KT-Forum lädt...

RealityChecks / Reality Check / Realitätstests / RCs

Techniken erklärt / Tipps & Tricks
KEINE reinen FRAGEN-THREADS!

Welchen Reality Check nutzt ihr am meisten?

Nasen-RC
155
57%
Finger-RC (Finger durchstecken)
24
9%
Hand-RC (Finger zählen)
70
26%
Lese-RC
3
1%
Uhren-RC
8
3%
Wo war ich zuvor?-RC
9
3%
Sprung-RC
1
0%
Dreh-RC
2
1%
 
Abstimmungen insgesamt : 272

RealityChecks / Reality Check / Realitätstests / RCs

Beitragvon DreamState » 07.07.2011, 14:17

VIDEO:
Bild

Bei jedem RC muss man die "Realität" wirklich hinterfragen. Sagt euch nicht schon vorher "Das wird eh negativ!" Die Einstellung muss stimmen. Träume sind so real und ihr könnt euch nie an das Einschlafen erinnern, warum sollte das jetzt gerade nicht ein Traum sein?

Fragt euch "Wache oder Träume ich gerade?" / "Bin ich Wach oder Träume ich?", führt euren gewünschten RC (oder mehrere) durch. Diese RCs lassen euch je nach Ergebnis erkennen, ob ihr gerade träumt. Wichtig, versuche dir auch vorzustellen, wie sich der Traum anfühlt. Versuche dich in eine Traumstimmung zu verstzen und freue dich darauf "Cool das muss ja ein Traum sein und gleich mache ich XY" und führe dann den RC aus. Das "Gefühll" des Traums kann man erst nach einem erlebten Klartraum am besser nachvollziehen.

Nasen-RC
Verschließt eure Nase mit 2 Fingern und versucht durch die selbige ein und/oder aus zu atmen. Haltet euren Mund geschlossen

Ergebnis Positiv:
Im Traum könnt ihr durch die geschlossene Nase atmen. ACHTUNG: Die Nase kann sich manchmal verstopft anfühlen. Wiederholt den RC bis die Klarheit eintritt.
Ergebnis Negativ:
Atmen ist nicht möglich.

Nasen-RC bei verstopfter / verschlossener Nase?




Finger-RC
Versucht einen Finger durch eure andere Hand oder einen anderen Gegenstand zu stecken

Ergebnis Positiv:
Euer Finger durchdringt Mühelos eure Hand oder den anderen Gegenstand.
Ergebnis Negativ:
Finger durchdringt nichts.




Hand-RC
Zählt eure Finger / betrachtet eure Hände. Schaut kurz weg und schaut wieder hin.

Ergebnis Positiv:
Eure Hand hat mehr oder weniger Finger als im Wachleben. Es können auch Finger unproportional sein oder ein Finger ist verbogen.
Ergebnis Negativ:
Hände sehen immer normal aus.




Lese-RC
Ihr seht einen Text / Werbetafel / Flyer etc? Lest eine Zeile / ein Wort - wendet den Blick ab - nun betrachtet die Zeile / das Wort erneut.

Ergebnis Positiv:
Der Text verändert sich / der Sinn ändert sich. Buchstaben bewegen sich oder sind nur als kryptische Symbole zu erkennen.
Ergebnis Negativ:
Text / Inhalt bleibt gleich.




Uhren-RC
Schau auf deine Armanduhr / eine Uhr - wende den Blick ab - und betrachte die Uhr erneut

Ergebnis Positiv:
Die Uhrzeit ergiebt keinen Sinn, digitale Zahlen sind keine Zahlen mir, Uhrzeiger ergeben keine Sinn.
Ergebnis Negativ:
Die Uhr lässt sich ohne Probleme ablesen




Wo war ich zuvor?
Versuche dich zu Erinnern, was vor 10 Minuten passiert ist? Was war bevor du diesen Raum betreten hast?

Ergebnis Positiv:
Du kannst dich nicht erinnern? Dies könnte ein Traum sein, mache um sicher zu gehen noch einen RC.
Ergebnis Negativ:
Du kannst dich an alles Erinnern.



Sprung-RC
Springe in die Luft

Ergebnis Positiv:
Du springst höher als normal und/oder segels langsamer zu Boden.
Ergebnis Negativ:
Du springst normal hoch und fällst in normaler Geschwindigkeit zu Boden.



Dreh-RC
Drehe dich schnell im Kreis und bleib abrupt stehen

Ergebnis Positiv:
Die Umgebung dreht sich weiter bzw. die Umgebung verändert sich.
Ergebnis Negativ:
Die Umgebung bleibt gleich.
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4656
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1063
Karma erhalten: 1153

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: RealityChecks / Realitätstests / RCs

Beitragvon Astral Garden » 24.08.2011, 21:05

Vielleicht noch das wichtigste:

Warum überhaupt RCs machen?

Du übst bereits im Wachbewusstsein eine kritische Grundeinstellung ein.
Diese kritische Grundeinstellung überträgt sich mit der Zeit auch auf dein Traumbewusstsein, so dass du von selbst wenn du etwas unmögliches im Traum bemerkst, einen RC durchführst. Ein positiver RC im Klartraum endet meistens dann auch in einem Klartraum.
Meistens deshalb, weil es auch vorkommt, dass dein Unterbewusstsein versucht dich zu "verwirren" indem es die Situation wie im Wachleben darstellt (Kann nicht fliegen, alle Uhren stimmen...etc.)

Deshalb sollte jeder RC wirklich kritisch ausgeführt werden, und in einer Session (Das dauert keine 30 Sekunden) am besten gleich mehrere. Das ganze 5-20mal am Tag.

Technikergänzungen

Die Dreamcard
Trage eine kleine Karte bei dir, auf der steht "Wach ich oder Träum ich?" Führe den RC jedesmal aus, wenn du an die Dreamcard denkst, sie siehst oder sonstwie mit ihr in Kontakt kommst. Man gewöhnt sich hier an, mehrmals am Tag durch die Dreamcard sich zu erinnern.
Wenn du einen RC machst hol die Card dann auch hervor, beuge sie ein bisschen, streich über die Ränderö, sieh wie sie sich verhält. Das ist an sich schon ein eigener RC.

Im Traum findest du die Dreamcard dann meistens nicht oder sie verhält sich komisch. (Man kann einen Finger hindurchstecken , man kann sie langziehen wie Gummi, etc.)

Der Situationsgebundene RC
Diese von Paul Tholey entwickelte Technik schlägt vor, dass du jeden morgen 10 Situationen vorschlägst (Beim Busbillet lösen, beim ersten Kaffee, wenn ich Person XY sehe) und bei diesen RCs ausführst. Die Situationen sollte voraussichtlich eintreten!
Am Abend ziehst du Bilanz und siehst, wo du die RCs vergessen hast. Du legst die Situationen jeden Tag neu fest.
Astral Garden
 
Beiträge: 102
Registriert: Aug 2011
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 60

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: RealityChecks / Realitätstests / RCs

Beitragvon magdreamz » 13.11.2011, 00:03

Ich hätte mal eine praktische Frage: Wann genau führt ihr eure Reality Checks aus? (Es geht mir hier nur um den genauen Zeitpunkt an sich)

Um ein Beispiel zu nennen: Nehmen wir einmal an, uns würde etwas seltsam vorkommen. Absolviert ihr einen RC direkt zum Zeitpunkt, wo euch dieses seltsame Gefühl aufkommt oder erst danach? Ich frage deshalb weil, wenn man beispielsweise unter Freunden ist und etwas Ungewöhnliches passiert, dann kann ich meistens nicht konzentriert meinen RC durchführen, weil ich ja mitten drin im Geschehen bin (Ich will ja nicht, dass meine Aktionen auffallen :lol: ). Ich persönlich mache meine RC's Gewissenhaft und diese beanspruchen etwas Zeit (min. 1 Minute). Je nach Situation und Aufmerksamkeit, die von meiner Seite aus von mir verlangt wird ist es schwierig Konzentration und Zeit für einen RC aufzubringen. Deshalb habe ich bis vor kurzem noch meine RC's erst kurz nach seltsamen Ereignissen durchgeführt. Sprich: Wird meine Aufmerksamkeit gebraucht und es passiert etwas ungewöhnliches währenddessen, dann setzt meine Problematik in Kraft. Das gilt nicht, wenn ich Ereignisse beobachte, in den ich nicht direkt verwickelt bin (In solch einem Fall habe ich meine volle Aufmerksamkeit und kann meine RC's durchführen).

Das ist sicherlich Trainingssache, aber etwas problematisch ist es schon :lol: .

Effektiver ist es sicherlich, wenn man zum Zeitpunkt eines seltsamen Ereignisses RC's durchführt und nicht erst danach. Denkt man es nämlich zu Ende, dann wird dieses Verhalten womöglich auf das Traum-Ich übertragen und die durchgeführten RC's werden ebenfalls aufgeschoben (sofern im Traum etwas ungewöhnliches passiert. Was meines Erachtens ja auch logisch ist). Die Gewohnheiten am Tag übertragen sich auch auf das Traumverhalten.

Also RC's unabhängig einfach so durchführen oder sollten diese wirklich genau zu den Zeitpunkten gemacht werden an denen etwas seltsames passiert? Wie würdet ihr diese Sache beurteilen? Letzteres wäre für mich logischer und gleichzeitig auch effektiver, aber ich kann auch sagen, dass meine früheren RC's, die dem ersten vorgestellten Muster entsprechen mir ebenfalls zur Klarheit verholfen haben. Offenbar führen beide Muster früher oder später zum Klartraum, aber das eine mehr als das andere, würde ich fast sagen (obwohl ich da noch keine konkreten Beobachtungen und Ergebnisse vorweisen kann).

Jetzt die Fragen:
  1. Wann macht ihr eure Reality Checks? - Bitte auch mit Erklärung & wie ihr über diese Sache denkt -
    ( Genauer Zeitpunkt! )
  2. Wie verhaltet ihr euch dann konkret? - Genauen Ablauf schildert, wenn es euch nicht zu viel aus macht^^ -
    [ Beispiel: Sagen wir mal, jemand quatscht euch die Rübe mit blödsinn voll.. dann ist es äußerst schwierig Konzentration für einen RC aufbringen (zumindest für mich), ohne das der gegenüber vielleicht merkt, dass ihr euch seltsam verhaltet. Lösung? ]
PS: Ich mache mir vermutlich zu viele Gednaken über derartige Dinge, aber würde zu gerne wissen, wie ihr den Alltag mit den RC's bewältigt. Jedenfalls vielen Dank im vorraus für alle Hilfe! ;) :cookie:



EDIT:

Ich mache meine RCs nun etwas anders als oben beschrieben

Ich nutze den Hand-RC, Nasen-RC und den Begutachtungs-RC in der Reihenfolge direkt nacheinander. Jeder Rc nimmt ungefähr 5 Sekunden also brauche ich ca. 15-20 Sekunden pro RC-Paket. :D Bevor ich aber die RCs mache, frage ich mich imme kurz im Kopf ob das gerade ein Traum ist. :-)
magdreamz
 
Beiträge: 672
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1052
Karma erhalten: 360

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: RealityChecks / Realitätstests / RCs

Beitragvon DreamState » 13.11.2011, 00:42

EIne gute Frage:

Passiert etwas seltsames, denke ich mir meist sofort: "Das könnte ein Traum sein!" Ich mache dann direkt einen Nasen-RC, ohne Pause, ohne "das mache ich gleich" sondern UNMITTELBAR. Eine Minute nehme ich mir nur bei RCs wenn ich gerade dran denke einen zu machen, es aber eigentlich keinen direkten Grund gibt. Sagen wir ich sitze an der Bushalte und mache einfach so einen RC, dann nehme ich mir Zeit, versetze mich in die Gefühlslage im KT usw.

Bin ich unter Freunden mache ich auch unmittelbar bei merkwürdigen Ereignissen einen RC, meist aber auch unauffälliger, schneller und immer einen Nasen RC. Ist das nicht möglich, warte ich einen passenden Zeitpunkt ab und versuche dabei den "Das könnte ein Traum sein" Gedanken im Hinterkopf zu behalten. Ich versuche es aber meist nicht "aufzuschieben"

Lieber einen schnellen, unsauberen RC direkt als einen hinterfragenden, langen RC nach längerem warten... im Traum würde ich sicher abgelenkt werden und nicht mehr hinterfragen, ob ich Träume. Der Nasen-RC ist bei mir so zuverlässig das er immer klappt, ob ich im Traum den RC nun gewissenhaft oder schnell schnell durchführe, das Ergebnis ist für mich persönlich immer das Selbe.
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4656
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1063
Karma erhalten: 1153

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: RealityChecks / Realitätstests / RCs

Beitragvon magdreamz » 11.12.2011, 16:47

Ich habe zwar jetzt keine Frage, aber mal etwas hinzufügen würde ich gerne :) . Ich denke, dass es das schon gibt, was ich gleich erwähnen werde. Ich habe ein RC-Konzept entwickelt, was eigentlich sogar gut für Anfänger sein könnte. Dieses RC-Konzept beherbergt zwei Begriffe, die ich weiter unten erklären werde: Routine RC's & Spontane RC's.

Was sind Routine-RC's? (rRC)

Das sagt eigentlich schon der Name aus. Ich beschreibe diesen Begriff so, dass man eine bestimmte Anzahl an RC's auf jeden Fall! durchführen sollte. Ein Beispiel: Ich nehme mir jetzt vor mindestens 5 RC's pro Tag durchzuführen, egal was passiert. Dabei könnte man diese sogar auf den Tag hin verteilen (alle 3 Stunden mache ich einen rRC) Ich denke, dass ist sogar für Anfänger ein guter Anfang und setzt auch keinen sonderlich unter Druck (ob das Produktiv ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht, da ich damit erst vor kurzem angefangen habe :lol: ).

Was sind Spontan-RC's? (sRC)

Spontane RC's sind die RC's, die man durchführt, wenn etwas zufällig ungewöhnliches im Alltag passiert. Beispiele: Ihr seid Zeuge eines Autounfalls, Ein Freund labbert euch mit Blödsinn voll, Deja Vu's etc. Solche Art RC's gibt es ja bereits, allerdings fällt mir jetzt der Name dazu nicht ein, weshalb ich diese einfach Spontane RC's genannt habe (sRC). Diese RC's ist als Zusatz gedacht und sollte neben den Routine RC's angewendet werden, sofern natürlich etwas ungewöhnliches passiert. Solche Ereignisse kündigen sich nicht an, was letzten Endes bedeutet, dass man mit einer erhöhen Wachsamkeit durch den Alltag gehen sollte, um diese überhaupt wahrzunehmen.



Somit hätte man immer 5(rRC) + x(sRC) = Alle-RC's/Tag. Sofern die Routine-RC's auf 5 gesetzt wurden (Jetzt verbinde ich das sogar mit Mathe, lol :-D ).

Von der Logik her würden sicherlich die Spontanen RC's wesentlich Produktiver sein, da diese einen Punkt treffen der sehr bedeutend ist. Nämlich in Ungewöhnlichen Situationen sein eigenes Bewusstsein zu verstärken. Allerdings haben die Routine RC's einen nicht zu verachtenden Vorteil, dass eine Rountine in Gang gebracht wird, die sich als Gewohnheit leicht etaplieren könnte. Somit haben beide RC-Varianten Vor- und Nachteile.

Im Grunde ist das eigentlich nichts Neues, aber es ist sicherlich nicht verkehrt das mal zu verdeutlichen. :) Vielleicht hilft es auch jemandem Ordnung im eigenem RC-Chaos zu schaffen :lol: .
magdreamz
 
Beiträge: 672
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1052
Karma erhalten: 360

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: RealityChecks / Realitätstests / RCs

Beitragvon DreamState » 31.12.2011, 15:15

DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4656
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1063
Karma erhalten: 1153

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: RealityChecks / Realitätstests / RCs

Beitragvon Anewex » 22.01.2012, 14:04

Spontane RC's sind die RC's, die man durchführt, wenn etwas zufällig ungewöhnliches im Alltag passiert. Beispiele: Ihr seid Zeuge eines Autounfalls, Ein Freund labbert euch mit Blödsinn voll, Deja Vu's etc.

Ich hatte im Wachleben schon so viele Deja Vus und im Traum nie welche, dass ich es bewusst aufgegeben hab, einen RC zu machen, wenn das Gefühl des Wiedererkennes auftritt.

Heute Nacht wurde ich eines Besseren belehrt :/. Ich erinnere mich genau an das intensive Gefühl des Wiedererkennens. Ich hab sogar einer Traumperson noch gesagt, dass ich ein Deja Vu hab und mir das alles so bekannt vorkommt, obwohl ich noch nie wirklich da war. So kann es gehen :D.
Anewex
 
Beiträge: 677
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 58
Karma erhalten: 109

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: RealityChecks / Reality Check / Realitätstests / RCs

Beitragvon maRC » 14.03.2012, 13:00

Super Video, der Interesse wegen was ist das für ein Lied im Video? :D
maRC
 
Beiträge: 2468
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 44

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: RealityChecks / Reality Check / Realitätstests / RCs

Beitragvon DreamState » 14.03.2012, 13:11

marc27 hat geschrieben:Super Video, der Interesse wegen was ist das für ein Lied im Video? :D


Hat isch in der Beschreibung des Videos versteckt ;)

Brad Sucks - There's Something Wrong

Seine Alben gibt es alle gratis und legal zum Download, siehe hier: Kostenlose, legale Musik

Viel Spass beim Hören :)
DreamState
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4656
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1063
Karma erhalten: 1153

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: RealityChecks / Reality Check / Realitätstests / RCs

Beitragvon maRC » 14.03.2012, 13:36

Danke ;)
maRC
 
Beiträge: 2468
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 44

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Ich Vergesse Immer RC'S Zu machen !

Beitragvon Klatruamneuling99 » 23.03.2012, 20:26

Hi,

Ich vergesse Immer RC'S Zu machen -.- Ich sag Mir Du mascht da Ab heute 10 Minuten Später Vergesse ich Wieder RC'S zu machen -.-

Hatt Jemand Tipps ?!

LG
Klatruamneuling99
 
 

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ich Vergesse Immer RC'S Zu machen !

Beitragvon Maxs » 23.03.2012, 20:35

Hey!

Wie wär es, wenn du zu Beginn z.B. einen Punkt auf deine Hand machst, und dich dadurch erinnerst, RCs zu machen.

Viele Grüße,
Maxs
Maxs
 
Beiträge: 310
Registriert: Sep 2011
 
Karma gegeben: 243
Karma erhalten: 212

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ich Vergesse Immer RC'S Zu machen !

Beitragvon maRC » 24.03.2012, 12:56

Ja oder du suchst dir Elemente die oft in deinem Traum vorkommen z.B Katzen und machst dann immer ein RC wenn du eine Katze siehst :D . Ansonsten einfach versuchen sich dran zu erinnern :P. Ich dachte auch erst ich kann mich nicht dran erinnern einen RC zu machen, aber wenn man sich dadrauf einstellt klappt es doch ganz gut ^^
maRC
 
Beiträge: 2468
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 44

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: RealityChecks / Reality Check / Realitätstests / RCs

Beitragvon chromy0ne » 30.03.2012, 15:26

Was auch nicht schlecht ist: Ähnlich wie maRC es mit den Katzen erwähnte, geht das natürlich auch mit so ziemlich jedem anderen Symbol. In meinem Fall sind es bestimmte Personen, die ich am Tag öfter sehe (z.B. in der Schulpause auf dem Hof). Da ich während der Schulzeit häufig Träume bezüglich des Schulalltags habe, ist dies besonders dann ein hilfreiches Mittel zur Erinnerung an RCs. ;)
chromy0ne
 
Beiträge: 5
Registriert: Nov 2011
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: RealityChecks / Reality Check / Realitätstests / RCs

Beitragvon maRC » 30.03.2012, 15:43

Ja mit Personen geht das auch (Y)
maRC
 
Beiträge: 2468
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 44

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Nächste

Zurück zu Techniken, Tipps, Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron