KT-Forum lädt...

Anleitung: WILD

Techniken erklärt / Tipps & Tricks
KEINE reinen FRAGEN-THREADS!

Anleitung: WILD

Beitragvon DreamState » 13.07.2011, 10:33

Bild

WILD - Wake Induced Lucid Dream

Wann anwenden? nach der Wake Phase des WBTB - nach Erwachen aus einem Traum

Beim WILD versucht man bewusst in einen Traum einzusteigen.

  • 1. Entspanne dich, spanne alle Muskeln an, lockere sie wieder
  • 2. Suche dir eine bequeme Liegeposition, in der du gut einschlafen kannst
  • 3. Bewege dich so wenig wie möglich! Ziel ist es, dem Körper vor zu gaukeln, du seist bereits eingeschlafen. Dein Geist soll dabei aber wach bleiben. Dies kann bis zu einer Stunde oder länger dauern.
    • Im nächsten Schritt können hypnagoge Bilder (Halluzinationen), ein falsches Körperempfinden und / oder Phantom Geräusche (Explosionen, ein fahrender Zug) auftreten!
    • Nun sollte der Körper innerhalb weniger Sekunden die Schlafparalyse einleiten. Dein Körper wird gelähmt. Auftreten können ua: Eine Schwere auf der Brust und ein Gefühl das einem das Herz aus der Brust schlägt, Flattern der Augenlieder / Augen. Dies kann beängstigend wirken, ist aber ganz normal
    • Aus diesen Bildern vor deinen geschlossenen Augen formt sich jetzt langsam eine Traumszene. Beobachte die Bilder nur und versuche nicht das Geschehen zu steuern / zu ändern. Die Traumszene wird immer deutlicher und irgendwann kann man in den Traum einsteigen

Schlucken ist beim WILD kein Hindernis, es ist ein natürlicher Reflex.

WILD am Abend?
Einen erfolgreichen WILD am Abend durchzuführen, ist schwieriger als nach einem WBTB.
Am Abend muss man erst NREM Phasen 1,2, und 3/4 unbewegt "durchhalten" bevor man in die REM und damit die Klartraumphase kommt. (Info: Klarträume sind auch in anderen Schlafphasen möglich, dort aber nicht so plastisch, scharf und eher selten)

Nach einem WBTB steigt man idR direkt in eine REM-Phase ein, was den WILD vereinfacht.

Tipp: Schlafatmung
Schnappe dir ein Diktiergerät, Tonbandgerät oder dein Handy und zeichne deinen Schlaf auf.
Im Schlaf atmet man anders, flacher oder tiefer etc.

Imitiere nun bei deinem WILD-Versuch diese Atmung und täusche damit deinen Körper!

WILD-Probleme / Fragen Sammelthread
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4558
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1034
Karma erhalten: 1129

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Ergänzungen zu WILD

Beitragvon Astral Garden » 24.08.2011, 19:33

Hallo Leute! :)

Dreamstate, der Chef des Forums hat euch ja schon die Grundkenntnisse zu WILD vermittelt, und nun möchte ich auch noch
mit meinem Senf hier reinlabern, da ich gerne noch ein paar Ergänzungen hinzufügen möchte. :)

Der beste Zeitpunkt

Wie schon von Dreamstate erwähnt ist WILD am Abend gleich beim einschlafen nicht sehr günstig.
Am Abend müsst ihr zuerst eine NON-REM-Phase durchlaufen, und in dieser Bewusst zu bleiben, ist ein wahrliches
Kunststück.
Also, am besten macht man es einfacher. Die besten Zeitpunkte für WILD:

1. Am Morgen, gleich nach dem aufwachen. Wer noch liegenbleiben kann, sollte versuchen, wieder einzuschlafen, und dabei diesmal bewusst zu bleiben.
2. Wer gerne das Ereignis plant, sollte 6 Stunden schlafen (Ohne Einschlafzeit!), um sich dann zu wecken und zu WILDen.
3. Zu guter Letzt sind auch Nachmittagsschläfchen eine willkommene Gelegenheit.
4. Auch wer gerade aus einem Traum aufgewacht ist, sollte es mit WILD probieren.

Erschreckende Empfindungen

Wer schon mal etwas über WILD gelesen hat, weiss, das oftmals gesagt wird, es werden erschreckende Empfindungen hinzukommen.
Dies ist vor allem in der Schlafparalyse der Fall. Und auch nicht bei allen Personen, es ist bei jedem ein bisschen anders. Dies betrifft sowohl Art wie auch Länge und Intensität der Empfindungen.

Diese Empfindungen sind ganz normal, du brauchst also keine Angst zu haben. Es kann nichts passieren. Dein Körper hat das ganze schon tausendmal durchgemacht, nur bist du jetzt halt auch mal Live dabei!

1. Geräusche wie Dröhnen, Surren, manchmal sogar Glockenläuten oder andere.
2. Der Körper erstarrt in der Schlafparalyse für ein paar Minuten, bevor der Traum kommt. Manche Leute finden die Empfindung erschreckend, ihren Körper nicht mehr willentlich bewegen zu können.
3. Dein Körper übernimmt die Atmung. Das geht manchmal mit Atemproblemen einher. Keine Angst, auch wenn dein ganzer Körper gelähmt ist, du erstickst nicht.
4. Dann kommen natürlich noch die Hypnagogen Halluzinationen. :)

Ablauf bei WILD-Techniken

Ich denke, das wissen die meisten, doch möchte ich es hier noch kurz anschneiden...
Zuerst entspannst du dich, versuchst zu Schlafen, und doch noch ein Stück Bewusstsein aufrechtzuerhalten. Du wirst also immer schläfriger. Irgendwann kommt dann noch der Roll-Over-Effekt. Dein Körper will sich noch ein letztesmal drehen, um sicherzustellen, dass du wirklich schläfst. Gib diesem Dran nicht nach.
Sodann kommt die Schlafparalyse, alles ist für ein paar Minuten gelähmt. Dann formt sich das Traumszenario aus.
WICHTIG! Warte, bis sich das Traumszenario vollständig ausgebildet hat, bevor du "einsteigst". Lass dich auch mehr von ihm "mitnehmen" nicht bewusst hineintreten. Sonst gehts du in Gefahr, dass das zarte Szenario zusammenbricht.
Dieser ganze Ablauf kann bis zu einer Stunde dauern, ist aber sehr individuell. 20-40 Minuten sind so das Mittelmass. :)

Zusätzliche Techniken beim WILDen

Alle zusätzlichen Techniken beim Wilden haben eigentlich nur den Zweck, die Bewusstheit aufrechtzuerhalten.
Dazu konzentrierst du dich während des Einschlafens auf:

- Ein Fantasiegebilde oder-szenario
- Deinen eigenen Körper und seine Empfindungen
- Ein einzelnes Körperteil und seine Empfindungen
- Die Hypnagogen Halluzinationen
- Ein Lied oder Ton (Aus dem Hintergrund abgespielt, du nimmst es sozusagen mit in den Traum)
- Oder auf einen früheren Traum, um diesen fortzusetzen.

Du versuchst auf jeden Fall, das Vorgestellte aufrechtzuerhalten.
Das kann manchmal eine wahrliche Gratwanderung werden zwischen Einschlafen und die Kontrolle verlieren und nicht einschlafen können. Finde also die Goldschnur, die dich sicher über den Graben führt, das richtige Gleichgewicht zwischen den Beiden.

Das wars erst mal von mir.
Greeds
Astral
Astral Garden
 
Beiträge: 102
Registriert: Aug 2011
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 60

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ergänzungen zu WILD

Beitragvon krolock » 24.08.2011, 19:38

Wow, sehr interessant beschrieben. Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren! :)
krolock
 
Beiträge: 20
Registriert: Aug 2011
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ergänzungen zu WILD

Beitragvon Astral Garden » 24.08.2011, 19:48

krolock hat geschrieben:Wow, sehr interessant beschrieben. Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren!


Freut mich zu hören. :-)
WILD ist eine derart einzigartige Erfahrung! Danke für dein Kompliment!
Astral Garden
 
Beiträge: 102
Registriert: Aug 2011
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 60

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: WILD

Beitragvon Andi » 17.01.2012, 16:25

Wunderbare Beschreibung, da sind Aspekte drin, die eigentlich bei Wikibooks noch fehlen. Der "vorbeifahrende Zug" war bei mir eine Art Motorrad o.Ä., dabei habe ich mich so dermaßen erschreckt, dass ich fast aus meinem Bett gefallen wäre, danach war ich wieder hellwach :D Hab jetzt erst nachgelesen, dass das auch vom WILDen hervorgerufen werden kann.

Daumen Hoch (Y)
Andi
Andi
 
Beiträge: 6
Registriert: Dez 2011
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: WILD

Beitragvon TheRiddler » 21.03.2012, 17:39

Ich muss hier jetzt mal einen Link posten, weil der WILD hier super gut für Anfänger erklärt wurde. Lests euch durch, jeder sollte Zugriff haben.

http://www.klartraumforum.de/forum/show ... ?tid=10836

Lg TheRiddler
TheRiddler
 
Beiträge: 153
Registriert: Jan 2012
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 23

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: WILD

Beitragvon Thorsten » 15.04.2012, 21:57

Kann bitte jemand etwas genauer beschreiben wie man in die Schlafparalyse fällt?
ich habe häufig Schwierigkeiten damit.
Zum Beispiel kribelt mein ganzer Körper, ich liege lange absolut regungslos, spüre, dass ich nicht weit vorm Einschlafen entfernt bin, aber dann geht es nicht weiter.
Kann mir jemand einen Tipp geben wie ich diese Zeit abkürzen kann oder gezielter in die SP gelange?

Vielen Dank im voraus :)
Thorsten
Thorsten
 
Beiträge: 25
Registriert: Mär 2012
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: WILD

Beitragvon aDayToRemember » 17.04.2012, 17:43

Thorsten du musst dich nicht so doll konzentrieren dass hält dich nur wach

ich lege mich immer hin denke mir eine Szene aus und spiele sie in gedanken immer weiter nach und nach wird aus den gedanken ein richtiger traum und man ist klar ^^

Also versucht dich zu entspannen und "einzuschlafen" weiß nicht genau wie ich es beschrieben soll aber es war am anfang genau so bei mir und durch dieses Tagtraum WILD habe ich es schon ein paar mal hinbekommen

hier ist die genaue beschreibung viel glück (Y)

http://www.klartraumforum.de/forum/show ... ?tid=10836
aDayToRemember
 
Beiträge: 47
Registriert: Feb 2012
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 3

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: WILD

Beitragvon Lukes23 » 02.09.2012, 16:52

Danke sehr hilfreich hatte das schon paar mal versucht hab mir heute das nochmal durchgelesen und mittagsschlaf probiert hat fast geklappt aber naja ich versuchs heute Abend wieder vielleicht habe ich ja glück :D :)
Lukes23
 
Beiträge: 3
Registriert: Sep 2012
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: WILD

Beitragvon DreamState » 02.09.2012, 19:33

Freut mich Lukes23, viel Erfolg!
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4558
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1034
Karma erhalten: 1129

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: WILD

Beitragvon Luke » 14.10.2012, 17:21

Hi alles hier hat mir sehr geholfen ich Danke euch allen für diese guten Erklärungen LG luke
Luke
 
Beiträge: 7
Registriert: Okt 2012
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: WILD

Beitragvon Lukes23 » 14.10.2012, 17:58

Hi also ich hatte nach dieser Anleitung schon 4 Wilds (habs nicht jeden tag versucht) aber mein problem, meine Augen öffnen sich bisschen und dann sehe ich mein Zimmer wenn ich die Augen wieder schließe sehe ich keine hypnagoge Bilder mehr soll ich sie dann fest zudrücken oder ist es normal dass sowas passiert?
Lukes23
 
Beiträge: 3
Registriert: Sep 2012
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: WILD

Beitragvon Splinter Päd » 10.11.2012, 01:51

Nabend zusammen
Also ich habe ja eigentlich noch nie eine andere Technik versucht außer zu WILDEN. Aber seid gut 4 Monaten klappt es nicht mehr. Ich mache es in der regel ohne wecker sprich abends ins Bett und WILDEN. Bis zu den Hypnagogen Bilder komme ich immer, nur nicht zur Schlafparalyse, die ich ja vorher zimlich oft hatte bevor ich vom Klarträumenen erfahren habe. So ich will es jetzt mal mit einer anderen Technik versuchen welche könnt ihr mir Empfehlen? Hier gibt es natürlich auch ein super Thread mit allen Techniken aber ich würde mich gerne mal von euch Inspirieren lassen. @DS erzähl dem Onkel Sitt doch mal du hast doch bis jetzt immer die passende lösung!

Hier ein paar Fakten.

Ich Führe Traumtagebuch? NEIN, ich errinere mich immer sehr genau und gut an meine Träume
Realitychecks: Selten weil ich es immer vergesse!
Technik bevorzugt: Am liebsten eine die abends beim zu Bett gehen funktioneren (KANN).


Mfg: Splinter_Päd

so ich bin jetzt :sleep: auf einen neuen versuch


@DS wenn der Post hier falsch ist kannst du ihn ja verschieben !
Splinter Päd
 
Beiträge: 91
Registriert: Jan 2012
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 7

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: WILD

Beitragvon twice » 10.12.2012, 10:14

Die Erklärung im andern KT-Forum ist echt genial! Wenn ich hier nicht auf der Arbeit wäre, würd ichs direkt ausprobieren :D
twice
 
Beiträge: 3
Registriert: Dez 2012
 
Karma gegeben: 1
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: WILD

Beitragvon maRC » 10.12.2012, 16:31

twice hat geschrieben:Die Erklärung im andern KT-Forum ist echt genial! Wenn ich hier nicht auf der Arbeit wäre, würd ichs direkt ausprobieren :D


Im andern KT-Forum? :D Es gibt nur ein KT-Forum oder habe ich da was verpasst? :D Viel Erfolg twice :)
maRC
 
Beiträge: 2468
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 40

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Nächste

Zurück zu Techniken, Tipps, Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron