Reality Check Zusammenfassung / Übersicht

Datum 1. Mär. 2013
Views: 8324 | Kommentare: 0


Diese Übersicht zeigt alle gängigen Reality Checks und erklärt diese kurz.

Wer zu den einzelnen Reality Checks eine ausführliche Erklärung lesen möchte, findet sie in dieser BlogSerie oder klickt auf die Namen der Reality Checks.

 

Nasen-RC

Nasen_RC.pngHalte dir mit deinen Fingern die Nase zu. Achte darauf, dass auch dein Mund geschlossen ist.

Versuche nun durch die verschlossene Nase zu atmen.

 

Im Traum bist du dazu in der Lage. Das paradoxe Gefühl lässt dich erkennen, dass du gerade träumst.

 

Dreh-RC

Dreh_RC.pngDrehe dich schnell im Kreis. Verlage dien Gewicht auf einen deiner Fuballen.

Halte nun abrupt an.

 

Dreht sich die Umgebung weiter? Dann bist du in einem Traum.

 

Finger-RC

Finger_RC.pngVersuche mit dem Finger der einen Hand durch die Handfläche der anderen Hand oder durch ein festes Objekt zu stechen. Keine Angst, Schmerzn wirst du keine empfinden!

 

Dringt dien Finger durch deine Handfläche oder in ein Objekt ein? Dann träumst du gerade!

 

Hand-RC

Hand_RC.pngBeim Hand-RC überprüfst du, ob die Anzahl deiner Finger korrekt ist.

Zähle die Finger einer Hand, blicke nun weg und wieder auf deine Hand.


Ist die Anzahl der Finger gleich geblieben? Sind es 5 Finger? Im Traum können deine Finger auch merkwürdig verbogen sein, oder ein Finger wächst aus einem anderen herraus.

 

Lese-RC

Lese_RC.pngTexte zu lesen fällt Klarträumern im Traum oft schwer.

Suche dir einen kurzen Text, ein Werbeplakat, eine Zeitung etc. und lesen einen Satz. Wende den Blick ab und lese dann den Satz erneut.


Ist der Text gut lesbar? Siehst du Buchstaben oder einafch nur merkwürdige Zeichen? Hat sich der Satz verändert? Falls ja, dann träumst du!

 

Sprung-RC

Sprung_RC.pngSpringe in die Luft und achte dabei auf Folgendes:

• Ist die Sprunghöhe realistisch oder springst du viel zu hoch?

• Fällst du realistisch zu Boden oder gleitest du sanft und viel zu langsam nach unten?

Im Traum kann beides zutreffen.

Wichtig: Dieser Reality Check klappt nicht immer. Oft erkennt man nicht, dass die Sprunghöhe nicht realistisch ist.

 

Uhren-RC

Uhren_RC.pngSchau auf deine Armbanduhr oder eine Uhr in deinem Traum. Ob es eine Digitaluhr oder eine Analoguhr ist, spielt keine Rolle. Lese nun die Uhrzeit, die dir angezeigt wird. Auch hier kannst wieder den Blick abewenden und dann die Zeit erneut lesen.


Sind richtige Zahlen zu sehen oder nur merkwürdige Symbole? Ist die Uhrzeit
überhaupt möglich? (68:45 Uhr) Hat die Analoguhr zu viele oder zu wenig Zeiger?

 

Wo war ich zuvor?-RC

Wo_war_ich_zuvor_RC.pngVersuche dich zu erinnern, wo du vor 10 Minuten warst? Wo warst du vor 30 Minuten? Wenn sich die Orte unterscheiden, ist dies in der Zeitspanne möglich? Wie bist du an diesen Ort gekommen?

Träume verändern sich ständig, in der einen Minute ist man in seinem Zimmer in der anderen an seinem Traumstrand. Hinterfragt man unter Tags, ob der Ortswechsel möglich ist, tut man dies auch im Traum und erkennt so gelegentlich unmögliche Ortswechsel.

 

Abschließend sei gesagt, dass nicht jeder Reality Check bei jedem gleich gut funktioniert. Welcher Reailty Check wie gut den Traumzustand aufzeigt, dass muss jeder für sich durch ausprobieren herausfinden.

 

Folgende Links zum Thema Reality Checks kann ich noch empfehlen:

Den besten RealityCheck finden…
Reality Check / Realitätstest | Welchen? Wann? Wie?
Reality Checks und besondere Ereignisse
Trick: Reality Check nicht vergessen - Erinnerung
Mehr Klarträume durch mehr Reality Checks am Tag?
Die 3 goldenen Reality Check Regeln

Reality Check Zusammenfassung / Übersicht

Datum 1. Mär. 2013
Views: 8324 | Kommentare: 0


Diese Übersicht zeigt alle gängigen Reality Checks und erklärt diese kurz.

Wer zu den einzelnen Reality Checks eine ausführliche Erklärung lesen möchte, findet sie in dieser BlogSerie oder klickt auf die Namen der Reality Checks.

 

Nasen-RC

Nasen_RC.pngHalte dir mit deinen Fingern die Nase zu. Achte darauf, dass auch dein Mund geschlossen ist.

Versuche nun durch die verschlossene Nase zu atmen.

 

Im Traum bist du dazu in der Lage. Das paradoxe Gefühl lässt dich erkennen, dass du gerade träumst.

 

Dreh-RC

Dreh_RC.pngDrehe dich schnell im Kreis. Verlage dien Gewicht auf einen deiner Fuballen.

Halte nun abrupt an.

 

Dreht sich die Umgebung weiter? Dann bist du in einem Traum.

 

Finger-RC

Finger_RC.pngVersuche mit dem Finger der einen Hand durch die Handfläche der anderen Hand oder durch ein festes Objekt zu stechen. Keine Angst, Schmerzn wirst du keine empfinden!

 

Dringt dien Finger durch deine Handfläche oder in ein Objekt ein? Dann träumst du gerade!

 

Hand-RC

Hand_RC.pngBeim Hand-RC überprüfst du, ob die Anzahl deiner Finger korrekt ist.

Zähle die Finger einer Hand, blicke nun weg und wieder auf deine Hand.


Ist die Anzahl der Finger gleich geblieben? Sind es 5 Finger? Im Traum können deine Finger auch merkwürdig verbogen sein, oder ein Finger wächst aus einem anderen herraus.

 

Lese-RC

Lese_RC.pngTexte zu lesen fällt Klarträumern im Traum oft schwer.

Suche dir einen kurzen Text, ein Werbeplakat, eine Zeitung etc. und lesen einen Satz. Wende den Blick ab und lese dann den Satz erneut.


Ist der Text gut lesbar? Siehst du Buchstaben oder einafch nur merkwürdige Zeichen? Hat sich der Satz verändert? Falls ja, dann träumst du!

 

Sprung-RC

Sprung_RC.pngSpringe in die Luft und achte dabei auf Folgendes:

• Ist die Sprunghöhe realistisch oder springst du viel zu hoch?

• Fällst du realistisch zu Boden oder gleitest du sanft und viel zu langsam nach unten?

Im Traum kann beides zutreffen.

Wichtig: Dieser Reality Check klappt nicht immer. Oft erkennt man nicht, dass die Sprunghöhe nicht realistisch ist.

 

Uhren-RC

Uhren_RC.pngSchau auf deine Armbanduhr oder eine Uhr in deinem Traum. Ob es eine Digitaluhr oder eine Analoguhr ist, spielt keine Rolle. Lese nun die Uhrzeit, die dir angezeigt wird. Auch hier kannst wieder den Blick abewenden und dann die Zeit erneut lesen.


Sind richtige Zahlen zu sehen oder nur merkwürdige Symbole? Ist die Uhrzeit
überhaupt möglich? (68:45 Uhr) Hat die Analoguhr zu viele oder zu wenig Zeiger?

 

Wo war ich zuvor?-RC

Wo_war_ich_zuvor_RC.pngVersuche dich zu erinnern, wo du vor 10 Minuten warst? Wo warst du vor 30 Minuten? Wenn sich die Orte unterscheiden, ist dies in der Zeitspanne möglich? Wie bist du an diesen Ort gekommen?

Träume verändern sich ständig, in der einen Minute ist man in seinem Zimmer in der anderen an seinem Traumstrand. Hinterfragt man unter Tags, ob der Ortswechsel möglich ist, tut man dies auch im Traum und erkennt so gelegentlich unmögliche Ortswechsel.

 

Abschließend sei gesagt, dass nicht jeder Reality Check bei jedem gleich gut funktioniert. Welcher Reailty Check wie gut den Traumzustand aufzeigt, dass muss jeder für sich durch ausprobieren herausfinden.

 

Folgende Links zum Thema Reality Checks kann ich noch empfehlen:

Den besten RealityCheck finden…
Reality Check / Realitätstest | Welchen? Wann? Wie?
Reality Checks und besondere Ereignisse
Trick: Reality Check nicht vergessen - Erinnerung
Mehr Klarträume durch mehr Reality Checks am Tag?
Die 3 goldenen Reality Check Regeln

BlogSerie zu den RealityChecks: 7. Sprung-RC

Datum26. Apr. 2012
Views: 5105 | Kommentare: 0


blog_sprung_rc.png
Sprung-RC

Der Sprung RC ist nicht immer sehr zuverlässig, lässt sich aber leicht ausführen.

Springe in einem günstigen Moment (am besten nicht im Büro, der Schule oder im Bus) einfach nach oben, so hoch du kannst. Im Traum springt man oft viel höher als realistisch und segelt meist auch langsamer nach unten.

Man erkennt leider im Traum nicht immer, ob die Sprunghöhe realistisch ist, oder nicht…

Hier findet ihr im Forum eine Übersicht über alle RCs.

Bisherige Reality Check Blogbeiträge:

7. Sprung-RC
6. Dreh-RC
5. Uhren-RC
4. Nasen-RC
3. Finger-RC
2. Lese-RC
1. Hand-RC

BlogSerie zu den RealityChecks: 6. Dreh-RC

Datum26. Mär. 2012
Views: 6312 | Kommentare: 0


blog_dreh_rc.png
Dreh-RC

 

Der Dreh-RC ist nicht nur ein Reality Check sondern, wie Stephen LaBerge herausfand, auch eine sehr gute Stabitechnik.

Der Dreh-RC ist schnell erklärt: Hier dreht man sich schnell im Kreis (zB auf einem Fuß) und bleibt aprupt stehen. In vielen Fällen dreht sich im Traum die Umgebung weiter oder man wechselt die Umgebung. Dies ist nicht immer der Fall, was den RC etwas unzuverlässig macht. Auch kann man den RC nicht sonderlich unauffällig ausführen.

Dennoch verstärkt der RC gerade am Anfang als Klarträumer die Intention, einen Klartraum zu haben. „The extra mile“ wenn man so will: Der RC braucht Aufmerksamkeit und man kann ihn idR nicht „schnell schnell“ ausführen. Man muss sich die Zeit nehmen, an einem dafür passenden Ort. Dadurch setzt man sich bewusster mit dem Relity Check und damit mit dem Thema Klarträumen auseinander.

Hier findet ihr im Forum eine Übersicht über alle RCs.

Bisherige Reality Check Blogbeiträge:

7. Sprung-RC
6. Dreh-RC
5. Uhren-RC
4. Nasen-RC
3. Finger-RC
2. Lese-RC
1. Hand-RC

BlogSerie zu den RealityChecks: 5. Uhren-RC

Datum23. Feb. 2012
Views: 6171 | Kommentare: 2


uhren_rc_blog.png

Uhren-RC

Der Uhren-RC ist ein schnell und vorallem unauffällig auszuführen. Wer kennt es nicht, man blickt auf die Uhr, kaum wendet man seinen Blick ab, hat man die Uhrzeit vergessen und muss erneut nachsehen.

Beim Uhren-RC geht man so ähnlich vor:

  1. Man blickt auf die Uhr und überprüft die Zeit. Stimmt die Zahlen /Zeiger? Sind mehr Zeiger vorhanden oder merkwürdige Symbole statt Zahlen? Dann muss dies wohl ein Traum sein…
  2. Ist alles in Ordnung, sollte man dennoch den Blick abwenden…
  3. ….und erneut auf die Uhr sehen.Armbanduhrträger haben den RC immer dabei aber er klappt mit jeder anderen Uhr auch. Wie zuverlässig der RC ist, kann man schwer sagen. Hier gilt wie immer: Ein paar Rcs ausprobieren und den für sich Besten herausfiltern.

Hier findet ihr im Forum eine Übersicht über alle RCs.

Bisherige Reality Check Blogbeiträge:

7. Sprung-RC
6. Dreh-RC
5. Uhren-RC
4. Nasen-RC
3. Finger-RC
2. Lese-RC
1. Hand-RC

BlogSerie zu den RealityChecks: 4. Nasen-RC

Datum 8. Feb. 2012
Views: 6585 | Kommentare: 2


nasenrc.png

Nasen-RC

Mein absoluter lieblings Reality Check. Das ist natürlich alles eine Frage des persönlichen Geschmacks und was bei einem am besten funktioniert.

Beim Nasen-RC verschließt man seine Nase (der Mund muss natürlich auch geschlossen sein) und versucht durch die geschlossene Nase zu atmen. Im Wachleben klappt das natürlich nicht. Im Traum hingegen schon: Verschließt man im Traum seine Nase, bleibt die reale Nase natürlich offen, da man ja in wirklichkeit im Bett liegt und nur im Traum seine Nase zudrückt. Atmet man nun durch die Nase, trifft das Gefühl der Luft, welches nun durch die Nase strömt, auf das Gefühl das man sie sich ja gerade zu hält. Dieses paradoxe Gefühl lässt einen klar werden.

Der RC ist sehr unauffällig, im schlimmsten Falls hat man sich halt schnell an der Nase geputzt. Im Winter auch mit Taschentüchern kombinierbar ;)

Der Reality Check nimmt nicht viel Zeit in Anspruch und ist wirklich schnell ausgeführt.

Tipp: Es spielt keine Rolle ob man ein- oder ausatmet, ich pflege beides zu tun. Manche Leute bekommen beim ausatmen (im Wachleben) einen störenden Druck auf den Ohren, was beim einatmen nicht der Fall ist.

Hier findet ihr im Forum eine Übersicht über alle RCs.

Bisherige Reality Check Blogbeiträge:

7. Sprung-RC
6. Dreh-RC
5. Uhren-RC
4. Nasen-RC
3. Finger-RC
2. Lese-RC
1. Hand-RC

Weitere Tippfehler-Tags: reallity check reallitie realitätstest nase

BlogSerie zu den RealityChecks: 3. Finger-RC

Datum19. Jan. 2012
Views: 6233 | Kommentare: 0


frc.png

Nun kommen wir in der Reality Check Blogserie zum dritten RC:

 

Finger-RC

Beim Finger-RC testet man seine Umgebung oder die eigene Hand auf seine Beschaffenheit. Am einfachsten und „immer zur Hand“ ist die eigene Hand. Versuche deinen Finger durch deine Handfläche zu stecken. Der RC ist recht unauffällig und lässt sich dezent durchführen. Mann kann zB auch versuchen seine Hand / den Finger durch den Tisch zu drücken oder in die Wand zu stecken, die Variationen sind schier unendlich.

Ob der RC für einen geeignet ist, muss man für sich selbst herausfinden. Es kann auch im Traum vorkommen, das die Wand nicht nach gibt, oder die eigene Hand undurchdringlich bleibt. Führe am besten gerade zu beginn 3 unterschiedliche Reality Checks durch und finde so den dir am besten passenden RC.

Hier findet ihr im Forum eine Übersicht über alle RCs.

Bisherige Reality Check Blogbeiträge:

7. Sprung-RC
6. Dreh-RC
5. Uhren-RC
4. Nasen-RC
3. Finger-RC
2. Lese-RC
1. Hand-RC

BlogSerie zu den RealityChecks: 2. Lese-RC

Datum11. Jan. 2012
Views: 6203 | Kommentare: 0


leserc.png

Weiter geht’s mit der Reality Check Serie.
Bisher war der Hand-RC dran, jetzt kommt der

Lese-RC

Betrachte am Tag alles was du Lesen kannst: Werbeschilder, Poster, Bücher, SMS auf deinem Handy, Buchtitel usw. Betrachte es und lese den den Satz oder das Wort. Wende deinen Blick ab, dann zurück auf das Wort / den Satz und lies ihn / es erneut. Wiederhole das mind. noch einmal.

Oft ergibt der Satz keinen Sinn oder Wörter verändern sich. Vielleicht siehst du auch gerade noch die Buchstaben an ihren Platz zurück hüpfen. Genauso können plötzlich Hieroglyphen auftauchen.

Der Lese-RC ist ein sehr dezenter RC, man kann ihn schnell und unauffällig in der Öffentlichkeit ausführen. Dieser RC eignet sich natürlich nur, wenn du in deinen Träumen öfters Dinge zu lesen siehst. Ich persönlich träume nur sehr selten von Plakaten, Büchern oder Zeitungen.

Hier findet ihr im Forum eine Übersicht über alle RCs.

Bisherige Reality Check Blogbeiträge:

7. Sprung-RC
6. Dreh-RC
5. Uhren-RC
4. Nasen-RC
3. Finger-RC
2. Lese-RC
1. Hand-RC

BlogSerie zu den RealityChecks: 1. Hand-RC

Datum 5. Jan. 2012
Views: 4234 | Kommentare: 0


hand-rc.png

Ich möchte in einer kleinen Realitätstest-Serie im Blog starten. Ich werde auf alle gängigen RealityChecks im Detail eingehen. Beginnen möchte ich mit dem

Hand-RC

Beim Hand RC betrachtet der Klarträumer seine Hand und zählt die Finger. Oft sieht die Hand von vorne herein anders aus. Manchmal fehlen Finger, oder es sind zu viele da. Auch sind die Finger gelegentlich stark verformt oder aus einem Finger wächst seitlich ein andere Finger weg. Man kann diesen RC auch mit einer gewissen Erwartung ausführen:

Betrachte deine Hand, zähle die Finger. Sind es fünft Stück und sind so geformt wie du sie kennst, wende den Blick von deiner Hand ab. Sage dir nun du willst sieben Finger, sechs Finger, drei Finger egal was, haben. Stelle es dir vor, wie es aussehen wird. Stelle dir vor wie du dich fühlen wirst, wenn du merkst das dies ein Traum ist. Freue dich richtig darauf: „Cool wenn ich jetzt sieben Finger habe, ist das ein Traum und ich kann gleich davon fliegen!“ Bringe dich selbst in eine euphorische Stimmung. Blickst du nun wieder auf deine Hand hat sie nun entweder deine gewünschte Anzahl an Fingern, vielleicht auch weniger oder mehr. Variante zwei wäre du hast noch alle fünft Finger und bist wach. Wie bei jedem RC der negativ ausfällt: Sei nicht enttäuscht. Freue dich darüber, das du überhaupt daran gedacht hast, einen RC zu machen. Positive Gefühle sind gerade bei einem negativen RC sehr wichtig.

Welcher RealityCheck der richtige ist, das kann nur jeder für sich selbst durch ausprobieren herausfinden.

Bisherige RCs:

7. Sprung-RC
6. Dreh-RC
5. Uhren-RC
4. Nasen-RC
3. Finger-RC
2. Lese-RC
1. Hand-RC

Hier findet ihr im Forum eine Übersicht über alle RCs.

Reality Check / Realitätstest | Welchen? Wann? Wie?

Datum31. Dez. 2011
Views: 15526 | Kommentare: 6


Magdreamz aus unserem Forum brachte mich heute darauf, etwas über die „innere Gedankenwelt“, die Vorgänge in einem zu schreiben, wenn man einen RC ausführt.

Eine Liste der gängigen Reality Checks findet ihr hier!

Ich beschreibe einfach mal meine detaillierte Vorgehensweise beim Ausführen eines RCs. Je nach Lust und Laune variiere ich, wie detailreich ich den RC ausführe. Manchmal mache ich schnelle RCs ohne wirklich groß darüber nachzudenken oder mich bewusst darauf zu konzentrieren, was man aber machen sollte.

  • Wann einen Reality Check ausführen?
  • Wenn du gerade daran denkst
  • Wenn du dich mit Träumen beschäftigst (darüber redest, ein Buch liest, im Forum surfst etc.)
  • Bei einem Déjà-Vu
  • Bei großen Zufällen oder allgemein, wenn dir etwas merkwürdiges, ungewöhnliches passiert

Welchen Reality Check soll ich machen?
Jeder muss für sich den besten RC selbst herrausfinden. Man entwickelt so seine Vorlieben und ein oder mehrere RCs klappen dann bei dem einen besser als bei dem anderen.

Suche dir am Anfang 3 heraus, welche du dann ALLE machst, wenn eines der oben genannten Kriterien zutrift. Du machst also statt einem RC, drei hintereinander. Dies hat mir am Anfang sehr gut geholfen und es verstärkt besonders in der Anfänger Phase als unerfahrener Klarträumer deine Absicht, einen Klartraum zu bekommen. Nach mehreren RCs wirst du dich dann fast von alleine auf einen RC festlegen, einer dir dir gefühlsmäßig einfach gut liegt.

Wie soll ich einen Reality Check ausführen?
Positiv und bewusst, das ist das A und O. Nicht schnell schnell einen RC machen, wie ich es auch manchmal gerne tue, sondern bewusst und ohne negative Erwartungen. Denke dir nicht „Der RC klappt eh nicht, aber ich mach ihn mal“ man kann eigentlich nie wissen wann man träumt. Jeder Traum ist während er besteht immer absolut real und nichts kommt einem merkwürdig vor, außer man trainiert es. Man kann sich also nie sicher sein, ob man nicht gerade träumt, außer der RC ist positiv oder negativ.

Freue dich, kurz bevor du den RC ausführst, auf den „gleich bevorstehenden Klartraum“ überlege dir, was du nun gleich machen wirst, da der RC dir ja ganz sicher gleich zeigen wird, das du träumst. Wenn du bereits einen Klartraum erlebt hast, erinnere dich daran, wie sich dieser angefühlt hat. Versuche diese Stimmung, diese Gefühl des Träumens zu erzeugen, dich hinein zu versetzen.

Ist der RC negativ, sein nicht enttäuscht. Freue dich darüber, das du daran gedacht hast, überhaupt einen RC zu machen. Wir sind im Alltag alle auf Autopilot und sich kurz zu Fragen, „Ist dies alles real?“ ist eine große Leistung. Sei froh darüber, das du hinterfragt hast.

BlogSerie zu den Reality Checks