KT-Forum lädt...

Der Placebo Effekt

Klartraum Diskussionen / Literatur / Infos
KEINE "Wie funktioniert Technik XY?"-THREADS!

Der Placebo Effekt

Beitragvon magdreamz » 04.01.2012, 15:54

Das ist ein heikles Thema, doch werde ich hier dieses Mal anscheiden und die wesentlichen Merkmale dieses "Effektes" beschreiben und erläutern:


Was ist der Placebo-Effekt?

Im Allgemeinen kann man sagen, dass es sich um eine Fehl-Interpretation des Gehirns handelt, die dadurch ausgelöst wird, wenn wir etwas Erwarten das eigentlich nicht eintreten dürfte.

Kurz: Sei überzeugt von etwas und es passiert.


Wie leitet sich Placebo ein?

Grob gibt es 2 Auslöser von denen öfters die Rede ist: Einmal die Erwartungshaltung und zum anderen die Konditionierung.

Erwartunghaltung:
Ein Beispiel: Ich nehme mich selbst als Beispiel, weil mir selber das schon einmal passiert ist. Ich habe vor nicht so langer Zeit Passionsblumen-Tee ausprobiert, um zu testen wie sich das auf meine Traumerinnerung auswirkt. Ich habe bei meiner Recherche über diese Pflanze aus Versehen eine Fehlinformation in meine Testphase mitreingenommen. Nämlich, dass man nach einer gewissen Zeit Müde wird, sobald man diesen Tee einnimmt. Allerdings macht diese Pflanze gar nicht müde (Quelle: Astral Garden), sowie ich im Nachhinein in Erfahrung bringen konnte (zum Topic). Dieser Irrglaube hat mein Gehirn offensichtlich aufgenommen und auch umgesetzt in Form von Müdigkeit.

Sprich: Ist man überzeugt von etwas, dann wird dies auch passieren.

Das ganze funktioniert aber nur, wenn wir von etwas wirklich überzeugt sind. Falsche Überzeugung oder Schummelei erkennt unser Gehirn und führt meist nicht zum Ergebnis.

Konditionierung:
Damit ist gemeint, dass man unbewusst auf einen Reiz reagiert. Dabei ist es wichtig, dass der Mensch unwissentlich mitspielt.

Beispiel: nehmen wir einfach mal an, wir mögen ein ganz bestimmtes Essen, wo uns das Wasser im Munde zusammenläuft. Nun bekommen wir diese Mahlzeit über einen längeren Zeitraum hinweg reserviert. Gleichzeitig wird aber auch eine bestimmte Musik im Hintergrund abgespult. Wenn wir dann diese Musik irgendwann (die permanent auch bei dieser bestimmten Mahlzeit abgespult wurde) für sich alleine hören, dann reagieren wir auf diesen Reiz und uns wird das Wasser ebenfalls im Munde zusammenlaufen. Unser Unterbewusstsein hat also diesen Reiz aufgenommen und verbindet diesen mit dem Essen. Wir wurden also praktisch unbewusst auf diese Situation konditioniert.


Wird der Placebo-Effekt auf Medizinischer Ebene angewandt?

Ja, und zwar wird genau dieser Effekt eingesetzt, um Patienten (Es sei jetzt mal dahin gestellt welche Krankheiten) zu heilen. Es gibt sogenannte Placebo's in Form von Tabletten, die eigentlich überhaupt keine Wirkung haben, aber durch den Glauben des Patienten doch heilend wirken können.

Es gibt sogar Scheinoperationen, die gar nicht durchgeführt werden und so dem Patienten vorgegaukelt wird, er sei operiert worden oO . Meistens entwickeln die Patienten positive Symtome die letztendlich zur Heilung führen können.


Placebo auf das Klarträumen bezogen

Da sehen wir wie wichtig die Erwartungshaltung bzw. die Überzeugung ist. Aber wie können wir eine echte Überzeugung bewusst einleiten, damit wir öfters und auch regelmäßig Klarträumen können? Offensichtlich ist das ein maßgeblicher Einflussfaktor.

Nun, diese Frage kann ich leider nicht beantworten. Wie will man das überhaupt schaffen, sein eigenes Gehirn auszutricksen? Das erweist sich als eines der schweirigsten Vorhaben der Menschheitsgeschichte. Aber genug davon. :lol:

Ich denke, dass einfachste und wirkungsvollste was wir machen können ist ... einfach natürlich und ehrlich zu uns selbst zu sein und Spaß dabei zu haben. Disziplin und routoniertes Verhalten geben dem Ganzen noch den letzten Pfiff. So würde sich auf lange Sicht eine echte positive Erwartungshaltung zu verschiedenen Dingen herstellen. Ich weiß, ich habe die Frage jetzt nicht direkt beantwortet O:) . Kann ich auch nicht, weil ich selber nicht weiß, wie wir das Hirn manipulieren können. Ehrlich gesagt will ich es auch nicht manipulieren können, weil wir uns dann vermutlich aus Versehen selbst töten könnten, wenn wir in der "Buxe der Pandora" herumfuschen. Also lassen wir das Ganze lieber.


So, das wars von mir. ich hoffe ihr hattet Spaß beim Lesen.

PS: Ich bin offen für Kritik, Verbesserungen, Ergänzungen, Lob und sollte etwas Fehlen bzw. etwas falsch beschrieben sein dann bitte dringend bescheid geben. THX!

Quellen: wikipedia.de
magdreamz
 
Beiträge: 672
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1052
Karma erhalten: 361

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Placebo Effekt

Beitragvon DreamState » 05.01.2012, 10:54

Danke für die gute Ausführung des Placebo Effekts mag! :)

Wie kann man dies nun mehr im Bezug auf Klarträume nutzen? Also bewusst kann man es nicht, da ist das verzwickte. Man kann sich bewusst, wie mag schon schrieb, nicht austricksen. "Ich nehme diese PlaceboPille, sie bewirkt nichts, aber ich werde trotzdem viele Klarträume haben" So direkt klappt das nicht.

Ich würde aber sagen das eine gewisse Konditionierung dem PlaceboEffekt sehr nahe kommt. Siehe Autosuggestion. Du wiederholst einen Satzt so oft, bis du innerlich überzeigt bist. Der Mensch kann sich unglaublich gut in etwas "hineinversetzen" und sich selbst überzeugen. Führt man Autosuggestion gewissenhaft aus, überzeugt man sich selbst. Es klappt nicht immer, ist also nicht 100% zuverlässig aber zB meine Erfolgsquote ist sehr hoch :)
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4676
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1073
Karma erhalten: 1161

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Placebo Effekt

Beitragvon Traum_Saphir » 07.01.2012, 04:51

Es gibt noch eine Möglichkeit, um den PLacebo-Effekt für das Klarträumen zu nutzen.
Man nennt das Ganze Reality Creation (fragt Astral Garden bei näheren Informationen). Dabei gibt es eine Übrung, in der man sich eine Aussage so lange aufschreibt bis man diese glaubt.
Auch bei Autosuggestion kenne ich noch eine Übung. Man stellt sich jeden Tag sein Ziel ganz genau vor. Wichtig! Nur positive Sachen an dem Ziel. Danach macht man Sachen um dieses Ziel zu erreichen. (Thema Klarträumen: RCs, TE usw.)
Bei dieser Übung ist es wichtig, dass man eben was dafür tun muss, sonst haben die Autosuggestionen auch keinen wirklichen Wert.

Wie ihr seht, kann man den Placebo-Effekt doch schon ganz einfach selbst auslösen.

T_S
Traum_Saphir
 
Beiträge: 100
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 1
Karma erhalten: 16

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Placebo Effekt

Beitragvon lucidity » 06.02.2016, 20:24

Leider gibt es das Ganze auch in die andere Richtung: der Nocebo-Effekt.
Das kennen wahrscheinlich viele, überall liest man Traumberichte, in denen der erste Klartraum innerhalb von Sekunden kollabierte, und sobald nun der erste Klartraum geklarträumt wird, tritt dies auch durch die Erwartungshaltung ein.
Lösung: vielleicht berichten einfach mal die, die anfangs direkt lange KTs hatten und alle neuen übernehmen diese Erwartungshaltung...
lucidity
 
Beiträge: 149
Registriert: Feb 2016
 
Karma gegeben: 50
Karma erhalten: 11

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Placebo Effekt

Beitragvon Caty » 06.02.2016, 20:50

Die Erwartungshaltung wird sowieso viel zu oft unterschätzt. Wenn man sich in der Früh schon einredet dass der Tag sch**ße wird, dann wird er es auch. Wenn man sich einredet dass er gut wird, wird er für normal auch gut :)
Caty
 
 

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Placebo Effekt

Beitragvon lucidity » 06.02.2016, 21:00

Da stimme ich dir vollkommen zu! Nahezu die gesamte Homöopathie basiert auf dem Placeboeffekt und das ist ein Milliardenbusiness
lucidity
 
Beiträge: 149
Registriert: Feb 2016
 
Karma gegeben: 50
Karma erhalten: 11

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Placebo Effekt

Beitragvon glider » 07.02.2016, 12:54

Bei mir wirkt 'Heilung Wünschen in KT's' bis jetzt sogar besser, als Homöopathie :D
glider
 
Beiträge: 634
Registriert: Feb 2015
 
Karma gegeben: 131
Karma erhalten: 131

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Placebo Effekt

Beitragvon lucidity » 07.02.2016, 13:00

glider hat geschrieben:Bei mir wirkt 'Heilung Wünschen in KT's' bis jetzt sogar besser, als Homöopathie :D


Echt? Was hast du denn bisher im KT geheilt? Sehr interessantes Thema
lucidity
 
Beiträge: 149
Registriert: Feb 2016
 
Karma gegeben: 50
Karma erhalten: 11

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Placebo Effekt

Beitragvon glider » 07.02.2016, 14:20

glider
 
Beiträge: 634
Registriert: Feb 2015
 
Karma gegeben: 131
Karma erhalten: 131

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Placebo Effekt

Beitragvon lucidity » 07.02.2016, 16:55

glider hat geschrieben:Hier ein Link dazu:
Physisches Heilen in Klarträumen


Habe mir das mal angeschaut, es gab aber schon länger kein Update mehr. Gibt es dazu Studien? Ich glaube dir, dass du Dinge, die Placebos lösen können auch in KTs lösen kannst. Aber Kurzsichtigkeit ist ein anderes Level
lucidity
 
Beiträge: 149
Registriert: Feb 2016
 
Karma gegeben: 50
Karma erhalten: 11

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Placebo Effekt

Beitragvon glider » 07.02.2016, 17:42

Kurzsichtigkeit zu heilen kann ich mir auch nicht vorstellen, darum habe ich es auch noch nie versucht. Und Studien dazu gibt's glaub ich auch noch keine. Den Link zum LDE-Magazin hast du gesehen? Dort hat's einige, teilweise krasse Beispiele, was möglich sein kann.
glider
 
Beiträge: 634
Registriert: Feb 2015
 
Karma gegeben: 131
Karma erhalten: 131

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Placebo Effekt

Beitragvon lucidity » 07.02.2016, 18:19

Denk Link habe ich gesehen, ja.
Was war das Besonderste, das du heilen konntest?
lucidity
 
Beiträge: 149
Registriert: Feb 2016
 
Karma gegeben: 50
Karma erhalten: 11

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Der Placebo Effekt

Beitragvon glider » 08.02.2016, 15:53

Das erste Mal, das ich's versuchte, wirkte bis jetzt am besten. Hier der Link zum ganzen KT:
glider's best LD choices

Vor ein paar Tagen versuchte ich es noch einmal:
glider's best LD choices
Eigentlich sollte der Placebo-Effekt auch ohne 'Lichtstrahl' funktionnern, wenn ich daran glaube :-)

Und einen Zahn, dem eine provisorische Füllung herausgefallen ist, versuchte ich auch zu heilen.
glider's best LD choices
Ich habe den Zahn immernoch, ohne neue Füllung, denn der Zahnarzt kommt nicht genug heran. Aber er meinte, der Zahn sei nicht kariös und solange ich ihn nicht abbreche, kann ich ihn behalten :sleep:

Wobei es in diesen Thread ja um den Placebo-Effekt für einen KT ging, habe ich erst jetzt bemerkt:
Leider gibt es das Ganze auch in die andere Richtung: der Nocebo-Effekt.
Das kennen wahrscheinlich viele, überall liest man Traumberichte, in denen der erste Klartraum innerhalb von Sekunden kollabierte, und sobald nun der erste Klartraum geklarträumt wird, tritt dies auch durch die Erwartungshaltung ein.
Lösung: vielleicht berichten einfach mal die, die anfangs direkt lange KTs hatten und alle neuen übernehmen diese Erwartungshaltung...


Es ist für mich wirklich das exakt gleiche Prinzip! Die Ueberzeugung ist wichtig: wenn irgendwo im UB ein Funke daran zweifelt, dass man einen KT erleben kann, hat man keinen. Und im KT, wenn ich nur kurz daran denke, dass er wohl gleich aufhören wird, hört er auch sofort auf.
glider
 
Beiträge: 634
Registriert: Feb 2015
 
Karma gegeben: 131
Karma erhalten: 131

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Allgemeines zu Klarträumen, Infos, Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron