afk tv Klartrauminterview Video

Datum18. Okt. 2013
Views: 2976 | Kommentare: 6


Wie ich bereits im Augsut im Blog berichtete, wurde ich von afk tv zum Thema Klarträumen interviewed und durfte meinen Senf zu dem Thema abgeben :)

Diese Woche wurde der Fernsehbeitrag ausgestrahlt. Ich war nervös und voller Vorfreude. Gut war, dass ich den Sendetermin erst sehr kurz davor erfahren habe. Ich wäre wohl sonst die Wände vor Nervosität hochgelaufen :D
Doch seht selbst:


Video-Link

Der Beitrag hat mir gut gefallen, auch wenn z. B. Lesen im Klartraum nicht völlig unmöglich ist. Es ist nur sehr schwierig und meisten kann man nur ein paar Wörter problemlos lesen.

Besonders lobenswert finde ich, dass alles neutral betrachtet und nicht eosterisch oder reißerisch dargestellt wurde.

Ich möchte mich hier nochmals bei den netten Leuten von afk tv bedanken, der Dreh hat wahnsinning Spass gemacht.

Warum träumen wir?

Datum 7. Mai. 2012
Views: 6265 | Kommentare: 4


warum_traumen_wir.png

Zu dieser Frage gibt es leider bisher keine sichere Antwort, nur Theorien.

Theorie 1: Erlebnisse verarbeiten
Wir Träumen um die am Tag erlebten Dinge zu verarbeiten und zu sortieren. Wichtiges und unwichtiges wird aussortiert, bunt gemischt und erneut im Traum durchlebt. Für diese Theorie spricht das Vergessen der Träume am Morgen, da sich ansonsten ja die Informationen „anstauen“ würden.

Theorie 2: Simulator
Der Trübtraum erscheint einem immer als absolut real. Dies bestärkt die Theorie, dass der Traum eine Art Simulator / eine Übung für das Leben ist. Situationen werden simuliert und im Traum wird darauf reagiert. Das Muskelgedächtnis wird im Traum trainiert, wer zB im Traum zu Boden fällt, speichert das Verhalten der Muskeln bei einem Sturz. Stürzt man nun im Wachleben, ist es so als habe man bereits im WL einen Sturz erlebt. Man ist besser vorbereitet.

Theorie 3: Zufällige Impulse
Die letzte Theorie besagt, Träume seien nichts als zufällige Impulse, Überschuss und „Gedanken Abfall“ ähnlich den aussortierten Informationen.

Meiner Meinung nach trifft Theorie 2 am ehesten zu. Welche Theorie haltet ihr für zutreffend? Was denkt ihr, warum wir träumen?

 

UPDATE 18.02.2013
Angst verlernen durch Träume
In einer Pressemitteilung des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie fand Victor Spoormaker herraus, das der REM-Schlaf und damit der Haupttraumschlaf hilft, Angst zu verlernen.

Ein vereinfachtes Beispiel: Wer einen Autounfall hatte, muss nicht vor jedem Auto das am Straßenrand parkt, angst haben. Dieses Unterscheiden, dieses “verlernen der Angst”, lernen wir im REM-Schlaf.