Selbsterfüllende Prophezeiungen - Auswirkungen auf Klarträume?

Datum11. Jul. 2013
Views: 3102 | Kommentare: 0


Was ist eine selbsterfüllende Prophezeiung?
Bei einer selbsterfüllenden Prophezeiung tritt ein ein Verhalten / eine Reaktion ein, da man diese von einer anderen Person bzw. der gelesenen oder gehörten Prophezeiungen unterbewusst auslöst.

Ein einfaches Beispiel wäre:

Hoffentlich verschütte ich nicht auch mein Getränk, wie es eben meinem Kumpel passiert ist

Verschüttet man nun sein Getränk, ist die selbsterfüllende Prophezeiung eingetreten.
Unterbewusst hat man sich so verhalten (war im Beispiel nervös, unaufmerksam) sodass die Angst zur Realität wurde.

Was hat eine selbsterfüllende Prophezeiungen mit Klarträumen zu tun?

Es könnten hier mehrere Bereiche betroffen sein:

  • Dreamsigns
    Vielleicht tauchen bestimmte DreamSigns oft in unseren Träumen auf, weil wir gerade bewusst danach suchen. Markiert man in seinem Geist etwas als DreamSign, tritt es vielleicht gerade deshalb häufiger auf.
  • Ungewolltes Erwachen aus dem Klartraum
    Wir reden uns ein: “Ich könnte ungewollt aus dem Klartraum erwachen” und deshalb tritt diese Angst ein.
    Ein Beispiel, dass diese Theorie unterstreicht, ist die Blickfixation.
  • Stabi-Techniken
    Stabilisationstechniken könnten reine Angsterfüllung sein. Vielleicht müssen wir nur stabilsieren, weil wir uns durch Forenbeträge einreden lassen, dass Klarträume instabil werden können. Siehe: Stabilisierung - Alles nur Einbildung?

Selbsterfüllende Prophezeiung Dreamsigns?

Datum22. Sep. 2011
Views: 3351 | Kommentare: 0



Die sich selbsterfüllende Prophezeiung (engl. self-fulfilling prophecy) ist eine Vorhersage, die sich deshalb erfüllt, weil derjenige oder diejenigen, die an die Prophezeiung glauben, sich – meist unbewusst – aufgrund der Prophezeiung so verhalten, dass sie sich erfüllt.[1]

Was ein Dreamsign (oder auch Traumzeichen) ist, findet sich hier im Forum.

Wir durchsuchen unser TTB nach wiederkehrenden Elementen und deklarieren sie als Dreamsign. Aber was wenn das Element nur zufällig öfters in unseren Träumen vorgekommen ist? Natürlich bis jetzt, den jetzt wollen wir es finden. Was wenn wir unserem UB ungewollt sagen: „Pudding ist ein Dreamsign, mach das es jetzt öfters in meinen Träumen vorkommt!“ Die Intention, etwas als Dreamsign zu klassifizieren könnte beeinflussen, wie oft es vorkommt.

Genauso verhält es sich mit Dreamsigns, die an Häufigkeit in meinen Träumen verloren haben. Ich sehe „Von Dreamsign XY habe ich schon lange nicht mehr geträumt“ und vielleicht taucht es gerade deshalb wieder in meinen Träumen auf, weil ich mich daran „erinnert“ habe.

Diskussion im KT-Forum