KT-Forum lädt...

Schlafstarre, Schlafparalyse, Schlaflähmung

Themen, die Klar- sowie Trübträume betreffen / Schlaf allgemein
Forumsregeln
Hinweis: Themen die Klar- UND Trübträume, also beide Bereiche betreffen, kommen hier rein.

Schlafstarre, Schlafparalyse, Schlaflähmung

Beitragvon DreamState » 21.08.2011, 21:21

Unser Körper ist jede Nacht mehrmals komplett gelähmt!
Während der REM-Phase setzt die sogenannte Schlafparalyse ein, alle Muskeln, bis auf die der Augen und die Atemmuskulatur, sind komplett bewegungsunfähig. Dies soll uns daran hindern, unsere Träume auszuleben, Bewegungen im Traum auch in echt auszuführen. Aus diesem Grund nennt man die REM-Phase auch den paradoxen Schlaf: Der Körper ist gelähmt, das Gehirn ist aktiv.

Manchmal kann man in dieser Schlafstarre bewusst werden, was einem natürlich große Angst bereitet. Man ist in seinem Körper gefangen und kann sich nicht bewegen! Hier braucht man sich aber keine Sorgen zu machen, dies vergeht von alleine und die Bewegungsfähigkeit kehrt zurück. Tipp: Nicht dagegen ankämpfen und entspannen. Ändere deine Atmung, atme 10-15 mal schneller und tiefer oder flacher und langsamer. Der Körper erkennt das du bei Bewusstsein bist und löst dich aus der Starre!

Symptome:
  • Druck / Schwere auf der Brust
  • Gefühl der Beklommenheit und der Eindruck, man könne nur schwer atmen
  • Gefühltes Herzrasen
  • Gefühltes Flattern der Augenlider
  • Schnelle Augenbewegungen
  • Halluzinationen (Farben, Personen, Muster) bekannt als hypnagoge bzw. hypnopompe Bilder
  • Phantomgeräusche (oft wird von Stimmen, einem Rauschen, Explosionen oder einem fahrenden Zug berichtet)
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4676
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1073
Karma erhalten: 1161

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Schlafstarre, Schlafparalyse, Schlaflähmung

Beitragvon Celebrith » 22.08.2011, 11:59

Die Schlafparalyse ist ausschließlich nur in den REM - Phasen vorhanden?
Celebrith
 
Beiträge: 40
Registriert: Aug 2011
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 4

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Schlafstarre, Schlafparalyse, Schlaflähmung

Beitragvon DreamState » 22.08.2011, 12:28

Celebrith hat geschrieben:Die Schlafparalyse ist ausschließlich nur in den REM - Phasen vorhanden?


Genau, es soll verhindert werden, das man seine Träume auslebt.
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4676
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1073
Karma erhalten: 1161

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Schlafstarre, Schlafparalyse, Schlaflähmung

Beitragvon krolock » 22.08.2011, 15:51

DreamState hat geschrieben:Genau, es soll verhindert werden, das man seine Träume auslebt.

Aber man träumt doch in jeder Schlafphase, oder? Soweit ich weiß, sind in der REM-Phase die Träume am "wildesten". Aber man kann sich ja auch zu ruhigeren Träumen viel bewegen...!?
krolock
 
Beiträge: 20
Registriert: Aug 2011
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Schlafstarre, Schlafparalyse, Schlaflähmung

Beitragvon DreamState » 22.08.2011, 16:46

krolock hat geschrieben:
DreamState hat geschrieben:Genau, es soll verhindert werden, das man seine Träume auslebt.

Aber man träumt doch in jeder Schlafphase, oder? Soweit ich weiß, sind in der REM-Phase die Träume am "wildesten". Aber man kann sich ja auch zu ruhigeren Träumen viel bewegen...!?


Geträumt wird in jeder Schlafphase (bis auf die Einschlafphase) dies sind aber mehr "Gedanken" und nicht so plastische Träume. Schlafwandler tun dies, sie bewegen sich in den NREM Phasen, in der REM-Phase kann man nicht schlafwandeln.
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4676
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1073
Karma erhalten: 1161

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Schlafstarre, Schlafparalyse, Schlaflähmung

Beitragvon René » 22.08.2011, 16:47

DreamState hat geschrieben:Manchmal kann man in dieser Schlafstarre bewusst werden, was einem natürlich große Angst bereitet. Man ist in seinem Körper gefangen und kann sich nicht bewegen! Hier braucht man sich aber keine Sorgen zu machen, dies vergeht von alleine und die Bewegungsfähigkeit kehrt zurück. Tipp: Nicht dagegen ankämpfen und entspannen. Ändere deine Atmung, atme 10-15 mal schneller und tiefer oder flacher und langsamer. Der Körper erkennt das du bei Bewusstsein bist und löst dich aus der Starre!


Die Schlafparalyse ist was schönes und sehr Entspannend , man muss sie einfach nur hinnehmen, dann bekommt man auch keine Panik.

Ich würde nie freiwillig aus einer Sp erwachen :P

Also mein Tipp wäre , garnicht erst versuchen aufzuwachen oder versuchen sich zu bewegen, dann entsteht auch keine Panik.
René
 
Beiträge: 324
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 111
Karma erhalten: 229

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Schlafstarre, Schlafparalyse, Schlaflähmung

Beitragvon krolock » 22.08.2011, 23:15

Rene2001 hat geschrieben:Die Schlafparalyse ist was schönes und sehr Entspannend , man muss sie einfach nur hinnehmen, dann bekommt man auch keine Panik.

Ich würde nie freiwillig aus einer Sp erwachen :P

Also mein Tipp wäre , garnicht erst versuchen aufzuwachen oder versuchen sich zu bewegen, dann entsteht auch keine Panik.

Ich hab damit noch keine Erfahrungen gemacht... Es klingt jedenfalls unheimlich :geek:
krolock
 
Beiträge: 20
Registriert: Aug 2011
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Schlafstarre, Schlafparalyse, Schlaflähmung

Beitragvon Astral Garden » 24.08.2011, 21:21

krolock hat geschrieben:Ich hab damit noch keine Erfahrungen gemacht... Es klingt jedenfalls unheimlich


Wenn du glaubst, dass es unheimlich wird, dann wird es unheimlich. :)
Wenn du die Sache entspannt angehst, wirds absolut nicht schlimm.

Die Schlafparalyse ist eine notwendige Phase, dein ganzer Körper (Ausser Augenlider) wird Paralysiert, damit du die Bewegungen, die du im Traum machst, nicht auch im Wachleben ausführst! Bei Schlafwandlern ist ebenda etwas durcheinandergekommen, die Paralyse hat zeitweilig aufgehört, und sie führen ihre Traumbewegungen auf in Wirklichkeit aus!
Astral Garden
 
Beiträge: 102
Registriert: Aug 2011
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 60

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Schlafstarre, Schlafparalyse, Schlaflähmung

Beitragvon krolock » 24.08.2011, 22:25

Astral Garden hat geschrieben:Wenn du glaubst, dass es unheimlich wird, dann wird es unheimlich. :)
Wenn du die Sache entspannt angehst, wirds absolut nicht schlimm.

Die Schlafparalyse ist eine notwendige Phase, dein ganzer Körper (Ausser Augenlider) wird Paralysiert, damit du die Bewegungen, die du im Traum machst, nicht auch im Wachleben ausführst! Bei Schlafwandlern ist ebenda etwas durcheinandergekommen, die Paralyse hat zeitweilig aufgehört, und sie führen ihre Traumbewegungen auf in Wirklichkeit aus!

Heißt das, ich könnte theoretisch "gefahrlos" die Augen öffnen, während der Schlafparalyse? Oder wache ich da auf??
krolock
 
Beiträge: 20
Registriert: Aug 2011
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Schlafstarre, Schlafparalyse, Schlaflähmung

Beitragvon DreamState » 26.08.2011, 11:49

krolock hat geschrieben:Heißt das, ich könnte theoretisch "gefahrlos" die Augen öffnen, während der Schlafparalyse? Oder wache ich da auf??


Die Frage muss ich an jemanden mit mehr SP Erfahrung weitergeben. Ich glaube die Augenlieder selbst sind gelähmt, die Augen selbst müsste man aber frei bewegen können. Was sagen die SP Pros? :)
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4676
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1073
Karma erhalten: 1161

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Schlafstarre, Schlafparalyse, Schlaflähmung

Beitragvon magdreamz » 28.08.2011, 18:20

Mir ist da eine Frage eingefallen:

Hier wurde geklärt, dass die Schlafparalyse in den REM-Phasen aktiviert wird. Die REM-Phase tritt laut meines Wissens etwa 90 Minuten nach dem Einschlafen ein, richtig? Bedeutet das, dass ich 90 Minuten still liegen muss um diese einzuleiten?

Ich meine mich zu erinnern, dass ich irgendwo gelesen habe, dass die SP mal in 10 Minuten, mal in 1 Stunde bzw. unregelmäßig eintreten kann. Das würde aber der Logik des oberen Satzes wiedersprechen.

Was stimmt denn nun? Das würde mich jetzt sehr interessieren.
THX! schonmal im voraus! :)
magdreamz
 
Beiträge: 672
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1052
Karma erhalten: 361

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Schlafstarre, Schlafparalyse, Schlaflähmung

Beitragvon DreamState » 28.08.2011, 18:28

magdreamz hat geschrieben:Die REM-Phase tritt laut meines Wissens etwa 90 Minuten nach dem Einschlafen ein, richtig? Bedeutet das, dass ich 90 Minuten still liegen muss um diese einzuleiten?


Ja das stimmt, deshalb ist ein WILD am Abend schwieriger. Du müsstest wirklich die 90 Minuten durchalten. Nach der Wake-Phase des WBTBs steigst du meist direkt in eine REM-Phase ein, was dann jeh nach "Schläfer" 10 Minuten, mehr oder auch weniger dauern kann :)


DreamState hat geschrieben:
krolock hat geschrieben:Heißt das, ich könnte theoretisch "gefahrlos" die Augen öffnen, während der Schlafparalyse? Oder wache ich da auf??


Die Frage muss ich an jemanden mit mehr SP Erfahrung weitergeben. Ich glaube die Augenlieder selbst sind gelähmt, die Augen selbst müsste man aber frei bewegen können. Was sagen die SP Pros? :)


Weiß dazu jemand eine Antwort?
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4676
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1073
Karma erhalten: 1161

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Schlafstarre, Schlafparalyse, Schlaflähmung

Beitragvon magdreamz » 28.08.2011, 19:08

krolock hat geschrieben:Heißt das, ich könnte theoretisch "gefahrlos" die Augen öffnen, während der Schlafparalyse? Oder wache ich da auf??
DreamState hat geschrieben:Weiß dazu jemand eine Antwort?


Ich habe evtl. eine Antwort darauf:
Hier ein Zitat aus Wikipedia. Unten ist ein Link, um auf die komplette Quellseite zu gelangen.
Die Schlafstarre kann auch über den Traum hinaus in die Wachphase andauern. Bei wenigen Menschen geschieht dies regelmäßig. Zwar sind dabei alle Muskeln, auch die Augenlider, bewegungsunfähig, doch ist die Tiefensensibilität nicht länger mit einem Traumkörper identifiziert, sondern mit dem gelähmten physischen Körper. Dabei ist es möglich, dass sich die Augenlider unwillkürlich öffnen und in Folge reflextypisch blinzeln. Manche Menschen haben in diesem Zustand das Gefühl, zu ersticken, da sie ihre Atmung nicht spüren. Manchen gelingt es, mit äußerster Willenskraft Zehen oder Finger zu bewegen und sich so aktiv aus der Lähmung zu lösen. Andere schlafen wieder ein. Dieser Zustand der bewusst erlebten Schlafparalyse dauert üblicherweise nicht länger als 2 Minuten an.

Hier auf Wikipedia (der Erste blau-markierte Satzteil) ist die Rede, dass die Augenlider ebenfalls gelähmt sind. Sprich, man kann diese nicht während der SP öffnen. Der zweite blau-markierte Satzteil sagt sogar aus, dass es unwillkürlich möglich ist (leider steht da nichts von willkürlich) Etwas weiter wird von versuchten Bewegungen während der SP geschrieben, die einem zwangsläufig wieder aufwachen lassen (z.B.: tiefer oder schneller Atmen oder Zehen versuchen zu bewegen. Irgendwann löst sich durch das Versuchte Bewegen die Lähmung). Schlussendlich wird man wohl durch das Bewegen der Augenlider (sofern dies einem gelingt) die Lähmung verlieren und aufwachen.

Dummerweise beantwortet dieses Zitat nicht direkt die Frage von @krolock, aber wenn man das logisch durchdenkt, dann komme ich auf das oben geschriebene Ergebnis.

Mögliche Antwort lautet also:
Wenn man versucht seine Augenlider zu bewegen, dann würde man zwangsläufig aufwachen.
magdreamz
 
Beiträge: 672
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1052
Karma erhalten: 361

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Schlafstarre, Schlafparalyse, Schlaflähmung

Beitragvon krolock » 28.08.2011, 21:11

magdreamz hat geschrieben:Dummerweise beantwortet dieses Zitat nicht direkt die Frage von @krolock, aber wenn man das logisch durchdenkt, dann komme ich auf das oben geschriebene Ergebnis.

Mögliche Antwort lautet also:
Wenn man versucht seine Augenlider zu bewegen, dann würde man zwangsläufig aufwachen.

Alles klar, danke. :)
krolock
 
Beiträge: 20
Registriert: Aug 2011
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Schlafstarre, Schlafparalyse, Schlaflähmung

Beitragvon René » 28.08.2011, 21:46

René
 
Beiträge: 324
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 111
Karma erhalten: 229

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Nächste

Zurück zu Klar- & Trübträume, Schlaf allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron