KT-Forum lädt...

Der Orakel-Effekt™

Klartraum Diskussionen / Literatur / Infos
KEINE "Wie funktioniert Technik XY?"-THREADS!

Der Orakel-Effekt™

Beitragvon DreamState » 08.09.2011, 22:03

Oracle: "I'd ask you to sit down, but your not going to anyway. And don't worry about the vase."
Neo: "What vase?"
Neo breaks Vase
Oracle: "That vase."
Neo: "I'm sorry."


Orakel: "Ich würde dich ja fragen, ob du dich hinsetzen willst aber du willst ja eh nicht. Und mach dir keine Sorgen wegen der Vase..."
Neo: "Welche Vase?"
Neo rempelt die Vase um und sie geht kaputt
Orakel: "Diese Vase."
Neo: "Es tut mir leid."

frei übersetzt aus dem Film "Matrix"

Die Szene beschreibt sehr schön ein mögliches Problem beim erlenen von Klarträumen. Hätte Neo die Vase umgeworfen, falls das Orakel nichts gesagt hätte? Oder hat er sie nur umgeworfen GERADE WEIL sie etwas gesagt hat?

Beispiel: Stabilisationstechniken
Sind diese überhaupt nötig? Kann es nicht sein, das gerade weil in allen Foren steht "man kann verfrüht aufwachen" wir deshalb aufwachen? Ist die Stabilisation nur ein Placebo? Vielleicht helfen Stabis nur, weil wir wollen das sie helfen. Sie könnten einen Krankheit bekämpfen, die wir uns selbst auferlegt haben.

Ein Buchautor behauptete mal das man im KT seinen eigenen Namen nicht aussprechen kann, ohne aufzuwachen.
Eine andere Autoren spürte eine "starke Erschütterung der Traumwelt" als sie ihren Namen ausgesprochen hatte.
Steven LaBerge konnte es ohne Probleme beim ersten und bei vielen weiteren Versuchen...

Was wir erwarten tritt im Traum auch ein, ob positiv oder negativ!

Was denkt ihr? Gibt es sowas wie den Orakel-Effekt™?
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4676
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1073
Karma erhalten: 1161

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Orakel-Effekt™

Beitragvon René » 08.09.2011, 22:15

Wie du weisst Ds bin ich der Größte Befürworter des Orakel-Effektes.

Uns werden so viele negative dinge um die ohren gehauen überall, in Büchern ,in Foren usw..

Sachen die uns das Klarträumen unötig erschweren.

wir Können das ändern Ds ,du hast die Macht ,KEINE NEGATIVEN INFOS MEHR


Wählt mich zum Mod und ich mach es möglich (Scherzchen)
obwohl
:lol:
René
 
Beiträge: 324
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 111
Karma erhalten: 229

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Orakel-Effekt™

Beitragvon Anewex » 16.11.2011, 20:23

Rene2001 hat geschrieben:du hast die Macht ,KEINE NEGATIVEN INFOS MEHR

Jetzt bin ich mal ganz streng mit dir. :P
Das ist schon die ersten negativ formulierte Information. :D :D
Es muss heißen: "Nur noch positive Infos ab jetzt!" :monkey:

Du hast - darüber hinaus - vollkommen recht. Das meiste lassen wir uns von anderen einreden. Das (unstabile) Grundkonstrukt unserer Wirklichkeit besteht aus den Meinungen der anderen Leute. (Dieser Satz selbst ist schon wieder so eine negative Meinung.) :/ :/ Allerdings ist eine bewusst wahrgenomme negative Botschaft nicht mehr schädlich. Schlimm ist es nur, wenn man diese Botschaft unbewusst in sich aufnimmt, denn dann braucht man unter Umständen viel Gedankenkraft, Wille und Aufmerksamkeit, um sich wieder neu und positiv zu programmieren.

Aber das ist eine große Geschichte. Herr/Frau seiner Gedanken zu werden ist defnitv eine Lebensaufgabe. Eine schöne und sinnvolle Aufgabe, nichtsdestotrotz.
Anewex
 
Beiträge: 677
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 58
Karma erhalten: 110

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Orakel-Effekt™

Beitragvon Marcosa » 06.04.2012, 19:02

Meine KTs sind 10 Min lang und ich hatte nur einmal einen 1-Sekunden-KT
Marcosa
 
Beiträge: 69
Registriert: Mär 2012
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Orakel-Effekt™

Beitragvon DaFranz » 06.04.2012, 19:17

Ich glaube auch an den Orakel-Effekt. Wenn dir jemand sagt, das dein KT nicht stabie sein wird, dann wird man das wohl auch so übernehmen bzw es wird warscheinlich so Eintreten.
DaFranz
 
Beiträge: 8
Registriert: Mär 2012
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Orakel-Effekt™

Beitragvon maRC » 06.04.2012, 19:47

Es gibt im meinen Augen schon so etwas wie den Orakel/Placebo Effekt. Wenn jemand im Forum postet das die ersten KTs immer sehr kurz sind , wird derjenige der das liest mit Sicherheit auch nur kurze KTs am Anfang haben und das nur weil er denkt das sei normal. Die Chance das ein KT am Anfang lang ist besteht genauso.Aber die ersten KTs sind wirklich immer kurz (ACHTUNG VERSTECKTER TEST :D :P)

Also ich halte es für möglich. Und wie mein bro rene es schon sagte hindert uns das am klarträumen.
maRC
 
Beiträge: 2471
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 47

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Orakel-Effekt™

Beitragvon Anewex » 06.04.2012, 20:07

maRC hat geschrieben:Es gibt im meinen Augen schon so etwas wie den Orakel/Placebo Effekt. Wenn jemand im Forum postet das die ersten KTs immer sehr kurz sind , wird derjenige der das liest mit Sicherheit auch nur kurze KTs am Anfang haben und das nur weil er denkt das sei normal. Die Chance das ein KT am Anfang lang ist besteht genauso.Aber die ersten KTs sind wirklich immer kurz (ACHTUNG VERSTECKTER TEST :D :P)

Also ich halte es für möglich. Und wie mein bro rene es schon sagte hindert uns das am klarträumen.

Aha.
Also schaffst du auch auf Anhieb keine 1000 Liegestützen, weil alle es dir einreden?!
Etwas anderes wäre es, wenn du dir einreden lässt, dass mit Übung keine 300 möglich sind. Du würdest es nie versuchen und nie schaffen.
-> Langfristige Vornehmungen sind m. E. stärker von der Erwartungshaltung beeinflusst.

Vergiss nicht, dass wir als Menschen an ein paar wenige Gesetze gebunden sind.
Einen KT aufrecht zu erhalten erfordert Leistung unseres Denkmuskels. Dieser muss auch erst trainiert werden.
Konzentration! -> Durch Übung zu verbessern.

Seid vorsichtig mit Generalisierungen. Oft/Meistens spielt die Erwartungshaltung eine große Rolle. Aber nicht immer und nicht mit gleicher Intensität.

Seid euch also jedes Mal darüber im Klaren, dass es individuelle Faktoren gibt, die den Erfolg beeinflussen, sodass manche ihn haben und manche nicht. Zu nennen sind hier vor allem: Konzentration, Motivation/Wille, und Wohlbefinden. Diese subtilen Faktoren werden oft vergessen.
Anewex
 
Beiträge: 677
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 58
Karma erhalten: 110

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Orakel-Effekt™

Beitragvon maRC » 06.04.2012, 20:57

Nagut ich habe es vllt. etwas zu allgemein formuliert :D
maRC
 
Beiträge: 2471
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 47

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Orakel-Effekt™

Beitragvon noeko » 12.07.2012, 10:41

Gerade weil sie was gesagt hat, weil sonst hätte er sich nicht sofort nach einer Vase umgeschaut.
noeko
 
Beiträge: 6
Registriert: Jul 2012
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Orakel-Effekt™

Beitragvon DreamState » 12.07.2012, 13:34

noeko hat geschrieben:Gerade weil sie was gesagt hat, weil sonst hätte er sich nicht sofort nach einer Vase umgeschaut.


Es geht ja nicht um die Szene im Film direkt, das sit ja nur eine Analogie :)
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4676
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1073
Karma erhalten: 1161

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Orakel-Effekt™

Beitragvon Roxon » 22.07.2012, 19:21

Nachdem ich mir gestern diesen Thread durchgelesen hab, habe ich es natürlich mal versucht:

Ich habe mir in meiner Wachphase beim WBTB ganz klar gesagt "es ist normal am Anfang kurze KTs zu haben, diesmal wird es länger!" solange bis ich es tatsächlich geglaubt habe und nicht mehr drüber nachdachte.. Und heute Nacht ging mein KT tatsächlich über 10 Minuten.. :D
Roxon
 
Beiträge: 12
Registriert: Jun 2012
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Orakel-Effekt™

Beitragvon DreamState » 22.07.2012, 20:34

Klasse! (Y)
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4676
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1073
Karma erhalten: 1161

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Orakel-Effekt™

Beitragvon MC KT » 20.08.2012, 10:05

Roxon hat geschrieben:Nachdem ich mir gestern diesen Thread durchgelesen hab, habe ich es natürlich mal versucht:

Ich habe mir in meiner Wachphase beim WBTB ganz klar gesagt "es ist normal am Anfang kurze KTs zu haben, diesmal wird es länger!" solange bis ich es tatsächlich geglaubt habe und nicht mehr drüber nachdachte.. Und heute Nacht ging mein KT tatsächlich über 10 Minuten.. :D


Weiter so (Y)
MC KT
 
Beiträge: 341
Registriert: Jul 2012
 
Karma gegeben: 117
Karma erhalten: 27

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Orakel-Effekt™

Beitragvon Oni » 29.11.2012, 12:40

..........
Oni
 
Beiträge: 1059
Registriert: Mai 2012
 
Karma gegeben: 106
Karma erhalten: 381

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Orakel-Effekt™

Beitragvon DestroyX » 22.11.2013, 11:48

Den Effekt halte ich für durchaus existent, eigentlich sogar offensichtlich.

Die Art (Klarheit, Bewusstsein, Wahrnehmung etc) der Träume ändert sich nunmal, je nach Einstellung dazu.
Ist eben eine Kopfsache... aber ist schon wirklich interessant, welche Fähigkeiten die Menschen eigentlich so vergessen...

Mal ein Beispiel:

Ich hatte einen KT der eigentlich perfekt war, was Klarheit und Wahrnehmung angeht... ich war am Strand, das Bild war vollkommen scharf, Sonne und Lichtspiegelungen waren extrem detailliert, sogar den Wind habe ich gespürt und das Meer gerochen..
Ich bin dort eine ganze Weile rumgelaufen und habe einfach nur alles auf mich wirken lassen, dann habe ich mir selbst gesagt, dass ich hoffe, dass der Traum lang und klar bleiben wird.
Hätte ich keine "Angst" davor gehabt, dass es nicht so sein könnte, hätte ich das allerdings wohl kaum gesagt, nicht?

Danach passierte das, was eigentlich meist passiert, wenn ein Traum bei mir "zusammenbricht".
Die Farben verschwanden, als würden sie von etwas aufgesaugt werden, ich fühlte mich kraftlos und brach zusammen.
Das wars, ich bin aufgewacht.

In diesem Moment hat meine, wenn auch sehr unbewusste negative Einstellung meiner Meinung nach ziemlich deutlich ihre Wirkung gezeigt.


Auch wenn ich das Sprichwort nicht mag, aber hier ist jeder seines eigenen Glückes Schmied ;)
DestroyX
 
Beiträge: 29
Registriert: Sep 2013
 
Karma gegeben: 3
Karma erhalten: 17

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Nächste

Zurück zu Allgemeines zu Klarträumen, Infos, Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron