KT-Forum lädt...

Klarträumen - Schritt-für-Schritt-Anleitung & FAQ

Anfänger Schritt-für-Schritt Anleitung zum Klarträumen / luziden Träumen

Klarträumen - Schritt-für-Schritt-Anleitung & FAQ

Beitragvon DreamState » 07.07.2011, 15:40

BildBild

Bild


Was ist ein Klartraum / luzider Traum?
Ein Klartraum, auch luzider Traum genannt, ist ein Traum, in dem sich der Träumer bewusst ist, dass er träumt. Dadurch fühlt sich der Traum viel realer an und er kann alles steuern / erschaffen und verändern.

Alle gängigen Abkürzungen findet ihr im Abkürzungen-Thread

Voraussetzungen:
  • Genug Schlaf:
    Wer zu wenig schläft, hat zu kurze oder keine REM-Phasen (Schlafphase), welche die haupt Klartraum-Phase ist. Die Faustregel besagt 6-8 Stunden, Ausnahmen sind aber auch möglich.
  • Eine gute Traumerinnerung. Faustregel: 2 Träume pro Nacht.
  • Die Motivation, auch etwas Arbeit zu investieren.


Alle Klartraumtechniken können in zwei Bereiche aufgeteilt werden:
  • Klarheit gewinnende Technik
  • Klarheit bewahrende Technik

Bei den Klarheit gewinnenden Techniken gewinnt man Klarheit aus einem Trübtraum heraus.
Techniken: Reality Checks, kritisches Bewusstsein etc.
diese nennt man allgemein DILD-Techniken.

Bei den Klarheit bewahrenden Technik nimmt man die Klarheit mit in den Trübtraum, man ist also vom Wachen bis zum Beginn des Traumes bewusst.
Techniken: WILD, DEILD etc.




1. Traumerinnerung verbessern
Eine der Voraussetzungen zum Klarträumen ist eine gute Traumerinnerung. Man sollte sich mindestens an 2 Träume pro Nacht erinnern.
-> Traumtagebuch führen verbessert die Traumerinnerung. Notiert euch alle eure Träume oder Traumfetzen, an die ihr euch am Morgen oder in der Nacht erinnert.
Traumerinnerung verbessern

ACHTUNG: Wenn du in der Nacht wach wirst, und dich an einen Traum erinnerst, notiere ihn sofort! Legst du dich nach einem Traum nochmal schlafen, geht der ganze Traum oder viele Details davon verloren.




2. Bewusstsein am Tag schärfen

Reality Checks
Schärfe dein Bewusstsein am Tag durch Reality Checks (RC).
Mache mehrmals am Tag einen RC wenn:
  • du gerade zufällig daran denkst
  • du ein Déjà-Vu hast
  • dir etwas komisch / "traumartig" vorkommt
  • dir ein großer Zufall auffällt
  • du dich mit anderen Leuten über Träume / Klarträume unterhältst
  • du ein DreamSign / Traumzeichen siehst

Ein Reality Check zeigt dir, ob du gerade träumst oder nicht. Erkennst du, dass du gerade träumst, hast du dadurch meist die volle Kontrolle über das Traumgeschen: Du hast einen Klartraum!


Kritisches Bewusstsein
Ein kritisches Bewusstsein zu besitzen bedeutet, Dinge zu hinterfragen und diese nicht als gegeben hinzunehmen. Wer im Wachleben krtitisch ist, wird dies auch im Traum sein und kann so erkennen, dass er gerade träumt!




3. Ziele setzen
Setze dir Ziele:
Im Monat / in der Woche willst du dich an XY Träume erinnern. Hast du eine gute TE, kannst du dies auch für Klarträume notieren. Überprüfe regelmäßig, ob du deine Ziele erreichst oder überschreitest. Nur wer seine Ziele überprüft, kann sich so verbessern und höhere Ziele erreichen.

Mach es dir nicht zu schwer, fange klein an und wenn du dein Ziel überschreitest, KANNST du es höher stecken.
Ziele sind ein Motivator, den man nicht unterschätzen sollte!

Bsp:
August
20 / 16 Träumen - Ziel erreicht und überschritten!
2 / 4 Klarträume - Ziel nicht erreicht! (nächster Monat 3 Klarträume als Ziel)




4. Andere Techniken / unterstützende Techniken
Anleitung: Rhythm Napping
Anleitung: Autosuggestion
Anleitung: Trauminkubation
Anleitung: WILD
Anleitung: CAT
Anleitung: DILD
Anleitung: DEILD
Anleitung: MILD
Anleitung: WBTB
Anleitung: VILD
Anleitung: SSILD



Andere wichtige Threads:
Bücher über Klarträumen / luzides Träumen & allgemeine Traumliteratur
Dreamsigns / Traumzeichen
Stabilisation / Stabi-Techniken / Stabilisieren
Schnell einschlafen
Schlafphasen

In einem Gastbeitrag für den Neuro-Blog beschreibe ich die Grundlagen des Klarträumens in aller Länge
Der Artikel ist hier zu finden!

Mehr Infos / Alle Infos unter:
Klartraum Wikibook
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4537
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1020
Karma erhalten: 1113

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Klartraum FAQ

Beitragvon DreamState » 10.11.2011, 11:05

Klartraum FAQ


Video

Astral Garden und ich haben zusammen eine Klartraum FAQ ausgearbeitet, die einige Klartraumfragen beantwortet:

Klicke auf eine der Fragen in der Übersicht und die Seite springt direkt zur Antwort. Klicke auf die Frage über der Antwort und die Seite springt direkt zur Fragen-Übersicht zurück.
Bei Anregungen und Ideen zu noch fehlenden Fragen, einfach eine PN an mich oder Astral Garden schicken (Y)


Wie schnell kann man Klarträumen erlernen?
Kann jeder Klarträumen lernen?
Was ist der beste / einfachste / schnellste Weg / die beste Technik?
Was bedeuten die ganzen Abkürzungen?
Wie real sind Klarträume?
Was kann ich im Klartraum alles machen?
Kann ich unendlich lange / 50 Jahre im Klartraum bleiben?
XY klappt im Klartraum nicht, was soll ich tun?
Ist Klarträumen gefährlich?
Kann Klarträumen süchtig machen?
Fehlt mir dann nicht der Schlaf, wenn ich luzide träume?
Besteht die Gefahr das ich nur noch klar träume?
Was passiert wenn man im Traum stirbt?
Kann ich schmerzen im Traum spüren?
Gibt es im Traum Ebenen wie in Inception? In Inception habe ich XY gesehen, gibt es das auch im Klartraum?
Vergeht die Zeit im Klartraum langsamer als in Wirklichkeit?
Ich schreibe TTB, erinnere mich manchmal an meine Träume, manchmal nicht. Ist das normal?
Wache ich aus einem Klartraum auf, wenn ich etwas zu lange anstarre? (Blickfixation)?
Kann ich in einem Klartraum gefangen sein?
Schwere, Kribbeln, Geräusche, Farben, Halluzinationen beim Einschlafen - Was ist das?





Wie schnell kann man Klarträumen erlernen?
Einen bestimmten Zeitraum gibt es nicht. Es kann einen Tag dauern oder ein Jahr. Rechne mit ein paar Wochen.



Kann jeder Klarträumen lernen?
Ja, grundsätzlich kann es jeder lernen. Auch wenn du glaubst, du träumst nicht. Jeder Mensch träumt, manche erinnern sich nur nicht an ihre Träume. Frei nach Paul Tholey: "Aufgeben gilt nicht!"



Was ist der beste / einfachste / schnellste Weg / beste Technik?
Jeder spricht auf die unterschiedlichen Techniken anders an. Die perfekte Technik genau für DICH kannst nur du selbst herrausfinden. Probiere die Techniken durch. WICHTIG: Nimm dir für jede Technik genug Zeit, mindestens eine Woche. Nach zwei Tagen zu sagen "Die Technik XY klappt nicht" ist quatsch.



Was bedeuten die ganzen Abkürzungen?



Wie real sind Klarträume?
Es fühlt, riecht, schmeckt und sieht genauso wie das Wachleben aus. Du musst dir im Klaren darüber sein: Alle Sinne in Wachleben (wie riecht etwas, wie fühlt es sich an etc) werden erst in deinem Kopf für dich umgewandelt. Im Klartraum ist der gleiche Mechanismus am Werk, nur fehlt einfach der Input von außen. Dies übernimmst du selbst, du erschaffst den "Input".

Hier eine Grafik:
Bild
Obere Hälfte des Bildes (Wachleben):
  1. Du siehst einen Wasserball (Input von außen)
  2. In deinem Gehirn wird das Bild für dich "real". Das was du siehst, wird über die Augen aufgenommen und im Gehirn für dich in verwertbare Informationen umgewandelt.

Untere Hälfte des Bildes (Klartraum):

  1. Da du schläfst, können von Aussen ja keine Informationen aufgenommen werden, deshalb wird diese Information aus den Erinnerungen gezogen bzw. "produziert"
  2. Schritt 2 ist der selbe wie im Wachleben, nur das du den Input generierst. Das Ergebnis ist das selbe.



Was ist im Klartraum möglich?
Alles was du dir vorstellen kannst. Du willst es, es geschieht. Personen herbeizaubern, fliegen, Sex, Essen erscheinen lassen etc.



Kann ich unendlich lange / 50 Jahre im Klartraum bleiben?
Generell, nein. Das Zeitgefühl ist im Klartraum schwer einzuschätzen. Du kannst glauben 100 Jahre im Klartraum verbracht zu haben, es waren aber nur ein paar Minuten. Wie in einem Film, wenn eingeblendet wird "5 Monate später" der Film hat deswegen nicht eine Laufzeit von 5 Monaten. Es kommt dir nur so vor, als wäre so viel Zeit vergangen.

Es gibt jedoch vereinzelt Berichte, das Menschen viele Jahre im Klartraum verbracht haben.



XY klappt im Klartraum nicht, was soll ich tun?
Oft gelingen Vorhaben nicht beim ersten Mal. Versuche es dennoch weiter, manchmal braucht man etwas Übung. Denke daran: Es ist DEIN Traum und DU hast die Kontrolle über ALLES!



Ist Klarträumen gefährlich?
Nein, vom Klarträumen geht meines Wissens nach keinerlei Gefahr aus. Im Gegenteil, auch in Therapien wird mit Klarträumen gearbeitet um traumatische Erlebnisse zu verarbeiten und um zB Albträume zu bekämpfen.



Kann Klarträumen süchtig machen?
Nein, mir ist noch kein Fall bekannt. Es wird dir sicher viel Spass machen und du willst nach dem ersten Klartraum sicherlich noch einen haben wollen, aber eine psychische oder physische Abhängigkeit kann nicht entstehen.



Fehlt mir dann nicht der Schlaf, wenn ich luzide träume?
Nein, dein Körper regeneriert sich wie als würdest du normal schlafen. Im Gegenteil sogar, nach einem Klartraum bist du meist sehr Glücklich und die Endorphine durchströmen deinen Körper.



Besteht die Gefahr das ich nur noch klar träume?
Schön wäre es aber nein. Wenn du nichts machst, hast keine bis sehr wenige Klarträume. Solltest du mal eine Klartraum ungewollt haben, lasse die Aufmerksamkeit schweifen und du wirst in einen normalen Traum gleiten. Du kannst dir auch wünschen, zu erwachen.



Was passiert wenn man im Traum stirbt?
Dir kann nichts passieren. Viele erwachen, manche erleben ihre Vorstellung des Himmels. Jeder erlebt dies anders, willst du nichts negatives passiert dir auch nichts negatives.



Kann ich schmerzen im Traum spüren?
Es ist möglich aber nur wenn du es willst. Möchtest du keine Schmerzen verspüren, passiert dies auch nicht.



Gibt es im Traum Ebenen wie in Inception? In Inception habe ich XY gesehen, gibt es das auch im Klartraum?
Inception basiert auf der Thematik des Klarträumens, die "Gesetze" im Film sind aber nicht 1 zu 1 auf das Klarträumen anwendbar. Es gibt keine Schichten und die Zeit wird auch nicht mit jeder Schicht langsamer. Außer du wünscht dir diese Gesetze, ob es dann auch so zutrifft ist dann aber ungewiss. Im Klarträum gibt es viele Dinge die dem Zufall überlassen sind, du kannst dann darauf regieren und diese Zufälle nach belieben ändern. Der Kreisel ist z. B. kein zuverlässiger Reality Check.



Vergeht die Zeit im Klartraum langsamer als in Wirklichkeit?
Nein. Bei Tests wurde die geschätzte Zeit im Klartraum und die real vergangene Zeit verglichen, die Werte waren nahezu gleich. Die Zeit vergeht also genauso schnell wie im Wachleben. Im Klarträum können aber "Cuts" wie im Film auftreten, man glaubt es sei mehr Zeit vergangen auch wenn dem nicht so ist.



Ich schreibe TTB, erinnere mich manchmal an meine Träume, manchmal nicht. Ist das normal?
Ja, das ist normal. Manchmal erinnert man sich an seine Träume, dann wieder nicht. Auf Dauer steigert ein Traumtagebuch die Traumerinnerung aber garantiert.



Wache ich aus einem Klartraum auf, wenn ich etwas zu lange anstarre? (Blickfixation)?
Nein. Blickfixation lässt einen nicht erwachen. Es steht zwar in Tholeys Buch "Schöpferisch Träumen" dass dies passieren kann, dennoch kann man im Klartraum alles so lange anstarren wie man will.



Kann ich in einem Klartraum gefangen sein?
Kurz und knapp: Nein. Hier gibts mehr Infos und Tipps.



Schwere, Kribbeln, Geräusche, Farben, Halluzinationen beim Einschlafen - Was ist das?
Man braucht keine Angst haben. Dies sind die hypnagogen (beim Einschlafen) und hypnopompen (beim Aufwachen) Halluzinationen. Diese finden jede Nacht statt, nur ist man in der Regel dabei nicht bewusst. Hier findet ihr detailierte Informationen.
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4537
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1020
Karma erhalten: 1113

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Zurück zu Klartraum Anfänger Anleitung & FAQ

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron