus. Gleichzeitig immitiere ich den brausenden Wind…

Was es genau ist, dass diese “mentale Stütze” so effektiv macht, kann ich nicht sagen. Fliegen fällt mir im allgemeinen sehr leicht, ich hatte nur zu Beginn meiner Klarträume im wahrsten Sinne des Wortes “Startschierigkeiten”. Treten aber dennoch Probleme während des Fliegens im Klartraum auf, hat mir diese Methode bisher immer geholfen.

Der Geist verbindet eben dieses Geräusch mit Geschwindigkeit und man löst die innere Blockade, welche einen an die Gewohnheiten des Wachlebens kettet. Im Wachleben kann man nicht fliegen also kann ich es im Traum auch nicht… dies mag man nicht bewusst denken, unterbewusst klammert man sich aber oft an die Regeln die man eben sein Leben lang kennt.

Ist aber die Blockade erst einmal gelöst, steht dem Flugvergügen nichts mehr im Weg.

Träume beeinflussen unser Gefühlsleben

Datum20. Jun. 2012
Views: 7385 | Kommentare: 2


blog_traume_glucksgefuhle.png

Träume wirken sich stark auf unser Gefühlsleben aus. Ein positiver Traum setzt im Körper Glücksgefühle frei. Diese können sich auf den ganze Tag auswirken. Mit dem richtigen Traum am morgen, startet es sich viel leichter.

Dies kann aber auch gegenteilig der Fall sein, eine Erklärung warum man manchmal mit dem “falschen Fuß aufsteht“. Diese Träume können also im positiven so wie im negativen starke Auswirkungen haben. Mein erster Klartraum lies mich kaum schlafen, Endorphine durchströmten meinen Körper und ich war einfach von dem Erlebnis überwältigt.

Als Beispiel hier die negative Seite dieser Beeinflussung: Ich träumte vor kurzem von einem nahen Bekannten, der mich im Traum töten wollte. Es war kein Albtraum, dennoch war ich nach dem Erwachen schokiert und irgendwie traurig darüber. Mir war bewusst, dass diese Trauer völlig irrational war, dennoch dauerte es ein paar Minuten, bis diese verflogen war. Ein gutes Beispiel welches zeigt, dass Träume auf Bereiche zugreifen und diese beeinflussen, welche wir im Wachleben nicht oder nur mir viel Übung kontrollieren können. Ich konnte die Trauer nicht einfach abstellen. Jedes Gefühl ist im Endeffekt eine chemische Reaktion im Körper und Träume haben darauf großen Einfluss.

Der Klartraum bietet durch seinen Möglichkeiten selbst einen Rausch an Glücksgefühlen. Wer einmal im Klartraum frei über weite Wiesen und Wälder geflogen ist, kann dies mehr als bestätigen.

Keine Kontrolle und Stabilisation - Alles Einbildung?

Datum 1. Jun. 2012
Views: 5219 | Kommentare: 0


Was tun wenn man im Klartraum keine Kontrolle hat? Stabi-Techniken! Probleme mit dem Fliegen? Hier gibt es Flug-Tipps! Für jedes Problem gibt es Tipps und Herangehensweisen die helfen.

Oft sind dies aber nur „mentale Krücken“ die wir im Klartraum eigentlich nicht brauchen sollte. Warum wird der Klartraum instabil? Es ist mein Klartraum, ich habe die Kontrolle. Ist das einfach die Natur der Klarträume oder lesen wir so viel darüber und hören davon, dass diese „Symptome“ nur deshalb auftreten. Sind Stabi-Techniken die Heilung für eine Krankheit, die wir eigenlich gar nicht haben?

Im KT-Forum gibt es hierzu einen Thread, das Problem wird als Orakel-Effekt beschrieben.

Blogbeitrag: Blockaden im Klartraum

blockaden im Klartraum

Klartraumbericht: Flug ins Weltall

Datum29. Mai. 2012
Views: 6604 | Kommentare: 0


klartraumberichte.png

In meinem Klartraum (29.05.2012) habe ich versucht, von der Erde in den Weltraum zu fliegen. Der Start verlief sehr gut, ich nahm schnell Geschwindigkeit auf. Leider wirkte der Himmel sehr unreal, so wie ein überdimensionales Foto, auf das ich zu fliege. Ich trübte kurz ein und befand mich wenige Augenblicke später wieder in der Luft. Der Himmel war nun Blau rot und wirkte wie aus einem Retro Computerspiel. Sehr verpixelt, Rot-Blau-Lila-Farben.

ktb_himmel.png

Der Flug ging weiter, endete aber wenige Augenblicke später mit dem Erwachen. Bis auf den Himmel fühlte sich alles sehr real an, der Wind war kalt und brauste an mir vorbei. Um den nächsten Flug ins Weltall realistischer zu gestalten, werde ich ein paar Informationen über die Luftschichten einholen.

Hier der ganze Klartraum im Klartraumforum (nur registrierte User)

Tipps: Fliegen im Klartraum

Datum14. Mär. 2012
Views: 9309 | Kommentare: 7


eagle.png

Im Klartraum will es manchmal nicht so recht klappen: Man hat Probleme beim Fliegen. Sei es der Start oder einfach die Geschwindigkeit, die nicht so recht will wie der Klarträumer… Grundsätzlich sollte man sich vor Augen halten:

Es ist dein Klartraum DU hast die Kontrolle!

Treten dennoch Probleme auf, sollten folgende Tipps, Tricks und Techniken weiter helfen:

Der Start

  • Gehe tief in die Knie und stoße dich ab, das tief in die Knie gehen hilft oft sehr gut
  • Stelle dich auf einen Tisch, einen Stuhl und springe davon ab
  • Es ist dein Klartraum, wenn du es willst, klappt es!
  • Springe von etwas hohem los, dann kommst du nicht aus (ACHTUNG: Vorher viele Reality Checks machen!)
  • Hechte nach vorne, du bringst deinen Körper dierekt in die Posiition, die er mit fliegen assoziiert

Start / während des Fliegens
Hilfreich beim Start aber auch während du fliegst:

  • Mache eine Superman-Faust
  • Mache “Woosh” Geräusche, das brausen des Windes
  • Hilfmittel:
    • Jetpack
    • SupermanCape
    • Flügel: Mechanisch oder Natürliche
    • Fliegerbrille
    • Schaal und Mütze
    • Gleich ein Fluggerät deiner Wahl
  • Verwandle dich in einen Vogel / Flugwesen
  • Lasse die Flug-Pille erscheinen, mit der kann jeder fliegen
  • Raketenschuhe

Viele der Vorschläge sind einfach nur Hilfsmittel, seid kreativ und denkt euch etwas aus, was ihr erscheinen lassen wollt.

Die Landung
Klappt eigentlich immer von alleine, dir kann nichts passieren. Falls du möchtest, kannst du ein großes Kissen erscheinen lassen.

Meinen Erfahrungen nach klappt die Landung von alleine.

Hier der Thread im Forum

Sex im Klartraum: Erfahrungen, Tipps & Techniken, Austausch

Datum 2. Mär. 2012
Views: 34454 | Kommentare: 4


sex im klartraum

Fliegen und Sex.
Die wohl am meisten ausgeübten Dinge im Klartraum. (Umfrage im Forum: Was macht ihr am liebsten im Klartraum?) Gut, Sex im Klartraum als „verbotenes Thema“ zu bezeichnen, ist übertrieben. Dennoch wird das Thema aus Gründen der Privatsphäre und Intimität nicht sonderlich oft behandelt. Wenn Träume etwas privates sind, dann unterliegt der Geschlechtsverkehr im Klartraum wohl der Schweigepflicht :)

Dennoch sollte das Thema auch hier im Blog und im Forum nicht fehlen, solange man Erwachsen mit der Sache umgeht. Hier in diesem Beitrag werde ich auf einen Teil der Fragen zum Thema Sex im Klartraum eingehen, den vollen Beitrag mit allen Informationen, Tipps und Techniken findet ihr im KT-Forum selbst. Der Link ist am Ende des Beitrags.

 

Ist Sex im Klartraum überhaupt möglich?
Öfter als gedacht, bin ich auf diese Frage gestoßen. Kurz und knapp: Ja, es ist möglich. Im Klartraum ist so gut wie alles möglich, auch Sex.

 

Verliere ich beim Geschlechtsverkehr nicht die Klarheit und / oder wache ich dadurch aus dem Klartraum auf?
Ja und Nein. Meiner Erfahrung nach kann man aus dem Klartraum aufwachen, mit etwas Übung klappt es aber immer besser. Es stellt sich nur die Frage, redet man sich vielleicht nur selbst ein (siehe im Forum: Placebo Effekt und OrakelEffekt ) und dem ist gar nicht der Fall. Tipps, die mir geholfen haben, klar zu bleiben, findet ihr im Link zu dem Thema im Forum.

 

Eine Frage, die oft verbunden mit dem Thema Sex / Frauen im Klartraum auftaucht, ist folgende:

Kann ich den Klartraum nutzen, um Frauen anzusprechen / meine Schüchternheit überwinden?
Auch hier gibt es keine eindeutige Antwort, wobei ich eher zu Nein tendiere, und zwar aus folgendem Grund:
Ein Klartraum hat keine Konsequenzen. Diese Tatsache raubt dem ganzen seine Wirkung und Kraft. Wer den Klartraum also als Simulator (siehe auch: Der Klartraum als Lebenssimulation) nutzen möchte, erzielt nicht die volle Wirkung.
Ein Beispiel: Oft wird gesagt, wer Angst hat, vor großem Publikum zu sprechen, kann dies im Klartraum üben. Das stimmt, aber was nützt einem das große Publikum, wenn man weiß, ein Fehler hat keine Konsequenzen? Warum haben wir den Angst, vor vielen Leuten zu sprechen? Man könnte sich verplappern, einen Fehler machen, sich blamieren. Blamieren vor einem nicht realen Publikum? Da hat man doch keine Angst mehr und genau dadurch bietet der Klartraum keine absolute realitätsnahe Simulation, auch wenn alles real aussieht. Hierzu denke ich persönlich, dass es aber dennoch bei Phobien hilfreich ist. Phobien, also unbegründete und unkontrollierte Angstzustände treten (meinen Vermutungen nach) auch im Klartraum auf. Eine Phobie kann man nicht kontrollieren, diese sollten auch im Klartraum auftreten. Vielleicht abgeschwächter als im Wachleben dennoch aber intensiver als die durchschnittliche Angst oder Nervosität. Aber nun zurück zum Thema Sex.

Freud war der Ansicht, das alle Träume nichts als unterdrückte Triebe sind. Diese Ansicht ist heute überholt, dennoch können Träume bestimmte Wünsche und Fantasien ausdrücken. Man darf nur nicht alles im Traum wörtlich nehmen, die Botschaften sind meist nicht auf den ersten Blick zu erkennen. Der Traum bietet aber die beste Umgebung sich sexuell und auch kreativ auszuleben, warum sollten wir dies also nicht nutzen?

Persönlich halte ich es aber für wichtig eine Balance zu finden. Wer nur seine sexuellen Triebe im Traum befriedigt, verpasst so viele andere und wichtigere Erfahrungen, die man im Klartraum erleben und machen kann.

Hier findest du den ganzen Beitrag im KT-Forum. Dieser beinhaltet ua folgende Punkte:

Klartraum Sex FAQ:

  • Ist Sex im Klartraum überhaupt möglich?
  • Klarheit verlieren / aufwachen durch Sex?
  • Schüchternheit im Klartraum überwinden

Praktische Tipps:

  • Den Partner finden
  • Der Geschlechtsverkehr
  • Sex ohne Höhepunkt
  • Sex mit beschleunigtem Höhepunkt
  • Sex mit Höhepunkt
  • Auswirkungen auf den Körper bei Frauen und Männern(Experimente von Stephen LaBerge)
  • Das andere Geschlecht erforschen
  • Sex mit Traumfreunden
  • Nichts ist Konstant, auch nicht der Traumpartner beim Sex
  • Kreative Möglichkeiten nutzen (Schwerelosigkeit, kein Körper, multible Orgasmen)
  • Die richtige Balance finden

Angst im Klartraum - Gewohnheiten aus dem Wachleben und alte Instinkte?

Datum 2. Feb. 2012
Views: 5833 | Kommentare: 2


instinkt_im_klartraum.png

Das große Mammut läuft auf dich zu und du bist nur mit einem kleinen Speer bewaffnet. Angst? Gut, Mammuts gibt es nicht mehr aber was wenn man auf einer Straße steht und ein LKW auf einen zu donnert? Angst? Ja, das ist natürlich völlig normal und der Gesundheit zuträglich (nicht vom LKW niedergemäht zu werden). Der Überlebensinstinkt sagt einem „Nichts wie weg hier!“ Mir ging es heute in einem Klartraum so, ich hatte Angst vor einem LKW und lief noch schnell über die Straße. Danach dachte ich mir „Was für ein Quatsch, warum hatte ich da jetzt Angst?“ In einem Klartraum kann einem nichts passieren, doch manchmal scheint man dies zu vergessen. Trübt man kurz ein? Oder nimmt einfach in solchen Klartraum-Situationen der Überlebensinstinkt überhand? Es ist immer noch ein Instinkt und Instinkte kann man eben nicht kontrollieren.

Das erste mal Fliegen im Klartraum, da kann es einem schon mulmig werden. Man weiß, nichts ist real und es kann nichts passieren… dennoch, das mulmige Gefühl ist dennoch da. Fliegen ist mittlerweile kein Problem, dennoch ist es interessant warum dieses Gefühl überhaupt auftaucht. Auch das der Klartraum dem Wachleben in seiner Wahrnehmung völlig gleicht, spielt diesem Verhalten zu. Wir sind es eben aus dem Wachleben gewöhnt vor einer vielbefahrene Straße „respekt“ zu haben und nicht blindlings einfach auf die andere Seite zu laufen.

Warum träumen wir?

Warum träumen wir?

Gleichgewichtssinn trainieren, Übungen - Besser Fliegen im Klartraum

Datum11. Jan. 2012
Views: 6447 | Kommentare: 0


Der Gleichgewichtssinn ist auch im Klartraum aktiv. Trainiert man diesen, fällt einem das Fliegen im klartraum leichter. Das Gleichgewichtsorgan ist ua zuständig für die Wahrnehmung der Beschleunigung.

Des weiteren hat Stephen LaBerge herrausgefunden, das sich schnelles Drehen eine sehr gute Stabilisationstechnik ist. Hier wird auch das Gleichgewichtsorgan benasprucht. Es kann dem Klarträumer also nur Vorteile bringen, diesen zu trainieren:

Im Forum findet ihr einen Thread mit einigen Übungen:

  • Balancieren / Slacklinen
  • Standwaage
  • Stehen auf einem Bein (verschieden Varianten)
  • Wackelbrett
  • Übungen auf dem Trampolin
  • Inlineskaten

KT-Forum Gastbeitrag - Klartraumbericht bei Jonathan Dilas

Datum28. Dez. 2011
Views: 6418 | Kommentare: 0


Ich durfte für Jonathan Dilas (Autor von “Träume, Traumanalysen und alternative Realitäten”) und seinen Webblog meinen liebsten Klartraumbericht zur Verfügung stellen. Zu finden ist dieser Gasbeitrag auf Jonathans Webblog. An dieser Stelle nochmal vielen Dank!

Ich konnte mich nur sehr schwer für meinen “liebsten” Klartraum entscheiden. Es wurde letztendlich genau mein 50er Klartraum. Den Beitrag findet ihr hier in Jonathans Webblog oder einfach weiter lesen…

 

“Fremderfahrungen” sind Erfahrungen von Besuchern meines Traumtagebuchs. Wer immer gern seine luzide Traumerfahrung, außerkörperliche Erfahrung oder gar eine sehr interessante Erfahrung aus seinem Alltag einmal im Internet veröffentlicht sehen möchte, kann diese gern an mich senden und ich werde sie hier publizieren. Die nächste Erfahrung eines Besuchers, mit dem Namen Simon aka DreamState, erzählt von einem seiner interessantesten luziden Träume:

“Ich freue mich, euch von einem meiner liebsten Klarträume berichten zu dürfen. Ich kann gar nicht genau sagen warum dieser Klartraum, genau mein fünfzigster, so wunderschön war. Ich denke, es war die gesamte Stimmung, etwas was man nicht so recht in Worte fassen kann. Eine solche grandiose Stimmung habe ich bisher nur zwei mal erlebt.

Ich wurde aus einem Trübtraum heraus klar. Ich war mit einem Freund an einem Fluss in der Nähe unserer Heimatstadt. Ich hatte gerade einen Stein in der Hand, den ich übers Wasser hüpfen lassen wollte. Ich dachte mir: „Lasse ich den Stein nun über Wasser hüpfen und er geht unter, muss das ein Traum sein!“ Die Logik ist mir bis heute ein Rätsel, aber im Trübtraum ist die Logik ja meist gut versteckt oder hat Urlaub. Ich musste den Stein nun nicht mehr hüpfen lassen, ich war sofort klar.

Die Szene veränderte sich sofort, aus dem Flussufer wurde ein Feld mit etwa kniehohem, goldenem Korn. Es sah magisch aus und war wunderschön. Die Sonne war gerade aufgegangen und hatte ihre volle Kraft noch nicht erreicht. Das feuchte Korn dampfte, aus der Nacht noch kalt und feucht, vom Tau. Leichter Dampf stieg auf. Einfach magisch!

Ich wollte nun mit meinem Unterbewusstsein sprechen und rief einfach „Hey Unterbewusstsein!“ Ich bekam aber keine Antwort. Ich hätte vielleicht etwas freundlicher fragen sollen. Nun sprintete ich durch das Feld, sprang und hechtete nach vorne, um zu fliegen. Ich sprang etwas höher als im Wachleben möglich, aber verlor beim Hechten an Höhe. Ich streifte das Korn mit meinem Oberkörper, konnte mich aber fangen. Ein Bauchklatscher ins Feld blieb mir erspart. Ich raste knapp über das golden glänzende Kornfeld hinweg. Ich streifte das Korn und spürte den Tau auf meinem Gesicht. Die Stimmung war irgendwie vor Freude geladen.

Nach 1-2 Minuten erwachte ich falsch, erkannte dies aber nicht und informierte mein Diktiergerät über meinen Klartraum. Ich erwachte daraufhin wirklich und freute mich über den wunderschönen Klartraum.

 
Spiegelung des Textes

Was ist in Klarträumen alles möglich?

Datum29. Aug. 2011
Views: 5150 | Kommentare: 0


Was kann man alles in Klarträumen machen? Eine kleine (wirklich kleine) Auswahl zeigt dir dieses Video :)

  • Personen herbeirufen
  • Orte erschaffen / verändern
  • Fliegen
  • Sex
  • Gegenstände erschaffen
  • Dinge riechen
  • Dinge schmecken (leckeres Essen verputzen)
    uvm.

50 Ziele für deinen nächsten Klartraum!