KT-Forum lädt...

Anleitung: DEILD

Techniken erklärt / Tipps & Tricks
KEINE reinen FRAGEN-THREADS!

Anleitung: DEILD

Beitragvon DreamState » 13.09.2011, 17:00

DEILD - Dream Exit Induced Lucid Dream

Wann anwenden? direkt nach dem Aufwachen

Bei DEILD (nicht zu verwechseln mit DILD) steigt man ähnlich wie bei WILD in einen Klartraum aus dem "Wachzustand" ein.
Wird man in der Nacht / am Morgen wach (am besten am Anfang oder während einer REM-Phase, stellt euch einen Wecker der von alleine ausgeht wie von Astral Garden im nächsten Post erwähnt) darf man sich nicht bewegen. Man muss entspannt liegen bleiben und so dem Körper vortäuschen, man würde noch schlafen.

Der Körper leitet dann die SP ein (ist kein zwingendes Kriterium) und man kann wie bei WILD in einen KT einsteigen.

Probleme:
  • Bewegungen nach dem Erwachen - Oft erkennt man zu spät das man bereits wach ist, hat sich schon bewegt oder sogar zum TTB gegriffen
  • Verkrampfte Haltung - Entspannt bleiben
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4676
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1073
Karma erhalten: 1161

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: DEILD

Beitragvon Astral Garden » 12.11.2011, 19:15

Da geb ich gern noch meinen Senf dazu. :-)

Man kann die REM-Phasen gewissermassen voraussehen, nach wievielen Stunden Schlaf diese auftreten. Diesen Zeitrahmen kann man gut zum WILDen oder DEILD nutzen, wenn man sich in diesem wecken lässt.
Da die REM-Phasen sich aber nur ungefähr an ein fixes Zeitfenster im 90-Minuten-Takt halten, sind die Zeiten keine Garantie, sondern nur eine grobe Richtlinie.

Wenn du dich also nach 4.5, 6 oder 7.5 Stunden weckst, hast du eine gute Chance aus einer REM-Phase aufzuwachen, und so optimale Bedingungen für WILD oder DEILD zu schaffen.
Astral Garden
 
Beiträge: 102
Registriert: Aug 2011
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 60

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: DEILD

Beitragvon maRC » 21.03.2012, 15:15

Ja mit WBTB klappt es gleich noch besser.

Es gibt da noch ein Prinzip , was wie ich finde sehr logisch klingt.

1) Im ersten Schritt einfach WBTB machen und den Wecker in der Wake Phase ERNEUT auf 20 min. stellen.

2)Bereite dich darauf vor das wenn der Wecker klingelt du ruhig liegen bleibst. Der Wecker darf weder zu laut noch zu lange klingeln!!!
So sind deine Gedanken daran noch relativ "frisch".

3)Klartraum haben.


Die Mehrheit meiner KTs sind DEILDs die Methode oben habe ich noch NICHT getestet aber vllt. hilft sie ja. Ich probier es mal aus ;)

Mfg maRC
maRC
 
Beiträge: 2471
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 47

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: DEILD

Beitragvon maRC » 14.03.2013, 21:33

ACHTUNG VERALTET!!! Schaut hier die aktuelle, längere und bessere Version an:
DEILD Anleitung nach maRC


Da mich mehrere Leute schon im Chat gefragt haben wie ich beim DEILDen vorgehe, werde ich meine Vorgehensweise und Tipps hier mal niederschreiben. Das ist übersichtlicher als im Chat und hilft vielleicht dem einen oder anderen weiter.

Also zunächst unterteile ich die Technik in zwei Teile:
I) die Vorbereitung
II) die eigentliche Technik

I] Die Vorbereitung dient dazu dich auf den bevorstehenden DEILD Versuch vorzubereiten. Die Vorbereitung kann man am Abend, während der Wachphase des WBTBs (empfehle ich), oder auch sonst wann machen. Immer wenn man Zeit und Lust hat. Man geht die DEILD Technik in Gedanken schon mal durch. Das bedeutet man stellt sich möglichst detailliert vor, wie man aus einem Traum erwacht, die Augen geschlossen lässt und sich nicht bewegt. Ergänzend kann beziehungsweise sollte man Autosuggestion verwenden. So etwas wie "Ich werde nach einem Traum Erwachen, die Augen geschlossen halten und ruhig liegen bleiben". Das kann und darf natürlich nach Belieben umformuliert werden. Diesen Vorgang wiederholt man solange, bis man der Meinung ist der Vorgang hat sich gut eingeprägt. Dann hört man auf und ist erst einmal gut vorbereitet. Man kann nun ganz normal ein - beziehungsweise weiterschlafen. Die Vorbereitung kann man eig. immer machen wenn man Zeit und Lust hat, sie ist weder ortsgebunden, noch zeitgebunden. Es geschieht ja momentan alles nur im Kopf und ist eine mentale Vorbereitung. Noch ein kleiner Tipp: Pro Vorbereitungsversuch genügen maximal 5 Minuten an Zeit vollkommen aus. In der Zeit sollte man dafür aber auch konzentriert sein, ein wenig Selbstbewusstsein und der einfache Gaube an Erfolg bringt einem meistens auch weiter!

II] Jetzt kommt der eigentliche DEILD Versuch. Wenn alles geglückt ist, bist du direkt nach einem Traum erwacht. Das bedeutet du befindest dich (kurzfristig) noch in der REM Phase, das ist die Traumphase. Dadurch geschieht der Einstieg in einen Klartraum innerhalb weniger Sekunden. Nachdem man also aufwacht hat man die, zugegeben schwierige, Aufgabe sich weder zu bewegen noch die Augen zu öffnen. Die ersten Male klappt dies möglicherweise noch nicht, aber durch die Vorbereitung und regelmäßige Übung lässt sich auch dies trainieren. Irgendwann klappt es wie von alleine, das macht dann die Routine die man dafür mit der Zeit entwickelt. Es gestaltet sich wie gesagt anfangs schwieriger, schließlich ist man es nicht anders gewohnt die Augen zu öffnen wenn man aufwacht. Die Gewohnheit will es nicht anders ;). Dem kann man nur entgegen wirken wenn man fleißig übt. Nachdem man nun still und mit geschlossenen Augen in seinem Bett liegt, geschieht alles sehr schnell. Eventuell tauchen hypnagoge Bilder auf und du kannst die Schlafparalyse erleben, das ist allerdings nicht zwingend ein Kriterium. Bei der Schlafparalyse wird dein Körper gelähmt und du kannst dich nicht bewegen, lasse dich daurch nicht irritieren und fahre fort, es kann dir rein gar nichts passieren :). Es bildet sich nur kurze Zeit später eine Traumszene und wenn man das Bewusstsein aufrecht erhalten konnte hat man einen Klartraum :)! Das erfordert mehr passives Verhalten. Beobachte und halte dich ein wenig bewusst , das ist dann schon alles. Besser noch man denkt an den Traum aus dem man gekommen ist, dann steigt an bewusst in diesen ein. Eine zweite Variante, eher empfohlen für Fortgeschrittene, wäre es den Traum selber nach eigenem Wunsch zu erstellen. Das hat den Vorteil, dass man den Startort selber festlegen kann! Es ist eigentlich nicht so schwer wenn man passiv beobachtet und bewusst bleibt. Die Vorbereitung wird dir ebenfalls helfen ;).

