This is your Brain on Lucid Dreams! MRT-Bilder eines Klarträumers!

Datum 6. Mai. 2015
Views: 2888 | Kommentare: 3


Am Max-Planck Institut für Psychiatrie in München wurde im Rahmen einer Klartraumstudie mein Gehirn über MRT (Magnetresonanztomographie) gescannt, diese Bilder möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten!

Während des Scans durfte man sich nicht bewegen, die Prozedur war in mehrere 5-10 minütige Einheiten eingeteilt und dauerte ca. 50 Minuten. Ich war während des Scans wach und habe nicht klar geträumt ;)

 

Hier zwei bewegte Bilder:

braingif2.gif  braingif1.gif

 

Es war eine super Erfahrung und ich finde es faszinierend, mal mein Innenleben zu sehen :)

 

Zum Abschluss noch ein schönes Bild von mir, damit ihr heute nicht schlafen könnt:

⇣ Klick das Fragezeichen ⇣
albtraum_face.png

Verhindern Klarträume einen erholsamen Schlaf?

Datum12. Dez. 2014
Views: 4028 | Kommentare: 1


Taglich sind wir Menschen einem enormen Stress ausgesetzt. Die Anforderungen in der Arbeitswelt steigen rasant an, wir sind immer auf volle Leistung ausgelegt. Wie schön ist es dann, sich nach einem anstrengenden Tag erholsam ins Bett fallen zu lassen und zu schlafen.

Wir tanken neue Energie, unsere Zellen regenerieren sich, wir durchlaufen die verschiedenen Schlafphasen und wir Träumen. Doch wie verhält es sich mit den Klarträumen? Ist dies nicht eine zusätzliche Leistung, die das Gehirn erbringen muss? Ist der Schlaf eines Klarträumers genauso erholsam als der eines normalen Träumers?

Aus meiner eigenen Efahrung kann ich sagen, dass eine Nacht mit Klarträumen genauso erholsam ist, wenn nicht sogar erholsamer. Die Glücksgefühle, die nach einem Klartraum ausgeschüttet werden, machen die Nacht zu einem berauschenden Abenteuer. Danach fühlt man sich einfach wohl und freut sich über den Erfolg. Man kann sich hier eine Auszeit gönnen und tuen, wonach einem gerade ist.

Wir träumen jede Nacht, es spielt für das Gehirn im Bezug auf die zu erbringende Leistung also keine Rolle - so oder so ist es nachts aktiv und produziert Traumbilder.

Inaktives Logikzentrum im Trübtraum

Datum16. Jul. 2014
Views: 3558 | Kommentare: 0


blog_traumlogik_birne.png

Das Logikzentrum habe ich in diesem Beitrag bereits behandelt.

Der Grund, warum wir im Trübtraum keinen Reality Check ausführen und / oder einfach nicht erkennen, dass es sich um einen Traum handelt, liegt am inaktiven Logkzentrum. Dieses Tentrum befindet sich im vorderen Bereich unseres Gehirns, im sogenannten präfrontale Cortex.

Im Trübtraum ist der Teil des Gehirns, der für das logische Denken zuständig ist, normalerweise nicht aktiv. Egal wie verrückt, abstrus und unwirklich der Trübtraum auch sein mag, ist das Logikzentrum nicht aktiv, wirkt alles auf uns völlig normal und plausibel.

Erst durch Reality Checks, das kritische Bewusstsein bzw. wenn man sich einfach mit Klarträumen beschäftigt, springt das Logkzentrum im Trübtraum gelgentlich an:
Man erkennt, dass dies nur ein Traum sein kann.

Gehirnwellen während der Meditation - Erster Versuch

Datum21. Feb. 2014
Views: 4194 | Kommentare: 2


ZEO_experimente.png

Ich habe vor einigen Tagen während meiner Meditation (ich habe bisher nur wenige male meditiert, siehe Meditaions-Tagebuch) den ZEO Schlafphasenwecker laufen lassen und meine Gehirnwellen aufgezeichnet.

blog_gehirnwellen_meditation_1.png

 

Zu Beginn befinde ich mich im Wachzustand, gegen 13:30 Uhr nehmen meine Theta- und Alpha-Wellen zu, siehe dazu folgenden Auszug aus dem Blogbeitrag Gehirnwellen

(ACHTUNG: Farben stimmen nicht überein!):

Theta-WellenTheta Gehirnwellen
4 – 8 Hertz

Theta 1: 4 – 6,5 Hertz

  • Wachträume
  • hypnagoges Bewusstsein
  • Hypnose

Theta 2: 6,5 – 8 Hertz

  • Tiefe Entspannung
  • Meditation
  • Schläfrigkeit
  • leichter Schlaf

Bei Kleinkinder entsprechen die Theta-Wellen dem Wachzustand.

 

 

Alpha-WellenAlpha Gehirnwellen
8 – 13 Hertz

  • Leichte Entspannung
  • entspannte Wachheit
  • Aufmerksamkeit nach innen gerichtet
  • Augen geschlossen
  • Übergang zum oder vom Schlaf.

 

Nach Beendigung der Meditation gegen 13:37 Uhr nehmen die Theta- und Alpha-Wellen ab, dann aber wieder zu. Ich vermute da ich noch wenig Erfahrung im meditieren habe, dass sich meine Gehirnwellen hier nicht groß unterscheiden.

Werde ich in der Meditation geübter, werden wohl auch meine Theta- und Alpha-Wellen stärker zunehmen.

Was mich noch sehr wundert: Im Wachzustand haben die Delt-Wellen im Vergleich zum Meditations-Zustand zugenommen, diese sollten eigentlich nur im Tiefschlaf und der Trance verstärkt vorkommen.

ZEO Sleep Manager - Schlafphasenwecker: Modding

Datum13. Feb. 2014
Views: 5274 | Kommentare: 4


zeo_sleep_manager_modding.png

Modding

 

Allgemeine Infos über den ZEO findest du im ersten Teil “ZEO Einführung“.
In diesem Blogbeitrag geht es darum, den ZEO zu modden, also mehr Daten aus dem ZEO herausholen zu können. Gemodded lassen sich live die einzelnen Zustände der Gehirnwellen ablesen und aufzeichnen.

 

1. Firmware

Es gibt 3 verschiedene Firmware-Versionen für den ZEO:

  1. v2.6.3 - Die original Firmware. Die Schlafdaten sind verschlüsselt. Für modding ungeeignet!
    Download: Firmware v2.6.3 [0.16 Mb] (157 x heruntergeladen) 
  2. v2.6.3O - Die Schlafdaten werden unverschlüsselt gespeichert. Man kann den DecoderViewer nutzen.
    Download: Firmware v2.6.3O [0.16 Mb] (158 x heruntergeladen) 
  3. v2.6.3R - Die Schlafdaten werden unverschlüsselt gespeichert UND der serielle Port ist aktiviert.
    Download: Firmware v2.6.3R [0.16 Mb] (210 x heruntergeladen)

Um auf die RAW-Daten des ZEOs zugreifen zu können, muss die dritte Firmware, v2.6.3R installiert werden:

  1. Lade dir die gewünschte Firmware herunter und entpacke das .zip Archive.
  2. Wichtig: Die Datei muss zeo.img heissen.
  3. Lösche alle Dateien der ZEO Speicherkarte und erstelle einen Ordner namens “ZEO”.
  4. Kopiere die Datei in den Ordner “ZEO”.
  5. Stecke die Speicherkarte in deinen ZEO Bedside.
  6. Drücke den Settings Knopf.
    ZEO_settings_button.png
  7. Drücke 7 mal nach rechts bis „Software“ erscheint .
  8. Drücke nach unten für „Change“
    Die neue Firmware kann am ZEO ausgelesen weden.
    ZEO_firmware.png

 

Die neue Firmware wird nun installiert. Mit der Firmware v2.6.3R ist nun ein Zugriff auf den seriellen Port möglich, dieser befindet sich an der Rückseite des ZEOs und wird durch eine kleine Plastikabdeckung geschützt.

ZEO_Back_Seriell_Port.jpgZEO_Back_Seriell_Port_offen.jpg

Dadurch kann man auf die Livedaten des ZEOs zugreifen wie z.B. die Hertzfrequenzen der Gehirnwellen.

Hierzu braucht man das richtige Kabel, welches noch gemoddet werden muss. Mit diesem Kabel lassen sich die Daten über die Programme ZeoLab und ZeoScope abrufen.
Im folgenden ein Bild von ZeoLab.

ZEO_lab_screenshot.png
Ich werde auf die Software zur Auswertung des ZEOs noch in einem weiteren Beitrag eingehen.

Download: ZeoLab [0.23 Mb] (277 x heruntergeladen)

 

 

2. Kabel

Zum Verbinden des seriellen Ports mit dem Computer braucht man ein FTDI Kabel, das TTL-232R-3V3 USB-Seriell 3,3V.
Dieses muss nun noch etwas bearbeitet werden.

ZEO_Kabel_modden_Bild1.jpgZEO_Kabel_modden_Bild2.jpg

  1. Biege am Stecker mit einer Nadel die schwarzen Halter leicht nach oben, dadurch kann man die einzelnen Kabel aus ihren Schächten ziehen.

    ZEO_Kabel_modden_Bild3.jpgZEO_Kabel_modden_Bild4.jpg

  2. Trenne nun mit einer Zange einen einzelnen Schacht ab, statt sechs Schächten müssen es fünf sein.

    ZEO_Kabel_modden_Bild5.pngZEO_Kabel_modden_Bild6.png

  3. Entferne nun mit einer Zange alle Kabel außer TXD, RXD und GND.
    Welche Farbe dem entsprechenden Kabel zugeordnet ist, kann man in der Regel dem Datenblatt des Verkäufers entnehmen.

    ZEO_Kabel_modden_Bild7.jpg

  4. Stecke nun die Kabel zurück in die Schächte. Von links nach rechts muss die Reihenfolge TXD, RXD und GND lauten.

    Siehe  dazu folgendes schematisches Bild:

    ZEO_Kabel_modden_Bild8.png

Die Anleitung zum Modding des ZEO Kabels gibt es auch als PDF zum Download.

 

Erste Deutsche Anleitung - ZEO Kabel modden:

Download: ZEO Kabel modden Anleitung PDF [0.98 Mb] (435 x heruntergeladen)

 

Verbinde den ZEO wie folgt mit dem Computer:

  1. Setze dein Kopfband auf.
  2. Stecke das serielle Ende des Kabels am ZEO ein.
  3. Stecke das USB Ende an deinem Computer ein.
  4. Prüfe (unter Windows) in der Systemsteuerung im Gerätemanager OB und unter welchem COM-Port der ZEO erkannt wurde. In der Regel COM 1, COM 3 oder COM4.
  5. Starte das ZeoLab

Gelegentlich startet das ZeoLab nicht. Stecke das Kabel einfach nochmal ab und starte das ZeoLab neu. Die Anzeigen des ZeoLab müssen sofort ausschlagen.

 

Im einem weiteren Blogbeitrag werde ich auf die ZEO Software eingehen. (Link hinzugefügt) Viel Erfolg beim Modden!

Wie unterscheiden sich Binaurale Beats und Isochrone Töne?

Datum10. Feb. 2014
Views: 11225 | Kommentare: 5


blog_binaurale_beats_isochrone_töne.png

Oft werden Binaurale Beats und Isochrone Töne in einen Topf geworfen, diese unterscheiden sich aber sehr stark.

 

Binaurale Beats
Bei Binauralen Beats werden zwei verschiedene Töne auf unterschiedlichen Hertzfrequenzen abgespielt. Diese Differenz der Hertzzahl bestimmt die Wellenart (Delta, Theta, Alpha, Beta, Gamma), auf denen die Gehirnwellen dadurch eingestellt werden.

Dieser Unterschied kann nur mit Kopfhörern erzeugt werden und die Datei muss eine hohe Qualität aufweisen (.mp3 oder .ogg ist zu schlecht, es muss eine .wav Datei sein). Mit Boxen ist der Effekt nicht möglich und die Qualität von Youtube ist zu schlecht.

 

Isochrone Töne
Bei Isochronenen Tönen handelt es sich um einen einzigen Ton. Man braucht hier keine Kopfhörer.

Im Forum findet ihr zu den Binauralen Beats und den Isochronen Tönen einen Thread mit legalen Downloadlinks.

Ob diese wirklich funktionieren - ich bin skeptisch. Mit meinem ZEO werde ich aber testen können, ob die Beats oder Isochronen Töne meine Gehirnwellen in einen anderen Zustand bringen können.

TippfehlerTags: Bineurale

ZEO Sleep Manager - Schlafphasenwecker: Einführung

Datum 4. Feb. 2014
Views: 8217 | Kommentare: 8


Einführung

 

Der ZEO Sleep Manager ist ein Schlafphasenwecker der Firma ZEO Inc, welche Anfang 2013 leider Konkurs anmelden musste.
Den ZEO gibt es in zwei Varianten:

  • Bedside
  • Mobile

Wie die Namen schon erahnen lassen ist die “Bedside Variante” zum neben das Bett stellen gedacht und dadurch auch größer. Die Mobile Variante ist kleiner, es fehlen aber einige Funktionen und Möglichkeiten.

Ich besitze die Bedside Variante warauf sich der folgende Blogbeitrag auch stützt.

Mit dem ZEO kann man über ein Kopfband, welches man beim Schlafen trägt, seine Schlafphasen messen, aufzeichnen und am Wecker oder Computer auswerten. So erhält man sein persönliches Schlafprofil und kann dadurch sein Schlafverhalten verstehen und verbessern.

ZEO_Wecker_aktiv.jpg
Der ZEO Wecker zeigt im unteren Bereich die zuletzt aufgezeichneten Schlafdaten.

ZEO_Display.jpg
Das Männchen mit dem Headband zeigt an, dass das Headband Daten an den ZEO sendet.
Gleichzeitig sehen wir den ersten Balken der Schlafphase, der hier eine Wachphase anzeigt.

Die Helligkeit des Displays lässt sich angenehm regulieren, so muss niemand bei blauer Beleuchtugn schlafen. Das Kopfband misst an der Stirn über drei Elektroden die Gehirnwellen und kann so festellen, in welcher Schlafphase sich der Schlafende gerade befindet. Dieses EEG ist die genauste und beste Methode, die Schlafphasen zu ermitteln. Handy-Apps tuen dies über den Lagesensor des Handys, welches auf der Matratze des Bettes platziert wird. Diese Methode ist sehr ungenau und nicht sehr zuverlässig.

Das Headband ist sehr angenehm zu tragen, man gewöhnt sich bereits nach einer Nacht daran. Wichtig ist, die richtige Länge des Kopfbandes einzustellen. Durch einen Klettverschluss geschieht dies stufenlos und sehr leicht. Das Headband darf nicht zu leicht sitzen, da es sich sonst Nachts lösen könnte. Sitzt es zu fest, ist es unbequem. Doch hat man einmal die richtige Länge gefunden, stört das Kopfband nicht mehr.

ZEO_Headband.jpgZEO_Headband_Elektroden.jpg
Bild 1 Zeigt das Kopfband von vorne. | Bild 2 zeigt die drei Elektroden zur Messung der Gehirnwellen.

Der ZEO hingegen ist hier mit seinen drei Elektroden klar im Vorteil. Die Schlafphasen werden korrekt erkannt, da sie anhand der Gehirnströme abgeleitet werden. Das Headband ist natürlich ohne Kabel mit dem Wecker verbunden, es ist also bei weitem angenehmer als die Elektroden eines EEGs im Schlaflabor. Nach der Benutzung sollte das Kopfband zurück auf die Ladestation am Wecker gelegt werden, hier wird es von zwei Magneten in Position gehalten.

 

Diese Schlafdaten kann man am Wecker selbst auswerten, oder man transferiert die Daten von der Mini-SD Speicherkarte des ZEOs auf seinen Computer. Ein Adapter von Mini-SD zu USB und die 2GB große Speicherkarte selbst sind im Lieferumgang enthalten. Am Computer lassen sich die Daten mit dem ZEO Decoder Viewer auswerten.

ZEO_Decoder_Viewer.png
Auswertung der Schlafdaten mit dem ZEO Decoder Viewer.

Download: ZeoDecoderViewer 02.a.2 (346 x heruntergeladen)

Hierfür muss aber zuvor zwingend eine neue Firmware auf den ZEO gespielt werden. Das Modding des ZEO inkl. der verschiedenen Firmware-Versionen behandle ich im zweiten Teil dieser Blogserie. Keine Angst, der ZEO ist sehr einfach gemodded und bietet dadurch viele Möglichkeiten für Experimente.

 

Die Elektroden des Kopfbandes müssen nach einiger Zeit ausgetauscht werden, da sie sonst falsche Werte ablesen. Durch den Konkurs von ZEO Inc. kann leider kein Nachschub gekauft werden, dennoch gibt es eine Lösung: Das Kopfband in der DIY-Variante.

Mitgeliefert wird ein Adapter für den Stecker, da der Originalstecker nicht für Deutschland konzipiert sind.

ZEO_Stecker_und_Adapter.jpg
Der weiße Adapter ermöglicht erst dem ZEO in Deutschland Saft zu geben.

Trotz dieser kleineren Hürden ist der ZEO einfach unschlafbar unschlagbar! Man erfährt sehr viel über seinen Schlaf:

  • Einschlafdauer
  • Anteil der einzelnen Schlafphasen
    • leichter Schlaf
    • Tiefschlaf
    • REM-Schlaf
      (Die Schlafphasen werden unterschiedlich eingeteilt, diese Einteilungen variieren von 3 - 5 Schlafphasen)
  • Wachphasen in der Nacht
  • Schlafdauer

Besonders dem Klarträumer bietet der ZEO große Vorteile und Möglichkeiten zum experimenteiren. Wacht er z. B. aus einem Klartraum auf, während er das ZEO Kopfband trägt, kann er überprüfen, in welcher Schlafphase der KT stattgefunden hat. Üblich sind die Klarträume in der REM-Phase, dies ist die haupt Klartraumphase , dennoch sind aber Klarträume auch in allen anderen Schlafphasen möglich.

Wer sich für seinen Schlaf interessiert, dem kann ich den ZEO Bedside nur ans Herz legen.
Diese Diskussion findet sich auch hier im KT-Forum.
Es werden noch weitere Blogbeiträge über den ZEO folgen:
ZEO modding
ZEO experimente
ZEO software

Klarträume durch LUCI? Über Gehirnwellen und Audiostimmen zum Klartraum

Datum24. Okt. 2013
Views: 4452 | Kommentare: 4


Bei Kickstarter gibt es jetzt ein neues Projekt namens LUCI.

UPDATE 12.11.2013
Es scheint sich wohl einen Betrug zu sein, das Projekt wurde gestrichen!

LUCI ist ein Kopfband, dass spezielle Gehirnwellen erkennt, nur auftreten sollen, wenn wir träumen.
Werden diese erkannt, bekommt man eine Stimme über integrierte Kopfhörerstöpsel ins Ohr gesetzt: “This is a Dream” .
Dadurch soll man erkennen, dass man träumt.

Was haltet ihr davon? Ich glaube die Audiostimmen sind genauso zuverlässig / unzuverlässig wie Lichtsignale beim REM-Dreamer. Es KANN sein, dass man die Lichtsignale / Audiosignale in den Traum einbaut, es KANN aber auch sein, dass man dadurch klar wird…

Wer jetzt backed zahlt nur 150$, nach dem Kickstarter Projekt soll LUCI 299$ kosten.

Traumerinnerung - Abhängig von den Gehirnfunktionen?

Datum 6. Okt. 2013
Views: 3965 | Kommentare: 1


Möglicherweise hängt die Traumerinnerung - wie gut oder wie schlecht man sich an seine Träume erinnert - von den Hinfunktionen ab.

Personen die sich besser an ihre Träume erinnern, wachen während der Nacht öfters auf. Dies kann ich aus persönlicher Erfahrung teilweise bestätigen. Zu Beginn meiner Klartraumkarriere wurde ich nach fast jeder REM-Phase wach. Hier habe ich aber auch noch Traumtagebuch geführt, was ich nun nicht mehr tue. Aktuell erinnnere ich mich ohne Traumtagebuch kaum mehr an meine Träume und werde nur selten in der Nacht wach.

Auch reagieren diese Personen stärker auf ihren Namen, ob im Wachen oder im Schlaf.

In einer Studie des Lyon Research Centers in Frankreich wurden 36 Probanden für eine Nacht im Schlaflabor an das EEG angeschlossen. Über Nacht hörten Sie über Kopfhörer ihren eigenen und einen anderen Namen.

18 Probanden hatten eine schlechte Traumerinnerung, sie konnten sich an einen oder zwei Träume pro Monat erinnern. Die anderen 18 Probanden erinnerten sich fast jeden Tag an ihre Träume.

Die Personen mit guter Traumerinnerung reagierten stärker auf ihren Namen, was auf dem EEG deutlich wurde. Die Test wurden im Wachzustand und im Schlaf durchgeführt, in beiden Zuständen reagierten die Personen mit guter Traumerinnerung stärker auf ihre eigenen Namen.

Die Fähigkeit der Traumerinnerung kann also teilweise von der Person selbst abhängen. Eins ist aber sicher: Wer Traumtagebuch führt, verbessert seine Traumerinnerung gut genug, um Klarträumen zu können.

Quelle: 1 2

Gehirnwellen und ihre Frequenzbereiche

Datum11. Sep. 2013
Views: 13127 | Kommentare: 10


blog_gehirnwellen.png

Das Gehirn verarbeitet im Wachzustand 13 bis 38 elektrische Impulse pro Sekunde (Hertz). Dieser Frequenzbereich wird als Beta-Wellen bezeichnet. Diese können mit einem EEG (Elektroenzephalogramm) gemessen werden.

Hier findet ihr eine Infografik mit den Frequenzbereichen der Gehirnwellen und ihren Effekten. Die Infografik enthält kompakte Informationen, nachfolgende werden die Frequenzbereiche und ihre Effekte detailreicher beschrieben:

 

infografik_gehirnwellen_ktforum.jpg

Gehirnwellen Infografik [0.8 Mb] (753 x heruntergeladen)

 

Gehirnwellen:

Delta-WellenDelta Gehirnwellen
0,5 – 4 Hertz

  • Tiefschlaf
  • Trance

 

 

Theta-WellenTheta Gehirnwellen
4 – 8 Hertz

Theta 1: 4 – 6,5 Hertz

  • Wachträume
  • hypnagoges Bewusstsein
  • Hypnose

Theta 2: 6,5 – 8 Hertz

  • Tiefe Entspannung
  • Meditation
  • Schläfrigkeit
  • leichter Schlaf

Bei Kleinkinder entsprechen die Teta-Wellen dem Wachzustand.

 

 

Alpha-WellenAlpha Gehirnwellen
8 – 13 Hertz

  • Leichte Entspannung
  • entspannte Wachheit
  • Aufmerksamkeit nach innen gerichtet
  • Augen geschlossen
  • Übergang zum oder vom Schlaf.

 

 

Beta-WellenBeta Gehirnwellen
13 – 38 Hertz

Niedrig: 13 – 15 Hertz

  • Aufmerksamkeit entspannt nach außen gerichtet.

Mittel: 15 – 21 Hertz

  • Hellwach
  • Aufmerksamkeit erhöht und nach außen gerichtet.

Hoch: 21 – 38 Hertz

  • Stress
  • Angst
  • Hektik

Beta-Wellen treten im REM-Schlaf auf.

 

 

Gamma-WellenGamma Gehirnwellen
38 – 70 Hertz

  • Hoher Informationsfluss
  • anspruchsvolle Tätigkeit

 

 

Es gibt visuelle (Dreammachine) und auditive (Brainwaves, Binaurale Beats - ob dies wirklich funktioniert wurde bis dato nicht bewiesen) Möglichkeiten, die Gehirnwellen zum Vorteil des Klarträumers zu verändern.

Auf beide Varianten werde ich in noch folgenden Blogbeiträgen eingehen.

Quellen: Wikipedia, Bluestwave
Tags: Brainwaves, Brain Waves, Bineurale Beats, binaurale beats