KT-Forum lädt...

Klartraum mittels MiBand 2 / Fitness Armand

Besondere Experimente & Erlebnisse rund um Klarträume
Ziele & Vorhaben

Klartraum mittels MiBand 2 / Fitness Armand

Beitragvon Kusuri » 02.07.2018, 20:47

Also, Heute möchte ich euch mal über ein kleines Projekt von mir plaudern das ich so schon seit einigen Jahren im Kopf habe, aber nie wirklich komplett umsetzen konnte da es mir an spezifischer Hardware auf dem Markt mangelte die das tun konnte was ich möchte. Da sich das aber in einigen Tagen ändern wird wenn mein Amazon Päckchen (Mi Band 2) geliefert wird.. erzähle ich euch mal um was es geht.

Hintergrundgeschichte:
Und zwar habe ich vor einigen Jahren versucht mein Schlafprozess ein bisschen zu analysieren mittels Dingen wie Pulsmessung, EEG Messungen etc. - da ich aber mittels EEG Headset nicht einschlafen konnte, blieb die Pulsmessung als sinnvolle Methode über. Ich hatte mich für diese Pulsmessung zunächst für ein Fitbit Charge HR Fitnessarmband entschieden. Größtenteils deswegen weil ich hörte das Fitbit seinen Usern eine Realtime API zur Verfügung stellt und ich damit arbeiten wollte. Endziel war es eine Smartphone App zu entwickeln die anhand des Herzschlages erkennen kann in welcher Schlafphase man grob ist und die dann ein Vibrieren des Armbandes bezweckt so das man aufgeweckt / alarmiert wird. Dies sollte dann für WILD & WBTB gedacht sein. Es stellte sich dann aber heraus das Fitbit eben KEINE Realtime API zur Datenauslese zur Verfügung stellt und man die Daten auch nicht direkt Offline vom Armband auslesen kann sondern eben den Umweg über die Webservices von Fitbit gehen musste.. wodurch der Realtime-Wecker ins Wasser fiel. Für eine nachträgliche Analyse des Schlafes reichte es aber dennoch - denn man konnte sich nach der Syncronisation seiner Daten die Intraday Daten runterladen per API. Fitbit bietet zwar eine Ansicht in ihrer App an, aber.. schaut selbst.

https://i.imgur.com/sIbPs5L.png

Mit solch einer Übersicht kann man nicht wirklich aus Entwickler-Technischer Sicht arbeiten.. deshalb entschloss ich mich per Javascript mir eine kleine Webapp zu basteln mit der ich die Daten eines Tages per API auslesen & genauer anzeigen lassen konnte (für eine genauere Analyse).. dies sah dann folgendermaßen aus..

https://i.imgur.com/GNhRNHL.png

Schon viel besser (Pfeile etc. sind von mir nachträglich hinzugefügt). Die Grafik zeigt die Daten nur grob dar, da ich lediglich ein Interval von 1 Minute pro Datenpunkt habe.. möglich ist aber auch 1 Sekunde (erzeugt aber eine riesige Grafik). Man erkennt die Zeitpunkte an denen ich Wach war, wann ich tief geschlafen habe und kann sogar sehr sehr grob die Schlafphasen abschätzen anhand der Zeitpunkte an denen ich aufwachte & geträumt hatte. Ich habe mein Fitness Armband als Wecker benutzt, so das es mich grob gesehen alle 2 Stunden per vibrieren weckt. Dies sieht man sehr schön an den dips im Puls. Beispielweise bei 1, 2, 3, 4 und 5. Man sieht hier jedoch auch, das ich jedesmal wenn ich wach werde weniger Bewusst bin & entspannter. Mein Herzschlag geht mit jedem dip nicht mehr ganz so hoch wie beim dip zuvor. Hier ist jedoch anzumerken das der Wecker bei beim Punkt 3-4 aufhörte zu wecken und ich durch Training wach wurde da ich dies schon einige Tage übe (WBTB & WILD alle 2 Stunden von ca 6-9 uhr früh bis ca. 11-12 uhr).

Man sieht.. aus seinem Herzschlag lässt sich ganz gut ablesen wo ungefähr man in der Schlafphase ist. Mein Konkretes Ziel ist es nun, eine kleine App zu basteln die anhand des Herzschlags erkennt "okay der Typ schläft grade".. und ab einer bestimmten tiefe des Herzschlags dann anfängt vibrationen auszusenden. Ziel der Vibrationen ist es, das man entweder im Traum die Vibration bemerkt, oder davon wach wird und dann WILD / WBTB praktizieren kann.
Die App erkennt aufgrund ihres Designs natürlich dann auch wenn man Wach wird und hört auf zu vibrieren.. was dann für den Nutzer heißt das man die App auch im Hintergrund laufen lassen könnte ohne jedesmal erst angeben zu müssen "hey ich gehe jetzt schlafen". Das Positive am ganzen Konzept ist, das man das Smartphone im Standby haben kann und das ganze ohne großen Batterieverbrauch abläuft. Und da das Armband dann einen Vibrationsmotor besitzt den man per App ansprechen kann, benötigt man keinerlei Kabel oder sonstigen Wirrwarr.. man legt sich einfach ins Bett.. und die App verrichtet ihre Arbeit. So zumindestens der Plan ;-p Sobald mein Mi Band 2 per Post angekommen ist, kann ich das ganze dann auch endlich mal als App testen da ich dann auf meinen Herzschlag in Echtzeit haben sollte da man mit dem MiBand über BLE 4.0 kommunizieren kann ohne das da ein Server dazwischen hängt.

Was haltet ihr von dieser Idee? Gut? Schlecht? Vorschläge? :sleep:

p.s: Nicht über die Schlafenszeiten wundern.. ich tüftle meist Nachts an meinen Projekten etc. und schlafe dann Tagsüber.. quasi "Nachtschicht" , nur halt auf Selbstständiger Basis..

p.p.s: Ich habe gerade Erfahren das "Sleep with Android" bereits genau die Funktion (Vibration in der REM Phase) beherrschen zu scheint die ich gerne umsetzen möchte. Daher werde ich das ganze mal austesten sobald mein MiBand2 angekommen ist und berichten - die App werde ich aber dennoch basteln für den eigengebrauch.. so kann ich das ganze Setup einfach besser auf meine Bedürfnisse anpassen.

grüße
Kusuri
 
Beiträge: 98
Registriert: Okt 2017
 
Karma gegeben: 8
Karma erhalten: 21

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum mittels MiBand 2 / Fitness Armand

Beitragvon Kusuri » 06.07.2018, 16:48

So, in diesem & den nächsten Postings in diesem Thread werden sich um meine Experimente mit der Smartphone App "Sleep as Android" in Kombination mit dem Mi Band 2 (Lucid Cues) handeln ;-p

Also, heute war der erste Tag, an dem ich das ganze richtig ausprobieren konnte. Ich hatte zwar schon eine Nacht zuvor das ganze ausprobiert, hier jedoch gab es das Problem das ich Schlafentzug hatte & daher lediglich Traumlosen Tiefschlaf.. ich hatte da die Vibrationen einfach garnicht mitbekommen und durchgeschlafen :sleep: :lol: Diese Nacht jedoch habe ich normal geschlafen & war Positiv überrascht.

Traum 1:
Ich befande mich im Traum in einer Art Raum mit Bühne.. dort waren viele andere Menschen. Es gab dort 2 Mikrofone die mit dem Lautsprechersystem verbunden waren und irgendwie ging es im Traum darum das immer 2 Personen über die Lautsprecher etwas erzählen sollten. Im Traum hatte ich & eine weitere Person gerade das Mikrofon in der Hand, als plötzlich ein EXTREMES "Störgeräusch" auftauchte. Das war so penetrant, das es in meinen (Traum-)Ohren weh tat. Das kuriose war, das nur ich und die andere Person die ebenfalls das Mikrofon in der Hand hatte dieses Geräusch hören konnten. Ich fragte in den Raum "hört ihr das nicht?" etc.. und habe mich dann auf die Suche nach der Ursache begeben. Ich hatte in Betracht gezogen das es sich dabei um eine Art Rückkopplung durch die Mikrofone in Kombination mit den Lautsprechern handeln könnte.. doch plötzlich befand ich mich vor einer Art Ofen & fand die Quelle.. scheinbar wurde dieses Geräusch durch GOLDMÜNZEN (????) verursacht die in einem Objekt versteckt waren das wir gerade dort im Ofen verbrannt haben. Der Ofen & die Tatsache "wir verbrennen Objekte in nem Ofen" erschien hier ohne Bezug zum vorherigen Kontext.. fiel im Traum aber nicht weiter auf -.-
Die Ursache des Störgeräuschs wurde gefunden (oder sagen wir.. erfunden :P!).. Traum ging weiter & hörte irgendwann auf.

Traum 2:
Ich hatte gerade ein Gespräch mit einem Mädel das früher mal in meine Klasse ging. Aufeinmal von einer Sekunde auf die andere ist der Traum "ausgeblendet" worden als würde jemand einen Lautstärkeregler runterdrehen.. nur das dadurch eben der Traum komplett ausgeblendet wurde. Dieser Vorgang dauerte gefühlte 1-2 Sekunden und plötzlich lag ich "plopp" in meinem Bett und war wach. Für ungefähr 2 Sekunden fühlte ich dann eine kalte Priese in mein Gesicht wehen als würde mein USB Ventilator mir ins Gesicht pusten.. doch innerhalb diesen 2 Sekunden kam es mir - ich hatte den USB Ventilator doch garnicht angeschalten! Und sogar vom Strom getrennt.. wo kam also dieser Wind her? Ich lag mit dem Gesicht richtung Wand.. es KONNTE dort keinen Wind geben. *Plopp* und weg war der Wind in der selben Sekunde in der ich diesen Fakt realisiert hatte! Ich schien mir diesen Wind lediglich eingebildet zu haben / als Hypnogenen Eindruck wahrgenommen zu haben.

Bei der Auswertung meiner Daten auf meinem Smartphone bemerkte ich dann, das dieses "Störgeräusch" genau in dem Moment auftauchte, als "Sleep as Android" den Lucid Cue an mich geschickt hatte! Ich scheine also das Vibrieren des Armbandes als "Störgeräusch" in meinen Traum eingebunden zu haben anstelle davon aufzuwachen. Und der 2. Lucid Cue kam kurz bevor ich aus dem 2. Traum gerissen wurde. Kurzfassung - es scheint zu funktionieren & ich werde die nächste Zeit damit weiter üben.. ich habe jetzt nur die Anzahl an Vibrationen höher gestellt da ich die Vibrationen nicht bewusst bemerkt habe, sondern eben lediglich davon aus dem Traum erwacht bin ohne die Vibration als solche zu bemerken.. da möchte ich ausprobieren ob es sich durch häufigere Vibrationen vllt ein bisschen optimieren lässt :geek: (Y)

Gerade der Fakt das ich die Vibration in den Traum in Form eines Störgeräusches eingebunden habe, erinnert mich an Berichte von Reeme-Schlafbrillen benutzer die berichten das bei ihnen das geblinke der LED Lichter im Traum in Form von Polizei-Sirenen & Gewittern o.ä eingebunden wurde. Das ganze wird also etwas üben & kritisches Bewusstsein vorraussetzen O:)

p.s: Falls es jemand Interessiert, hier mal die Schlafdaten in Bilder-Form https://imgur.com/a/umCyCKD :sleep:
Die Sprechblasen-Icons zeigen die Momente an in denen Lucid Cues in Form von Vibrationen des Mi Band 2 rausgeschickt wurden.

grüße
Kusuri
 
Beiträge: 98
Registriert: Okt 2017
 
Karma gegeben: 8
Karma erhalten: 21

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum mittels MiBand 2 / Fitness Armand

Beitragvon KaFred » 09.07.2018, 16:46

Interessante Sache Kusuri :D .
Ich höre ja immer mal wieder von ähnlichen Produkten, wie das, an dem du gerade bastelst und da gibt es immer einen riesigen Wirbel drum. Meistens geht es um irgendwelche Start-ups, die dann aber im Endeffekt die Produktion einstellen oder nicht so funktionieren wie versprochen.
Deswegen finde ich es sehr interessant mal einen echten Erfahrungsbericht zu lesen, die gibts nämlich vergleichsweise selten (ich sehe zumindest nie welche).
Im ersten Traum sieht man super, was sich das UB alles einfallen lässt, damit der Traum weitergeht :lol: . Ich freue mich auf jeden Fall auf mehr und so wie es aussieht hast du bestimmt schon bald erste Erfolge (Y) .
Als kleinen Tipp würde ich dir empfehlen, abends oder beim WBTB Auosuggestion zu machen, bei der du dir sagst, dass du einen RC machst, wenn du die Vibration spürst. Sowas in der Art wird eventuell dagegen helfen, dass der Cue einfach in den Traum eingebaut wird. Also dann, good luck.
LG
KaFred
 
Beiträge: 81
Registriert: Apr 2016
 
Karma gegeben: 18
Karma erhalten: 13

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum mittels MiBand 2 / Fitness Armand

Beitragvon Kusuri » 09.07.2018, 22:16

KaFred hat geschrieben:Als kleinen Tipp würde ich dir empfehlen, abends oder beim WBTB Auosuggestion zu machen, bei der du dir sagst, dass du einen RC machst, wenn du die Vibration spürst. Sowas in der Art wird eventuell dagegen helfen, dass der Cue einfach in den Traum eingebaut wird. Also dann, good luck.
LG


Mein derzeitiges Problem scheint zu sein, das ich entweder davon aufwache oder mich nicht dran erinnere :lol:
Wird wohl noch etwas mehr Übung gebrauchen wie es ausschaut (Y)
Kusuri
 
Beiträge: 98
Registriert: Okt 2017
 
Karma gegeben: 8
Karma erhalten: 21

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum mittels MiBand 2 / Fitness Armand

Beitragvon Kusuri » 11.07.2018, 22:18

Update:
Ich bin die letzten Tagen dabei, weiter an meiner eigenen Smartphone App zu werkeln die dann in der Lage sein soll zu erkennen wenn ich Träume :sleep:
Bevor ich jedoch anfange großartig Sourcecode zu basteln der sich mit der Bluetooth Schnittstelle befässt, entschloss ich mich erstmal einige Tage Daten aufzunehmen damit ich genug Samples für meinen Herzschlag während Wach & Schlafzeiten habe. Dabei habe ich versucht rauszufinden was Charakteristisch für meinen Herzschlag ist wenn ich Schlafe & wenn ich Wach bin. Dabei kam heraus, das während meiner Wachphasen es Typisch ist das alles möglichen Herzschläge zwischen 70-120bpm Typisch sind.. quasi ein Wilder Mix. Nachts jedoch wenn ich schlafe, überwiegt ein Herzschlag unter 85bpm und es kommt so gut wie nie zu einem höheren Herzschlag. Anhand dieser Charakteristika war es mir dann möglich ein kleines Programm zu basteln dem ich die aufgezeichneten Daten eines Tages als Input geben kann.. und dieses Programm zeigt mir dann an wo ich wohlmöglich geschlafen habe.

Dies scheint schon ganz "okay" zu funktionieren wie man hier in den 2 Bildern sehen kann..

Hier mal eine Manuell erstellte Grafik die meine Schlafzyklen zeigt.. Rot steht hierbei dafür das ich Wach bin, andere Farben stellen unterschiedliche Zyklen in der Länge von 90 Minuten dar..

https://i.imgur.com/xllCfuc.png

Und nun hier eine Grafik die zeigt was mein Programm erkennt. Rot = Wach, Blau = Erkannter Schlaf seitens meines Programmes :-)

https://i.imgur.com/DgWIvwL.png

Man sieht hier ganz gut das es scheinbar schon ganz okay zu klappen scheint (Y)
Jedoch glaube ich das es mir nicht möglich sein wird z.b REM Phasen & co. basierend auf meinem Herzschlag alleine zu erkennen.
Daher überlege ich mir ob ich eventuell noch den Bewegungssensor des Mi Bands 2 zusätzlich anzapfen soll um dann eventuell anhand der stärke meiner Bewegungen grob REM Phasen zu erkennen. Da muss ich dann aber erstmal schauen wie ich das mit dem Bluetooth Protokoll des Mi Bands 2 regle.. erstmal ein bisschen im Bluetooth Protokoll rumstochern und sniffen :lol:

Bezüglich des Übens mit Sleep as Android in Kombination mit dem Mi Band 2 kann ich leider nichts neues berichten da ich scheinbar die Vibrationen des Armbands im Schlaf überhöre / nicht bemerke ODER Sleep as Android garkeine Vibrationn loschickt obwohl es im Log steht das es dies tat.. da muss ich nochmals etwas nachforschen was da los ist und eventuell eine Lösung für finden :?

grüße
Kusuri
 
Beiträge: 98
Registriert: Okt 2017
 
Karma gegeben: 8
Karma erhalten: 21

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum mittels MiBand 2 / Fitness Armand

Beitragvon Kusuri » 21.07.2018, 19:40

So, ich habe nun viel im Internet rumgestöbert, experiment und dabei rausgefunden das Sleep as Android ein Bug hatte / hat der dafür sorgt das die Lucid Cues garnicht erst das Band vibrieren lassen. Man muss um diesen zu fixen die Option "Vibrate" aktivieren die eigendlich dafür dient das Smartphone vibrieren zu lassen, nicht das Mi Band. Das ganze scheint ein Bug zu sein (oder schlechte Dokumentation).. aber so funktioniert es dann auch.

Aktuell bin ich am experimentieren mit der Stärke der Vibration, denn hier kann man einstellen wie oft das Band vibrieren soll. Lässt man es zu oft vibrieren wacht man auf, lässt man es zu wenig vibrieren scheint man aufzuwachen aber eben nicht stark genug.. so das man 5-6 Minuten kurz aufwacht, davon aber am nächsten Morgen 0 Erinnerung mehr hat :sleep: Ergo experimentiere ich da grade ein bisschen mit den Einstellungen herum um die beste Option zu finden für das ganze. Ich werde euch auf dem laufenden halten :-)

grüße
Kusuri
 
Beiträge: 98
Registriert: Okt 2017
 
Karma gegeben: 8
Karma erhalten: 21

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum mittels MiBand 2 / Fitness Armand

Beitragvon FotY » 11.08.2018, 22:17

Sehr interesannt, machst du noch weiter?
FotY
 
Beiträge: 1
Registriert: Aug 2018
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum mittels MiBand 2 / Fitness Armand

Beitragvon Kusuri » 12.08.2018, 00:29

FotY hat geschrieben:Sehr interesannt, machst du noch weiter?


Klaro.
Nur habe ich aktuell wegen des Wetters schon tierische Probleme überhaupt schlaf zu finden und habe deswegen mein KT Training pausiert bis es wieder erträglicher wird & ich wieder normalen Schlaf finden kann (Y) Mit 37-40°c im Zimmer schläft sichs nicht so geil an KT Training garnicht erst zu denken.. oO
Sobald es wieder kühler wird, mach ich wieder weiter :sleep:

grüße
Kusuri
 
Beiträge: 98
Registriert: Okt 2017
 
Karma gegeben: 8
Karma erhalten: 21

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum mittels MiBand 2 / Fitness Armand

Beitragvon Dominic0710 » 12.08.2018, 15:04

Hallo Kusuri
Sehr interessant das ganze! Ich praktiziere schon länger diesen Weg mit mi Band 2 und sleep as android, allerdings bisher ebenfalls ohne Erfolge.
Daher hoffe ich sehr dass du es schaffen wirst deine App zu schreiben, die interessiert mich sehr.
Ich habe zusätzlich zu der genannten Kombination noch MacroDroid benutzt als tasker.
Dort ist es möglich verschiedene Ereignisse als Auslöser zu verwenden und mit einigen "Aufgaben" zu verknüpfen.
Als Beispiel
Sleep as android erkennt Rem
Es wird ein binauraler beat (Kopfhörer erforderlich) abgespielt, ferner die Vibration des Bandes.
Ich habe als eigentlichen Wecker AMdroid in Benutzung und nutze das nun wie folgt
Schlafmodus aktiviert = nach 75 Minuten beginnt der theta binaurale beat nach weiteren 15 Minuten kommt dann die Vibration, aber auch so kein Erfolg.
Ich nutze seit 2 Tagen nun Wbtb und dann wild.
An beiden Tagen sehr erlebnisreiche Träume die ich auch gut ins Ttb notieren konnte.
Mir scheint es mit dem Mi Band und einer tracking App nicht gut genug zu funktionieren, da ich auch im Netz gelesen hatte das solche Apps überhaupt nicht in der Lage sind Rem zu erkennen, aber wenn du es schaffen solltest würde ich mich freuen.
Dominic0710
 
Beiträge: 20
Registriert: Aug 2018
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum mittels MiBand 2 / Fitness Armand

Beitragvon Dominic0710 » 12.08.2018, 15:26

Inspiriert ist das ganze natürlich vom Rem dreamer den Stephen la Berge entwickelt hat.
Ich vermute das war auch deine Inspiration.
Ich gehe auch davon aus das eben nicht nur Licht zur Klarheit im Traum führen kann.
Nehmen wir nochmal MacroDroid auf.
Eine zeitlang habe ich da sogar versucht den gesamten Schlaf zu steuern bzw versucht ein "Programm" zu erstellen für die gesamte Dauer des Schlafes.
Auslöser war weiterhin der Schlafmodus von amdroid.
Dieser Auslöser regelte eine zeit lang die Lautstärke des Smartphones /Bluetooth Headset.
Ich schlief mit entspannter Musik ein oder nutze erst noch progressive Muskelentspannung danach kam Musik usw. Stets in Verwendung waren binaurale beats.
Nach einer gewissen Zeit ließ ich dann alles ausschalten um ohne eine Musik etc zu schlafen.
Als nächster Auslöser kam dann der Kalender des Smartphone, der dann eben zum errechneten Zeitpunkt des Rem erneut anfing binaurale beats zu spielen, natürlich nur leise um nicht geweckt zu werden. Die Hoffnung war Träume gezielt zu unterstützen.
Der beat fing 15 Minuten vor dem Zeitpunkt des Rem an und dann kam die Vibration des bandes.
Doch auch auf diesem Weg hatte ich nie Erfolg gehabt.
Aber wie gesagt sollte deine App wirklich in der Lage sein Rem exakt zu bestimmen, würde ich sie gerne testen. Somit wünsche ich dir viel Erfolg bei dem Versuch
Dominic0710
 
Beiträge: 20
Registriert: Aug 2018
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum mittels MiBand 2 / Fitness Armand

Beitragvon Kusuri » 12.08.2018, 16:28

Dominic0710 hat geschrieben:Inspiriert ist das ganze natürlich vom Rem dreamer den Stephen la Berge entwickelt hat.
Ich vermute das war auch deine Inspiration.


Nope ;-p
Bei mir Zumindestens ist das ganze von Gedankengängen die ich schon vor glaube ich 6-8 Jahren hatte entsprungen.
Mein Gedanke war, das man alternativ zu den gängigen Methoden (RC, Suggestionen usw) ja mal versuchen könnte Sensorische Inputs in den Traum hinein zu übertragen und diese dann quasi als "Trigger" zu verwenden. Es gibt ja unzählige Berichte davon das Geräusche und Lichter quasi "in den Traum eingebaut" wurden. Das war so mein Ansatzpunkt bei diesen Gedankengängen damals. Es gibt ja zb auch "Remee" wobei versucht wird Licht-Impulse in den Traum zu bringen.. meine Idee war eben irgendeine Art von Sensorischen Eindruck in den Traum zu übermitteln, aber im Wachleben mir schon anzutrainieren das ich jedesmal wenn ich diesen spüre dann einen RC mache.

Beispielweise habe ich mir überlegt das man ja ein Armband bauen könnte, das einem nach Ablauf eines Timers dann ne winzige Nadelspitze etwas in den Arm pieksen könnte.. so das dieses sanfte Schmerzgefühl dann in den Traum übertragen wird und ich merke "Aha! Pieksen! RC!". Dies ließ sich aber nicht realisieren da ich nicht sonderlich Handwerklich begabt bin & mich zu wenig mit Elektronik auskenne. Zuvor hatte ich aber auch schon den gleichen Gedanke mit Vibrationen in Form eines Armband (damals wollte ich das Charge HR von Fitbit nutzen..was aber nicht geht), fand aber Jahrelang kein geeignetes Armband das ich dafür nutzen könnte. Da gabs das Mi Band zwar schon, jedoch war ich mir nicht sicher ob ich da die Bluetooth Schittstelle richtig ansprechen können würde - entschloss dann aber vor kurzem eben als ich Sleep as Android mit den Lucid Cues fand dem ganzen ne Chance zu geben und mir das Mi Band 2 einfach mal zu kaufen^^..

Dominic0710 hat geschrieben:Aber wie gesagt sollte deine App wirklich in der Lage sein Rem exakt zu bestimmen, würde ich sie gerne testen. Somit wünsche ich dir viel Erfolg bei dem Versuch


Also REM erkennen wird meine App wohl niemals können - sorry ;)
Das ist allein mit Pulsmessung & Bewegungserkennung nicht möglich (jedenfalls derzeit nicht zufriedenstellend.. es gibt Ansätze mittels KI.. aber das ist noch nicht wirklich "Marktreif"). Das was ich vorhabe ist im Grunde der selbe Ansatz wie es auch Sleep as Android tut.. nur mit dem Vorteil das ich dadurch das ich meine App dann selbst entwickle selbst bestimmen kann wann, was, wie geschieht. Bei Sleep as Android gibt es eben nur die fertigen Funktionen und Einstellungen.. die schränkt dann einen schon ein finde ich. Dadurch kann ich das ganze halt viel besser auf meine Bedürfnisse anpassen.

Meine größten Probleme mit Sleep As Android bisher waren folgende..

1) Ein Bug der dafür Sorgte das ich 80% meiner Schlafaufzeichnungen mit aktivierten Lucid Cues umsonst gemacht habe da in den Aufzeichnungen Lucid Cues angezeigt wurden, aber Sleep as Android das Mi Band garnicht vibrieren ließ. Somit wunderte ich mich "Diese Nacht gabs es 5-6 mal 20 Vibrationen.. wieso hab ich davon 0 Erinnerungen??" etc.. bis ich dann halt rausfand das es garnicht erst vibriert hat da ich was verstellt hatte. Unter "Wearables" gibts ein Häkchen "Vibration" dies ist normalerweise dafür da die Vibration für das Smartphone zu aktivieren.. testet man diese Option mit der Testfunktion vibriert das Smartphone auch. Deaktiviert man die Funktion aber, wird die Vibration des Mi Bandes deaktiviert.. nicht die des Smartphones. Da spinnt / buggt die Testfunktion von Sleep as Android rum. Das führte dazu das viele Versuche von mir im Sande verliefen.. weil es einfach nur eine normale Schlaaufzeichnung war.

2) Ich wusste nicht 100% basierend auf welchen Faktoren Sleep as Android die Lucid Cues letzenendes rausfeuert. Ich habe etliche Aufzeichnungen gemacht und da tauchten die Cues an anderen Schlafphasen / Stellen auf als es eig. hieß. Wegen dieser Unklarheit (und bugs) habe ich dann entschlossen mal den Entwickler zu kontaktieren und bisschen auszufragen..

Frage 1: "based on what the lucid cues for the lucid dreaming get send out? i know that the app trys to send them out at the end of deep sleep phases, but it does mostly in the middle of the deep sleep phases, not the end. i know that this is hard to do only with heartrate and movement, but i would like to know what the idea behind this is. why specially at the end of the deep sleep phases?"

Antwort 1: "Deep sleep in our terms is a bit dfferent from PSG deep sleep. When using actigraphy we measure muscular inhibition phases and call it deep sleep. And this would occur during deep sleep + REM in the PSG point of view. We do not know about REM - we can only assume it happens during the inhibition. This is why we try to trigger the cue in the middle if possible. We also trigger it toward the end when we sense slight movent already and this is because the lucid dreams in that part have a high chance to get memorized.."

Frage 2: "if i use a mi band 2 from xioami for the lucid cues, the app is using the movement sensor and vibration motor of the mi band for the lucid cues. so.. if a cue get active while a sleep tracking.. does this mean that there will be a spike / rise in the graph for movement? because if the vibration starts.. normaly this should result in a rise in the movement graph. does this get filtered or does the graph shows this vibration? i would like to know if i wake up and go to sleep again without remembering and the movement graph would be a good indication for waking up.. but if the vibration itself will result in a rise, this will not work. so.. how does this will work?"

Antwort 2: " In fact you are right a lucid cue vibration may negatively influence the data with false activity, we did already realize this some time ago, but did not yet come up with a workaround, sorry for the limitations. In the mean time I would suggest using audible lucid queues if this is an issue for you.."

Ich habe mit dem Entwickler noch ein paar andere Sachen besprochen, aber das waren jetzt imho die wichtigsten.. ums kurz zu machen.. es ist scheinbar alles nicht ganz so einfach wie man erwartet am Anfang^^ Auch ich werde die Erkennung des Schlafes / Rem Phasen wohl nicht besser hinbekommen als der Sleep as Android entwickler (eher schlechter, dafür eben mehr auf mich und meine bedürfnisse optimiert).

Experimentierst du aktuell noch mit dem ganzen? Würde mich freuen wenn wir uns da vielleicht auch in Zukunft etwas darüber austauschen könnten :) Gibt ja nicht all zu viele Leute die sich damit beschäftigen zu scheinen.. da wäre es schön jemand zum austausch zu haben^^
Mein Problem war halt das gerade dann als ich die Bugs & Unklarheiten beseitigt hatte und dann richtig üben anfangen wollte diese unerträgliche Hitzewelle kam.. so das ich Nachts nur 1-2 Stunden Schlaf bekam.. da konnte ich dann deshalb nicht üben. Da es jetzt aber wieder etwas kühler zu werden scheint, werde ich wohl wieder anfangen - auch mit WILD seitdem ich vor 2 Tagen rausgefunden habe das ich die ganzen male als ich WILD übte was falsch machte.. und ichs jetzt einigermaßen hinbekommen zu scheine in den Hypnogenen Zustand zu kommen^^ Werde da wohl wenns kühl bleibt ne Kombi aus WBTB+WILD & Sleep as Android machen.

grüße
Kusuri
 
Beiträge: 98
Registriert: Okt 2017
 
Karma gegeben: 8
Karma erhalten: 21

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum mittels MiBand 2 / Fitness Armand

Beitragvon Dominic0710 » 12.08.2018, 17:20

Zur Zeit habe ich das jetzt mal gelassen, da ich halt nie Erfolg hatte.
Ich habe halt via MacroDroid versucht es für mich zu optimieren.
Als vorab Training hatte ich einen regelmäßigen intervall programmiert (Auslöser) der dann stets die Vibration des Bandes ausgelöst hat um dann halt die Chance zu erhöhen im Traum diese Vibration zu bemerken und dann via RC Klarheit über den Traum zu erhalten.
Jedoch denke ich derzeit das dies ohne eine exakte Bestimmung des Rem aussichtslos ist.
Habe paar Varianten bei MacroDroid gehabt
Entweder war die Benachrichtigung über die Aktivierung des Schlafmodus der Auslöser (so nennt sich die Messung von AMdroid) dieser Auslöser führte in bestimmten Intervallen zu einer Reduzierung der Lautstärke meiner zum einschlafen gehörten Musik oder ich nutze die Benachrichtigung von AMdroid das ein Countdown alarm gestartet wurde oder eben auch beides.
Benachrichtigung Countdown alarm führte dazu das (so war es gedacht) kurz vor einer Rem Phase erneut binaurale beats und Musik kamen und halt die Vibration des Bandes.
Ich glaube ich habe das ca 6 Monate jede Nacht versucht und ich hatte teilweise sogar sehr wenig Erinnerungen an Träume gehabt.
Vor 2 Tagen habe ich diesen Versuch nun komplett beendet und nutze nur noch progressive Muskelentspannung dann WBTB kombiniert mit WILD und siehe da, täglich mehr Erinnerung und ich bin zuversichtlich, bald auch meinen ersten KT.
Dominic0710
 
Beiträge: 20
Registriert: Aug 2018
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum mittels MiBand 2 / Fitness Armand

Beitragvon Kusuri » 12.08.2018, 17:30

Dominic0710 hat geschrieben:Zur Zeit habe ich das jetzt mal gelassen, da ich halt nie Erfolg hatte.
Ich habe halt via MacroDroid versucht es für mich zu optimieren.
Als vorab Training hatte ich einen regelmäßigen intervall programmiert (Auslöser) der dann stets die Vibration des Bandes ausgelöst hat um dann halt die Chance zu erhöhen im Traum diese Vibration zu bemerken und dann via RC Klarheit über den Traum zu erhalten.
Jedoch denke ich derzeit das dies ohne eine exakte Bestimmung des Rem aussichtslos ist.
Habe paar Varianten bei MacroDroid gehabt
Entweder war die Benachrichtigung über die Aktivierung des Schlafmodus der Auslöser (so nennt sich die Messung von AMdroid) dieser Auslöser führte in bestimmten Intervallen zu einer Reduzierung der Lautstärke meiner zum einschlafen gehörten Musik oder ich nutze die Benachrichtigung von AMdroid das ein Countdown alarm gestartet wurde oder eben auch beides.
Benachrichtigung Countdown alarm führte dazu das (so war es gedacht) kurz vor einer Rem Phase erneut binaurale beats und Musik kamen und halt die Vibration des Bandes.
Ich glaube ich habe das ca 6 Monate jede Nacht versucht und ich hatte teilweise sogar sehr wenig Erinnerungen an Träume gehabt.
Vor 2 Tagen habe ich diesen Versuch nun komplett beendet und nutze nur noch progressive Muskelentspannung dann WBTB kombiniert mit WILD und siehe da, täglich mehr Erinnerung und ich bin zuversichtlich, bald auch meinen ersten KT.


Hast du denn mal getestet ob Sleep as Android überhaupt dein Mi Band vibrieren ließ in dieser Zeit?
Das lässt sich testen indem du Tagsüber die Schlafaufzeichnung mit aktivierten Lucid Cues aktivierst und dann das Armband ca. eine Stunde +/- 30 Minuten liegen lässt. Danach startet Sleep aus Android automatisch den ersten Lucid Cue (zumindestens wars bei mir so).

Denn das war zb bei mir das Problem (das es nicht vibrierte ohne das ichs merkte). Das erstemal als ich das ganze ausproiert hat kam wirklich die Vibration & ich merkte es auch im Traum. Dann habe ich aber (siehe oben erwähnt) was umgestellt ohne es zu merken was dann dafür sorgte das es nicht mehr funktionierte da es nicht vibrierte.

Was genau hat denn dann dafür gesorgt das es bei dir nicht funktioniert hat? Kannst du da vielleicht näher drauf eingehen?
Wäre interessant zu erfahren was so bei dir als Problem auftrat. Hast du dich nur nicht an die Vibrationen erinnert? Hast du sie nicht bemerkt? Lösten sie keinen KT aus? Oder was genau war da das Problem?

grüße :)
Kusuri
 
Beiträge: 98
Registriert: Okt 2017
 
Karma gegeben: 8
Karma erhalten: 21

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum mittels MiBand 2 / Fitness Armand

Beitragvon Dominic0710 » 12.08.2018, 18:06

Also bei mir kamen die Vibrationen zu meinen gesetzten Zeitpunkten, jedoch habe ich dies halt über MacroDroid gesteuert, in der Zeit wo ich das über sleep as android steuern ließ habe ich es nicht getestet.
Allerdings fiel es auch mal unter MacroDroid aus.
Ich habe anfangs Sleep as android eigentlich bloß als Wecker genutzt und eben durch diesen wurde ich überhaupt erst aufmerksam auf das Thema Klarträumen, verstärkt durch den Film inception ging ich dem Thema das nach.
Dies war zu der Zeit wo ich sleep as android nicht mehr über den Weg getraut habe da damals öfters die App ganz ausfiel und ich verschlafen hatte. Ich wechselte daraufhin zu AMdroid der nach wie vor zuverlässiger ist als Wecker und auch in der Lage ist zu einem günstigeren Moment zu wecken, was da halt fehlt ist die grafische Darstellung und so kam es das ich nun beide nutze. Letztlich war lediglich das Problem das ich nie einen KT hatte und auch kaum Erinnerungen an Träume
Aber wie gesagt MacroDroid arbeitet sehr zuverlässig mit wenigen Ausnahmen.
Ich wurde ab und zu mal wach und die binauralen beats liefen, auch die Vibration, es wurde aber nie ein klartraum daraus.
Dominic0710
 
Beiträge: 20
Registriert: Aug 2018
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum mittels MiBand 2 / Fitness Armand

Beitragvon Dominic0710 » 12.08.2018, 18:13

Nachtrag
MacroDroid bietet einiges an Möglichkeiten auf einem Smartphone etwas zu automatisieren, auch war es mir möglich mein mi Band einzubinden, ich denke dadurch war es überhaupt möglich das zu gewissen Zeitpunkten die Vibration ausgelöst wurde, aber wie gesagt ich denke ohne eine präzise Möglichkeit festzustellen in welcher Phase des Schlafes man sich befindet wird diese Technik kaum zu kt führen und wenn vermutlich rein zufällig.
Ferner nachdem ich nun 2 Tage ohne diese Technik es versucht habe und an beiden Tagen jeweils 2 Erinnerungen an Träume ins TTB notieren konnte, halte ich es durchaus für möglich das diese Technik den kt sogar behindert hat.
Eventuell habe ich es ja sogar noch obendrein übertrieben? Ich gebe jetzt einfach mal detailliert meinen Versuch durch.

Genutzte Apps
Sleep as android = tracking Geräusche Bewegung
AMdroid =Wecker für WBTB/Auslöser von paar Aktionen
MacroDroid = Tasker (der Chef des ganzen wenn man will)

Ich habe mir ausrechnen lassen wann der günstigste Zeitpunkt wäre um ins Bett zu gehen um morgens erholt zu sein. Mein alarm ist Mo-Fr 04:30 ein genannter Zeitpunkt war 22:10 weitere 20:40 was durch mein Kind nicht geht.
Eingestellt war eine Einschlafzeit von 20 Minuten die auch vom tracking ignoriert wurde.
Ausgehend von 22:30 wäre demnach gegen 0:00 eine Rem Phase.
15 Minuten vorher fing der binaurale beat (theta 7,5 Hz) an
Um 0:00 kam die Vibration
Weitere 90 Minuten später wiederholte sich das ganze
Die 90 Minuten habe ich genommen da es ja heißt 90 Minuten sei ein Zyklus, aber wie gesagt nie Erfolge und offenbar sogar weniger Erinnerungen an Träume.
Daher nun Pause und lieber einen anderen Weg probieren
Dominic0710
 
Beiträge: 20
Registriert: Aug 2018
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Nächste

Zurück zu Experimente & Erlebnisse, Ziele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron