VILD-Variante: In den Schlaf zählen

Datum 6. Jun. 2012
Views: 5483 | Kommentare: 0


blog_in_den_schlaf_zahlen.png

Eine VILD (Visual Induced Lucid Dream) Variante ist es, sich in den Schlaf zu zählen. Das fortlaufende Zählen hält das Bewusstsein wach genug um nicht einzuschlafen aber unbewusst genug um dem Körper den Schlaf vorzugaukeln und direkt in den Traum einzusteigen. Gleichzeitig visualisiert man den Traum, in den man einsteigen möchte.

Man kann zB ein Treppenhaus visualisieren, in welchem man immer mehr Stockwerke nach oben steigt. In jedem Stockwert sieht man die Zahl an der Wand und führt einen RC aus. Irgendwann wird aus der Visualisierung ein Traum in welchem man durch den Reality Check einen Klartraum daraus macht.

Verzählt man sich, ist dies kein Problem. Einfach die Gedanken ordnen und mit der letzten Zahl weiter machen. Gelangt man bei 100 an, sollte man wieder von 0 starten, bei zu großen Zahlen nehmen die Fehler beim Zählen einfach überhand.

Auch wenn das bewusste Übergleiten in den Traum nicht klappt, so hat man doch viele Reality Checks ausgeführt und seinen Geist darauf getrimmt. Ein DILD Klartraum ist dann nicht sehr unwahrscheinlich…

VILD-Anleitung

Siehe C-WILD im KT-Forum