Lucid Dreamer - Interview mit den Machern [Englisch]

Datum22. Sep. 2016
Views: 1140 | Kommentare: 4


lucid_dreamer2.jpg

 

Vor ein paar Wochen bin ich über Facebook auf den Lucid Dreamer gestoßen, ein Gerät das über tACS (leichte, nicht spürbare Stromstöße) das die Gehirnwellen in den Alpha-Zustand bringen sollen. Dies soll Klarträume auslösen.

Im Folgenden findet ihr mein Interview mit André Keizer:

 

andre_k_profile-1.jpg

 

Dear Mr Keizer please Introduce yourself and your Company.
 
My name is André Keizer and I am the cofounder of Neuromodulation Technologies. Together with Derk Mulder I am developing the Lucid Dreamer: An effective and reliable way to directly induce lucid dreams. I have a background in research on and clinical application of different forms of neuromodulation techniques (e.g. rTMS, Neurofeedback and CES).

 

Whats the last dream you remember?
 
I was walking on the beach together with a friend who suddenly turns to me and says: ‘Do you know you are dreaming?” We stopped walking and looked at each other smiling. We then talked about future plans and watched the sunset.

 

Are you a lucid dreamer? What was your best lucid dream?
 
Yes, I experience lucid dreams regularly. I would say I still enjoy lucid dreams in which I have superhuman powers, such as the ability to fly, teleport, walk through walls etc. However, I must say that conversations with other dream characters have been the most interesting in terms of exploring my subconscious mind.

 

What is the Lucid Dreamer and how does it work?
 
The Lucid Dreamer induces lucid dreams using mild electrical stimulation (transcranial Alternating Current Stimulation; tACS). It uses advanced algorithms that detect when you start dreaming. These algorithms use the electrical signals from the brain, which are measured with EEG (electroencephalogram). When the onset of a dream is detected, tACS is applied to induce a lucid dream.

 

Are there any risks using the Lucid Dreamer?
 
It is important to note that the Lucid Dreamer does not use electroshock therapy. The electrical currents that are used by the Lucid Dreamer are actually 2000 times smaller than those used in electroshock therapy. The device applies transcranial Alternating Current Stimulation (tACS) to the front of the brain. TACS is a completely safe method of stimulating beta and gamma-band frequencies in the brain to induce awareness within a dream.
The Lucid Dreamer uses a relatively low intensity of stimulation for relatively short durations, compared with the intensities and durations that are used in published scientific studies. In order to keep the electrical current at a constant level, the voltage is varied, depending on the constantly measured impedance level. If the impedance exceeds 10 kΩ, stimulation is automatically terminated. Finally, the duration of stimulation is limited to 5 continuous minutes and a total of 20 minutes per night. All these parameters fall well below the common safety limits of electrical stimulation of the brain. The first scientific study that used tACS was published in 2006. Since then, countless studies have been published using this technique, including ones assessing the possible adverse effects resulting from tACS. It can be concluded from these studies that tACS is very safe and apart from tingling sensations on the skin at relatively high intensities, it does not lead to side effects that can be qualified as ‘serious adverse effects’.

 

What will the Lucid Dreamer cost?
 
The Lucid Dreamer comes in three versions: Essential, Pro and Connect. The Kickstarter Early Bird offers are E297,- E417,- and E497,- respectively. The regular prices will be € 495, € 695 and € 895.

 

There are some other companies selling similar devices, how does the Lucid Dreamer stand out?
 
There are many devices on the market that use flickering LED lights to induce lucid dreaming. However, research has shown that this technique is rather ineffective. There are currently two other devices that use tACS to induce lucid dreaming. The Lucid Dreamer distinguishes itself by applying sophisticated algorithms to detect the onset of a dream based on EEG; a measure of brain activity. Furthermore, other devices use headbands, which are known to be uncomfortable and can shift or fall off during the night. Also, it’s hard to keep these headbands clean. The Lucid Dreamer uses sticky, disposable electrodes, with which the device can be attached to the head. This insures comfortable wearing and reliable dream detection and stimulation.

 

Why did you choose Crowdfunding to fund the Lucid Dreamer?
 
Crowdfunding is a great way for innovative, ‘disruptive’ technology such as the Lucid Dreamer to get funding. People that choose to be involved in crowdfunding are usually very interested in novel technologies. That’s why crowdfunding is not only interesting to get funds, but also to connect with a community of future users that can give valuable feedback during the development phase of the Lucid Dreamer.

 

When will the Lucid Dreamer be ready to ship?
 
We expect to start shipping the Lucid Dreamer in April 2017

 

Have you any other lucid dreaming related projects planned?
 
We envision the Lucid Dreamer can be seen as a tool with which a lot of interesting lucid dreaming research can be done. In the Lucid Dreamer app, users can design their own stimulation protocols, which they can share in an online community. Other users can then download these protocols and share their experiences. This way, the most effective or interesting protocols will surface. We have dubbed this approach ‘crowd science’: A new way to explore the secrets of effective lucid dream induction.

Logo 2

——————————————

 

Was haltet ihr vom Lucid Dreamer? Ich bin schon sehr gespannt, wie es mit dem Gerät weiter geht und hoffe, dass es im April 2017 los geht :)

Lucid Dreamer - Interview mit den Machern [Englisch]

Datum22. Sep. 2016
Views: 1140 | Kommentare: 4


lucid_dreamer2.jpg

 

Vor ein paar Wochen bin ich über Facebook auf den Lucid Dreamer gestoßen, ein Gerät das über tACS (leichte, nicht spürbare Stromstöße) das die Gehirnwellen in den Alpha-Zustand bringen sollen. Dies soll Klarträume auslösen.

Im Folgenden findet ihr mein Interview mit André Keizer:

 

andre_k_profile-1.jpg

 

Dear Mr Keizer please Introduce yourself and your Company.
 
My name is André Keizer and I am the cofounder of Neuromodulation Technologies. Together with Derk Mulder I am developing the Lucid Dreamer: An effective and reliable way to directly induce lucid dreams. I have a background in research on and clinical application of different forms of neuromodulation techniques (e.g. rTMS, Neurofeedback and CES).

 

Whats the last dream you remember?
 
I was walking on the beach together with a friend who suddenly turns to me and says: ‘Do you know you are dreaming?” We stopped walking and looked at each other smiling. We then talked about future plans and watched the sunset.

 

Are you a lucid dreamer? What was your best lucid dream?
 
Yes, I experience lucid dreams regularly. I would say I still enjoy lucid dreams in which I have superhuman powers, such as the ability to fly, teleport, walk through walls etc. However, I must say that conversations with other dream characters have been the most interesting in terms of exploring my subconscious mind.

 

What is the Lucid Dreamer and how does it work?
 
The Lucid Dreamer induces lucid dreams using mild electrical stimulation (transcranial Alternating Current Stimulation; tACS). It uses advanced algorithms that detect when you start dreaming. These algorithms use the electrical signals from the brain, which are measured with EEG (electroencephalogram). When the onset of a dream is detected, tACS is applied to induce a lucid dream.

 

Are there any risks using the Lucid Dreamer?
 
It is important to note that the Lucid Dreamer does not use electroshock therapy. The electrical currents that are used by the Lucid Dreamer are actually 2000 times smaller than those used in electroshock therapy. The device applies transcranial Alternating Current Stimulation (tACS) to the front of the brain. TACS is a completely safe method of stimulating beta and gamma-band frequencies in the brain to induce awareness within a dream.
The Lucid Dreamer uses a relatively low intensity of stimulation for relatively short durations, compared with the intensities and durations that are used in published scientific studies. In order to keep the electrical current at a constant level, the voltage is varied, depending on the constantly measured impedance level. If the impedance exceeds 10 kΩ, stimulation is automatically terminated. Finally, the duration of stimulation is limited to 5 continuous minutes and a total of 20 minutes per night. All these parameters fall well below the common safety limits of electrical stimulation of the brain. The first scientific study that used tACS was published in 2006. Since then, countless studies have been published using this technique, including ones assessing the possible adverse effects resulting from tACS. It can be concluded from these studies that tACS is very safe and apart from tingling sensations on the skin at relatively high intensities, it does not lead to side effects that can be qualified as ‘serious adverse effects’.

 

What will the Lucid Dreamer cost?
 
The Lucid Dreamer comes in three versions: Essential, Pro and Connect. The Kickstarter Early Bird offers are E297,- E417,- and E497,- respectively. The regular prices will be € 495, € 695 and € 895.

 

There are some other companies selling similar devices, how does the Lucid Dreamer stand out?
 
There are many devices on the market that use flickering LED lights to induce lucid dreaming. However, research has shown that this technique is rather ineffective. There are currently two other devices that use tACS to induce lucid dreaming. The Lucid Dreamer distinguishes itself by applying sophisticated algorithms to detect the onset of a dream based on EEG; a measure of brain activity. Furthermore, other devices use headbands, which are known to be uncomfortable and can shift or fall off during the night. Also, it’s hard to keep these headbands clean. The Lucid Dreamer uses sticky, disposable electrodes, with which the device can be attached to the head. This insures comfortable wearing and reliable dream detection and stimulation.

 

Why did you choose Crowdfunding to fund the Lucid Dreamer?
 
Crowdfunding is a great way for innovative, ‘disruptive’ technology such as the Lucid Dreamer to get funding. People that choose to be involved in crowdfunding are usually very interested in novel technologies. That’s why crowdfunding is not only interesting to get funds, but also to connect with a community of future users that can give valuable feedback during the development phase of the Lucid Dreamer.

 

When will the Lucid Dreamer be ready to ship?
 
We expect to start shipping the Lucid Dreamer in April 2017

 

Have you any other lucid dreaming related projects planned?
 
We envision the Lucid Dreamer can be seen as a tool with which a lot of interesting lucid dreaming research can be done. In the Lucid Dreamer app, users can design their own stimulation protocols, which they can share in an online community. Other users can then download these protocols and share their experiences. This way, the most effective or interesting protocols will surface. We have dubbed this approach ‘crowd science’: A new way to explore the secrets of effective lucid dream induction.

Logo 2

——————————————

 

Was haltet ihr vom Lucid Dreamer? Ich bin schon sehr gespannt, wie es mit dem Gerät weiter geht und hoffe, dass es im April 2017 los geht :)

Melon Headband - Android App Betatest

Datum 7. Aug. 2015
Views: 1136 | Kommentare: 2


Die Jungs und Mädels vom Melon Team haben mich eingeladen, die BETA der Melon App für Android zu testen!

Ich freu mich total! Bald bekomme ich den Zugang zur App :)
Heute, 07.08.2015 wird die Android App einem Update unterzogen, wie ich erfahren habe :)

Ich muss noch klären, ob ich Screenshots von der Beta veröffentlichen darf. Ich werde aber ausführlich berichten :)

Melon Headband - Der erste Eindruck & Headband Abmessungen

Datum 5. Aug. 2015
Views: 1433 | Kommentare: 4


Heute kam es an, das Melon Headband! 2013 hatte ich es damals vorbestellt.

melon_headband_box.jpg

Die Verpackung ist sehr edel, ein Magnetverschluss hält die Box geschlossen. Das Design allgemein erinnert mich sehr stark an Apple, stylisch, schlicht, edel.

melon_headband_box_open.jpg

Ein 2-Kanal-EEG Kopfband, das über die App (im Moment nur iOS, Android kommt noch) die eigene Konzentration zeigt. Über Spiele kann man dann seine Konzentration steigern. Durch das vergeben von Tags (”höre gerade Musik”) findet man herraus, was einem beim konzentrieren hilft. Leider ist mein Wissen zur App nur “theoretisch”, da ich kein iPhone besitze.

Apple Systemanforderungen: mind. ein iPhone 5, iOS 7.1

Die App wird aber auch für Android kommen.

Hier die EEG-Elektroden in der Nahaufnahme:

melon_headband_elektroden.jpg

Hier die Kurzanleitung:
melon_headband_manual.jpg

Ich würde es, ohne die App gesehen zu haben, als Popkultur-EEG bezeichnen und das meine ich nicht abwertend, ich selbst sehe mich als Popkultur-Klarträumer :)

Das schöne: Man kann auch auf die rawdaten zugreifen, Schlafhacker steht

Im Lieferumfang enthalten sind:

  • Das Melon selbst
  • USB-Ladegerät
  • Kurzanleitung
  • 4 Distanzstücke zur Vergrößerung des Headbands

Das Headband ist nicht frei in der Größe verstellbar, man muss eines der vier Distanzstücke ensetzen, um es zu vergrößern. Das kleinste Distanzstück reicht bei mir aus, um das Melon eng aber noch komfortable zu tragen. Das nächst größere Distanzstück war für meinem Kopf viel zu groß…

Der Kreisumfang des Melon beträgt innen OHNE DISTANZSTÜCK ca. 55cm, die Distanzstücke vergrößern diesen ca. um:

  1. Sehr kleines Distanzstück: + 2cm = 57cm Kreisumfang innen
  2. Kleines Distanzstück: + 3,5cm = 85,5 cm Kreisumfang innen
  3. Mittleres Distanzstück: + 6,5cm = 61,5 cm Kreisumfang innen
  4. Großes Distanzstück: + 8,5cm = 63,5 cm Kreisumfang innen

Das Melon ist aus einer Art Gummi, der sich gut anfühlt (nicht billig), der Verschluss ist gut verarbeitet und wirkt stabil. Er könnte auch Nachts gut halten… ob das Melon also als ZEO-Ersatz taugt, wird sich noch zeigen. Es wirkt alles sehr ausgeklügelt und durchdacht :)

Das USB-Ladegerät wird an eine offene Seite des Headbands angeschlossen, auch wieder top durchdacht! So braucht man keinen zusätzlichen Anschluss an der Seite. Optik trifft auf durchdachtes Design!

melon_headband_usbladekabel.jpg

Leider besitze ich kein iPhone  und kann daher im Moment mit dem Melon nichts machen :D

Ein ausführliches Review wird noch folgen :)

ZEO Wecker: Inoffizielle Ersatzelektroden Ambu® Blue inkl. Auswertung zweier Testnächte

Datum26. Feb. 2015
Views: 1903 | Kommentare: 2


Da die Firma ZEO Inc. leider pleite gemacht hat, gibt es auch keine neuen Elektroden für das ZEO Headband. Abhilfe schaffen die Ambu® Blue Sensor EKG-Elektroden (hier bei ebay) welche ich in zwei Nächten getestet habe.

Das Band lies sich sehr leicht vom Sendemodul trennen.
ZEO_ersatzelektroden_1.jpg

Drei einfache Klicks und die selbstklebenden Elektroden sitzen perfekt, so als seien diese dafür gebaut. Da wackelt nichts, die Elektroden sind sicher mit dem Sendemodul verbunden.
ZEO_ersatzelektroden_2.jpg

Danach muss nur noch die Schutzfolie des Sensors abgezogen werden. In der Mitte befindet sich ein leitendes Gel.
ZEO_ersatzelektroden_3.jpg

Danach kann man sich das Sendemodul auf die Stirn kleben. Hier muss man etwas aufpassen: Drückt man beim ankleben zu fest auf die Sensoren, kann man das Gel auf die noch nicht haftende Klebefläche befördern. Dadurch klebt der Sensor an dieser Stelle nicht mehr.

Klebt es einmal, hält es bombensicher! Da rutscht nichts, einfach nur klasse!
ZEO_ersatzelektroden_4.jpg
(Auf ZEO Sendemodul spiegelt sich mein Handybildschirm, auf dem sich das Sendemodul spiegelt, auf dem sich… ZEOception!)

Mit dem standard ZEO Band ist es mir das ein oder andere Mal passiert, das es sich in der Nacht vom Kopf löste. Die inoffiziellen Sensoren kleben grandios, da löst sich unabsichtlich nichts.

Hier die (sehr kurze) Nacht:

Schlafdauer 4h 37min - 14,2% REM-Schlaf
ZEO_test.jpg

Der REM-Schlaf war bedingt durch die Schlafdauer sehr gering. In der zweiten Nacht konnte ich dann sogar einen REM-Rebound-Effekt festestellen.

Schlafdauer 8h 11min - 26,3% REM-Schlaf
ZEO_test2_rem_rebound.jpg

Das verwendete Programm ist der ZEO Sleep Monitor. Diese und andere Software zum betrachten der ZEO sleepdat Dateien finden sich hier: ZEO Software

FAZIT

Die Sensoren sind sehr angenehm zu tragen, halten bombenfest, lassen sich leicht lösen und es gab keine Abbrüche in der Übertragung von Sendemodul zum ZEO Bedsidewecker. Bei ebay gibt es 50 Stück für 14,50 € inkl Versand - das ist ein Stückpreis von 29 Cent pro Elektrode, also 87 Cent pro Nacht, da man ja drei Elektroden benötigt. Günstiger kommt man wohl nicht weg.

Melon bald im Briefkasten?

Datum20. Feb. 2015
Views: 1641 | Kommentare: 0


melon_shipping.jpg

Heute habe ich von Melon eine Email bekommen, in der ich meine Adresse bestätigen und eine Telefonnummer angeben musste. Es werde die Telefonnummer für den internationalen Versand benötigt.

Hoffentlich habe ich das Melon bald im Briefkasten :) 

Funktionieren Binaurale Beats? Ein EEG-Experiement

Datum 3. Sep. 2014
Views: 8133 | Kommentare: 18


Der ZEO Schlafphasenwecker eignet sich nach dem modding wunderbar für Experimente mit Gehirnwellen.

Ich habe mich schon immer gefragt, ob Binaurale Beats wirklich funktionieren. Ist das ganze nur Humbug? Oder können Geräusche wirklich unsere Gehirnwellen beeinflussen?

Eins sei vorweg gesagt: Binaurale Beats können nicht funktionieren wenn

  • diese im MP3 Format vorliegen bzw. das Audio aus Youtubevideos stammt
  • diese ohne Kopfhörer gehört werden

Die Binauralen Beats müssen im WAV Format bzw. einem dem Abspielprogramm passenden Format (z. B. iDoser) vorliegen. Im MP3 Format sind die Töne nicht in der Lage, die versprochenen Frequenzen (welche die Gehirnwellen beeinflussen) zu erreichen.

Nur mit Kopfhörern können Binaurale Beats funktionieren (sollten sie dies überhaupt tun) ohne Kopfhörer haben diese mit Sicherheit keine Wirkung. Wer keine Kopfhörer tragen will, sollte sich über Isochrone Töne informieren. Siehe Wie unterscheiden sich Binaurale Beats und Isochrone Töne?

 

Das EEG-Experiment 1

blog_binaurale_beats_experiment_theta_gehirnwellen.png

Die Grafik zeigt meine Gehirnwellen während des Binauralen Beats Experimentes. Es unterteilt sich in 4 Phasen:

Phase 1: Wachzustand
Ich befinde mich im Wachzustand, ohne Musik und surfe im Internet. Die Teta befinden sich zwischen 10% und 20%.

Phase 2: Binaurale Beats: Teta verstärkende Wirkung
Über Kopfhörer (Sony MDR-ZX600R, Frequenzbereich 6–25.000 Hertz) beginne ich, Binaurale Beats zu hören, welche die Theta-Wellen verstärken sollen. Ich halte die Augen geschlossen.

Wie man sieht steigen die Theta und Alpha Wellen stark an (25% bis 30%)

Phase 3: Entspannung / Meditaion
Als “Kontrollgruppe” zeichne ich meine Gehirnwellen ohne Binaurale Beats auf. Ich halte meine Augen geschlossen und entspanne mich bzw. versuche zu meditieren (hier bin ich sehr unerfahren, ich meditiere kaum mehr).

Leider bleiben die Theta und Alpha Wellen auf dem selben Niveau. Diese sollten jedoch absinken, da keine Binauralen Beats gehört werden.

Phase 4: Wachzustand
Gegen Ende zeiche ich als zusätzliche Kontrolle eine Wachphase während des Surfens im Internet auf.

Das EEG-Experiment 2
blog_binaurale_beats_experiment_teta_gehirnwellen2.png
Beim zweiten Versuch, einen Tag später habe ich die Entspannungs- und Teta-Phase umgedreht. Auch hier war kein Unterschied zu erkennen.

 

Das Ergebnis
Leider unterscheidet sich “normale” Entspannung nicht von der Entspannung mit Binauralen Beats. Dies bedeutet aber nicht, dass Binaurale Beats nicht funktionieren. Der komplette Aufzeichnungszeitraum zog sich über 30 Minuten hin, eventuell muss die Beats-Phase und die Entspannungs-Phase auf je 30 Minuten ausgeweitet werden, um eindeutige Ergebnisse zu erzielen.

Bei diesem kurzen Aufzeichnungszeitraum hat es den Anscheinen, als würden sich die Binauralen Beats nocht von normaler Entspannung unterscheiden.

Es muss also noch weiter experimentiert werden, ob Binaurale Beats funktionieren oder nicht.

Eine weitere Nacht im Schlaflabor - Klartraum-Experiment 2

Datum 5. Apr. 2014
Views: 2986 | Kommentare: 2


Die Reise ins Schlaflabor beginnt um 12.30 Uhr. Mit ein wenig Verspätung trifft mein Zug ein. Um mir die 4,5 Stunden zu vertreiben höre ich zuerst Musik, dann lese ich das Buch Klartraum: Sind Sie schon mal geflogen? von F.P. Ich habe es sehr schnell durch, es hat nur 46 Seiten. Ein Review dazu wird noch folgen.

Weiter gehts mit einer geführten Meditation die ich vor langer Zeit auf meinem MP3-Player gespeichert hatte. Hier wähle ich als Mantra das Wort Klartraum.

So ohne Vollbart fühle ich mich irgendwie nackt. Dieser musste weichen, da unter anderem am Kinn Elektroden angebracht werden. “Kein Bart” ist auch ein Thema, welches in meinen Träumen vorkommen könnte.
Schlafen will ich im Zug nicht, da ich ja heute früh ins Bett muss.

In Mannheim angekommen treffe ich mich mit Honigpandabärchen aus dem KT-Forum in einem Kaffee. Wir reden übers Klarträumen.

Viel zu früh komme ich im ZI an. Ich lese noch ein wenig, diesmal nicht klartraumrelevant. Um kurz nach 20 Uhr bekomme ich von Melanie Schädlich, der Doktorandin die ihre Doktorarbeit zum Thema “Motor Learning” schreibt, eine SMS, sie ist schon vor Ort. Ich gehe ein Stockwerk tiefer ins Schlaflabor.
In meinem letzten Beitrag berichtete ich, dass das L von Schlaflabor weggekratzt wurde. Dies wurde nun ersetzt.

blog_sl2_schaflabor2.png

Ich treffe auf Melanie und wir unterhalten uns übers Klarträumen, da es noch zu früh zum Schlafen ist. Wir reden unter anderem über WILD und das mir WILD einfach nicht liegt.
Schnell noch in den KT-Forum Chat schauen und schon gehts los.

Ich muss Fragebögen ausfüllen und danach mit meiner nicht dominanten Hand (links) Darts werfen.
Die Dartscheibe hängt im leeren Flur vor dem Schlaflabor. Ich stelle mich an die Markierung auf dem Boden und werfe meine Pfeile. Ich bemerke einen Linksdrall, es ist einfach ungewohnt mit Links etwas zu tun.

blog_sl2_dart.jpgblog_sl2_dart2.jpg

Dies muss ich dann im Klartraum und am nächsten Morgen wiederholen.
Es soll so ermittelt werden, ob man sich im Klartraum durch Übung verbessern kann.
Nun werde ich verkabelt, die 8 Elektroden werden meinem Kopf angebracht.

blog_sl2_elektroden2_.jpg
blog_sl2_kabel2.jpg
Dieses kleine Kästchen liegt neben meinem Kissen, die Kabel führen zu den Elektroden an meinem Kopf.

Zuerst werden meine Augenbewegungen im Wachzustand getestet. Durch LinksRechtsLinksRechts-Blicke soll ich im Klartraum meine Klarheit signalisieren. Mache ich die Augenbewegungen im Klartraum, führe ich sie synchron im Wachleben aus. Dies wird von den beiden Elektroden neben meinen Augen registriert und aufgezeichnet.

Um 22:26 Uhr gehen die Lichter aus. Gefühlt kann ich 1 Stunde nicht schlafen. Wie sich herausstellt, bin ich innerhalb von 11 Minuten eingeschlafen.

Ich durchlaufe 3 REM-Phasen: 00:33 Uhr - 7 Minuten
02:42 Uhr - 11 Minuten
03:59 Uhr - 7 Minuten

Nach der dritten Phase weckt mich Melanie über die Sprechanlage. Ich glaube im ersten Moment nicht geschlafen zu haben. Dann erinnere ich mich an einen Traum: Ich muss Sprungfedern in einer Rastafarimütze anbringen, welche dann meinen Gleichgewichtssinn verbessert.
Die Mütze steht wohl für die Elektroden am Kopf.

Die Lichter gehen an und ich notiere meinen Traum.
Melanie beredet eine Anomalie meines Schlafes: Bei mir treten Alphawellen auf (typisch für Schlafphase 1) UND K-Komplexe und Spindeln (typisch für Stadium 2), beides zusammen sollte nicht auftreten.
34 Minuten bin ich wach und wir reden über Träume. Dann gehts ins Bett und MILDe. Jetzt brauche ich 26 Minuten um einzuschlafen, diesmal kommt es mir viel kürzer vor.

Um 06:38 und 10 Sekunden ist es so weit! Ich gebe das erste LRLRLR-Signal. 15 Sekunden später die Bestätigung! Das zweite LRLRLR-Signal! Was war in meinem Traum passiert?

Ich träume vom Schlaflabor. Melanie sitzt neben meinem Bett auf einer Bank. Sie will mir einen Trick verraten, wie ich WILD ganz einfach erlernen kann und mit dem es immer klappt. Während ich den RealityCheck mache, weiß ich schon des es ein Traum ist. Ich gebe das erste LRLRLR-Signal. Ich gehe aus dem Raum durch den im Traum viel kleineren Nebenraum raus auf den Flur. Die Dartscheibe ist da und auch die Markierung am Boden. Die Entfernung ist geschätzt der im WL gleich.

blog_schlaflabor_klartraum_EEG_LRLRLR_augenbewegungen.jpgIch werfe die ersten 5 Pfeile, es sind Luftpfeile die ich spüre aber nicht sehe. Dennoch weiß ich aber irgendwie, dass ich gut bin. Nach 5 Pfeilen gebe ich ein LR-Signal. Mir fällt auf, dass ich mit rechts geworfen habe, der falsche Hand…
Ich will nun die Pfeile auch sehen und greife sie mit der linken Hand aus der Luft. Sie sind dunkel und sehen wie die Pfeile aus mit denen ich am Abend geübt habe.

Nun werfe ich mit links und gebe nach je 5 Pfeilen ein LR-Signal. Plötzlich ist die Scheibe voll und ich gehe hin und wische die Pfeile weg. Einmal hole ich sie mir sogar von der Scheibe wieder, was ja eigentlich völlig unnötig ist.
Die Dartscheibe sieht für ein paar Augenblicke komisch aus: Die Mitte ist nun links oben und sieht wie ein Strudel aus. Blitze aus Plastik sind darauf. Ich ziele aber auf die wirkliche Mitte der Dartscheibe. Nun sieht die Scheibe wieder normal aus. Im Klartraum habe ich das Gefühl, besser zu werfen als am Abend im Wachleben. Ich fühle den gleichen Linksdrall.
Nach ca. 30 Pfeilen (ich zähle nicht mit, was ich aber sollte) fühlt sich mein Arm müde an. Aus der Scheibe wird nun ein Fernseher. Ich werfe noch 5 Pfeile auf den Fernseher und freue mich, dass es geklappt hat. Ich trübe ein und Träume von einer Soap und etwas von einem Motor (danke Panda!). Nun wache ich auf.

Ich berichte Melanie über die Sprechanlage von dem Klartraum. Vom ersten LRLRLR-Signal bis zum Aufwachen sind 5 Minuten vergangen.

Melanie bestätigt mir die Augensignale und auch die gegebenen Zwischensignale nach jeweils 5 Pfeilen. Ich bin total happy das es geklappt hat. Ich schlafe nun weiter bis halb 9, soll aber nicht mehr Dart spielen. Ich träume trübe von einer Jacke für 140 Euro.

Am Morgen werde ich abgestöpselt und wasche mir die Elektrodenpaste aus den Haaren (die klebt ganz schön, ist aber wasserlöslich)
Nun spiele ich erneut Dart. Es fühlt sich genauso an wie im Klartraum und am Abend zuvor.

Leider habe ich mich nicht verbessert, die Werte sind aber annähernd identisch. Dies macht aber nichts, da man erst nach vielen Probanden im Durchschnitt sagen kann, ob eine Verbesserung durch Üben im Klartraum möglich ist.
Ich habe aber das Gefühl am Morgen hektischer zu spielen als am Abend und als im Traum. Ich muss noch einen Fragebogen ausfüllen und dann sind wir fertig.

Alles in Allem war der Besuch im Schlaflabor ein voller Erfolg!

PS. So sehe ich aus, wenn ich schlafe:
blog_sl2_schlafen_im_schlaflabor2.png

Gehirnwellen während der Meditation - Erster Versuch

Datum21. Feb. 2014
Views: 2951 | Kommentare: 2


ZEO_experimente.png

Ich habe vor einigen Tagen während meiner Meditation (ich habe bisher nur wenige male meditiert, siehe Meditaions-Tagebuch) den ZEO Schlafphasenwecker laufen lassen und meine Gehirnwellen aufgezeichnet.

blog_gehirnwellen_meditation_1.png

 

Zu Beginn befinde ich mich im Wachzustand, gegen 13:30 Uhr nehmen meine Theta- und Alpha-Wellen zu, siehe dazu folgenden Auszug aus dem Blogbeitrag Gehirnwellen

(ACHTUNG: Farben stimmen nicht überein!):

Theta-WellenTheta Gehirnwellen
4 – 8 Hertz

Theta 1: 4 – 6,5 Hertz

  • Wachträume
  • hypnagoges Bewusstsein
  • Hypnose

Theta 2: 6,5 – 8 Hertz

  • Tiefe Entspannung
  • Meditation
  • Schläfrigkeit
  • leichter Schlaf

Bei Kleinkinder entsprechen die Theta-Wellen dem Wachzustand.

 

 

Alpha-WellenAlpha Gehirnwellen
8 – 13 Hertz

  • Leichte Entspannung
  • entspannte Wachheit
  • Aufmerksamkeit nach innen gerichtet
  • Augen geschlossen
  • Übergang zum oder vom Schlaf.

 

Nach Beendigung der Meditation gegen 13:37 Uhr nehmen die Theta- und Alpha-Wellen ab, dann aber wieder zu. Ich vermute da ich noch wenig Erfahrung im meditieren habe, dass sich meine Gehirnwellen hier nicht groß unterscheiden.

Werde ich in der Meditation geübter, werden wohl auch meine Theta- und Alpha-Wellen stärker zunehmen.

Was mich noch sehr wundert: Im Wachzustand haben die Delt-Wellen im Vergleich zum Meditations-Zustand zugenommen, diese sollten eigentlich nur im Tiefschlaf und der Trance verstärkt vorkommen.

Melon Headband - Jetzt vorbestellbar

Datum18. Feb. 2014
Views: 2557 | Kommentare: 0


Gerade flog die E-Mail bei mir rein: Das Melon Headband ist jetzt vorbestelltbar :)

Mit dem Melon kann man seine Gehirnwellen messen und trainieren.

Ich bin gerade etwas unentschlossen, ob ich es mir kaufen soll, da ich ja jetzt einen ZEO besitze.
UPDATE Hab es mit bestellt. Der ZEO hat keinen Support und ich denke, das Melon ist ein Gerät mit Zukunft.

Insgesamt kostet das Headband mit Versand nach Deutschland 164 $. Das Geld wird sofort eingefordert (PayPal oder Kreditkarte) und das Headband wird dann im Sommer 2014 verschickt.

Ob es ein ZEO Ersatz ist, wird sich herausstellen, da es meines Wissens keine verstellbaren Kopfbänder gibt… es ist also die Frage, ob es zum Schlafen etwas taugt.

ZEO Sleep Manager - Schlafphasenwecker: Modding

Datum13. Feb. 2014
Views: 3741 | Kommentare: 4


zeo_sleep_manager_modding.png

Modding

 

Allgemeine Infos über den ZEO findest du im ersten Teil “ZEO Einführung“.
In diesem Blogbeitrag geht es darum, den ZEO zu modden, also mehr Daten aus dem ZEO herausholen zu können. Gemodded lassen sich live die einzelnen Zustände der Gehirnwellen ablesen und aufzeichnen.

 

1. Firmware

Es gibt 3 verschiedene Firmware-Versionen für den ZEO:

  1. v2.6.3 - Die original Firmware. Die Schlafdaten sind verschlüsselt. Für modding ungeeignet!
    Download: Firmware v2.6.3 [0.16 Mb] (130 x heruntergeladen) 
  2. v2.6.3O - Die Schlafdaten werden unverschlüsselt gespeichert. Man kann den DecoderViewer nutzen.
    Download: Firmware v2.6.3O [0.16 Mb] (126 x heruntergeladen) 
  3. v2.6.3R - Die Schlafdaten werden unverschlüsselt gespeichert UND der serielle Port ist aktiviert.
    Download: Firmware v2.6.3R [0.16 Mb] (167 x heruntergeladen)

Um auf die RAW-Daten des ZEOs zugreifen zu können, muss die dritte Firmware, v2.6.3R installiert werden:

  1. Lade dir die gewünschte Firmware herunter und entpacke das .zip Archive.
  2. Wichtig: Die Datei muss zeo.img heissen.
  3. Lösche alle Dateien der ZEO Speicherkarte und erstelle einen Ordner namens “ZEO”.
  4. Kopiere die Datei in den Ordner “ZEO”.
  5. Stecke die Speicherkarte in deinen ZEO Bedside.
  6. Drücke den Settings Knopf.
    ZEO_settings_button.png
  7. Drücke 7 mal nach rechts bis „Software“ erscheint .
  8. Drücke nach unten für „Change“
    Die neue Firmware kann am ZEO ausgelesen weden.
    ZEO_firmware.png

 

Die neue Firmware wird nun installiert. Mit der Firmware v2.6.3R ist nun ein Zugriff auf den seriellen Port möglich, dieser befindet sich an der Rückseite des ZEOs und wird durch eine kleine Plastikabdeckung geschützt.

ZEO_Back_Seriell_Port.jpgZEO_Back_Seriell_Port_offen.jpg

Dadurch kann man auf die Livedaten des ZEOs zugreifen wie z.B. die Hertzfrequenzen der Gehirnwellen.

Hierzu braucht man das richtige Kabel, welches noch gemoddet werden muss. Mit diesem Kabel lassen sich die Daten über die Programme ZeoLab und ZeoScope abrufen.
Im folgenden ein Bild von ZeoLab.

ZEO_lab_screenshot.png
Ich werde auf die Software zur Auswertung des ZEOs noch in einem weiteren Beitrag eingehen.

Download: ZeoLab [0.23 Mb] (225 x heruntergeladen)

 

 

2. Kabel

Zum Verbinden des seriellen Ports mit dem Computer braucht man ein FTDI Kabel, das TTL-232R-3V3 USB-Seriell 3,3V.
Dieses muss nun noch etwas bearbeitet werden.

ZEO_Kabel_modden_Bild1.jpgZEO_Kabel_modden_Bild2.jpg

  1. Biege am Stecker mit einer Nadel die schwarzen Halter leicht nach oben, dadurch kann man die einzelnen Kabel aus ihren Schächten ziehen.

    ZEO_Kabel_modden_Bild3.jpgZEO_Kabel_modden_Bild4.jpg

  2. Trenne nun mit einer Zange einen einzelnen Schacht ab, statt sechs Schächten müssen es fünf sein.

    ZEO_Kabel_modden_Bild5.pngZEO_Kabel_modden_Bild6.png

  3. Entferne nun mit einer Zange alle Kabel außer TXD, RXD und GND.
    Welche Farbe dem entsprechenden Kabel zugeordnet ist, kann man in der Regel dem Datenblatt des Verkäufers entnehmen.

    ZEO_Kabel_modden_Bild7.jpg

  4. Stecke nun die Kabel zurück in die Schächte. Von links nach rechts muss die Reihenfolge TXD, RXD und GND lauten.

    Siehe  dazu folgendes schematisches Bild:

    ZEO_Kabel_modden_Bild8.png

Die Anleitung zum Modding des ZEO Kabels gibt es auch als PDF zum Download.

 

Erste Deutsche Anleitung - ZEO Kabel modden:

Download: ZEO Kabel modden Anleitung PDF [0.98 Mb] (355 x heruntergeladen)

 

Verbinde den ZEO wie folgt mit dem Computer:

  1. Setze dein Kopfband auf.
  2. Stecke das serielle Ende des Kabels am ZEO ein.
  3. Stecke das USB Ende an deinem Computer ein.
  4. Prüfe (unter Windows) in der Systemsteuerung im Gerätemanager OB und unter welchem COM-Port der ZEO erkannt wurde. In der Regel COM 1, COM 3 oder COM4.
  5. Starte das ZeoLab

Gelegentlich startet das ZeoLab nicht. Stecke das Kabel einfach nochmal ab und starte das ZeoLab neu. Die Anzeigen des ZeoLab müssen sofort ausschlagen.

 

Im einem weiteren Blogbeitrag werde ich auf die ZEO Software eingehen. (Link hinzugefügt) Viel Erfolg beim Modden!

Wie unterscheiden sich Binaurale Beats und Isochrone Töne?

Datum10. Feb. 2014
Views: 7832 | Kommentare: 5


blog_binaurale_beats_isochrone_töne.png

Oft werden Binaurale Beats und Isochrone Töne in einen Topf geworfen, diese unterscheiden sich aber sehr stark.

 

Binaurale Beats
Bei Binauralen Beats werden zwei verschiedene Töne auf unterschiedlichen Hertzfrequenzen abgespielt. Diese Differenz der Hertzzahl bestimmt die Wellenart (Delta, Theta, Alpha, Beta, Gamma), auf denen die Gehirnwellen dadurch eingestellt werden.

Dieser Unterschied kann nur mit Kopfhörern erzeugt werden und die Datei muss eine hohe Qualität aufweisen (.mp3 oder .ogg ist zu schlecht, es muss eine .wav Datei sein). Mit Boxen ist der Effekt nicht möglich und die Qualität von Youtube ist zu schlecht.

 

Isochrone Töne
Bei Isochronenen Tönen handelt es sich um einen einzigen Ton. Man braucht hier keine Kopfhörer.

Im Forum findet ihr zu den Binauralen Beats und den Isochronen Tönen einen Thread mit legalen Downloadlinks.

Ob diese wirklich funktionieren - ich bin skeptisch. Mit meinem ZEO werde ich aber testen können, ob die Beats oder Isochronen Töne meine Gehirnwellen in einen anderen Zustand bringen können.

TippfehlerTags: Bineurale

ZEO Sleep Manager - Schlafphasenwecker: Einführung

Datum 4. Feb. 2014
Views: 6203 | Kommentare: 8


Einführung

 

Der ZEO Sleep Manager ist ein Schlafphasenwecker der Firma ZEO Inc, welche Anfang 2013 leider Konkurs anmelden musste.
Den ZEO gibt es in zwei Varianten:

  • Bedside
  • Mobile

Wie die Namen schon erahnen lassen ist die “Bedside Variante” zum neben das Bett stellen gedacht und dadurch auch größer. Die Mobile Variante ist kleiner, es fehlen aber einige Funktionen und Möglichkeiten.

Ich besitze die Bedside Variante warauf sich der folgende Blogbeitrag auch stützt.

Mit dem ZEO kann man über ein Kopfband, welches man beim Schlafen trägt, seine Schlafphasen messen, aufzeichnen und am Wecker oder Computer auswerten. So erhält man sein persönliches Schlafprofil und kann dadurch sein Schlafverhalten verstehen und verbessern.

ZEO_Wecker_aktiv.jpg
Der ZEO Wecker zeigt im unteren Bereich die zuletzt aufgezeichneten Schlafdaten.

ZEO_Display.jpg
Das Männchen mit dem Headband zeigt an, dass das Headband Daten an den ZEO sendet.
Gleichzeitig sehen wir den ersten Balken der Schlafphase, der hier eine Wachphase anzeigt.

Die Helligkeit des Displays lässt sich angenehm regulieren, so muss niemand bei blauer Beleuchtugn schlafen. Das Kopfband misst an der Stirn über drei Elektroden die Gehirnwellen und kann so festellen, in welcher Schlafphase sich der Schlafende gerade befindet. Dieses EEG ist die genauste und beste Methode, die Schlafphasen zu ermitteln. Handy-Apps tuen dies über den Lagesensor des Handys, welches auf der Matratze des Bettes platziert wird. Diese Methode ist sehr ungenau und nicht sehr zuverlässig.

Das Headband ist sehr angenehm zu tragen, man gewöhnt sich bereits nach einer Nacht daran. Wichtig ist, die richtige Länge des Kopfbandes einzustellen. Durch einen Klettverschluss geschieht dies stufenlos und sehr leicht. Das Headband darf nicht zu leicht sitzen, da es sich sonst Nachts lösen könnte. Sitzt es zu fest, ist es unbequem. Doch hat man einmal die richtige Länge gefunden, stört das Kopfband nicht mehr.

ZEO_Headband.jpgZEO_Headband_Elektroden.jpg
Bild 1 Zeigt das Kopfband von vorne. | Bild 2 zeigt die drei Elektroden zur Messung der Gehirnwellen.

Der ZEO hingegen ist hier mit seinen drei Elektroden klar im Vorteil. Die Schlafphasen werden korrekt erkannt, da sie anhand der Gehirnströme abgeleitet werden. Das Headband ist natürlich ohne Kabel mit dem Wecker verbunden, es ist also bei weitem angenehmer als die Elektroden eines EEGs im Schlaflabor. Nach der Benutzung sollte das Kopfband zurück auf die Ladestation am Wecker gelegt werden, hier wird es von zwei Magneten in Position gehalten.

 

Diese Schlafdaten kann man am Wecker selbst auswerten, oder man transferiert die Daten von der Mini-SD Speicherkarte des ZEOs auf seinen Computer. Ein Adapter von Mini-SD zu USB und die 2GB große Speicherkarte selbst sind im Lieferumgang enthalten. Am Computer lassen sich die Daten mit dem ZEO Decoder Viewer auswerten.

ZEO_Decoder_Viewer.png
Auswertung der Schlafdaten mit dem ZEO Decoder Viewer.

Download: ZeoDecoderViewer 02.a.2 (298 x heruntergeladen)

Hierfür muss aber zuvor zwingend eine neue Firmware auf den ZEO gespielt werden. Das Modding des ZEO inkl. der verschiedenen Firmware-Versionen behandle ich im zweiten Teil dieser Blogserie. Keine Angst, der ZEO ist sehr einfach gemodded und bietet dadurch viele Möglichkeiten für Experimente.

 

Die Elektroden des Kopfbandes müssen nach einiger Zeit ausgetauscht werden, da sie sonst falsche Werte ablesen. Durch den Konkurs von ZEO Inc. kann leider kein Nachschub gekauft werden, dennoch gibt es eine Lösung: Das Kopfband in der DIY-Variante.

Mitgeliefert wird ein Adapter für den Stecker, da der Originalstecker nicht für Deutschland konzipiert sind.

ZEO_Stecker_und_Adapter.jpg
Der weiße Adapter ermöglicht erst dem ZEO in Deutschland Saft zu geben.

Trotz dieser kleineren Hürden ist der ZEO einfach unschlafbar unschlagbar! Man erfährt sehr viel über seinen Schlaf:

  • Einschlafdauer
  • Anteil der einzelnen Schlafphasen
    • leichter Schlaf
    • Tiefschlaf
    • REM-Schlaf
      (Die Schlafphasen werden unterschiedlich eingeteilt, diese Einteilungen variieren von 3 - 5 Schlafphasen)
  • Wachphasen in der Nacht
  • Schlafdauer

Besonders dem Klarträumer bietet der ZEO große Vorteile und Möglichkeiten zum experimenteiren. Wacht er z. B. aus einem Klartraum auf, während er das ZEO Kopfband trägt, kann er überprüfen, in welcher Schlafphase der KT stattgefunden hat. Üblich sind die Klarträume in der REM-Phase, dies ist die haupt Klartraumphase , dennoch sind aber Klarträume auch in allen anderen Schlafphasen möglich.

Wer sich für seinen Schlaf interessiert, dem kann ich den ZEO Bedside nur ans Herz legen.
Diese Diskussion findet sich auch hier im KT-Forum.
Es werden noch weitere Blogbeiträge über den ZEO folgen:
ZEO modding
ZEO experimente
ZEO software

Klarträume durch LUCI? Über Gehirnwellen und Audiostimmen zum Klartraum

Datum24. Okt. 2013
Views: 3208 | Kommentare: 4


Bei Kickstarter gibt es jetzt ein neues Projekt namens LUCI.

UPDATE 12.11.2013
Es scheint sich wohl einen Betrug zu sein, das Projekt wurde gestrichen!

LUCI ist ein Kopfband, dass spezielle Gehirnwellen erkennt, nur auftreten sollen, wenn wir träumen.
Werden diese erkannt, bekommt man eine Stimme über integrierte Kopfhörerstöpsel ins Ohr gesetzt: “This is a Dream” .
Dadurch soll man erkennen, dass man träumt.

Was haltet ihr davon? Ich glaube die Audiostimmen sind genauso zuverlässig / unzuverlässig wie Lichtsignale beim REM-Dreamer. Es KANN sein, dass man die Lichtsignale / Audiosignale in den Traum einbaut, es KANN aber auch sein, dass man dadurch klar wird…

Wer jetzt backed zahlt nur 150$, nach dem Kickstarter Projekt soll LUCI 299$ kosten.

Gehirnwellen und ihre Frequenzbereiche

Datum11. Sep. 2013
Views: 9774 | Kommentare: 10


blog_gehirnwellen.png

Das Gehirn verarbeitet im Wachzustand 13 bis 38 elektrische Impulse pro Sekunde (Hertz). Dieser Frequenzbereich wird als Beta-Wellen bezeichnet. Diese können mit einem EEG (Elektroenzephalogramm) gemessen werden.

Hier findet ihr eine Infografik mit den Frequenzbereichen der Gehirnwellen und ihren Effekten. Die Infografik enthält kompakte Informationen, nachfolgende werden die Frequenzbereiche und ihre Effekte detailreicher beschrieben:

 

infografik_gehirnwellen_ktforum.jpg

Gehirnwellen Infografik [0.8 Mb] (467 x heruntergeladen)

 

Gehirnwellen:

Delta-WellenDelta Gehirnwellen
0,5 – 4 Hertz

  • Tiefschlaf
  • Trance

 

 

Theta-WellenTheta Gehirnwellen
4 – 8 Hertz

Theta 1: 4 – 6,5 Hertz

  • Wachträume
  • hypnagoges Bewusstsein
  • Hypnose

Theta 2: 6,5 – 8 Hertz

  • Tiefe Entspannung
  • Meditation
  • Schläfrigkeit
  • leichter Schlaf

Bei Kleinkinder entsprechen die Teta-Wellen dem Wachzustand.

 

 

Alpha-WellenAlpha Gehirnwellen
8 – 13 Hertz

  • Leichte Entspannung
  • entspannte Wachheit
  • Aufmerksamkeit nach innen gerichtet
  • Augen geschlossen
  • Übergang zum oder vom Schlaf.

 

 

Beta-WellenBeta Gehirnwellen
13 – 38 Hertz

Niedrig: 13 – 15 Hertz

  • Aufmerksamkeit entspannt nach außen gerichtet.

Mittel: 15 – 21 Hertz

  • Hellwach
  • Aufmerksamkeit erhöht und nach außen gerichtet.

Hoch: 21 – 38 Hertz

  • Stress
  • Angst
  • Hektik

Beta-Wellen treten im REM-Schlaf auf.

 

 

Gamma-WellenGamma Gehirnwellen
38 – 70 Hertz

  • Hoher Informationsfluss
  • anspruchsvolle Tätigkeit

 

 

Es gibt visuelle (Dreammachine) und auditive (Brainwaves, Binaurale Beats - ob dies wirklich funktioniert wurde bis dato nicht bewiesen) Möglichkeiten, die Gehirnwellen zum Vorteil des Klarträumers zu verändern.

Auf beide Varianten werde ich in noch folgenden Blogbeiträgen eingehen.

Quellen: Wikipedia, Bluestwave
Tags: Brainwaves, Brain Waves, Bineurale Beats, binaurale beats