Noch ein paar grundlegende Tipps:
- du hast dich ein wenig bewegt? Damit hast du deine Chancen nicht aufgegeben, höchstens ein wenig reduziert. Bleib dran und versuche es trotzdem.
- sollte nach spätestens drei Minuten nichts geschehen sein, wird auch sehr wahrscheinlich nichts mehr geschehen. Verschwende nicht deine Zeit und "gib dich geschlagen" :D
- hat es nicht geklappt? Dann nutze doch die Zeit für zusätzlichd Vorbereitung direkt nach einem Fehlschlag. Die nächste Chance kommt ganz sicher. Nicht nach hinten, sondern nach vorne schauen ;)
- Übe regelmäßig, also nicht nur am Wochenende oder alle zwei Wochen. Ein "Profi" wird man nur wenn man am Ball bleibt. Man möge mir verzeihen, dass ich selber nicht am Ball geblieben bin :D
- Was anfangs schwer ist, wird immer leichter werden, später kann die Vorbereitung auch komplett wegfallen. Dann ist es wie atmen und man macht automatisch und vollkommen automatisiert DEILD ^^ Auch das Erwachen nach einem Traum wird immer leichter fallen. Das bedeutet DEILD ist eine erlernbare Technik und dem Zufall muss nan nichts überlassen ^^
- DEILD wird auch gerne als Stabilisationstechnik verwendet und zum Wiedereinstieg in den endenden Klartraum. Das wird auch "Dream Chaining" genannt. Man merkt der Klartraum neigt sich dem Ende zu, also bereitet man sich (noch im Traum) vor beim Erwachen die Augen geschlossen zu halten und ruhig liegen zu bleiben. Dann wacht man auf, denkt an den vorherigen Traum und steigt dort wieder ein. So kann man Klarträume verketten und sehr lange klar bleiben. Aber Achtung wenn man zu lange klarträumt, leidet irgendwann die Traumerinnerung.
- was ebenfalls sehr hilfreich ist: Übe erst das Aufwachen nach einem Traum (z.B für eine Woche) und dann die Prozesse nach dem Erwachen (z.B die Woche danach). Beides zusammen ist komplizierter :P

So ich hoffe jemand kann etwas damit anfangen, ergänze den Thread morgen noch um ein paar Tipps, bevor mich die ungeduldige Meute noch auffrisst xD. Stellt Fragen wenn ihr welche habt :P!

EDIT: Schaut Mal in diesen Blogbeitrag von DS, die Anker lassen sich auch prima für DEILD verwenden :)

ACHTUNG VERALTET!!! Schaut hier die aktuelle, längere und bessere Version an:
DEILD Anleitung nach maRC
maRC
 
Beiträge: 2471
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 47

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: DEILD

Beitragvon Anewex » 15.03.2013, 14:19

- sollte nach spätestens drei Minuten nichts geschehen sein, wird auch sehr wahrscheinlich nichts mehr geschehen. Verschwende nicht deine Zeit und "gib dich geschlagen" :D

Aber dann bitte zuerst einen RC machen, bevor du dich endgültig geschlagen gibst. Falsches Wachbleiben ist keine Seltenheit. ;)
Ansonsten stimme ich dir absolut zu. Besonders wichtig ist das wiederholte Üben vor dem geisten Auge und wenn möglich auch direkt: Legt euch eine Minute ins Bett und "tut so" als ob ihr schlaft. Dann tut so, als ob ihr aufwacht und bleibt komplett still liegen und denkt an den Wiedereinstieg. Diese Simulation ("so tun als ob") ist ziemlich wirkungsvoll und kann in allen Lebensbereichen angewendet werden, wo es um Gewohnheiten und Verhaltensänderung geht.
Anewex
 
Beiträge: 677
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 58
Karma erhalten: 110

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: DEILD

Beitragvon Andi1234 » 04.07.2013, 20:09

So Leute ich habe mal eine Audiodatei gemacht die man vor dem Einschlafen abspielt und dann nach 4,5 Stunden (wie Astral Garden gesagt hat) einen Weckton abspielt der einen Weckt. Das Problem ist nur das die Datei zu groß ist, also hier nicht hochgeladen werden kann. Dafür habe ich aber euch hier den Weckton zum Download reingestellt. Den Rest müsst ihr leider machen :D:

1. Datei Downloaden -->
DEILD_Weckton.wav

2. Programm Audacity Downloaden (ihr könnt natürlich auch jedes andere Audio-Programm benutzten ;))

3. "DEILD-Weckton" nach 4,5 oder 6 oder 7,5 (wie Astral Garden gesagt hat) einfügen

4. Dann auf Datei --> Exportieren --> ...

FERTIG :D Vor dem Einschlafen müsst ihr einfach auf Play drücken und einschlafen ;).
Bei Fragen meldet euch bitte per PN bei mir ;)
__________________________________________________________________________________________________________________
Ach ja und ich möchte noch hinzufügen: Falls du dich nach dem Aufwachen bewegt hast und es nun nicht mehr in den Traumm schaffst, dann kannst du auch HILD oder WILD ausprobieren. Für WILD finde ich es an dieser Stelle perfekt ;).

LG Andi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Andi1234
 
Beiträge: 156
Registriert: Jun 2013
 
Karma gegeben: 34
Karma erhalten: 94

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: DEILD

Beitragvon maRC » 04.07.2013, 20:31

Schön das es doch geklappt hat, wenn auch über Umwege :) Ist sicher dem einen oder anderen nützlich :)
maRC
 
Beiträge: 2471
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 47

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: DEILD

Beitragvon Chrissio » 07.08.2013, 19:24

Also aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das entspannt Bleiben, wärend der Körper schläft Geist wach Phase, garnicht so leicht ist. Ich habe eine Schlafkrankheit, bei der ich ca. 4 mal die Woche eine Schlaflähmung bekomme. Das ist jetzt seid mehreren Jahren so und ich hab es bisher nicht schaffen können, ruhig zu bleiben.

LG Chrissio
Chrissio
 
Beiträge: 2
Registriert: Aug 2013
 
Karma gegeben: 5
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: DEILD

Beitragvon Poison Lenny » 19.08.2013, 10:02

Moment wenn ich das jetzt richtig versdanden habe heißt das,das die Schlafparaly bei der DEILD Technik eingeleitet wird noch Während man WACH ist ? :o
Wenn ja ist das ja schrecklich,was ich gehört habe ist das so lange man die Schlafparalyse im Wachzustand mitbekommt nicht gerade besonders angenem :(
Poison Lenny
Banned
 
Beiträge: 48
Registriert: Aug 2013
 
Karma gegeben: 14
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: DEILD

Beitragvon maRC » 19.08.2013, 10:12

Ja, das kann vorkommen. Ähnlich wie bei der WILD Technik besteht die Möglichkeit die Schlafparalyse bewusst wahrzunehmen, das ist aber nichts schlimmes. Die ersten Male mag sie dir störend und fremd vorkommen, aber sie tut dir nichts und ist total ungefährlich ;)

Außerdem wirst du bei der DEILD Technik die Schlafparalyse nicht immer bewusst mitbekommen, aber darauf einstellen müsstest du dich schon. Wie gesagt es ist nichts gefährliches und notfalls kannst du die Schlafparalyse immer beenden, womit du dir wohl aber auch die Chancen auf einen Klartraum größtenteil nehmen wirst. Wenn du dich ein wenig über das Phänomen Schlafparalyse informieren möchtest, kannst du dir die folgenden Blogbeiträge mal ansehen. Da stehen unter anderem auch die "Symptome" einer Schlafparalyse und wie man sie auflösen kann.

Schlafstarre, Schlafparalyse & Schlaflähmung
Gefangen in der Schlafparalyse - Wie befreie ich mich aus der Schlafparalyse / Schlafstarre?
maRC
 
Beiträge: 2471
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 47

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: DEILD

Beitragvon Poison Lenny » 19.08.2013, 11:17

Ok und wenn die Schlafparalyse auftritt ich aber trotzdem einen klartaum erleben will was mach ich dann ?
Poison Lenny
Banned
 
Beiträge: 48
Registriert: Aug 2013
 
Karma gegeben: 14
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: DEILD

Beitragvon maRC » 19.08.2013, 14:20

Augen zu und durch :D
Die Schlafparalyse ist nichts schlimmes und dauert auch nicht lange an, da musst du eben durch :) Ansonsten müsstest du dir eine andere Technik suchen. Nicht alle Techniken durchlaufen die Schlafparalyse ^^ Wäre aber sehr schade, wenn du dich wegen einer solchen Kleinigkeit davon abbringen lassen würdest. Im Internet wird eh viel dramatisiert und übertrieben, ich habe schon viel Mist über die Schlafparalyse gelesen, ist halb so wild die Schlafparalyse. Aber davon solltest du dich am besten selbst überzeugen.

Ich schlage vor du testest erst einmal DEILD (und die SP) und dann kannst du dich immer noch entscheiden ob du es machen möchtest oder eben nicht :)
maRC
 
Beiträge: 2471
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 47

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: DEILD

Beitragvon Poison Lenny » 19.08.2013, 14:40

Ich versuche es einmal ;)

ich will ja nicht irgentwie mit meinen Fragen nerven oder so...aber ich verstehe das nicht gans :(
Wenn man die sp überwunden hat was tut man dann als nächstes. :?:
Zuletzt geändert von maRC am 19.08.2013, 16:09, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bitte keine Doppelposts, bei Ergänzungen editieren :)
Poison Lenny
Banned
 
Beiträge: 48
Registriert: Aug 2013
 
Karma gegeben: 14
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: DEILD

Beitragvon maRC » 19.08.2013, 16:15

Nerven tust du nicht, dafür ist eine Community ja da :P

Also du musst nichts machen außer das Geschehen passiv zu betrachten. Mit der Schlafparalyse werden vermutlich hypnagoge Bilder auftauchen aus denen sich dann ein Traum bilden wird. Du kannst auch an den traum denken aus dem du gekommen bist um in diesem wieder einzusteigen, oder selbst einen Traum kreiren. Ich würde aber erstmal passives Verhalten für den Anfang empfehlen. Also nur beobachten und das Bewusstsein aufrecht erhalten, dann wird sich ein Traum bilden. oder du denkst eben an den vorherigen traum, ist auch nicht weiter schwierig. Nur ans eigene Träume basteln würde ich mich später ranwagen :)

Hier ist das nochmal grob beschrieben, habe die Schlafparalyse gar nicht erwähnt fällt mir auf :? aber hat DreamState ja gemacht ;) Ergänze ich trotzdem mal ^^ Aber hier siehst du ungefähr den Vorgang :)

Nachdem man nun still und mit geschlossenen Augen in seinem Bett liegt, geschieht alles sehr schnell. Eventuell tauchen hypnagoge Bilder auf, das ist allerdings nicht zwingend ein Kriterium. Es bildet sich nur kurze Zeit später eine Traumszene und wenn man das Bewusstsein aufrecht erhalten konnte hat man einen Klartraum :)! Das erfordert mehr passives Verhalten. Beobachte und halte dich ein wenig bewusst , das ist dann schon alles. Besser noch man denkt an den Traum aus dem man gekommen ist, dann steigt man bewusst in diesen ein. Eine zweite Variante, eher empfohlen für Fortgeschrittene, wäre es den Traum selber nach eigenem Wunsch zu erstellen. Das hat den Vorteil, dass man den Startort selber festlegen kann! Es ist eigentlich nicht so schwer wenn man passiv beobachtet und bewusst bleibt. Die Vorbereitung wird dir ebenfalls helfen ;).
maRC
 
Beiträge: 2471
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 47

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: DEILD

Beitragvon Poison Lenny » 19.08.2013, 18:03

Das klingt als währe es nicht so schwer XD :-)
Ich werde es demnächst auspropieren ;)
Danke nochmal für die Hilfe.
Poison Lenny
Banned
 
Beiträge: 48
Registriert: Aug 2013
 
Karma gegeben: 14
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Nächste

Zurück zu Techniken, Tipps, Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron